Mein erstes Mal Konsumieren

:warning: : Hinweis vom Foren-Team: Dieses Diskussion dreht sich um medizinische Themen. Alle hier erwähnten Ratschläge, Empfehlungen und Ideen sind Meinungsäußerungen der individuellen Nutzer. Das Foren-Team übernimmt keine Haftung für die in diesem Thema genannten Handlungsempfehlungen. Bei jeglichen gesundheitlichen Beschwerden sollte man stets einen amtlich zugelassenen Arzt konsultieren.
Eingefügt durch Sebugsux


Hallöchen ihr lieben,

dank der überwältigenden Hilfe und Begleitung der Forummitglieder bin ich nun in Erwartung einer schönen Ernte (wenn ich es auf den letzten Metern nicht noch verbocke).

Das bringt nun 2 Dinge mit sich, erstens meine am restless-Legs-Syndrom erkrankte Oma muss sich über lange Zeit keine Gedanken mehr um ihre ruhelosen Beine machen und darf nach Herzenslust genießen und entspannen…und 2. bekomme ich nun doch im Leben einmal die Möglichkeit, (m)ein erstes Mal vernünftig zu Planen (auch wenns jetzt „nur“ der erste Konsum ist :rofl: :rofl: :sloth:). Ich will wirklich einmal das erleben, was ihr alle so feiert.

Wer meinen Growreport verfolgt hat weiß allerdings, ich bin ne leichte Chaos-Panik-Nudel…die einzige Möglichkeit dem Chaos in meinem Kopf vorzubeugen ist es, ordentlich zu Planen.

Da habe ich die eine oder andere Frage an die erfahrenen Konsumenten unter euch und freue mich auch hier über einen regen und zielführenden Austausch.

Wahrscheinlich werden dem Einen oder Anderen meine Fragen bissl blöde vorkommen,…so isse eben, die kleene Hoppsi, aber schämt sich für nix.

Zu den Eckdaten:

Konsumiert werden soll mittels Vaporisator, da ich selber Nichtraucherin bin und auch nicht vorhabe, mit dem Rauchen zu beginnen). Gekauft habe ich mir einen Dynavap und einen Smono 4. Mir wäre ein Mighty lieber gewesen, aber für den Fall, dass mein 1. vielleicht das Einzige Mal bliebe, ist mir die Investition leider zu hoch.

Der liebe @Blackweed hat mir bereits empfohlen, mit einer Dosis von 0,1g im Vaporizer zu beginnen…Temperatur habe ich mir bei Oma abgeschaut, zwischen 180 und 190 Grad.

Konsumiert werden soll das eigene Ernteglück vom RQS - Royal Dwarf. Daten wie folgt:

RD

Nun bin ich grundsätzlich für jeden Tipp dankbar, welcher dazu beiträgt, wenigstens dieses 1. Mal zu einem positiven Erlebnis in meinem Leben werden zu lassen :rofl: :melting_face:.

Dazu habe ich aber auch folgende Fragen:

  1. Ich vermute mit 13% THC habe ich hier eine recht „milde“ bzw. niedrige Dosierung gewählt? Ist das für das erste Mal gut oder eher schlecht?

  2. Nun soll ja mit der Ernte gesteuert werden, dass die Trichome so ausgeprägt sind, dass es, wie ihr so schön sagt, ein Couchdrücker wird (Oma braucht ja unbedingt den beruhigenden Effekt…und ich ja bekanntlich auch :joy:). In Kombination dazu lese ich oft „stoned“ und „high“. Ich habe mich auch schon belesen, den Unterschied aber nicht wirklich verstanden…auch nicht, welchen Einfluß ich darauf nehmen kann. Kann mir das bitte jemand mit unverblümten Worten erklären?

  3. Eigentlich die wichtigste Frage für mich und wahrscheinlich auch jene, welche euch das größte Verständnis abverlangt. Was passiert, wenn es mich so wegklatscht, dass es mir uangenehm…schlecht…was auch immer negatives passieren kann, wird. Kann man den Rauscheffekt/Kick/Trip in irgendeiner Form abbrechen? …um dann ggflls. anders neu zu starten? Ich hab so bissl Angst, dass ich vielleicht Horror oder Paniktrip bekomme…blöd, wa :weary:.

Ich danke euch schon vorab für jede Form von Hilfestellung und wünsche einen schönen 3. Advent.

Liebe Grüße, eure Hoppsi

4 „Gefällt mir“

Danke gleichfalls.

