Swedish Ghetto Rush [DIY RDWC]

Hallo allerseits,

ich bin totaler Anfänger was den Anbau angeht, aber angesichts der sich wohl bald ändernden Gesetzeslage (welche hoffentlich auch Selbstanbau berücksichtigt) wollte ich mich mal etwas intensiver mit dem Thema beschäftigen.

Eigentlich ist es schon zu spät um jetzt noch um Rat zu fragen, da ich quasi schon alles an Equipment hier habe, bzw. schon größtenteils aufgebaut ist, aber ich dachte ich teile meine Idee mal mit euch, und freue mich über Ratschläge und Tipps! :slight_smile:

Mein Grundsetup sieht wie folgt aus:

  • Tent: Secret Jardin Dark Street 120W (mit zweitem DF16/Light Trap für mehr Luft)
  • Lüfter: PrimaKlima PK125WHPSEC-TC
  • AKF: PrimaKlima 460/700m³/h Industry Line (K1604)
  • Licht: Mars Hydro SP 3000

Ich hatte zuerst den zum Zelt passenden Secret Jardin Extractor mit dem 250m³/h Filter gekauft, weil das genug Leistung haben sollte, aber das Ding klang wie Kieselsteine in der Keksdose, also trotz der tollen Integration in das ganze SJ-System leider wieder zurückgeschickt, und hier vor Ort mal einen PK125EC-TC und einen PK125WHSPEC-TC als Alternativen angeschaut - und da war das neue Whisper-Modell wirklich um einiges angenehmer (wenn auch sehr viel teurer).

So, und jetzt geht’s an Eingemachte: Ich will direkt mal mit einem Hydro-System anfangen, und hatte mich auf DWC eingeschossen. Da fiel die Wahl dann auf die Nutriculture OxyPots, auch wenn die was mehr kosten als ein Eimer aus dem Baumarkt, aber mir gefiehl die Idee mit dem stabilen und umdrehbaren Deckel, und alles direkt fertig ohne Löcher schneiden. Da dachte ich mir, dass ich mir einfach zwei von den Pötten nebeneinander in das 120x60 Zelt stelle, und gut ist. Aber nachdem ich mich etwas mit dem Thema Nutrients, EC und pH beschäftigt habe, dachte ich mir, dass es doch echt nervig wäre das immer zweimal machen zu müssen - aber ich wollte jetzt auch nicht einen riesigen Kübel wo mehrere Pflanzen reinpassen, weil dass dann bei der Menge des Wassers extreme Verschwendung wäre.

Dann sah ich aber, dass Nutriculture auch RDWC Systeme anbietet, aber einerseits erst ab 6 Pötten, und andererseits mit 600€ echt teuer für ein paar Pötte mehr und eine Pumpe… also dachte ihr mir: Warum nicht selber bauen? Gesagt, getan!

Oder eher: Gedacht, versucht!

Mein „Swedish Ghetto Rush“ DIY RDWC besteht aktuell aus:

  • 2x Nutriculture OxyPot ohne Bubbler/Pumpe (je ~30€)
  • IKEA HALLBAR 10 Liter Behälter mit Deckel (5€)
  • Forever Speed 600 Liter/h Aquariumpumpe (15€)
  • 5x Fassanschluss 3/4 Zoll AG auf 25mm Schlauchtülle
  • Tankdurchführung 1 Zoll AG
  • 1 Zoll IG auf 25mm Tülle (Feed Line, aussen)
  • 1 Zoll IG auf 19mm Tülle (Anschluss Pumpe, innen)
  • 25mm Spiralschlauch
  • 4x 90° Schlauchverbinder
  • 2x T-Stücke

Der HALLBAR Mülleimer hat vorne oben die Tankdurchführung, an die innen die Pumpe angeschlossen ist, und aussen kommt quasi direkt ein T-Stück, dass dann zu den OxyPots geht und dort an die Fassanschlüsse (~5cm unter dem Deckel) angeschlossen wird. Auf der Rückseite der OxyPots sind wieder Fassanschlüsse, die wieder zu einem T-Stück gehen, und dass geht direkt an den Fassanschluss auf der Rückseite vom HALLBAR. Damit sollte es dann einen netten Kreislauf geben, immer schön vorne oben rein und hinten unten raus - so wie man von sich selber auch kennt. :grinning_face_with_smiling_eyes:

Nachdem ich diverse Wasserpumpen durchprobiert habe, bin ich letztendlich bei einem 600 Liter/Stunde Modell hängengeblieben. Niedriger Stromverbrauch (8W) und angenehm leise. Wenn ich davon ausgehe, dass die beiden OxyPots und der HALLBAR zusammen (höchstens) 50 Liter fassen, würde ich mit 600l/h ja theoretisch 12 mal pro Stunde eine komplette Durchmischung haben, also alle 5 Minuten. Das sollte reichen, oder?

