Kolumbianischer Cowboy zu Gast bei Captain Hook in Nimmerland!? Arrrrrrr

Arrrrr!

Werte Growlegen,

es läuft soweit ganz fantastisch. Die Temperaturen haben sich mittlerweile eingependelt auf mollige 21-25 Grad Celsius.
Die Damen entwickeln sich soweit sehr gut die ersten 5 fingrigen Blätter treten so langsam hervor. Heute morgen habe ich mich kurzerhand entschloßen 3 Damen schnell um zu topfen. Sie sind in ein etwas größeres Gefäß gekommen mit einer Mischung aus Kompost, Torfmoos, diesen organgen Tonsteinchen(fällt mir der Name gleich noch ein vielleicht, achja Seramis) und einer Handvoll der Düngermischung die ich noch vom anmischen über hatte.
Die Ladies sind wohl so um die 10 cm hoch.

Bilder von der Gesamtumtopfaktion folgen wenn es vollbracht ist. Die Nachzüglerin hat ja noch ein paat Tage mehr Zeit.

Achja und die RLF liegt auch so um die 40-50%.

Also alles läuft sowit Tipp Topp.

Habe zwischenzeitlich auch schonmal die Kübel angewässert, sodass der Blumat dann ´auch zeitnah installiert werden kann.

Adieu erstmal

Capitanovich

9 „Gefällt mir“

Zeig doch mal neue Bilder von den Kleinen :smiley:

1 „Gefällt mir“

Arrrrr!

So habe soeben noch 2 Damen umgetopft. Einzig die Nachzüglerin und die Dose haben und werden auch keine neuen Schuhe bekommen. Ich denke ich werde die Nachzüglerin um die Fairness zu behalten deutlich weiter oben toppen als die anderen. Sodass ich dann hoffentlich zur Blüte 6 gleich große Pflanzen stehen habe.




Da ich die Nachricht vor kurzem als Kommentar gepostet hatte muss ich sie jetzt ein wenig ändern sonst lässt das System es nicht zu das ich es nochmal poste mal schauen ab wann dies der Fall sein wird.

Le Capitanovitsch von Hook

5 „Gefällt mir“

Arrrrr!

Seid gegrüßt ihr Landratten,

ich hau nochmal kurz ein Update raus. Hier nochmal ein paar Informationen zum bisherigen Vorgehen:

  • gegossen wurde bislang ausschließlich mit Wasser aus dem Kondenstrockner(gestern gabs ne Portion BB Root Juice)
  • der Grund dafür ist, dass die Damen nach wievor in Anzuchterde stehen und lediglich durchs Umtopfen etwas gedüngtes Substart bekommen haben
    -Temps liegen bei ca. 21-26 Grad
  • RLF bei etwa 30-40% mal schauen ob ich die noch erhöhe wobei ich der Ansicht bin das die Ladies gut gedeiehen und die RLF geht eh im weiteren Verlauf hoch
  • ich habe mich dazu entschloßen nicht bis, nur sehr wenig an den Stellen wo wirklich gar kein Licht hinkommt zu entlauben
  • Der Grund: Die Pflanze benötigt viel Kraft und Energie um die Wunde zu schließen und neue Blätter zu bilden. Ich bin der Ansicht diese Kraft geht zu Lasten der Blütenbildung.
  • Aktuell sind wir bei der 5. Nodie also noch etwa 2 bis die Damen getoppt werden und die stärksten BLütenstängel behalten werden.

Soviel erstmal in der Kurzform. Ich bin der Meinung wenn wir vom erscheinen bzw. vollständigen Ausbildung der ersten 5-fingrigen Blätter von der Vegetatiosnphase reden, dass ich etwa an VT 10 derzeit bin.

Hier noch ein Paar Aussichten von Samstag und heute:






Samstag

Heute

So denn erstmal wieder bis Ende der Woche.

Cäpetano

9 „Gefällt mir“

1 kleine Umfrage

  • erst Umtopfen dann Toppen
  • erst Toppen dann Umtopfen
  • Toppen und Umtopfen in einem Zug
  • Topfen oder Umtoppen was ist das ?
0 Teilnehmer

Ich selber habe zwar schon eine Tendenz aber würde gerne nochmal andere Meinungen hören. Auch unter der Vorraussetzung, dass nicht alle gleichzeitig getoppt werden da sie sich in unterschiedlichen Stadien befinden.
Bilder reiche ich gleich nach.