  1. Ja. 13% sind ziemlich soft - ich würde sagen, das ist für den Anfang eher gut geeignet.

  2. Ich persönlich rauche jetzt seit 20 Jahren, bin deswegen vielleicht ein bisschen abgestumpft, kann persönlich aber hauptsächlich vom drückenden Couch-Effekt berichten. Man wird faul und träge und hat 90 Minuten später Bock auf Schokolade oder Gummibärchen.
    Wenn man früh erntet und bei sativa-lastigen Sorten spricht man mitunter von einer belebenden Wirkung. Davon ist man dann weniger faul, sondern eher kreativ und vielleicht sogar unternehmungslustig.
    Was auf jeden Fall nicht passiert sind halluzinogene Effekte. Dir erscheinen keine Fabelwesen und die Umgebung wechselt auch nicht ihre Farbe. :face_with_spiral_eyes:

  3. Das ist der spannendste und wichtigste Teil beim ersten Mal. Erstmal nein, der Rausch lässt sich nicht beenden oder abbrechen. Aber das schlimmste, was tatsächlich passieren kann, ist eine Panik wegen der körperlichen Reaktionen, wenn man diese nicht einordnen kann.
    In diesem Zusammenhang spricht man vom sogenannten „set und setting“. Damit ist deine innere Einstellung zum Thema und die Umgebung im besten Fall mit guten Freunden gemeint.
    Wichtig: du wirst nämlich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen erhöhten Puls bekommen. Dieses Herzklopfen macht vielen beim ersten Mal tatsächlich Angst und dann steigert man sich da rein.

Wenn Du uns hier dabei hast, wird das sogar ausreichen, falls du keinen passenden Bekannten für den Moment hast oder möchtest.

Stell dir eine Flasche Saft, eine Flasche Limonade und eine Flasche Wasser in Griffweite und leg gleich Schokolade Chips und Gummibärchen je nach Vorliebe dazu. :yum:

Wann soll’s losgehen? :ca_rasta_joint:

5 „Gefällt mir“

Ja ganz wichtig hab was zu trinken in der Nähe :+1:t2:

3 „Gefällt mir“

Huhu, mein lieber @DjangoElBongo …hier „wohnst“ Du also auch :joy: :+1: :ok_hand:.

danke für die ausführliche Beantwortung meiner Fragen.

Keine einzige Person, außer die Mitglieder dieses Forum, weiß von meinem Grow (hier wurden Regel Nr. 1-3 strikt und kompromisslos eingehalten und somit nix getellt…nix gesellt…und smellen tut hier auch keiner was :joy:)…und wird auch nicht vom ersten Konsum erfahren. Da ich selber auch keine Nahtoterfahrung oder tatsächliche körperliche Beschwerden erwarte, wird auch diesbezüglich keine Person mit involviert.

Nojo, also wie „Normal“ :upside_down_face:…meine einzige Droge ist Schoki (die braucht die Chaos-Hoppsi auch, um wenigstens ihre 53kg zu halten :slight_smile: ).

Ok, dass ist für mich ein ganz wichtiger Hinweis…vielen Dank.

Eigentlich fast ein bissl Schade :melting_face:.

Ich las bereits über`s …„Pappmaul“…sicher deshalb, wa? :pleading_face:

Die Ernte ist noch nicht geplant…mit dem Trocken wirds wohl Ende 2022 / Anfang 23

Das ist korrekt, der trockene Mund kommt sehr flott und geht dann fließend in diesen unbändigen Appetit über! :drooling_face:

Ich persönlich habe beobachtet, dass man diesem Appetit eigentlich sogar ein bisschen entgegenwirken kann, in dem man regelmäßig und ausreichend früh Wasser trinkt, bevor man sämtliche Snacks aufreißt.

Oder Zähneputzen, wenn man es entgegen aller Faulheit noch bis ins Badezimmer schafft :grimacing: danach hat nämlich niemand mehr Appetit auf irgendwas.

Aber das mit den überschüssigen Kalorien scheint bei 53 Kilo offensichtlich nicht dein größtes Problem zu sein.

1 „Gefällt mir“

Nein :joy:…bin zwar auch nur nen kleener Knopp mit 163cm Wuchshöhe…aber paar Schwankungen auf der Waage werden meine traumhafte Mini-Silhouette sicher nicht großartig negativ beeinflussen :dancer:.

Bzgl. der Faulheit mach ich mir weniger Gedanken…Angst habe ich bissl davor, dass mir vielleicht zu schwindelig wird, zum Laufen. Davon las ich öfter und das ist auch das einzige, was mir das Erlebnis wirklich gründlich versauen könnte. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm wird.

Wie lange dauert es denn nach dem Konsum, bis es „losgeht“? …und, geht es dann sofort los auf 100…oder steigt die Kurve dann kontinuierlich bis irgendwann ein Höhepunkt erreicht wird?

Ich habe auch gelesen und auch schon mal im Freundeskreis (unabhängig meines Vorhabens) mitbekommen, dass wenn man auf den „Kick“ wartet, dieser wohl nicht kommt :person_facepalming:. Für mich aber nur schwer vorstellbar…denn ich glaube 1. wartet ja jeder der konsumiert, auch insgeheim…und 2. denk mal nicht an lila Elefanten…baaammm, lila Elefanten.

Ja, man muss sich auf die Wirkung einlassen und sollte nicht zu viel erwarten/sich reinsteigern usw. Besser einfach ganz gechillt (wie omi) an die Sache ran gehen :v: aber cool dass dus auch mal probieren möchtest. Gerne einen Erfahrungsbericht über dein erstes mal high :grin:

Hi @Hoppsi ,

Ich habe schon mehrmals gehört, dass CBD (am besten Öl) einen wieder runter bringt falls es zu krass wird.
Und ganz wichtig, KEINEN MISCHKONSUM vor allem nicht mit ALKOHOL!!!

