Probleme bei meiner Danceworld


#21

Wenn später Licht an ist mach ich mal ein Bild. Täglich zu überprüfen und anzugleichen is kein Ding. Wenn das nötig ist wird es gemacht.
Es sind Samen gewesen

Ich habe eine Wanne (60l Mörtelkufte) in der 2 Blumentöpfe (12L) auf kleinen Töpfen stehen damit genug wasser drin ist aber die nicht komplett im Wasser stehen (die Töpfe ca 5cm) Da drin sind etwa 35l NL.
Hab da einen Reglerheizer drin, Sprudelstein und ne Tauchpumpe die über 4 Schläuche wasser neben die Pflanzen bringt.
Wasser hat einen PH Wert von 7,9 in etwa aus der Leitung. Wird mit PH Minus gesenkt.
Die Schläuche lagen bis gestern direkt neben den Pflanzen ca. 2cm, hab ich gestern weiter weg gelegt ca 5cm


#22

Ist die Bewaesserung uber einen Timer geregelt ? Wenn ja wie ist der Interval ?

heisst das, das die Wurzeln staendig im Wasser stehen?

Wenn Du die 500PPM scala benutzt finde ich es etwas hoch , wenn Du jetzt schon 800 fuetterst. In dem Stadium wuerde ich mit 350-450 anfangen. Allerdings sind das meine Erfahrungswerte mit Haus und Garten Aquaflakes. Ich hab null Plan was in Heysi drin ist oder wie sich der Duenger so “verhaelt”

Stell sicher das Dein EC Tester die richtig Scala “benutzt” und identisch mit den Heysi angaben ist. https://www.thegoodearthorganics.com/tips/ppm/

Bei der naechsten Seite kann man weiter unten sehen, welche Scala von welchen Fa verwendet wird. Heysi ist leider nicht dabei. Aber fuer anschauungs Zwecke geeignet.


#23

Und achte auf deine Nährlösung. Ich habe ein ähnliches Bewässerungssystem (auch mit diesen 3,1mm Schläuchen) auf Erde.
https://www.autopot-systeme.de/shop/easy2grow-systeme/autopot-easy2grow-4-topf-starter-set
Nehme Hesi Dünger. Nach ca 5-7 Tagen fängt meine Nährlösung an Flocken zu entwickeln und die Schläuche verstopfen. Ich werde wohl auf einen anderen Dünger ausweichen ( Advanced Nutrients, der Dünger soll nicht flocken).


#24

Fast Eddy hatte ich zuletzt auch …sollte auch schnell fertig sein.
Davon zehre ich auch aktuell :slight_smile:
Ich verwende das Gras auch in erster Linie gegen Schmerzen …und empfehle euch daher gerne noch einmal die PainKiller ( sind von RQS)


#25

@OregonFinest

Die Pumpe läuft durchgehend gibt keinen Timer.
Hab wie scho gesagt alles von Kumpel so übernommen. Er nimmt Hesi und findet den am besten.
Irgendwo muss ich ich ja anfangen. Lässt sich ja noch optimieren.
Die Sativas brauchen ja net so viel Dünger wie die Indica. Denke da wird wahrscheinlich auch das Problem herkommen.
Hab mich an die Scala vom Hesi gerichtet bzw dann aufgefüttert da ich das mit den 700-800 bei RQS gelesen habe.
Mein TDM EC Tester macht nur PPM und µS/cm mit deinem link kann ich nix anfangen.
Hab jetzt meine NL verdünnt auf 410ppm und PH 5.5!
Werde das täglich kontrollieren und angleichen.


#26

@NichtBernd
Hab bisher eigentlich keine Probleme mit dem Dünger und meiner NL. Wasser is klar

@Teatime
Wie lange hat Fast Eddy bei dir gebraucht? Wie kannst du die Wirkung von Danceworld und Fast Eddy beschreiben?


#27

Mit täglich PH angleichen kommst auf keinen grünen Zweig… da hast nach wenigen Tagen eine Nährlösung die völlig falsch zusammengesetzt ist… du musst Stabilität rein bringen.

