Stigmen färben sich schon in 5. BW braun

Problembeschreibung :

Hallo zusammen,

wie ihr auf den Bildern sehen könnt, verfärben sich jetzt schon einige meiner Stigmen braun. Und das erst in der 5. Blütewoche (von 8-9 nach Breederangaben). Ist das normal?

Was denkt ihr, wielange die Pflanze noch braucht, bis zur Ernte? Ich muss ja auch noch die ca. 2 Wochen mit einkalkulieren für Dünger ausspülen usw.

Danke für eure Hilfe!!

Jetzt die Fotos, und ganz unten noch ein paar grundlegende Grow Infos:

Pflanze 1: (getoppt, ca 90cm)



Pflanze 2: (ca. 80cm)


Grow-Angaben:

Stadium: BT31

Location: Indoor 2 Pflanzen

Growmedium: Erde

Dünger: alle 3 Tage Canna

Strain: Royal Queen Seeds - fem. White Widow , 50/50 Sativa/Indica

Beleuchtung: 150W NDL

Belüftung: Lüfter mit AKF + Umluft-Ventilator

Klima: 18-22°C bei 40-57% RLF

1 Like

Das soch einige Stigmen schon braun färben, das kann auftreten.
Dennoch sollten die Triebspitzen weiter neue produzieren.

2 Like

Ok, sehen die Blüten denn gut aus für die 5. BW?
Kann das leider nur sehr schlecht einschätzen weil es erst mein erster Grow ist.

Ansonsten würde mich noch interessieren, wie schnell sich in den letzten Wochen/Tagen die Trichome verfärben? Man möchte ja ernten, wenn alle Trichome milchig sind. Und die letzten 2 Wochen möchte ich keinen Dünger mehr geben. Aber wie erkenne ich diesen Zeitpunkt?

Um die Trichome zu erkennen würde ich dir ein kleines mikroskop empfehlen.

ja das habe ich. Aber ich weiß ja nicht wie die Trichome 2 Wochen bevor sie reif sind aussehen.

Wie sehen sie denn jetzt aus?

äh sorry aber das ist in diesem Fall komplett irrelevant. :wink:

@anon27308036, hör auf SirSmokealot. Die Ursachensuche kann oft ein sinnloses Spiel sein, und im Endeffekt ist es, wie er sagt: wenn sie ansonsten weiterblühen, und das tun sie ja sichtlich.

Er hat gefragt wie er den Zeitpunkt erkennt :stuck_out_tongue:

Ahja genau, den Teil hatte ich überlesen :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Aber das Mikroskop hilft ihm trotzdem nix für seine Frage, die Trichome werden nämlich in diesen letzten 2 Wochen erst milchig werden.

Ich wiederum kann die Frage nur per Logik beantworten, denn ich dünge nicht und hab daher keine Ahnung, wie man das in der Praxis am geschicktesten anstellt.
Wenn ich solche Fragen zum Growvelrauf meines Strains habe, mach ich google suchen nach growberichten dazu und schau, wie der Verlauf bei denen so war :wink:

Greetsies! :grin::v:

2 Like

Okay super danke füre eure Hilfe?
Also machen die Blüten für die fünfte Woche einen guten Eindruck? Keine Anzeichen von Zwittern oder dergleichen hoffe ich doch :slight_smile:

1 Like

Und noch eine generelle Frage zu der Sache mit der Lupe und den Trichomen:
Wie genau stellt ihr das an? Ich habe so ein kleines x60 Mikroskop, welches aber nur scharf ist wenn ich genau den richtigen Abstand habe. Entnehmt ihr dafür von dem obersten Bud zB eine kleine Probe? Oder was hat sich als die einfachste Lösung etabliert?

Also meins (digitalmikroskop wie hier mehrfach im Forum besprochen) schliesst an den computer per USB an, ja ich schneide kleine Blättchen von den Buds ab und schau sie mir am Tisch an, ist so auch noch fingespitzengefühl-sache aber erlaubt doch einen guten Einblick :wink:

Und ja, soweit die Bilder zeigen ist alles im grünen Bereich.