Lg SR :sunglasses::v:t2:

3 „Gefällt mir“

Für jeden ist die Wirkung halt auch anders. Wenn man unterwegs bist wirkt es auch ganz anders als wenn du aufm Sofa liegst👌🏻

3 „Gefällt mir“

Kann ich bestätigen.

Habe gekotzt wie 1 GANZ großer, obwohl ich erst 17 war und vorher nur 3 Flensburger im Spiel waren. :face_vomiting::joy:

Ja, die Wirkung ist innerhalb weniger Minuten sofort da, entsprechend der inhalierten also konsumierten Menge THC.

Eine sukzessiv einsetzende Wirkung hat man nur bei Aufnahme über den Magen.

3 „Gefällt mir“

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich auch sagen, das es passieren kann, dass man beim ersten mal kaum bis garnix merkt. Habe von vielen gehört das der erstmalige Konsum erstmal nichts merkliches hervorgebracht hat. Aber da reagiert jeder anders.
Einfach darauf einlassen, ein entspanntes Setting und Wohlfühl-Atmosphäre schaffen. :ca_cool_joint:

3 „Gefällt mir“

13% THC kann schon stark sein für ein Anfänger, wenn man sensibel darauf reagiert. Wichtig du wartest erst 20 Minuten bei mir kommt die Wirkung erst nach 15 Minuten bis ich nach dem Rauchen was merke bei kleinen Dosierungen.

Stoned macht eher müde und träge, körperliche wirkung. High eher im Kopf

Was süßes essen und trinken hilft immer.
Falles es zu stark wird dann geh einfach duschen am besten kalt.

2 „Gefällt mir“

Made my Day :smile: Omi hat immer Recht.

Im endeffekt kann alles kommen oder auch nix, das ist dass witzige.
Habe es ebenfalls schon mehrmals im Leben erlebt dass absolute
Anfänger einfach nix gemerkt haben, die waren am ende noch beleidigt …

2 „Gefällt mir“

War bei mir auch so. Erstes mal kiffen hat keinen Effekt gebracht. War aber auch echt schlechtes Zeug und das Setting war super schlecht.

:joy: ich war auch 17 und hab mich vorher mit Bier locker gemacht. ALTER hab ich gereihert :joy::joy::joy:

Lg SR :sunglasses::v:t2:

1 „Gefällt mir“

Ein anderes Mal habe ich betrunken auf dem Heimweg an der Bushaltestellen paar Kollegen aus der Schule getroffen und direkt zwei „Bongs“ durch die Colaflasche geraucht… :triumph:

Dann nach Hause und heimlich ins Zimmer, schnell schlafen. Alter WTF! Da kam dann die oben beschriebene Panik und Angst vor den eigenen Herzklopfen.

Ich war mir sicher, dass ich’s hinter mir habe und den nächsten Morgen nicht mehr erlebe. :smiling_face_with_tear:

Viel blöder gehts auch nicht oder :joy:

Nicht das du noch denkst dass was Schlimmes Vorprogramiert ist :smile: es kann auch
sehr schön verlaufen ^^. Ich war mit 4-5 freunden am Waldrand im gebüsch … und
dann kam er Joint auf einmal bei mir an, ich kein rauche oder trinker nur sport im kopf
gehabt bis dahin hab dann paar mal dran gezogen … meine erste Reaktion „Wow…
was ist dass denn???“ und habe mich einfach zurück fallen lassen und die ganze
Situation genoßen… da die stimmung auch mega entspannt war und der zeitpunkt
optimal. so kann es auch gehen :v:t4: vergess ich nie ^^

4 „Gefällt mir“

Kann sein, dass Du gar nichts merkst. Aber dann beim nächsten Mal.
Bei meinem ersten Mal habe ich nicht aufhören können zu kichern.
THC und ich waren sofort Freunde.
Der Alkohol flog aus meinem Leben und ist es immer noch.

Geh einfach positiv und ohne Angst an die Sache. Dir kann absolut nichts, aber wirklich gar nichts passieren.

Du willst es? Dann tu es.
Aber, OHNE dass Du noch andere Drogen nimmst und ohne dass Du Rauschgift (Alkohol) trinkst.

Viel Spaß.

6 „Gefällt mir“

koenntest du nicht omi als tripsitterin hernehmen?

was mir noch einfaellt, wunder dich nicht falls dir alles schnell vorkommt, du bist nur langsam. macht aber nix, geniess es. hoert irgendwann auf. (damit hatte ich zu kaempfen. ich war damals 13)
falls du zuhause bist: trinken, leckereien, voller kuehlschrank! fernbedienung in der naehe haben! (und nicht verbummeln, z.B. im kuehlschrank)
oder versuch etwas zu basteln, dann aber bitte was ungefaehrliches, das macht dir ja spass.

falls du dich, kommt selten vor, permanent uebergeben solltest, ein warmes bad hilft dagegen. liegt wohl an den genen, also deinen.

3 „Gefällt mir“