Shogun + White Widow GROWREPORT

Moin Leute,

ich musste meinen ersten Grow leider wegen eines Umzugs einstampfen und fange jetzt wieder neu an. Diesmal mit folgendem Setup:

Sanlight Q4 + HomeBox Ambient 80x80x180 + BioBizz Light + Biobizz Dünger Anfänger Set + White Widow von RQS + Shogun von RQS + S&P TD Silent, 200m³/h + AKF + Ventilator 5W

Wir schreiben heute Tag Nr. 21 seit der Keimung der Samen. Nachdem ich die Pflanzen in der letzten Woche evtl. übergossen habe gieße ich ab sofort nur noch 100ml/ Air Pot (1 Liter) alle zwei Tage mit Osmosewasser. Dünger gibts aktuell nur den Root Juice + Bio Heaven.
Die Luftfeuchtigkeit habe ich durch einen Luftbefeuchter anheben können, bis vor zwei Tagen waren es konstant unter 40 %, mit dem Befeuchter schwanke ich zwischen 50-70 %. Die Sanlight Q4 läuft seit 3 Tagen mit 60% gedimmt und ich merke einen deutlichen Unterschied: die Pflanzen wachsen mehr in die Höhe, die Länge der Internodien verlängert sich auch. 80% - 100 % ist den jungen Pflanzen evtl zu heftig.

Jetzt zu meinem Problem: wie ihr seht hängen die unteren Blätter ganz schön schlapp…könnte das noch an meiner Überwässerung letzte Woche liegen?

4 Like

Raus aus dem 1L Pot. Wird Zeit, deswegen schauen die so aus, die brauchen einen größeren Topf, danach sollten die in ein paar Tagen wieder gut aussehen.
Viel Erfolg bei deinem 1.5 Grow :wink: !
P.S.: Cooler Name und Avatar :stuck_out_tongue:

4 Like

Servus,

sehen soweit nicht übel aus.

Wie der Gärtner über mir schon schrieb… umtopfen.

Und an deinem Gießverhalten musst Du dringenst arbeiten. Du wässerst vollkommen falsch.

Infos darüber findest Du Onboard.

Happy Growing

4 Like

guter Tipp, danke. Werde heute noch umtopfen :slight_smile:

1 Like

hab mich jetzt etwas informiert, du hast recht: mein Gießverhalten war fürn Arsch ^^

4 Like

Regel #1= Lowryder hat immer recht :stuck_out_tongue:

3 Like

Jajajaaaaaa… najaaa manchmal, vielleicht auch oft… Aber IMMER? :smirk:

4 Like

Das war ein Witz.

Ich bin auch nur ein Mensch und mache Fehler, so wie ein jeder.

Hinterherwerf und ich mache jeden Tag Fehler. Auch mehrfach. Frag mal meinen Chef :wink:

1 Like

Liebe Gemeinde, danke für eure Hilfe.

Ich baue seit jahren Chillis und Tomaten an und bin nicht auf die Idee gekommen, dass der Topf zu klein wird…Asche auf mein Haupt.

Die Biester wurden gestern in 12,5 Liter Air Pots umgetopft.
Schaut euch diese dankbaren Pflanzen an:

Die verschrummpelten Blätter will ich dann evlt. später loswerden wenn sich die Pflanze erholt hat.

4 Like

Aus welchem Grund sollte man das tun? Blätter werden grundsätzlich nicht abgeschnitten malanmerk

weil sie teilweise die Erde berühren

Das stört die Erde nicht, glaub mir :slight_smile:

Um die Erde gehts mir nicht :slight_smile:
In der Tomaten-Anzucht entferne ich untere Blätter wenn sie den Boden berühren um Krankheiten zu vermeiden. Ich übernehm das einfach mal

Du growst aber keine Tomaten sondern Hanf.

Jedes Blatt ist ein kleines Kraftwerk, welches die Pflanze versorgt. Mit jedem Blatt das Du entfernst, verringest Du absichtlich eine schlechtere Nährstoff Versorgung.

Wenn ein Blatt auf der Erde liegt, kann es keinen Mehltau wie bei Tomaten geben. Bei den Tomaten ziehe ich jedes braune Blatt ab.

Bei Hanf nimmt man nur Blätter ab, die abgefallen auf den Boden liegen.

Aber mach wie Du meinst. Es sind deine Pflanzen.

Gehtst Du auch hin und knipst die Seitentriebe weg? Macht man bei Tomaten auch so.

Das ist mir bewusst…

Ich probier das trotzdem aus, es gibt auch noch andere Krankheiten als Mehltau die vom Boden ausgehen können.

Nein ich geize nicht aus.