Medizinisches Weed?!?!

Hi leutz,
Weiß aus eigener Erfahrung das unsere Pflanzen „heilende“ Kräfte haben, aber kann wer bestimmte strains nennen bei diversen Beschwerden?!? Meine Freundin hat Magenprobleme(streßbedingt,), und teilweise Schmerzen im Rücken durch Bandscheibe. Hat wer ne idee was man am besten anbauen kann?!?
Sie selber hat bis jetzt 2-3mal geraucht aber die Wirkung setzte gewünscht ein(Schmerz weg). Worauf sollte man achten höherer thc oder cbd wert?!? Danke vorab an euch!!!

Die medizinischen Sorten haben alle einen höheren CBD-Wert im Vergleich zu den Normalis.
Die Seedbanken schreiben in ihren Angeboten meist einiges zur Wirkung und zum Einsatzgebiet. (Bei RQS jedenfalls) klick

Ich kann die „Painkiller“ empfehlen …die ist schon echt fein! :slight_smile:

1 Like

Du solltest ausgewogene strains auswählen die am besten im Verhältniss von 50thc/50cbd etc. stehen. Sprich Anteil von z.B. 8%thc umd 8cbd, das ist gutes Grass um über den Tag zu kommen ohne großartig platt oder antriebsarm zu sein😉

Ich würde dir empfehlen bei 1000seeds zu stöbern oder ebentuell sogar zu bestellen. Die haben ne richtig breit gefächerte Palette an Auswahl.

1000seeds.info/wordpress/produkt-kategorie/seedshop/kategorien/medizinische-cannabis-samen/

4 Like

Bei 1000seeds und rqs hatte ich schon gestöbert,aber die Auswahl is ja mega…hihihi…da verliere ich den Überblick vor lauter…davon einen, hier von zwei, den kann man auch nehmen, der hört auch auch gut an, usw. „Kaufrausch“.
Die aphrodisierenden lesen sich auch lustig…wirkt bei mir eh immer😁

Ich habe mir wegen meiner arthritischen Beschwerden, den auch damit verbundenen Schlafstörungen bei 1000Seeds die MediX (Cannamed), feminisierte Samen bestellt. Die MediX ist eine medizinische Ausnahmesorte mit 15% CBD und gleichviel THC.
Ich gehe mal davon aus, dass ich in 14 Tagen die ersten Erfahrungen hier abgeben kann.
Über die Wirkung hatte ich mich vorher auch nur belesen können, und ich hoffe auf einen ausreichenden Erfolg.
Bei mir besteht generell das Problem, das ich auf Schmerz-/Schlafmittel sehr schlecht reagiere.
Sich werde ich bei meiner Dosierung (Olivenöl -Extraktion) etwas kräftiger zulangen müssen,
aber wie schon geschrieben, ich melde mich dazu wieder.

1 Like


Kasten-Alpha1

Macht dich ordentlich dicht und der CBD wert ist auch OK
^^

1 Like

Die Alpha Kush hatte ich auch ins Auge gefasst,aber wegen dem hohen THC- Anteil erst mal nicht genommen. Für den Krieg mit meiner Berufsgenossenschaft und den Ärzten brauche ich einen klaren Kopf :wink:.
Es ist aber schön, wenn hier jemand seine Eigenerfahrung mit den diversen Früchten kund gibt.
Ich werde dies auch noch machen, aber sicher reagiert jeder anders und ein Vorbelasteter :yum: mal ganz außen vor, wie ich als Neuling.

Sry das müsste wohl eher deinen Geschmack entsprechen :slight_smile:

Ach wenn du schon dabei bist ich brauche eine Sorte gegen Schuppenflechte

durchs Rauchen wird das nicht helfen aber man kann ja bestimmte Cremes oder salben auf cannabis basis herstellen. die sollten wirken. aber so viel ich weiß ist auch da cbd gefragt


Kuckst du da @mani

2 Like

Danke fürs schnellen und vielen Antworten.

das wären wohl 2 sorten die in frage kommen würden für die beschwerden die du aufgelistet hast :smiley:

Hanfsamenöl …könntet ihr mal testen. Viel Glück!

Diese Nacht habe ich erstmals Einen zu mir genommen, d.h. 15 ml aus dem Extrakt mit 750 ml Olivenöl worin ich die Buds der „Medix“ bei ca. 90°C habe „ausgekocht“ hatte.
Die Wirkung trat nach etwa einer Stunde ein. Anfangs mit dem Gefühl die Glieder werden immer schwerer, aber auch mit dem Einsetzen einer Schmerzlinderung. Also, ich bin da auf dem richtigen Weg mir mein Leben etwas erfreulicher zu gestalten. Vielleicht nehme ich jetzt jeden Abend eine Dosis zu mir, es soll ja auch die Entzündungen bei Arthritis zurückdrängen.
Ich werde meine Erfahrungen hier weiter einstellen, wöchentlich mal eine Kurzinfo abliefern.

5 Like

cool. viel erfolg und hoffentlich bald ein schmerzfreies leben

Danke, vielleicht kann ich anderen Betroffenen etwas Hilfe aus meinen Erfahrungen geben.

3 Like

Inwiefern gibt es denn da wissenschaftliche Erkenntnisse dass es hilfreich ist? (Ich will da nichts anzweifeln, aber mich interessieren Hintergrundinformationen und Belege dazu sehr)
Im deutschsprachigen Bereich finde ich es da schwierig etwas zu finden…

Naja schmerzlindern ist es ja auf jeden Fall und wenn Betroffene meinen sie kommen besser mit Cannabis als irgendwas anderem zurecht, sollte das ja (erstmal) reichen.
Aber du hast schon recht, im deutschsprachigen findet man leider fast keine Forschungen, da soweit ich informiert bin, es bisher auch sehr schwierig war für die Wissenschaft damit zu forschen (wurde ja auch kein Grund gesehen).

Also …wenn ich eine Suchmaschine bemühe finde ich endlosen Lesestoff über das Thema …dann muß man selektieren was für einen fundiert erscheint …oder uninteressantes Gesülze ist. Auf Youtube gibt schon viele Beiträge zu dem Thema …klar, viele sind leider nur englischsprachig.

Dennoch …wer Google und Co. bemüht kann vieles interessantes dazu finden.