Späte Blütephase

Hallo,
Ich bräuchte mal eine Einschätzung von paar Leuten bezüglich des Beginns der Blüte. Mein Pflänzchen ist nun ca. in seiner 17 Woche der Vegiphase(seit Keimung) und dementsprechend groß ist sie auch geworden(ca.175cm). Da ich vermehrt im Internet in Blogs/Posts gelesen habe, dass meistens die Pflanzen ab Mitte August in Blüte eintreten und bei uns immernoch 14+ Stunden Licht täglich sind, habe ich so meine Bedenken. Die Sorte ist unbekannt und sie ist auch zu 100% weiblich. Überprüft wird sie auch jeden Tag und ich bin mir nicht sicher, ob man schon kleine Knospen erkennen kann?
~Japow

Auf den Bildern ist leider eine Vorblüte nicht zu erkennen. Versuche doch nochmals Fotos zu machen, die ein bisschen näher die Internoiden zeigen. Die Vorblüte besteht oftmals aus einen kleinen Blütenkelch mit einem weißen Faden. Achte mal darauf.

Also an meinem Standort ging die Blüte immer etwas später als Mitte August los… Aber sieht gut aus bei Dir! Eventuell etwas mehr düngen, sie sieht etwas blass aus. Achte am Ende darauf ob das Wetter Dich eventuell früher als gewollt ernten lässt. Die kalten und feuchten Tage und Nächte im Oktober können ziemlich gruselig für Deine Blüten sein. Und ich würde auf jeden Fall noch eine „Notstütze“ anbringen falls mal Unwetter ist… :unamused: Es gibt nichts ärgerliches als umgefallene Pflanzen in der Blüte. Gutes Gelingen :hugs::+1:t3:

1 Like

Auch bei meinem Standort würden sie viel zu spät blühen,vor 1,5 wöchentlich künstlich für 12 h abgedunkelt.nicht optimal, aber es wird.
Mitte April gekaimt, mittlerweile 2,3 m klein.
Wir hatten jetzt nachts schon 9 Grad.
Tags zu feucht. Ich hab Angst das es schimmelt

Jetzt ist es noch nicht sooo gefährlich mit Schimmel, auch wenn es mal feuchter und kälter ist. Nur dort wo die Pflanze mit irgendwas dauerhaft in Kontakt ist. Aber wenn Du dicke Blüten hast, und es schon jeden Morgen Tau gibt und zusätzlich noch regnet :scream: würde ich sooft es geht wenigstens die dicken Tropfen leicht abschütteln. Unbedingt vorher nach Schimmel schauen, damit man die Sporen nicht mit ausschüttelt. Und falls Grauschimmel sichtbar ist sofort großzügig entfernen. Wenn Du es angefasst hast auch drauf achten keine weiteren Pflanzenteile anzufassen. Trotz solchen Problemchen kann man trotzdem noch gute Ernten einfahren. So lange man gründlich alles befallene entfernt und zur Not lieber früher erntet.
Das schlimmste was ich mal machen musste ist, das ich im strömenden Regen ernten musste, weil keine Aussicht auf Wetterbesserung war. :tired_face::confused: Sowas ordentlich zu trocken ist die Hölle! Und ohne einige weitere Schimmelstellen fast unmöglich. Seitdem hatte ich das Wetter kurz vor der Ernte immer fest im Blick :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Ich benutz einen grossen Luftentfeuchter und in 3 Tagen ist alles trocken( ich stell den auf laufend entfeuchten ein). Ich nehm dann hinter her immer Flouer Tortilas um Feuchte zureuck in das Gras zu bringen. Ist aber fuer Eigenkonsum nicht so besonders, wegen dem schnell Trocknen.

1 Like

Ok… Ja sowas hatte ich nicht zur Verfügung. War halt auch extrem viel Gras. Zwar nichts im Vergleich zu Deiner Menge, aber für heimlich in der kleinen Wohnung und so :joy: Eigentlich immer etwas verrückt was damals bei den Outdoor Erntezeiten abging :smile:

2 Like

Die Anschaffung des Luftentfeuchters lohnt sich auch fuer den Sommer in der Wohnung, der wirkt etwas wie ne Klimaanlage…

Das wäre eh keine schlechte Investition in meiner Wohnung. Falls ich hier nochmal nen Grow starte sowieso :+1:t3:
Aber trocknen kann ich es ja dann normal, da es hier drinnen normal ja nicht regnet :grin: So richtig Outdoor ist ja erstmal Geschichte, leider. Da mein wirklich annähernd perfekter Platz grad nicht sicher ist.

Da gibts nur eins…Umziehen…lol ( Du kennst ja meine Prioritaeten…lol)

Hier noch einmal ein Bild von den Internoiden. Hoffe man kann was erkennen.

Die Prozesse laufen schon. Dauert nicht mehr lange und du siehst eindeutige Zeichen.

BTW.

Internodie ist der Abstand/Bereich zwischen 2 Nodien.

Kleines Update zu dem Pflänzchen.
Seit Keimung ca. 19 (Vegi-) Wochen. Was sind eure Meinungen bezüglich der Blüte/Blühbeginn?

u

Du brauchst nen bischen mehr Geduld…die werden schon noch richtig Ueberstunden machen…

Das ist es ja, was mir Sorgen bereitet :confused:
Noch ist es ja schön warm, aber wenn dann so wie vorletztes Jahr Mitte September wieder ein plötzlicher Kälteeinbruch kommt und die hövhst Temp von 28 auf 13 Grad abfällt. Hmm

Well…die Lady’s koennen mehr ab als Du denkst…

Wenn Du die Moeglichkeit hast, wuerde ich vorschlagen, das Du vieleicht den Einsatz einer Klarsichtplane vorbereitest, fuer den Fall das viel Regen kommt. Der Regen ist ein schlimmeres Problem als die Kaelte.

1 Like

Mal wieder ein kleines Update:
Das Pflänzchen war ca 19-20 Wochen in der Vegi und ist nun finally in die Blüte übergegangen. Als Beginn der Blüte würde ich mir ca vor 5 Tagen vermerken, da sie noch vergleichsweise klein sind, bzw wie seht ihr das?
Dünger bekommt sie weiterhin einen NPK Dünger, womit ich bisher ziemlich gut gelaufen bin oder habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?:smirk:

1 Like

Wenn auch „verspätet“, macht das Pflänzchen immer mehr Fortschritte. Wie siehts bei euren Grows aus?


Nicht zu schaebig wuerd ich sagen…lol

4 Like

GHE Dry Koolbloom 2-45-28 …fang an mit 0.15 g pro Liter Wasser fuer drei , vier Tage taeglich. Danach kickste das auf 0.3 g/ L taeglich hoch.bis ca. 2 Wochen vor der Ernte. Damit sollteste aber UMGEHEND anfangen ansonsten wirds zu spaet dafuer sein. Vieleicht musste etwas von deinem anderen Duenger zurueck schrauben.