Für die Sauerstoffversorgung hatte ich mir eine Hailea 9602 ACO geholt, aber die ist ja selbst auf der niedrigsten Stufe (so dass wenigstens irgendwas an Bläschen kommt) immer noch relativ nervig. Mir wurde beim Lüfter-Probehören die Aquael OxyPro 150 empfohlen, weil die wohl durch ihre Doppelwand-Konstruktion extrem leise ist (auch schon bevor man sie entkoppelt), aber gibt’s da irgendwas noch besseres? Reichen 150 Liter/Stunde für 2 OxyPots (~19L) und das 10L Brain Bucket?
Als Bubbler hab ich mir die klassischen blauen 5cm „Golfbälle“ bestellt, weil die OxyPots für die eine Vertiefung unten im Boden haben.

Joa, das wäre erstmal die Idee. Ich freu mich auf Feedback, Kritik und Kuchen! :slight_smile:

PS: Wenn das steht, gibt’s als nächstes die Hacker-Version vom „Bluelab Guardian Monitor Connect“, auf Basis eines PH-260BD (70€ Chinesium EC/pH/Temp Meter mit Bluetooth) mit einem ESP32 um die Werte als Metriken ausgeben zu können (InfluxDB, Prometheus, etc.) und einem BME280 für die Klimaüberwachung im Tent.

Edith sagt: Fotos!





10 „Gefällt mir“

Klingt echt ambitioniert; bin gespannt. Paar Fotos wären cool :+1:

Grow on :v: :seedling:

1 „Gefällt mir“

Hallo, und guten Morgen, ich freue mich über jeden der auf DWC umsteigt. Aber mit DWC anzufangen ist ambitioniert!
Ich bin mal gespannt! Wenn du fragen hast, dann schreib mich an !

2 „Gefällt mir“

Interessantes Projekt👍
Da freue ich mich schon auf die ersten Bilder .
LG

1 „Gefällt mir“

Klingt sehr interessant, bin auch IN vorallem weil ich ein ähnliches Setup habe aber auf organischer Erde grow.

1 „Gefällt mir“

Ich hab ein paar Fotos hinzugefügt! Mir fehlen noch die 90° und T-Verbinder um die Schläuche anzuschließen, und ich warte noch auf die (hoffentlich) leisere Luftpumpe, aber ansonsten wäre ich dann soweit… :wink:

5 „Gefällt mir“

Wow klingt sehr interesant. Ich schau dir gerne zu :+1:

1 „Gefällt mir“

Ich bin noch nicht zum Anschließen der Schläuche der kommen, das folgt hoffentlich heute, aber die Wasserpumpe wurde auf 900 l/h erhöht, welche jetzt wirklich den namensgebenden „Rush“ erzeugt, und die neue Luftpumpe, eine Aquael OxyPro 150, ist angekommen … und ist ihren fast doppelten Preis bei nicht mal halber Leistung (zumindest laut Angaben) wirklich wert!

Nicht nur, dass man sie wirklich fast überhaupt nicht hört (bei voller Leistung), sondern die subjektive Menge an Luftblasen ist genauso groß wie an einem Anschluss der Hailea. Direkt noch eine bestellt, für den zweiten OxyPot.

Desweiteren ist jetzt auch eine IP Cam dazu gekommen (TP-Link C310), damit ich Zeitraffer-Aufnahmen erstellen kann.

Ich hab mittlerweile alles zusammen, und nur noch Weihnachten/Silvester abgewartet, um ein gutes Datum zum Loslegen zu erwischen.

Hier kommt der erste Grow Report: Grow #1: Runtz von Zamnesia