Klimaautomation 4" Inline Kanallüfter steuern via Arduino/ESP

Ich bin absoluter Grow Neuling und hab mir ein günstiges Komplettset gekauft (Marshydro).

Ich hab mir gerade den Analogen Kanallüfter umgebaut damit er via ESP (D1 Mini) und somit Web-API steuerbar ist, da diese sich ja vermutlich nicht viel unterscheiden, könnte ich erworbenes Wissen teilen, wenn Interesse besteht / sowas hier überhaupt erwünscht ist.

Als nächstes wollte ich noch einen BME280 im Zelt unterbringen (Humidity / Temp. Sensor), diesen würde ich dann auch via Kabel an den D1 Mini packen um dort dann ebenfalls die Daten in der API bereitzustellen.

Meine Idee ist es somit evtl. das Klima voll zu automatisieren für unter 20€ extra (Aufstellung unten). Hat hier evtl. jemand Ahnung von der Klimaautomation in Growboxen und würde evtl. seine Erfahrung teilen? Was ich mich frage; ob es nicht auch sinn ergibt die Lampe gleich mit zu dimmen über den ESP, oder reicht die Abluft Steuerung völlig aus um das Klima zu beeinflussen?

Aufstellung Automation Preis
D1 Mini 7€
100Ohm Res., BC337 NPN Transistor, Kabel 1€
BME280 (teuer aber verdammt gut) 7€

Ich habe ein Repository auf github zu dem ganzen gestartet; GitHub - emmuss/GrowBox

2 „Gefällt mir“

:+1:…exakt,denk an den Sommer

1 „Gefällt mir“

kann das ding pwm/0-10v? dann kannste manche lampen damit auch steuern. aber eher nicht fuers klima, da gehts eher nach stadium der pflanze.
befeuchter und so schnickschnack kannste auch drueber steuern, dht… (die schweizer variante ist aber allein schon bei 20€ meine ich mich zu erinnern)

Um die Luftfeuchte ggf. zu erhöhen?

Also programmieren kann man mit dem ESP ja alles, aber 0-10v bräuchte dann eine shield/treiber oder lvl shifter oder so.

kannst ja je nach i/o-ports oder wie man das nennt alles steuern, befeuchter entfeuchter, klima, dosierpumpen, ph/ec-sonden, wasserstand, hoehe der pflanzen, cam usw.
wird halt nur immer teuerer (;

Oh pflanzenhöhe ist gut, verdammt, ich seh schon wieder wo das alles endet…

Show Me The Money GIF

2 „Gefällt mir“

mit den klein billigen dingern kann man ja alles moeglich machen, hab hier n raspi und saemtlichen schnickschnack dazu, nur bin ich zu bloed und zu faul das ding zum laufen zu bringen. vielleicht im winter oder so.
will auch n e-ink display, das will ich aber aus nem alten preisschildchen basteln, muss man wohl auch erst umruesten und eins bekommen. koennte man ja auch kaufen oder n normales display. args. (;
aber fuer ne idiotensichere anleitung waer ich zu haben (;

1 „Gefällt mir“

Ich schau mal was ich alles so auf die Kette bekomme und wie sich dann auch die Pflanzen verhalten, wenn das alles für gut befunden ist dann pack ich das mal mit Step by Step Anleitung / Source auf github. Ich hab letzte Woche schon meine Garagen Automation via Homebridge / HomeKit hochgeladen, sharing is caring. Wollte dann auch die Growbox ins Homekit bringen, die Idee war es aus der Box einen eigenen Raum zu machen mit den ganzen sensoren / lichtern etc, schön bequem dann über die Home App zu steuern.

Ich hab schon mal angefangen etwas zu dokumentieren. GitHub - emmuss/GrowBox

1 „Gefällt mir“

Es geht voran :), die Page liegt auf dem D1 Mini, ich habe auch OTA Updates hinuzgefügt.

Ich mache sowas, und hab mein Projekt kürzlich veröffentlicht: https://growsm.art/

Das macht alles. Fast alles. Eine zweite Component mit 3x Dosierpumpen für automatisches Düngen (zusätzlich zur schon vorhandenen pH-Anpassung) ist in Arbeit, und eine neue Component zur Messung des DLI und automatischer Dimmung der Lampen ist geplant.

Kurz gesagt: Lüftersteuerung ist relativ einfach, gibt simple 0-10V Module, die du per I2C ansteuern kannst. Je nach lüfter kannst du das auch mit einem über PWM steuerbaren Triac machen (Code dazu gibt’s auch in meinem Repo).

Aber egal was du machst, ich würde dir empfehlen ein existierendes Framework zu nutzen, und da ist ESPHome wahrscheinlich das beste. Dein Web UI kannste da ja auch noch drauf packen, und die Daten/Steuerung über die API machen.