Meine Vorgehensweise wäre die Töpfe mit reichlich PH5,5 regulierten Wasser in der Badewanne durchzuspülen… nur so werden die Schwankungen sich in einem Bereich einpendeln, der trotzdem noch eine ausreichende Nährstoffaufnahme zulässt… die ist derzeit gestört wie die Bilder vermitteln… wie man dabei aber das raus lesen will…

…versetzt mich schmunzelnd ins Lalaland… auf der Suche nach dem Urheber dieses Beitrages… denn nur dort kann er zufinden sein… um ihm zu erklären warum die Frage…

völlig Banane ist… Stecklinge haben keine Keimblätter!

Bei einem Anstieg des PH-Wertes von 0,8 binnen 2 Tagen kann nur ein Faktor in Frage kommen der für die Anhebung verantwortlich ist… der Ton! Alles andere scheidet aus… solange der Ton nicht durchgespült wird, wird keine Konstanz eintreten… die Nährstoffaufnahme gestört bleiben… mit täglicher Angleichung mittels Phosphorsäure wirbelst du die Nährstoffanteile kräftig durcheinander und leitest auf Dauer einen Lockout ein.


#28

Nunja es soll auch Blinde und Amateure geben.


#29

Also im Grunde haste ja eine Deep Water Culture mit staendigem Dripper. Du hast auch ne Heizung in dem Tank und Du schreibst die Temps sind 22 bis 27 Grad. Schraub die mal runter auf 15 -20 Grad.


#30

Das würde alles erklären… darum erkennst du die Keimblätter nicht? Als Amateur ist es dann auch nachvollziehbar nicht zu wissen wie Stecklinge die schon in der Blüte waren aussehen… ausnahmslos!

Hierbei handelt es sich um die Raumtemperatur… Mensch das geht doch aus dem Threat hervor… findst du es wirklich hilfreich Tipps zu geben wenn du…

  1. den Threat nicht gelesen hast
  2. die Bilder nicht lesen kannst
  3. wie du selbst vorgibst… von Hesi keinerlei Ahnung hast
  4. jemand der sich auskennt eine Erklärung für den rasanten PH-Anstieg abgegeben hat…

…die du übrigens schuldig bist. Du siehst Stecklinge die in Blüte waren… dafür keine Keimblätter… und keinen Nährstoffausschluss, obwohl er einem ins Auge springt!

Besser Psssst jetzt… richtig lesen… Bilder vernünftig ansehen… und wenn man keine Ahnung hat…


#31

Bisschen mehr Liebe, ich möchte was lernen :dizzy_face::disappointed_relieved:


#32

Du solltest was von deinem Kraut rauchen und das Rentnergedeck stehen lassen.


#33

Anscheinend sind wir alle nicht fehlerfrei, Kollege !


#34

Wie lange? …kann ich so nicht direkt sagen. Halbwegs schnell …aber auch immer recht kleinwüchsig.
Zur Wirkung: …sie helfen alle. Um Unterschiede der einzelnen Sorten festzustellen, müsste ich das allerdings genauer untersuchen …mache ich aber nicht. Ich mische auch gerne verschiedene Sorten oder Pflanzen miteinander.

Die Wirkung muss man selbst erleben …ist sicher auch bei jedem individuell anders.


#35

@BlackBird

Also werd ich heute die Töpfe raus holen und ein paar mal mit PH regulierten Wasser abgießen und dann mal schauen wie sich das bis morgen einpendelt, zur Not das ganze wiederholen. Das wird ein Spaß :see_no_evil:
Töpfe ins Wasser stellen ist wohl eher ungünstig nehm ich an, allein schon weil der Blähton wegschwimmt.
Hatte gestern ja schon die hälfte an Wasser paar mal raus und mit regulierten Wasser aufgefüllt um die PPM runter zu bekommen.
Welche Wassertemperatur/NL is denn sinnvoll?


#36

19-21^C ist eine verlässliche Range… und im Idealfall vor Lichteinstrahlung geschützt.

