Osmose Anlage ( Welche kaufen? )

Hey Freunde :blush:

Vielleicht wird manch einer meinen das es Quatsch ist oder wird meine Ansicht nicht ganz nachvollziehen, trotzdem möchte ich den Schritt gehen und mir eine Osmose Anlage kaufen , weil ich einfach Perfektionist bin und jedes noch so kleine Detail perfektionieren möchte . Anscheindend scheinen doch die positiven Vorteile einer Osmose bekannt , und trotzdem nutzen sie die wenigsten .

Mein Wasser besitzt einen Ec von 0,1 . Ist schon sehr weich , aber ich möchte sichergehen das sich keine anderen Störenfriede im Wasser befinden , zumal die Wasserqualität alle paar Monate schwankt , und der haupt ausschlaggebende Punkt für meine Entscheidung mein Ph von 8,2 ist , und die Osmose den PH auf 6-7 Runter dreht und man sich zu ((:100:%)) Prozent keinen Gedanken mehr um den PH machen muss . Der Ec wird auf 0,0 gedrückt und anschließend mit Calmag auf 0,3 - 0,4 erhöht.

Jetzt zur eigenentlichen Frage / Wie Viele Nutzen hier eine Osmose und haben Erfahrung? Und welches Modell könnt ihr empfehlen. Was machen die preislichen Unterschiede aus ? Denn von 40 Euro aufwärts bis 1000 € und höher ist alles dabei . Dabei soll das Gerät doch nur seinen Zweck erfüllen :smiley:

1 „Gefällt mir“

Wieviel Permeat brauchst du in der Woche? Willst du viel Wasser sparen oder ehr viel Geld?

Wasser sparen ist mir relativ egal , da ich nicht so viel benötige . (Habe zurzeit nur ein 60x60 Zelt )Wenn alles top läuft wird vergrößert . Und solange ich vom Wasser Verbrauch nicht auf einen Preis wie Fiji water oder Gerolsteiner komme ist mir das egal :sweat_smile: .

Im Kopf schwebt mir dieses Modell ( wird auch von growshops Supportet (https://www.grow-shop24.de/growmax-power-grow-500) ( günstiger geht auch wenn einer eine gute Alternative hat :sweat_smile:) oder teurer wenn jemand sagt das taugt nichts … ( bei diesem Modell ihre nämlich nur von 95% er Reinigung gesprochen ) jedoch bräuchte ich bei meinem erst schon weichen Wasser bestimmt 100 % oder ? Oder reicht das erst recht aus weil mein Wasser schon so weich ist ?

Beides wäre am sinnvollsten :joy::grin:

2 „Gefällt mir“

@Bob420: meinst du das Ernst?..wenn du schon so ein Wasser hast, warum nimmst du nicht einfach Salpetersäure und Phosphorsäure zum pH senken falls es der Dünger nicht von alleine schaffen sollte?

Der pH ist zu hoch und mir nicht konstant genug , der pH klettert trotz anpassen innerhalb 1-2 Tage wieder hoch .

Dies führt zu starken Schwankungen die ich gerne umgehen möchte . Und bei organisch zbsp ist kein anpassen mit Säure etc. möglich da ich den Boden schädigen würde und ich mit Zitronensäure wieder mehr Schaden anrichten würde als positives . Zumal man sich mit einem optimalen pH von Anfang an gleich den ganzen pH anpassen sparen kann . Das spart Zeit und ich muss mir kein Kopf um Schwankungen machen und kann pH grundsätzlich ausschließen . Dazu weiß ich nicht was sich sonst noch für dreck in meinem Wasser befindet , dieser währe dann auch weg . Zudem sagt man Osmose Wasser besondere Wirkung nach bezüglich Sauerstoff Wurzelbildung etc.

Und Zusätzlich möchte ich alles ins Optimum bringen :wink:

2 „Gefällt mir“

najaaa, is’ ja schon „bequemes wasser“.
aber i-wie hat man da ja doch son’ halbes wasserwerk anner leitung; und wieder was worum man sich kümmern muss.
soll ja auch gewartet werden…
und - je nach gerät - für 1 l osmosewasser ca. 4 - 8 liter trinkwasser verballern erinnert mich i-wie an kartoffelanbau in ägypten.
aber bequem :wink:
hier steht allerdings auch immer destilliertes wasser aus’ supermarkt.

1 „Gefällt mir“

Ich hab die Dennerle Osmose Compact 130. Kost so um die 70€. Recht Wartungsarm und zuverlässig. Macht bei meinen Leitungen/ Druck in ca. 8h 30 Liter Osmosewasser.

Ich hab den Watertrim, der ist auch mal in 1-2 Videos von Green Germany zusehen. :muscle:t2: Bin damit sehr zufrieden :v:t2:

Der Watertrim hat fast eine 1zu1 Übertragung vom Wasserdruck. Also 10 L in 2-3 min. Ist nur ein Filter.

No offense und so.

Um etwas zu perfektionieren muss man es erstmal Können.

Ich perfektioniere meinen Schuss nicht mit den neuesten Tretern von Ronaldo oder Messi, ich perfektioniere jeden Tag auf dem Bolzplatz mein Können bis es wirklich nur noch am Schuh liegen kann.

Und dann muss sich jeder selbst fragen wo er/ sie steht.

1 „Gefällt mir“

Ansichtssache , den es geht um fehlerminimierung, und da niemand mir eindeutig sagen kann woran es liegt , muss ich jede noch so kleine abwegikeit ausschließen können. Und Wasser bildet einen der Größten Stützpunkte des Anbaus und etwas absolut grundlegendes , daher ist das kein kleines Detail wie teure Fußballschuhe .

Welchen Fehler minimierst du denn?
Beim Gießen mit Osmosewasser musst du das Wasser mit Mineralien anreichern - da ist doch direkt die nächste Fehlerquelle.

Mir persönlich wäre das zu anstrengend, aber jeder Jeck ist anders.

Willst du denn organisch Anbauen? Oder hast du dir mal Gedanken über ne Waterfarm von GHE gemacht? Weil, wenn du eh schon gern am messen bist dann könnte das voll dein Ding werden.

Anpassen tuh ich ja so oder so mit calmag ,und müsste bei Osmose nur paar Milliliter mehr geben . Oder würde in Zukunft bei Osmose Flora Micro noch hinzufügen .

Ich minimiere Fehler bezüglich des Wasser , da trotz optimalem pH drain , die Pflanze Blockaden entwickelt und krepieren will ( vielleicht Verunreinigung etc ( bei mir in der Umgebung haben viele bezüglich des neuen Wasser Anschlusses geklagt . ( : , Zimmerpflanzen , alles wird gelb‘‘ Ausschläge auf der Haut ( chloralergie ) etc . ( die Messwerte der Wasseranalyse der Gemeinde würde diese Thesen aber nicht unterstützen : . Und zusätzlich habe ich eigentlich keinen Bock mehr auf das Gemesse und so habe und bei Osmose den PH Ja quasi optimal . Und wenn Osmose sowieso das Beste ist warum soll ich dann nicht damit arbeiten.

1 „Gefällt mir“

Ich halte mich dennoch mit einem Versuch nochmal an dich . Heute sind meine Special Queens gekeimt 2 Stück werden in Biobizz Lightmix in 0,5 Liter Töpfe gesetzt .

//Unabhängig davon ( werden 2 weitere seeds in Plagron lightmix gesteckt ) ( Bei Plagron werde ich natürlich anpassen mit PH Down von Plagron . //

Bei Biobizz :

Angegossen ohne jegliches PH anpassen , nur etwas Root Juice und mit calmag der ec auf 0,3 erhöht .

In Woche 2:
sollte die nächste Bewässerung befolgen .( ich richte mich individuell aus , aber steller erstmal den optimal Plan hier auf )

Diese erfolgt mit calmag , und Grow nach Schema .

Nach anschließend noch einer Woche , sollte das Umtopfen anstehen . Hier werden die 0,5 Liter töpfe in 8L gronest Töpfe in BBizz Allmix gesetzt . Hier heißt es für wieder für 1-2 Wochen ohne PH regulierende Mittel angießen bis ich den Grow Dünger wieder zum Einsatz lassen kommen kann ( dieser senkt ja den pH automatisch . Ab dann läuft alles nach Schema .

