Indoor Grow - 200w Pro-Emit & Far Red Green Gelato und Franco's Lemon Cheese

Hier mein neuer Growreport.
Wie immer indoor im Hydro Shoot 80x80x160
Abluft 220/280m3 mit 360m3 Aktivkohlefilter.
2 Highpro 15cm 5W Ventilatoren, momentan einer im Zelt.
Beleuchtung von Pro Emit 200W + 4x Far Red in der Blüte

2 Pflanzen Green Gelato / Larry Bird Kush
2 Pflanzen Franco’s Lemon Cheese

Erde wie üblich BioBizz Light Mix.
Dünger von BioBizz - Grow, Bloom, TopMax, Algamic und Root Juice.
Die üblichen Gronest Stofftöpfe mit 11 Litern.

Zu Beginn läuft die Lampe auf 50% gedimmt und wird Stück für Stück aufgedreht.

Die 2 Gelato und eine Lemon Cheese sind vor 10 Tagen gekeimt, eine musste ich verwerfen und einen neuen Samen keimen lassen. Dieser kam heute durch und ist somit Tag 1.

8 Like

Wird mit Interesse verfolgt. Green Gelato wird bei mir auch als nächstes im Zelt wachsen.

Da schaue ich gespannt zu. =)

Wenn du durch bist, bin ich gerne mit Testraucher :wink:

Kleines Update, nun Woche 3 bzw die kleine Woche 2.
Nach dem Kurzurlaub erstmal angefressene Blätter entdeckt und die Neem-Keule ausgepackt.
Finde nach 4 Tagen nun keine lebenden Tiere mehr.
Sie haben nun bisher Root Juice und Mykorrhiza erhalten, in Woche 3 gibt’s jetzt Grow-Dünger.

5 Like

Viel ist nicht passiert außer das die Biester ordentlich gefressen haben, die Mädels werdens aber überleben.

!

2 Like

Ich habe die letzten Tage alle 4 Damen getoppt und mal LST begonnen. Mal sehen was das wird. Und ja, die Damen leiden immer noch unter den Fressattacken der Thripse, es wird aber kontinuierlich weniger, die Behandlung mit Neem schlägt an.

5 Like

Kleines Update

Ich habe mittlerweile auf 13/11 umgeschaltet, die Blüte sollte bald kommen. Sonst siehts eigentlich gut aus, Thripse sehe ich keine mehr.

4 Like

Mal wieder ein Update von mir.
Mittlerweile habe ich auf 8 Far Red erhöht und noch eine Schiene UV-A von Pro Emit verbaut. In dem Zug gab es auch ein größeres Zelt mit 80x80x180 da mein altes einfach zu klein wurde, die Damen wuchsen schon bis auf 5cm an die LEDs und haben ein paar Blätter verbrannt. Das darf jetzt als Trockenzelt dienen.

Die 2 mit den dickeren Blüten sind die Green Gelato, die mit kleiner Blüte die Franco’s Lemon Cheese, welche länger bräuchten um in die Blüte zu kommen. Die Gelato haben quasi 20 Tage Vorsprung.

7 Like

Jemand eine Idee wie ich die Höhe unter Kontrolle bekomme? Jetzt hab ich schon 180cm Höhe und trotzdem wird es wieder verdammt eng. Ich hab jetzt auf der einen Seite bei den Lemon Cheese schon die Reflektoren abmontiert um das Licht mehr zu fächern, aber ich fürchte das sie noch 10cm zulegen werden.
Die Spitzen toppen, runterbinden, und wenn ja, wie?
Die Lampe bekomme ich wohl nicht mehr höher, zumindest nicht mit den Hängern. Ich könnte höchstens noch die Lampe direkt an die Streben hängen um ein paar cm zu gewinnen.

2 Like

Ausser das zelt an den Ecken aufzubocken, fällt mir nix ein, zum knicken ist spät mit den Blüten
Vllt alle nahe aneinander in die Mitte stellen und jede plant nach außen an ne Ecke binden

1 Like

Aufbocken hilft nicht, der Boden ist fest mit dem restlichen Zelt verbunden. Bleibt mir kaum eine Wahl als die oberen Buds zu schneiden.

Bind die einfach runter, schneid nix ab…

Tolles Hoehenmanagment…lol

Nimm einfach nen Seil, Draht ,Faden was auch immer und dann machste ne lockere Schlaufe um die Stiele, so das die "Platz zum Atmen "haben, und dann ziehste vorsichtig die Stengel am Band nach unten. Soweit es geht. Ich wuerde schoen vorsichtig an den Stengeln biegen und die in Form bringen…

1 Like

Je nach dem wie weit die sind, kannste auch locker noch pinchen…das bremmst die aus.

Ich hab halt das Glück die Herstellerangaben durch mein unglaubliches Talent immer zu überbieten. Was werden die auch so groß. Ein Meter hätte mir gereicht.

3 Like

Wie verhält sich das mit dem UV-A ?
Schaltest du ab Umstellung der Blüte das UV-A dauerhaft bist zum Ende ein ??

Ich hab da bisher wenig passendes dazu gefunden. Das letzte was ich gelesen habe war ein Ami der viel experimentiert hat und zum Ergebnis kam, das die letzten 2 Wochen vor der Ernte ausreichen sollten, sie täglich ein paar Stunden zu beleuchten. Aber der hatte mehrere Wellenlängen, auch UV-B.
Ich hab jetzt quasi in der Mitte meiner 13h Beleuchtung das UV-A ca 30 min mit zugeschaltet, die letzten 2 Wochen werd ich es etwa 2 Stunden pro Tag laufen lassen.

Meinst du, man könnte ab der 12/12h Umstellung die UV-A Lampe dauerhaft leuchten lassen (also mit dem gleichen 12/12h Lichtzyklus) ?
Oder wäre das zu viel ??
… in der Natur werden die Pflanzen auch dauerhaft dem UV-A Licht ausgesetzt.

Theoretisch ja, aber ich weiß natürlich nicht wie stark die UV Belastung in der Natur im Vergleich zu den LEDs ist und in der Natur ist die Belastung ja auch zur Mittagszeit, wenn die Sonne im Zenit steht, am höchsten. Ich will den Pflanzen ja nicht versehentlich massiven UV Schaden zufügen.
Deshalb orientiere ich mich ja auch an dem Typ der seit Jahren damit experimentiert.

Die Tops runterbinden wie Oregon schon gesagt hat -
zum beschweren mit Gewichten ist es schon zuspät fürchte ich
Versuchs mit dem runterbinden … also in jede Ecke eine Planze ziehen
Viel Glück dabei - drücke dir die Daumen

13h ? Und die sind in Blüte?