Grow Box Do It Yourself - Homemade

Ein aromatisches Hallo in unsere Runde!

Wie der Titel schon sagt, wollte ich ein Thema eröffnen zum,

Selbstbau einer Grow-Box

Hat jemand eine Box selbst gebaut? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Welche Materialien habt ihr verwendet? Wie viele Pflanzen?

Ich bin nämlich gerade dabei meine eigene Grow-Box (4-5mL /1,5mB/1,5mH) im Dach-bereich zu entwerfen (viele Ecken und Kanten).

Die konstruktion wird aus MDF/Span Platten bestehen, die von Innen mit einem isolierenden wasserbasierenden Lack verdichtet wird und mit Reflektierender Folfie/Plane Beklebt wird. Das wäre das Grundgerüst von meiner Box (noch einfach gehalten und noch in Arbeit).

Ich würde mich über weitere Erfahrungen von Euch freuen und hoffe das der Beitrag kommentiert wird.

Gesunde Grüße
euer Hippo

3 „Gefällt mir“

Da gibt es einige hier, die das gemacht haben, kuck mal unter DIY hier in dieser Kategorie. Viel Spass bei deinem Vorhaben :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Es gibt sehr hochwertigen Lack, der gut reflektiert, so dass du dir evtl. die Planen sparen kannst.

Sonst gilt, wie immer:
Lichtdicht, geruchsdicht, saubere, leise, leistungsfähige Abluftanlage mit Aktivkohlefilter.
Außerdem sehr gute LED Lampen. Am besten gleich höhenverstellbar reingebastelt.
Die Umluft solltest du so planen, dass sie effektiv allen Pflanzen eine ständige Brise bietet, die auch mal auffrischen sollte. Steuerung mit Arduino samt Simulation natürlichen Wettergeschehens.

Und plane gleich einen „Trockenbereich“ mit ein. Wirst dir danken, wenn die Ernte ansteht.

Je nach Kompartmentierung musst du für alle Einzelboxen Temperatur und relative Luftfeuchte messen und im besten Falle auch regeln können.

Außerdem wäre eine Geruchsschleuse gut, damit du die Box(en) auch mal länger offenstehend beackern kannst.

2 „Gefällt mir“

… yep, habe diesen hier genommen:

4 „Gefällt mir“

Hi, interessant…
Gibt’s das auch für Innenwände? (meine Rumpelkammer)

hab schon was gefunden ist glaub ich besser als Folie…

1 „Gefällt mir“

Schöner Lack! Vielleicht finde ich den auch als Hochglanz. Vielleicht sollte man eine Fläche 2 x lackieren. 1x dicken Grund-Anstrich und der 2te Anstrich mit einem hohen glanzlack.

Oder könnte man die reflektierenden planen in Stücke kaufen? Also das man sich selbst ein Zelt basteln kann? Was haltet ihr von reflektierende Folie?

Nope, matte/seidenmatte Anstriche sind zu bevorzugen!

Edit: … ist daher auch der Grund, warum es diesen „Beamer-Lack“ nur in matt gibt! :bulb:

2 „Gefällt mir“

Ich versteh nicht warum Matt zu bevorzugen ist.

Glanz reflektiert doch besser oder habe ich etwas übersehen.

Beste Grüße hippo

Da Hochglanz punktuell reflektiert, was zu Hotspots führten kann.
Einfach mal googeln, ist unter Growern so einhellig kommuniziert.

2 „Gefällt mir“

Für Dein Auge erscheint es heller und so; also Hochglanzlack, allerdings reflektiert Mattweiss besser in Flächen. Unser Auge betruegt uns in dem Punkt. Musste das auch lernen. Hochglanz ist besser bei nicht selber reflektierten Sachen wie Bilder und so . Bei allem anderen absolut nicht zu gebrauchen.

5 „Gefällt mir“

Ich hab mir einfach nen Schrank bei Ikea geholt, hab ich als die einfachste Lösung empfunden.

Wie? Bei Ikea gibt es fertige Growschränke?

2 „Gefällt mir“

Ich habe osb Platten (span-Platten) gefunden, sie sind 0,7m breit und 2,1m lang. Denke da kann ich schon ein paar Pflanzen drauf stellen.

Ich werde vermutlich 2 x osb Platten besorgen sodass er im ganzen 4,2m lang und 0,7m breit sein wird. Ich muß nur noch wissen wie viele Pflanzen darauf Platz finden werden, wie viel Licht ich brauch.

Falls das alles funktioniert werde ich das gleiche nochmal bauen sodass ich doppelt so schnell / viel Ertrag habe.

Was meint ihr dazu Equipment mäßig?

Beste Grüße und einen schönen Abend

Euer hippo

Bei der Grundfläche passen 24 15ltr. große Gronest- Stofftöpfe rein.
Das nennt man Großhandel.

Da würden sich 4 x die Sanlight Q6W 2.Generation anbieten für insgesamt flapsige 2559,60€
Für die Abluft samt Aktivkohlefilter bieten sich dann dieses Komplettset an für schlappe 979,90 €

Den Rest ( ein paar Umluftventilatoren, Zeitschaltuhr, Temp- und RLFmessung usw.) spare ich mir hier. Ist da doch vernachlässigbarer Kleinkram. Noch mal 200€ bis 300€ drauf.

Meinst echt, dass du so ne Farm brauchst?

5 „Gefällt mir“

so gross ist das auch nicht an Grundfläche; nur dass er es auf zwei Schraenke verteilt hat, die zwar lang sind, aber dafür schmal; -) hey sind doch nur etwas weniger als 6m² lol das kann man doch nicht als Farm bezeichnen .

@Hippokrates, also ganz im Ernst, Deine Stromrechnung wollte ich net haben, ich wuerde eher klein anfangen und anfangen zu lernen. Projekte über 1200 Watt Indoor werden im Forum nicht unterstuetzt, also kuck dass du drunter bleibst

4 „Gefällt mir“

Ja richtig, als Bausatz mit bebilderter Anleitung. Nur die Technik muss man ergänzen. :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Also bei 6m² würde ich das so machen, wie ich das gemacht habe. Nur das es bei mir etwas mehr als 6m² sind.

Mach daraus einen Raum im Raum und stell da zwei Zelte zu je 1m² rein. (Wuchs und Blüte). Belüftet wird der Raum und nicht die Zelte.
Der Rest der Fläche ist Arbeits und Lager Fläche.

2 „Gefällt mir“

Über den Raum zu be- und entlueften, denke ich schon die ganze Zeit nach, weil langsam sieht das obere Ende meiner Zelte aus, wie ein Biomorph-Monster aus Alien -Giger lässt gruessen. :wink:
Ich hab allerdings nur 4,04m² wobei 0,64m² in nem anderen Raum stehen und nur Chiliplants und eine RG als Momma beinhaltet und 0,52m² grade leer sind :slight_smile:

Find das sehr cool, da du die zelte auch offen stehen lassen kannst.

RG was? Momma wie?
Frageschlange?