Editha: kurze Erklärung vielleicht: ich habe vor zu toppen und die Ladies müssen noch in den endtopf gepflanzt werden. Ist nur die Frage der Reihenfolge. Oder ob es Sinn macht beides in einem Zug zu machen.

„Topfen oder Umtoppen“ :rofl::rofl::rofl::rofl:
Der war sehr gut :smiling_face_with_tear: danke :wink:

2 „Gefällt mir“

Versteh nur Bahnhof :cry:

Habe nochmal extra für dich einen Edith hinzugefügt

Beides zusammen würde ich nicht machen… beides sind Stresssituationen für die Pflanze und mein Gefühl sagt mir, dass es besser wäre wenn man zwischen den zwei Aktionen jeweils 2-3 Tage Abstand hält.

1 „Gefällt mir“

Ich würd auch umtopfen 2 tage warten und die rübe ab.

1 „Gefällt mir“

Arrrrr!

5 Tage sind nun vergangen und die zwischenzeitliche Umfrage konnte kein Ergebnis zu 100% erreichen.

Also hat sich der Käpten auf sein Gefühl verlassen und die höchste Damen vor 2 Tagen geköpft.

Heute morgen wurden zudem alle Pflanzen ob groß oder klein in die Kübel gepflanzt und ordentlich angewässert. Die größeren haben dabei direkt mal ihre Köpfe rollen lassen.
Die Idee war, alle Damen möglichst auf einer Höhe zu haben. Außerdem habe ich gedacht „Einmal Stress ist besser als 2 mal Stress“.



Merke: Bei der Arbeit mit Skalpell sollte man vorsichtig sein sonst hackt man mehr ab als einem lieb ist.

Zudem habe ich noch den Blumat einstalliert und den Tank mit ca 30L gutem alten Leitungswasser befüllt.


Am unteren Bildrand sieht man einen erneuten Versuch Kopfstecklinge zu bilden aber damit habe ich einfach kein Glück von daher bilde ich mir nicht ein das es diesmal klappt.

So lasse ich die Damen jetzt erstmal wachsen und gedeihen und schaue mal wann ich sie in die Blüte schicke.

ich bilde mir ein mich etwa an VT 14 zu befinden kann aber auch schon um die 20 sein. Denke mal so 2-3 Wochen würde ich denen noch geben. Mal schauen wie sichs so entwickelt. Bin da mehr so der „Aus-Dem-Bauch-Entscheider“.

Denke die kalten Tage haben mich ingesamt etwas stagbieren lassen aber ansonsten bin ich ganz zufrieden mit den Damen. Sie stehen eigentlich sehr gut im Saft und auch die Wurzela´masse ist erstaunlich gut für meine Verhältnisse.

Ach und bevor ich es vergesse für Interessierte hier nochmal der Link zu meiner Düngermische die ich so oder so in etwa zumindest in den Kübeln habe: Growerde

Lölölö Käpitani

8 „Gefällt mir“

Mahlzeit Captain,

Sieht ja Mega erfreulich bei dir aus.

Darf ich fragen wie glücklich du mit dem Rezept bist? Ist es der erste Durchgang oder hast du dich zuvor schon mal daran versucht? Mir kommt der Beitrag recht gelegen. Bin auf der Suche nach einem Living Soil Rezept zur Anlehnung für meinen nächsten Grow. Ich verstehe darin nur nicht wieso dort mit 2 x 10% Perliten gearbeitet wird und nicht von vorne herein mit 20% :exploding_head:. Könnte man an Stelle der 2. 10% nicht eher mit Pflanzenkohle arbeiten für die MO‘s? Hoffe ich sprenge mit dem Thema nicht deinen Report, es ist nur derzeit äußerst interessant für mich.

Gruß & Happy Grow :ca_hempy:.

Hi,

Also ich bin eigentlich sehr zufrieden. Ich bin selber Anfänger und habe den Mix jetzt zum 3. Mal im Zelt und habe nach dem ersten Durchgang quasi nur etwas Kompost und Düngerkomponenten hinzugefügt. Statt perlite nutze ich Lavasteine die sind deutlich angenehmer für die Umwelt und halten auch Ewigkeiten.

Leider finde ich ist die Rezeptur relativ bescheiden geschrieben. Ich nutze quasi die Dungermenge die angegeben wird für knappe 100l also habe ich als Grundsubstrat etwa 33L jeder Komponente ( Lava, Tormoos, Kompost) bin aber offen für eine Alternative zu dem Peatmoss.

