Pseudo Scrog; 600w Led; 2x Critical

Setup:

Location: Indoor, royalroom c150 (1,50 x 1,50)

Beleuchtung: Lumatek Zeus 600w pro mit 50cm Abstand zur Pflanzenspitze

Belüftung: Lüfter ist ein schallisolierter Ruck emix 200 ec mit einer Laufleistung von 1200 m³/h, aktuell auf ca. 70% Leistung geregelt (840 m³/h). AKF ist ein Rhino pro mit 200mm und 950 m³/h. Für die Umluft sind 2x 5W Clipventilatoren und 1x 40w Turmventilator vorhanden. Zuluft erfolgt Passiv über 3 dafür vorgesehene Öffnungen am Zelt.

Growmedium: Medium ist Biobizz Allmix seit Keimung, 2x umgetopft, gedüngt wurde das aller erste mal nach 2 Wochen im Endtopf mit 1 ml grow pro L.

Bewässerung: Die frequenz ist unterschiedlich und abhängig vom Gewicht der Töpfe, aber die Regel ist alle 3 Tage, 8-9 Liter Leitungswasser auf ein Topfvolumen von 25L ohne Drain. Gegossen wird mit einem Gießstab, der an eine Tiefwasserpumpe per 0,5" schlauch gekoppelt ist.

Seeds: 2x Critical von Rqs und 1x Critical Orange Punch von DP. Leider sind mir aus privaten Gründen nur 2 von 4 Critcal erhalten geblieben. Wollte diese dann durch 2 COP ersetzen aber hatte nur eine Keimrate von 1 zu 3 :confused: und einen nicht einholbaren Vorsprung der Critical.

Jetzt nochmal was allgemeines zu mir und dem Grow. Ich bin neu hier und war vorher in einem anderen Forum aktiv, in dem ich aus unersichtlichen Gründen gebannt wurde. Also werde ich hier neu Anfangen und gleich mal mit einem Report starten, der ein bisschen zu spät anfängt (sorry dafür).
Ich growe jetzt schon gut 4 Jahre (mit Pausen) und beherrsche aufjedenfall die Grundlagen in Bezug auf organischen Anbau. Von einem Profi bin ich noch sehr weit entfernt, aber ein blutiger Anfänger bin ich auch nicht mehr.
Zu diesem Grow kann ich nur sagen, dass unvorhersehbare Einflüsse, zu einem nicht gefüllten Zelt geführt haben. Die Pflanzen wurden Outdoor vorgezogen um Strom zu sparen, im Mai hatten sie das Licht der Welt erblickt und sind nun gute 2 Monate alt. Schädlingsbefall konnte ich, Gott sei Dank, noch nicht erkennen. Die Damen befinden sich nun seit 5 Tagen im Zelt, bei einer Temperatur von 29°(Tag) und einer Rlf von 40%. Die werte sind natürlich nicht konstant, bewegen sich aber hauptsächlich in dem Radius. Die Pflanzen wurden 2 mal getoppt und runtergebunden. Irgendwann nächste Woche werden sie auf 12/12 umgestellt, mal sehen wie sich bis dahin die kleine Orange Punch macht. Updates gibt es Wöchentlich. Falls mir noch was wichtiges einfällt, werde ich es Editieren.
Lg Askan



14 Like

Es sei dir Viel erfolg gewünscht! :slightly_smiling_face: ich schau mal zu. leider hört man von RSQ seeds immer wieder schlechte keimraten. treotzdem sehen die damen doch ganz nett aus. die werden mit umstellung und richtigen binden das netz schon voll machen. viel erfolg

1 Like

Herzlich Willkommen und vielen Dank :blush:,
bei den Rqs war die Keimrate 4 von 5. Die Critical Orange Punch waren von Dutch Passion (1 von 3). Beide breeder gehören aber nicht gerade zu den Besten :sweat_smile:. Die cop soll auch sehr zwitter Anfällig sein. Beide Breeder kommen mir nicht mehr ins Haus. Als nächstes werde ich mal mit Autos von Fastbuds experimentieren, habe nochnie Autos gehabt und mich immer von negativen Stimmen beeinflussen lassen.

3 Like

Die Autos von Fastbuds sind aktuell auch die einzigen Autos die ich überhaupt in erwägung ziehe zu kaufen. Allein weil sie so gut wie keine Ruderalis mehr enthalten und bei Said sahen die echt super aus. sonst kommen mir nur Fems in den schrank da hatte ich bis jetzt unterm strich die besten erfahrungen mit. Regs vielleicht irgendwann mal wieder ^^ ich werd im nächsten Run die Wappa von Paradise seeds haben und in folge dann zu 90% die neuen fastbud genetiken ^^

2 Like

Von der Wappa hab ich bisher nur gutes gehört. Soll eine ertragsreiche Geschmacksbombe sein :grin: . Fastbuds geht in den USA richtig durch die Decke, lese/sehe sehr viel gute Grows in US foren. Hab mich mal inspirieren lassen haha. Die Seeds liegen auch schon im Kühlschrank :yum:. Was mich auch noch reizt, wäre die Banana Hammock R1 von Ethosgenetics. Vielleicht beim übernächsten :thinking:.