Meine EC/pH Component ist auch definitiv das momentan teuerste, aber ich erwarte gerade ein 13€ pH Modul von AliExpress, was theoretisch genau so gut funktioneren sollte wie das teure von DFRobot. Da muss ich dann nur noch mal nach alternativen Signal-Isolatoren schauen, weil die auch relativ teuer sind.

1 „Gefällt mir“

Dein Projekt ist ja völlig abgefahren. ESPHome sieht ja auch echt genial aus, kannte ich noch nicht, muss ich mich mal mit befassen. Ich code einfach gerne, deswegen suche ich eigtl. auch selten nach solchen frameworks, aber docker hat ja auch sehr schnell überzeugt.

Mittlerweile hab ich auch schon den Lichtzyklus konfigurier und steuerbar, der MarsHydro Inline Fan hat leider irgendwie 5v oder 24v zum steuern und keinen 10v port, mit dem TS1000 Leds ging es leichter da 10v ports auch einfach schon vorhanden sind.

1 „Gefällt mir“

Danke, ist auch schon ~2 Jahre in Arbeit. :grin:

Wenn du deine Lösung auch vor allem aus Spass an der Freude bastelst: Umso besser! Je mehr Projekte dieser Art es gibt, desto mehr profitieren alle davon und können sich das aussuchen, was ihnen am besten schmeckt.

Wegen der Lüftersteuerung: Ich glaube der @Daumen hat auch so einen Fan und will den steuern, vielleicht kann der dazu was sagen?

Hallo, ich hänge mich mal eben hier dran, hier scheinen ja die ESP Experten zu sein…

Ich möchte einen 5V Lüfter über die PWM regeln. Für Versuche nutze ich immer einen Arduino der die benötigten 25kHz leider nicht schafft. Gut möglich dass der ESP32 an meiner KühlschrankGrowbox dazu in der Lage ist, aber zum erzeugen eines Rechtecksignals einen signifikanten Teil der Rechenleistung zu opfern finde ich nicht so sinnvoll. Zur Not kann ich auch über einen MOSFET regeln, aber eigentlich wäre die PWM schöner. Habt ihr eine gute Idee?

Viele Grüße

gibt doch extra pwm-module fuer sowas. glaub die eingebauten pwm-geber, wenn einer drin ist, sind meine ich etwas zu schwach auf der brust.
kenn mich da aber nicht wirklich aus.
glaub der luefter muss auch dafuer gebaut sein. hat dann glaub ich 3 kabel.

Keine Ahnung was für Limits Arduinos haben (und da gibt’s ja drölfzig verschiedene mittlerweile), aber ein ESP32 kann bis zu 40MHz PWM Signale generieren.

Da das üblicherweise über den Hardware Timer läuft, sollte es auch keine CPU Cycles verschwenden.

The most important feature is they are ISR-based PWM channels. Therefore, their executions are not blocked by bad-behaving functions or tasks.

Was haste denn da für einen Lüfterich genau? Falls es der Mars Hydro iFresh ist, also der „smarte“ von denen, dann hat der sogar selber nen ESP32 drin, mit dem hab ich schon ein bisschen was gemacht :slight_smile: Könnte das alles mal was genauer aufschreiben.

Falls es der nicht-smarte ist würde ich davon ausgehen, dass der Drehknopf da auch nur n Poti ist - sowas gibts auch als Digital-Potentiometer zum fernsteuern über I2C oder SPI. @frevel mag I2C, hab ich gehört :stuck_out_tongue:

2 „Gefällt mir“

Ja ist der nicht smarte, aber das tut ja auch mit dem Transistor kann ich den problemlos über die 5v regeln, geht bestimmt besser, aber reicht mir erstmal. Da war halt bloß so ein Drehwiederstand dran. Läuft jetzt schon 3 Tage ohne Probleme und die Pflanzen wachsen, allerdings hab ich festgestellt das unser Wasser einen PH Wert von 7,5 hat, ich hab hier Bio Grow das wollte ich zum Wasser dazu geben, puffert das das schon oder muss ich PH- nutzen?

1 „Gefällt mir“

If it works, it ain’t stupid :+1:

1 „Gefällt mir“

Ich weiß nicht wie sich Bio Grow verhält, aber mein Dünger pegelt den pH Wert (zumindest am Anfang) schon ein bißchen ein.

Da gibt’s aber nur eine richtige Antwort: messen.

1 „Gefällt mir“

Joa messen war gut, hab ich dann auch lieber gemacht. Bekommen jetzt das Wasser plus Rootjuice das regelt das wohl.

Mittlerweile hab ich auch ne Webcam: