Outdoor-Guerilla-Grow (photoperiodisch) ☀

Gruß an alle Sonnenanbeter,

Ich habe mich nun doch dazu entschlossen meinen diesjährigen Guerilla-Grow zu dokumentieren. Mein erster Versuch im letzten Jahr war aufgrund mangelnder Erfahrung eher so semi, aber gut genug für die Mühe die reingesteckt wurde und Grundlage für diese Saison. Dieses Jahr fühl ich es richtig, bin optimistisch und ausreichend vorbereitet. Und selbstverständlich wohne ich, wie solls auch anders sein, dort, wo man das darf, also bitte keine Unterstellungen :slight_smile:

Nachdem ich die Babys jetzt 3 Wochen unter einer alten Viparspectra vorgezogen habe, wurden sie gestern Abend zum Ort des Geschehens transportiert und umgetopft. Die Eisheiligen scheinen sich in meiner Region dieses Jahr nicht blicken zu lassen. Ich hätte zwar noch gewartet, allerdings wäre es dann zunehmend schwieriger mit dem Transport geworden. Also vertraue ich auf die Wettervorhersage nächster Woche, welche sagt, dass es noch wärmer wird als es die letzten Tage schon der Fall war.

Die Samen waren etwa 5-6 Jahre alt, dennoch hatte ich eine sehr gute Keimrate. Es sind unbekannte Samen, von denen ich allerdings durch vergangene Projekte weiß, dass sie gut genug für meine Ansprüche sind (Sie konnten sogar in den meisten Fällen gut mit gekauften Samen mithalten)

Es handelt sich um 12 Pflanzen wovon 8 Stück die gleiche Genetik haben und der Rest was völlig Unterschiedliches sein kann. Zu den einzelnen Pflanzen werde ich zu gegebener Zeit ausführlichere Informationen geben, sobald interessante Unterschiede während des Wachstums zu verzeichnen sind.

Zur Anzucht hab ich Compo sana benutz. In den finalen Töpfen befindet sich eine etwa 50/50 Mischung aus Compo sana und der Erde vor Ort (Brennnesseln und die dicksten Würmer welche ich je gesehen habe). Nach unten sind die Töpfe offen, so dass sich die Wurzeln beliebig ausbreiten können.

Meine Kosten für dieses Jahr belaufen sich im Moment auf etwa 35€ für den Sack Erde und die Schneckenkragen. Alles andere war bereits vorhanden.

Die ersten Bilder (heute aufgenommen) folgen sofort. Keine Scheu bei Fragen zu den vergangenen, undokumentierten 3 Wochen.

So kommet und schauet was die Zukunft uns zu bringen vermag.

Setup:

Location: Brachland
Beleuchtung: Sonne
Belüftung: Wind
Growmedium: Compo sana Qualitätsblumenerde/vorhandene Erde
Dünger: Vorerst kein Dünger geplant
Bewässerung: Regenwasser/Leitungswasser/Bachwasser (Je nach Verfügbarkeit)

Seeds: Unbekannt (Photoperiodisch)

17 „Gefällt mir“

07.05.:



25 „Gefällt mir“

Muss aber gut versteckt sein, der Ort. Sieht nämlich sehr sus aus, wenn da jemand anderes hin gelangen sollte.

Hast aber echt viele Pflanzen. Da drücke ich dir (uns allen) die Daumen, dass es dieses Jahr nicht so feucht wie letztes wird, denn sonst hast echt viel Zeit zu investieren, bei der Ernte.

2 „Gefällt mir“

Hey, tolles Projekt, das schaue ich mir an :v:

Der ganze Ansatz gefällt mir sehr. Low Budget, unbekannte Seeds, eigene Erdmischung, kaum Dünger … könnte von mir sein :wink:

Das Konstrukt mit den Töpfen plus Schneckenkragen finde ich interessant. Das dürfte Schnecken ganz gut abhalten, denke ich :+1: Der Wasserspeicher hat auch was :smiley:

Wünsche dir und uns ne fette Saison! :v: :pirate_flag: :seedling: :seedling: :seedling: :seedling: :seedling: :sun_with_face:

6 „Gefällt mir“

:star_struck: Was ein toller Spot!! Mega! Ich wünsche Dir maximal viel Erfolg :green_heart:

4 „Gefällt mir“

Ist ganz gut versteckt. War letztes Jahr der gleiche Ort. Also ganz nach dem Motto „never change a running system“ :smiley:

Hab dieses mal so viele gemacht, weil ich wieder davon ausgehen muss, dass es die ein oder andere nicht schafft.

Und klar, sollte sich jemand dort hin verirren, was sicher nirgends unmöglich ist, dann ist es sowieso zu spät. Bin da aber zuversichtlich, da ich jetzt Anfang Mai schon zu kämpfen habe dort hin zu kommen.

4 „Gefällt mir“

Das wünsche ich uns auch.

Schaue gern bei deinen Machenschaften rein, meist nur still aber konnte schon einiges mitnehmen.

Freut mich Unterhaltung bieten zu können.

Edit: Das Wasserloch ist von letztem Jahr, ist aber stark verdunstet über die letzten Wochen. Wenn es nochmal gut regnet bevor es richtig heiß wird, sollte ich das vielleicht abdecken. Ansonsten nehm ich immer etwas Wasser mit und der Boden ist unter der Oberfläche bisher noch ausreichend feucht. Das Wasser wird insgesamt denk ich kein Problem. Letztes Jahr habe ich das Wasser kaum gebraucht.

4 „Gefällt mir“

Ich frag mich immer, wie man diskret so viele Pflanzen an einen Spot transportieren kann :joy:

Das Spektakel guck ich mir an!

1 „Gefällt mir“

Das geht nicht wirklich diskret. „Einfach“ alle in nen Karton. Mit dem Auto nicht zu nah und nicht zu weit weg ran fahren. Und vorher schauen ob wer in der Nähe ist. Ist etwas schwer zu beschreiben, aber das Gelände ist gut um schon auf dem Hinweg zu sehen, ob die Bahn frei ist und man sich ins Dickicht begeben kann. Man hat mal Spaziergänger, aber die meiste Zeit ist dort in der Nähe keine Menschenseele.

5 „Gefällt mir“

Uff, ich weiß auch noch damals, als ich mit mein Auto extra Abends, im Dunklen, in den Wald gefahren bin, nur mit Standlicht, um die Pflanzen aus zu setzen. xD

5 „Gefällt mir“

:grin::ok_hand:t4: Wir sind mit Rucksäcken und eingewickelten Pflänzchen darin, zum Spot gewandert… War immer extrem spannend :sweat_smile:

9 „Gefällt mir“

Ich denke wieder 4-5 Monate weiter und frage mich ob folgendes Produkt Bedenkenlos in der Blütezeit verabreicht werden kann. Hab mit Düngen noch nicht viel am Hut gehabt und würde das ganze auch nur zaghaft nach Gefühl anwenden. Schaden kann es ja nicht, in der zweiten, dritten Blütewoche jedem bis dahin überlebten Pflänzchen etwas zu geben.

Mich interessiert mal eure Meinung zu dem Produkt. Hab mir mal eben auf Arbeit ne Brotbüchse voll stibitzt :smiley:

Lieferando rucksäcke eignen sich bestimmt auch :bike:

2 „Gefällt mir“

Grüß Dich…Nice Grow…

Das ist natürlich ein echter Segen :slightly_smiling_face:, Scheint ein echter „Premium-Spot“ zu sein…In meinen ersten Jahren als Grower hatte ich auch zwei ambitionierte Outdoor Projekte auf der „Agenda“…Hab dann aber ziemlich schnell eingesehen dass der Aufwand (etliche Liter Erde&Wasser schleppen/einen Haufen Werkzeug&Equiment nötig/Autofahrten [5km-6km entfernt] und generell keinen ständigen Zugriff) meine Möglichkeiten übersteigt…Dafür hab ich dadurch zum Indoor Growing gefunden, wo ich mich dann sofort sehr „zuhause“ gefühlt habe…Die Faszination zum Outoor Growing ist dennoch geblieben! Umso mehr freue ich mich wenn ihr so ein so ein Projekt durchzieht und iuns uns teilhaben lasst :fist_right: :fist_left:

Bin dabei…Gibt ein Abo!

Gruß vom Dude…

5 „Gefällt mir“

Ganz früher, beim allersersten Outdoorversuch (Sommer 2006) haben wir die Mädel’s einfach in den Kofferraum von meinem 92er Mazda MX3 gepackt - (bekloppt! Aber zu der Zeit war man der Weißheit nicht unbedingt auf der Spur)…„Ein kleiner Sportwagen - Coupe“…[Guckt euch den mal über Google an :smile:, bin mir gerade nicht so sicher wie hier die Regeln bzgl. Urheberrecht sind]…Und haben sie Nachts in den Wald zum Spot gebracht :face_with_peeking_eye::roll_eyes: :relieved:

1 „Gefällt mir“

Update 10.05.:

Soooo, heute mal zum Mulchen da gewesen und bemerkt, dass doch einige Blattläuse an den Pflänzchen sind. Hab die jetzt erstmal manuell entfernt und getötet. Ist auf Dauer natürlich keine Lösung.

Neemöl fällt mir da direkt ein. Hab ich noch nie verwenden müssen aber es gibt bekanntlich immer ein erstes Mal.

Habt ihr da Empfehlungen oder gar Alternativen?

Würde gern über Amazon bestellen also keine Links von anderen Shops nötig.

Kann man was falsch machen bei der Anwendung?

Ansonsten alles paletti :upside_down_face:


9 „Gefällt mir“

Ich hab’s auch noch nicht benutzen müssen, aber schon oft darüber gelesen…Soweit ich weiß kann man in Vegetationsphase mit Neem gießen und besprühen…@anon3654716!?

2 „Gefällt mir“

War im Pflanzenhandel und hab das von Neumann.

Spruzit , Trauermücken frei.

Ist sogesehen Neemöl und in der verpackung auch gegen Blattläuse.

Kupferdraht wäre evt auch was gegen Schnecken.

1 „Gefällt mir“

Gegen Schnecken bin ich gewappnet. Blattläuse sind das Ding :grin:

1 „Gefällt mir“

Ja also Outdoor sollte man echt nix sprühen.

Lieber Begleitpflanzen um Nützlinge anzulocken.

Bei Blattläusen würde ich die maximal mit ner Seifenlösung abwaschen :grimacing: Outdoor und eben Begleitpflanzen anlegen

2 „Gefällt mir“