Wachsen tut alles hervorragend in dem Gesamtsubstrat, geringe Ernteerträge (ca. 380g/m²) schiebe ich auf meine eigene Unfähigkeit.

Ich würde diese Mischung auch eher Supersoil nennen, da es nichts anderes ist als vorgedüngte Erde. Erst mit der Anreicherung mit Mikroorganismen und Würmern hat das ganze Potenzial zu einem Living soil. Wobei sowas wie Flo aus meiner Sicht auch kein richtiger Living Soil ist, da dieser sich nicht selber mit Nährstoffen wieder anreichert z.b. durch das zersetzen von abgestorbenen Pflanzenmaterial.

Aber ich bin da auch noch nicht so ganz im Thema wie andere hier die sich teilweise auch ihre Düngerkomponenten selber herstellen und einen besseren Überblick über die Nährstoffe haben die sie zufügen.

Am Ende ist das eine entspannte, weil im Baumarkt erhältliche alternative zu einem richtigen Living soil die einfach wunderbar funktioniert und auch sehr erschwinglich ist.

1 „Gefällt mir“

Ich danke dir für deine ausführliche Antwort.

Flo sehe ich selbst auch nicht als „Living Soil“ an. Man kann mich für den Satz gerne erschlagen.
Da kommt für mich eher sowas wie von Garry in Frage, auch wenn ich bei der Zutatenliste noch 5000 ? im Kopf habe.
Naja 380g/m2 finde ich jetzt nicht wenig, aber das sieht ja auch jeder ein wenig anders.
An Lava komme ich zum Glück beruflich und vor allem Regional dran. Das ist n sehr schöner Tipp von dir :+1:.
In Zukunft möchte ich definitiv auf ein schönes Living Soil Rezept umsteigen, denn wenn ich wieder arbeiten bin würde ich es wohl zeitlich wie jetzt nicht mehr schaffen.
Ich glaube ich mopse mir mal die Schablone wenn ich darf für einen Versuch. Werde später mal in einem Fragen Thread von mir näher drauf eingehen um deinen Report nicht in ein Q&A Thread enden zu lassen :sweat_smile:. Werde es verlinken wenn du magst, vielleicht ist ja dann auch was interessantes für dich dabei.

Wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deinem Grow :four_leaf_clover:.

1 „Gefällt mir“

Torfmoos kommt leider häufig von natürlichen Mooren bzw. wird von Ländern Importiert die auf Natur und Umwelt sch… und Moore trockenlegen um da ran zu kommen. Trockene Moore sind wiederum unglaubliche CO2 Schleudern… also gar gar gar nicht gut für die Umwelt… Perlite hingegen sind, wie auch Lavasteine, Vulkanischen Ursprungs und mir wäre nicht bekannt, dass sie umweltschädlich sind oder im großen Stil illegal abgebaut werden.

Woher hast du das, dass Perlite schlecht für die Umwelt ist? Würde mich mal interessieren… denn leider hab ich was das angeht auch Blut an den Händen. Biobizz beinhaltet nämlich Torf der aus Mooren abgebaut wird, die dafür trocken gelegt werden… wenn jetzt das Perlite da drin auch noch umweltschädlich ist, dann mach ich mir echt mal Gedanken umzusteigen auf Torffrei beim nächsten Grow…

1 „Gefällt mir“

Arrr!

Der Commander meldet sich zurück,

leider gibt es nicht viel zu vermelden, das Toppen und Umtopfen hat reichlich Kraft gekostet und die Damen erholen sich derzeit nur schwerlich von der Tortur.
Außerdem habe ich das Substrat scheinbar nicht genug gewässert, sodass ich doch etwas am Blumaten rumschrauben musste.

Zwischenzewitlich habe ich die großen Sonnensegel entfernt um doch ein bisschen Luft zu schaffen für Wachstum.

Alles in allem bin ich zufrieden aber warte noch auf den großen Bumms das die Damen ihr neues Heim annehmen und mit Größenwachstum wieder beginnen. Zur Kontrolle heute mal Bilder mit Holzgliedermaßstab um ein ungefähres Gefühl beim nächsten mal zu haben.

Ich hatte mir eigentlich peniblere Dokumentation verschrieben für den Run aber aus familiären Gründen fehlt da schlichtweg die Zeit.

Etwas Koriander ist mittlerweile auch zu sehen und der erste Basilikum Samen hat heute die Keimblätter produziert. Mal schauen wie sich die Kräuter so entwickeln.