@anon27308036
Das Mikroskop oder die Lupe mit der einen Hand
halten und den Ellbogen aufstützen, mit der ande-
ren Hand den zu begutachtenden Pflanzenteil fest-
halten. Dazu am besten einen Tisch oder Stuhl so
positionieren, dass die passenden Auflage-/Stütz-
flächen für den/die Ellbogen gegeben ist.

2 Like

Da habe ich aber andere Erfahrungen gemacht, habe dieses Jahr outdoor schon nach 4-5 Wochen milchige Trichome gehabt bzw. jetzt in der Endphase schon ne Menge Bernsteinfarbige entdeckt obwohl die Stigmas alles andere als reif aussehen.

3 Like

So Leute, hier nach ein paar Tagen jetzt nochmal ein Update.
Es ist heute die 7. BW angebrochen. Mittlerweile sind an einer von beiden Pflanzen bereits über die Hälfte der Stigmen braun. Finde es nach wie vor ein bisschen seltsam. Richtig fett werden meine Buds auch irgendwie nicht, finde ich. Oder meint, ihr das kommt jetzt in den letzten beiden Wochen noch?
Habe auch mal ein Foto mit dem Mikroskop gemacht. Trichome sind meiner Meinung nach noch vollkommen klar und durchsichtig.
Bin wie immer für alle Kommentare dankbar.

So jetzt hier ein paar Fotos:

3 Like

Die Buds sehen doch gut aus und fetter werden sie
wohl kaum noch.
Zwecks Ernte orientiere Dich an den Trichomen (Du
hast hoffentlich an mehreren Stellen nachgeschaut).

4 Like

Habe es erstmal nurnan einer stelle ausprobiert. Wieviele und welche Stellen genau, empfielst du denn, sollte ich überprüfen?

Man schaut sich nicht nur die Spitze an, sondern geht von oben nach unten durch. In der Regel hast du im oberen Bereich die ersten Trichome die anfangen sich zu verfärben und weiter abwärts der Pflanze zeigen sie sich dann noch klar.
Es werden aber immer neue und mehr Trichome sich bilden, denn die Blühte gewinnt ja noch an Größe hinzu und da werden auch in der Spitze klare zu sehen sein.
Wenn aber im ganzen dir der Anteil von Verfärbungen dir zu spricht, könntest du ernten.

Es gibt ja auch sowas wie ne Teilernte, wo du die kompletten Mainbuds abnimmst und den unteren Teil dran lässt, damit der Teil noch nach Geschmack nachreifen kann.

5 Like

Hi zusammen,

Hier nochmal aktuelle Fotos der Trichome. Habe jetzt mal mehrere Stellen gecheckt und ich habe den Eindruck, dass sich die ersten anfangen zu verfärben.

Ich habe heute noch ein letzten Mal gedüngt und werde in den nächsten Tagen mit dem Spühlen beginnen. Ich denke, das sollte dann ungefähr hinhauen, so dass ich in ca 2 Wochen ernten kann.

Außerdem hab ich die Pflanze von allen Blättern befreit. Diese sind zu diesem Zeitpunkt bei einer Indica-lastigen Sorte ohnehin nicht mehr nützlich und ich hatte den Eindruck, dass nur wenig Stellen genug Licht und auch Luft bekommen. Außerdem befürchte ich, dass ich in einem der Mainbuds Schimmel (so ein weißes Gewebe) entdeckt haben könnte. Ich habe es entfernt bevor ich ein Foto gemacht habe. Ich hoffe, dass sich der Verdacht nicht bestätigt. Falls ich nochmal was entdecke, mache ich mal Fotos.

Meinen RLF liegt zwischen 40 und 60% bei einer Temperatur zwischen 18 und 23 Grad. Habt ihr Ideen wie ich die Luftfeuchtigkeit noch senken kann?

So hier noch ein Foto der „manikürten“ Pflanzen:

1 Like

Ich nehme die „Laubblätter“ auch immer ab, solange
das Pflänzchen noch im Topf steht - ist einfacher.