1 Like

Herzlich willkommen hier in der Kleingärtnergemeinde :slight_smile:
ich stell mir mal ein Stuhl hier rein und schau mir an wie der Verlauf bei Dir ist :wink:
Viel Erfolg bei Deinem grow

1 Like

Willkommen hier. Ich schnappe mir ne Tüte virtuelle Crisps und schau mal zu, wie es bei Dir so laufen wird. ich wünsche Dir nen schoenen Grow

1 Like

Von mir auch ein Willkommen!
Ich habe mir erlaubt, den Titel anzupassen (da stand „Ciritcal“ oder so), damit die Suchfunktion das auch findet :sunglasses:

1 Like

Vielen Dank für die netten Begrüßungen, bis jetzt muss ich sagen, dass in dem Forum ein sehr postiver Vibe herrscht. Gefällt mir echt gut hier, auch in Bezug auf die Anfänger. In meinem alten Forum, war da schon fast eine ablehnende Haltung und häufig gestellte fragen wurden ruppig beantwortet oder es wurde einfach nur auf die SuFu verwiesen.

Das kann sehr gut Möglich sein, hatte kurz davor ne dicke Tüte geraucht :yum:.

4 Like

Moin Aslan,
Auch von mir ein herzliches Willkommen! Karten für die Loge sind gebucht :sunglasses::v:

2 Like

BT 6
Heute das erste Update, die Damen haben in den 6 Tagen nach Umstellung ein riesen schub gemacht. Besonders die Dame vorne Rechts.

Ich Gieße nun seit Umstellung 1ml Grow/L und 0,5ml Bloom/L. Jeder macht das immer ein wenig anders, aber ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, ungefähr 10 Tage vor der Blütenbildung mit Bloom zu starten. Der Oragnische braucht ja immer ein wenig Anlaufzeit, um sich für die Pflanze verfügbar zu machen. Die kleine Orange Punch hat einen gut schub gemacht, mal sehen wie sie sich noch entwickelt.


Das nächste Update kommt wieder in ungefähr einer Woche, in welcher wir dann auch die Kahlrasur unterum vornehmen werden :wink:.

6 Like

Moin,
Die Ladys haben ein schönen sprung gemacht. Der Anblick schmeckt doch :slight_smile:
so soll das doch aussehen an BT6 :ca_hemp_eyes: schön viele Triebe haben die Beiden, das netz wird sich noch ordentlich füllen. Weiterhin sei dir viel erfolg gewünscht. :call_me_hand: wollte heute morgen schon anklingen lassen wo das nächste Update bleibt …ging ja auch ohne :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Hehe zwei Dumme ein Gedanke, bin auch heute Morgen aufgestanden und hab mir gedacht, dass es Zeit wird :b. Ich bin auch mal gespannt, wie die sich in den nächsten Tagen machen, ich muss die Triebe halt geschickt fedeln, da an den Außenwänden schon fast kein Platz mehr ist. Die Orange braucht ja auch noch ihren Platz, aber das wird schon irgendwie.
Hoffen wir mal das Beste :smile:.

1 Like

Hi, schicke Pflanzen!

Die Beinrasur solltest du besser nach dem strech machen. Wenn sie strecht braucht sie viel Energie. Die holt die sich dann gerne aus den unteren Blättern.

Grow on :v:

3 Like

High zurück und vielen Dank :slight_smile:,
ich hab die Rasur genau aus dem Grund für nächste Woche eingeplant, bis dahin sollte der Strech vorbei sein. Wenn nicht wird es nochmal verschoben, aber ich denke länger als 14-18 Tage nach Umstellung sollte es bei einem Indica-dominanten Hybride nicht dauern :v:.

3 Like
  1. Update BT 14

Die 2 großen Damen haben schon die letzten Tage aufgehört zu strechen, deshalb habe ich mich entschieden heute die Rasur vorzunehmen. Das war echt einiges an Blattmasse und ich habe es erstmal bei einem groben Schnitt belassen. Nachher mach ich nochmal ein Feinschliff. Bei 32° im Zelt macht das aber echt kein spass. Sind bei euch die Temps auch so hoch, die letzten Tage ? Oder kriegt ihr die irgendwie runter ? Meine Zuluft ist gleichzeitig Frischluft, dass heisst für mich ist es sehr schwer unter die Außentemperatur zu kommen…


11 Like

Schöner Report, gute Bilder. Gerade die beiden letzten und ca. 8 - 10 kleine Zeichnungen^^ haben dafür gesorgt, dass ich die Main-Lining-Methode verstanden habe.
Ich finde es dem Forum dienlich, dass Du hier gelandet bist und hoffe, wir lesen mehr von Dir!

Außerdem bin ich auf die Buds gespannt!!!