Stehen deine Töpfe direkt auf dem Boden der Mörtelwanne?.. oder stehen die eh etwas höher, damit das Wasser darunter vernünftig zirkulieren kann?

Ein Holzplatte welche die Mörtelwanne verdeckt… 2 runde Holzausschnitte die es ermöglichen die Töpfe um 1/3 der Höhe versenken zu lassen… die Närlösung in der Wanne bis 2-3cm unterhalb der Topfböden füllen, die Töpfe schweben über dem Wasser.

Dann hast auch mehr NL im Einsatz… welche sich nicht ganz so schnell im PH verreißen lässt. Den Bewässerungsschlauch das Ende verschließen… alle 2cm Löcher anbringen, welche ausreichend Wasser hindurch lassen schon bei niedrigen Druck… über eine Länge die ausreichend ist 2 Schlingen um die Pflanze auf den Ton zu legen. Dann hast ausreichend Durchfluss über das gesamte Volumen des Topfes und gleichzeitig jederzeit ein ausspülen unerwünschter Stoffe im Wurzelbereich.

So sieht es aus…

Joa… Tauchbrille auf, Quietscheente eingepackt… Badetag mit den Mädels… mach Fotos davon… du in der Mitte deiner Hanfdamen. Sowas macht sich später gut bei den Enkeln… “damals als Grasanbauen noch illegal war”


#37

Nein die Töpfe stehen auf 3 kleineren Töpfen. Damit halt wie ein Reservoir drunter is. Die Pflanzentöpfe stehen aber ca 3-5cm in der NL. Der Kollege meint wenn die Würzel bis runter gehen und ins Wasser reinragen kann ich die Pumpe aus machen.
Is es zwingend erforderlich das die NL kein Licht bekommt?

Da sieht man es ohne NL


#38

*Joa… Tauchbrille auf, Quietscheente eingepackt… Badetag mit den Mädels… mach Fotos davon… du in der Mitte deiner Hanfdamen. Sowas macht sich später gut bei den Enkeln… “damals als Grasanbauen noch illegal war”
you have made my day :slight_smile: danke dafuer :slight_smile:


#39

Dann würde ich mich an deiner Stelle an deinen Kollegen halten bei den ersten Durchgängen… bei ihm funktioniert dieses System, genau so, wie bei dir aufgebaut. Er kann dir vor Ort viel besser helfen, weil er spezifische Erfahrungen diesbzgl besitzt.

Am besten meldet er sich hier ebenfalls an… dann kann er auch unter der Woche dich bei Nachfragen coachen.

Wenn er schon so viel von dir hält, dass er dir zutraut, gleich mit Hydro zu beginnen… dann wirst du das auch hinbekommen… sonst hätte er dir vermutlich geraten mit Erde zu beginnen… also traut er es dir zu es hinzubekommen, enttäusche ihn nicht…

Ich persönlich finde, ja… ein offenes Wasserreservoir zieht magisch Drauermücken an… ist temperaturtechnisch grösseren Schwangungen ausgesetzt… lichtempfindliche Nährstoffe, vor allem Vitamine, zerfallen, werden umgewandelt… Algenwuchs… alles eher supotimal, lässt sich durch verdecken leicht verhindern.


#40

Verkackeiern kann ich mich selber :wink: bin hier damit ich mit neue Anregung holen und das System besser machen kann. Der Kollege is nicht vor Ort und ich hab a keine Böcke ständig ihm hinter zu laufen.
Hab auch scho genug gelesen allerdings halt doch nicht alles bezüglich des Blähtons. Also sarkastische Äußerungen kannst die sparen.
Ich nehm es halt ein wenig genauer mit meinem Anbau als er. Mit seinen Indicas mag sein System funktionieren. Bei Sativalastigen sieht es wohl bissle anders aus. Bin für alles offen, also weiterhin auf ein vernünftiges miteinander. Werde deine Anregungen soweit möglich umsetzen. Den am Ende soll es ja ein vernünftiges Ergebnis werden.