Angießen würde ich nur mit Root Juice. Glaub nicht, dass die jetzt schon Calmag brauchen.

Wo steht, dass man nach dem Umtopfen mit dem Düngen warten soll?
Bio Bizz funktioniert stumpf nach Schema. Wenns zu dunkel wird reduzieren. Aber sonst, einfach nicht von abweichen.

Nach dem Umtopfen gibts bei mir immer Root Juice.
Und nach dem Umtopfen gibts auch immer gleich Schema. Wenn du immer wechselnd Wasser gibst schwankt der PH Wert.
Und du kannst besser später den Grow Dünger reduzieren als von Anfang an. Denn wenn es anfängt zu hell zu werden wird es erst noch viel heller bis du siehst ob deine Gegenmaßnahmen zu helfen beginnen.

1 „Gefällt mir“

Ich dachte Nach Umtopfen von Light in Allmix ist doch die kleinere Pflanze im neuen großen Topf doch quasi wieder ein Keimling . Sprich Schema wird grow immer erst die 2 Woche benutzt. ( so habe ich bis jetzt immer gelesen )

Also Grow gleich hinzufügen nach Umtopfen ?

Dann hast du ab jetzt ein Problem weniger.
Es zählt immer nur die Pflanze. Und die entwickelt sich ja nicht zurück.

Du düngst so lange den Grow Dünger, also WK2 im Schema bis die Pflanze zu blühen beginnt. Dann geht WK3 los. Und spülen bedeutet bei Bio Bizz - ohne Zusätze gießen.

3 „Gefällt mir“

Hallo @Bob420,

ich benutze eine Umkehrosmoseanlage da ich mir Deine Wasserquali nur wünschen könnte.

Bei mir rieselt es mit einem EC von 1,1 und einem PH von 9,1 aus dem Hahn. Da muß ich schon min 1x im Monat die Tropfsteine von den Wasserhähnen entfernen.

wollte mir genau das Model holen, leider war es damals nicht lieferbar und ich hätte x - Wochen drauf warten sollen, da habe ich halt das nächst größere Modell gekauft, daß mit 1000L / Tag.
Ja ich weiß übertrieben . . . mitlerweile nutze ich sogar das gefillterte Wasser zum Kochen, z.B. der Kaffee ein Unterschied wie Tag und Nacht aber zurück zum Thema, hier eine kleine Liste mit Werten von meinem Wasser

Osmosewasser Temp. Ph EC
frisch 24°C 9,1 0
15 Std. später 25°C 8,5 0
18 Std. später 24°C 8,3 0
24 Std. später 24°C 8,3 0
48 Std. später 23°C 7,6 0

wie Du hier sehen kannst fällt der PH über die Zeit, plus BB Dünger = einen PH WERT von 5 - 5,5 ist bei meiner NL standart, diesen passe ich zum Gießen dann auf 6,2 - 6,5 an und je nach BT kann ich dann mit dem Dünger über den EC Wert genau die Dosierung einbringen die ich benötige.
Ich habe bei meinem letzten Grow ca 500ml PH Plus verbraucht nur um die NL an zu passen.
Dazu kommt das Ich Grundsätzlich dem Osmosewasser 1ml / L CAL/MAG, sollte ich Anzeichen einer Unterversorgung bemerken steigere ich die CAL/MAG Dosierung auf bis zu 2ml/L.

Also ich möchte meine Umkehrosmoseanlage nicht mehr hergeben :ca_giggle_joint: und kann die Growmax empfehlen :smiley:
Vorsicht die um 99 Euro ist nur ein Filter der nicht mal richtig funktioniert, hatte ich und am selben Tag zurück geschickt.

1 „Gefällt mir“

Ich hab auch osmose compact 130 von denerle kostet um die 70euro.hab es jezt bei meinen zweiten grow und es geht super.Ich benutze den kompletten dünger set von biobizz hab keine mangelerscheinung was ich davor eigentlich viel zu viele hatte mein Leitungswasser hat ph Wert 8.8 bis 9 manchmal.du musst kein teueres Gerät kaufen glaub mir die osmose Anlage von denerle macht das gleiche wie die teure grow Filter und es haltet 1 Jahr lang uns musst nur den kohlefilter auswechseln 1mal im Jahr.