Schöne Grüße

3 Like

Vielen Dank für die lieben Worte :slight_smile: ! Da macht es gleich nochmal mehr Spass zu Posten :D. Mein Main-Lining ist bei dem Run leider nicht perfekt. Da ich „nur“ 4 Haupttriebe pro Pflanze habe. Hatte auch schon welche mit 8, die bei dieser Pflanzenhöhe eig. Auch möglich wären. Aber alles in allem rechne ich trotzdem mit guten Buds. Normalerweise hätte ich 4 Pflanzen gehabt. Damit hätte ich viel weniger Seitentriebe mitreinnehmen müssen, um das Netz zu füllen. Aber man nimmt es, wie es kommt :b.

4 Like

Hi @askan

Man erzeugt immer einen neuen Hauptstamm, deine hat 1 Hauptstamm.
Der Trick, man erzeugt beim M-L mehrere Hauptstämme und das Ganze beruht auf symmetrie
(wenn ich das wirklich richtig verstanden habe^^).
Würde mich über fundierte Korrektur mit Quellenangabe freuen!

Auf deinem Foto - hmmmm - würd’ es synchron nennen.

Du hast mehmals getoppt, etwas Lws und entlaubt, oder gelollipopt?

I-wie ein Mix aus vielem…macht aber nichts, kann man ja kombinieren, aber mit Main-Lining hat
das nichts zu tun.
Ich musste da echt meinen Kopf anstrengen, um M-L zu verstehen.

Der entscheidende Unterschied ist, deine Buds haben verschieden lange Wege ausgehend von der Wurzel.
Beim M-L beginnt jede Verbindung an der selben Stelle des Hauptstammes, (die Symmetrie), somit werden
alle Colas in ziemlich der selben Höhe wachsen und die Nährstoffautobahn ist schön frei :slight_smile:

Und dein Foto war wirklich hilfreich :slight_smile:

Und ich erwarte immer noch mit Spannung deine Buds!
Ich glaube, deine Lampe ist der Kracher, schon fast grenzwertig…hab’ mir mal die Daten angesehen.

Schöne Grüße und weiterhin viel Spaß!

Edit: Ganz vergessen, wollt noch Anschauungsmaterial posten…

grafik

2 Like

Also beim M-L geht es darum nur Haupttriebe zu haben und keine Seitentriebe, das erreicht man indem man früh topt und dem Hauptstamm beim ersten Toppen spaltet und dass dann immer weiterführt. Am ende hat man dann 4,8,16 oder 32 Haupttriebe (manche sogar 64). Verbunden mit dem richtigen runterbinden ergibt es dann auch eine Symmetrie, die ich in der Form von Main-Lining NICHT habe. Wie man auf dem Beispielbild von dir sehr gut sieht, Spiegelt sich die Pflanze. Sie hat auf jeder Seite genau die gleiche Anzahl an Trieben. Ich habe alle Triebe durch runterbinden immer auf einer Höhe gehalten, was aber keine Symmetrie ist, da es ein komplettes kneul aus allen Trieben in unterschiedlicher Anzahl ist :smiley: . Insgesamt habe ich bei jeder Pflanze nur 4 Haupttriebe ( da nur 2 mal getopt).


Auf dem Bild sieht man wie sich der Hauptstamm „spaltet“ und sich dann nochmal in 2 Teilt, was insgesamt 4 Haupttriebe ergibt.

Zitat: „Der Prozess beginnt mit dem Training Deines Keimlings, sodass er einen Stamm ausbildet, der wie eine Mannigfaltigkeit mit einer zentralen Y-förmigen Aufteilung aussieht; in der Folge replizierst Du diesen Prozess während der Vegetationsperiode jeweils auf neueren Wuchs. Dies führt zu einer Verdoppelung der Anzahl der Haupt-Colas. Theoretisch kannst Du diese Colas so lange verdoppeln, wie Du magst, bist Du 4, 8, 16, 32 … produziert hast“ (https://www.royalqueenseeds.de/blog-wie-man-die-main-lining-technik-ausfuhrt-n581)
Wie man sieht fängt dieses „Y“ bei mir erst viel später an und meine Pflanze besteht aus viel mehr als nur diesem „Y“ (alles darunter sind Seitentriebe). Deshalb kann man meine Pflanze nicht als Beispiel zu M-L nehmen, da es eigentlich nichts mit der Technik zutun hat. Ich habe Elemente davon mit eingebaut (toping,lst) aber nur Main-Triebe, was das Ziel der Technik ist, habe ich nicht.
Ich hoffe man konnte verstehen was ich da zusammengetextet habe :sweat_smile:. Am besten nimmt man sich einfach mal ein Pflänzchen als Versuchskaninchen und probier sich aus, das hilft meistens besser als die ganze Theorie ^^.
Edit: Ich habe insgesamt 2 mal getopt, alle triebe immer auf einer Höhe gehalten durch Lst und bis ungefähr 50%der Pflanze kleine Triebe und Blätter entnommen. Ob das noch Lollipoping ist, weiss ich nicht, da immer von dem unteren Drittel die Rede ist…

5 Like