Aktuell sind wir an VT 18 oder sow:






Um nochmal auf das Perlite zurückzukommen. Ich glaube ich habe mich da geirrt. Allerdings muss man sagen, das Lava regional erhältlich ist und Perlit definitiv aus dem Ausland kommt und das zum Großteil aus China. Also zumindest der CO² Abdruck ist da beim Lava geringer.

Ich bin auch derzeiut nicht sicher ob ich die Erde ausreichend mit Dünger angereichert habe ich habe verpeilt ob ich die einfache oder doppelte Mewnge Dünger hinzugefügt hatte. Ich fürchte leider die einfache. Allerdings kann es auch gut sein das noch Reste der ltzen beiden Durchgänge drin sind von daher bin ich noch entspannt.

Ich schau mal das ich mich die Woche nochmal melde.

Der alberne Cäptn

10 „Gefällt mir“

Arrrrrr!

Hallo liebe Gemeinde,

Leider hat der Captain es Wochenends nicht geschafft eine Statusmeldung abzugeben. Aber an sich hat sich auch nicht viel Verändert.

Das Licht läuft seit geraumer Zeit auf 60% bei irgendwas zwischen 35 und 40cm Lampenabstand zum Kronendach.
Es wurde ein wenig an der Pflanzenerziehung gefriemelt und ein paar Blütentriebe wurden nach außen gedrückt.
Gestern habe ich mal ein Netz aufgehangen mit Hilfe dessen ich das Kronendach auf einer Höhe halten will. Ansonsten warte ich noch einen Moment das der Nachzügler etwas an Größe gewinnt, sodass ic h ruhigen Gewissens die Blüte einleiten kann. Da wir uns aber derzeit an VT 23 (nach meiner Rechnung also keine Garantie) befinden bin ich noch im zeitlichen Rahmen. Derzeit gehe ich davon aus das ich noch 2 Wochen ca. wachsen lassen werde.

Der Blumat wird von mir regelmäßig feinjustiert, da ich der Anicht war ich habe ggf. zu wenig angewässert zu Beginn. Aber solange man da vorsichtig an die Sache ran geht gibts auch keine Schwierigkeiten.

Nicht zu empfehlen, das habe ich bei meinen letzten Durchgängen lernen müssen, ist es den Blumat weit aufzudrehen weil man der Ansicht ist die Pflanzen sind zu troken. Lieber in kleinen Schritten und ein wenig zu trocken als große Schritte und einen Sumpf erschaffen.

Ein weitere Plan ist es noch einen Auszug aus Neem Pulver und ggf ALgenkalk zu machen um die Nährstoffverfügbarkeit zu verbessern wie und ob ich das mache würde ich mal mit Experten die Tage diskutieren.

Bislang habe ich auch noch keine Mangelerscheinung und würde daher erstmal nur Neem zur Schädlingsbekämpfung und Pflazenstärkung Niedrig dosiert geben.
Hier noch ein paar Ansichten:







![IMG-20240220-WA0013|281x500]
(upload://wGzKQQPXgLvbM9mnGMPZF2mkfcS.jpeg)


So denn ihr kleinen Scheißer

Capitanovsky

9 „Gefällt mir“

Das sieht ja echt Klasse aus. So stell ich mir eine Columbianische Plantage vor :grinning:. Fehlt nur noch ein kleines Haus und Perfekt. :v:

Arrrrr!

Erstmal ein paar Eindrücke:







Wird hochgeladen: IMG-20240226-WA0012.jpegi …

Alles wächst soweit. Ich bin an VT kein Plan 24 oder so ?

In 1-2 Wochen geht’s mal in die Blüte die meisten Damen entwickeln sich sehr gut. Die Nachzüglerin und eine weitere sind etwas kleiner geblieben und werden nicht getoppt. Die würden das einfach nicht von der Höhe aufholen. Irgendwas ist bei 2 Damen mit der Bewässerung nicht so prickelnd gelaufen. Daher habe ich nun 3 fantastische Damen eine die irgendwie so dazwischen ist und zwei…nunja, die wohl Tannenbäume im dichten Eichenwald von Nimmerland bleiben werden.

Bisschen Koriander und Basilikum wächst auch irgendwie mal schauen ob’s diesmal was wird. Beim letzten Mal sind mir beide Kübel einmal abgesoffen das haben weder die Kräuter noch das Canna gut gefunden.

Allein meine glorreichen Eingriffe sorgen derzeit dafür daß es ist wie es ist die Genetik der Samen ist top. So far.

Knocking on wood.

Balu und seine Crew

8 „Gefällt mir“