Verbrennungssymptome bei Automatics

Ich sehe dein Substrat hier als Problem. Ein paar Macken bei Keimlingen gibt es oft aber bei dir isses schon ein wenig viel.
Wichtig wäre der EC und pH des Drains. Ansonsten ist alles Spekulation.

2 Like

PS: die Lampe isses nicht!

2 Like

Da die Autos auch gespargelt haben, habe ich sie vor 3 Tagen umgetopft und tiefer eingegraben. Wäre noch weiter runter mit dem Licht gehen nicht schlecht für die?

das wird wohl zu scharf zu ungleichmäßig gemischt zu viel perlite…deswegen wohl auch so anzeichen von verbrennung und vertrocknung…wie gießt du …wie oft wieviel???

1 Like

Die Autos jeden Abend, wenn die Zeitschaltuhr durchgelaufen ist, etwas, damit die Erde feucht bleibt. Die großen alle 2 Tage.

Vielleicht hilft das…weil zum growen gehört auch das lesen…

2 Like

Ich hab wirklich, wirklich viel gelesen und kann es mit einfach nicht erklären.
Was würdet ihr anhand der Bilder sagen: kommen die Autos durch…? :confused: Sind jetzt Tag 7…

…na gut…wenn du dich informiert hättest…wäre das jetzt ja nicht so gelaufen…dann ohne abluft …spätestens in der blüte fliegt dir das um die ohren…weil der duft…da hilft auch kein feebreze…und ob die durchkommen ? die vertragen viel schlägt halt nur auf den ertrag…

2 Like

Wieso nimmst du für den ersten grow so eine Erde?

Wenn es dein erster Run ist vllt einfach Erde für Canna holen.
Klar kostet es was mehr aber man kann sicher sein das die Erde I.o ist.

Ich kann nix empfehlen tut mir leid.

2 Like

Ich werde von einem Gärtner betreut, für den das ganze mehr oder weniger neu ist. Er hat mir seine Komposterde zur Verfügung gestellt und mir beim Mischen geholfen. Die Pflanzen, die in Ordnung sind haben die gleiche Erde bekommen.
Extra Cannaerde haben wir für Bauernfängerei gehalten.

Autos kommen ab Keimung in den vorher angegossenen Endpott. Dann wird je nach Topfgröße zwischen 10 und 20 Tagen nicht gegossen.
Du gießt sie tot. Und die Erde ist auch eine Unbekannte. Wie sind EC und pH vom Drain?

3 Like

wollte nicht stören…dann schafft ihr das ja… :wink:

3 Like

Also wesentlich weniger gießen meinst du?

Kennt er sich gut mit Cannabis aus?
Weiß er genau was die Pflanzen brauchen?
Anscheinend nicht sonst würdest du ihn anrufen…

Du gießt zuviel da hat der Growlege recht.

Aber das Autos direkt in den Endpott müssen ist eine Urban Legende, ja es wird empfohlen aber es gibt einige Growler , die auch kleine Töpfe nehmen und die dann Vorsichtig umtopfen.
Ob ich das so mache weiß ich noch nicht bei dem nächsten grow.

Du musst ja nicht gleich zickig werden :wink: Wie gesagt, auch für ihn ist es mehr oder weniger Neuland. In einem Forum muss man nun mal mit Anfängerfragwn rechnen;) :wink:

Ok, dann lasse ich sie etwas hungern.
Er kennt sich nicht wirklich aus, meinte aber, wenn die Erde durchgetrocknet ist Gießen, dh ich stecke den Finger tief in den Topf und wenn da alles trocken ist gieße ich. Werde ich dann erstmal unterlassen. Vielen Dank für den Tipp!:smiling_face_with_three_hearts:

Es ist keine Bauernfängerei , vor allem ist es nett für Anfänger weil man dann ein Schema hat.
Die Erfahrung kommt mit der Zeit.

Ich wiege meine Pflanzen , so weiß ich wieviel die brauchen und wieviel die gesoffen haben.

Wenn du in DE lebst solltest du dich früher oder später um die Abluft kümmern. Das ist unter anderen der Grund wieso viele auffliegen.

3 Like

Kann ichbei den großen die verwelkten Blätter dann guten Gewissens abschneiden?
Sorry, wenn das wieder ne bkloppte fragen sein sollte😅

Das mit dem wiegen habe ich auch gelesen. Aber wie legt man die Maße an Wasser fest?

Der Großteil wird Mitte Mai Outdoor gehen. Lebe in einem Haus, in dem es dauert nach Gras riecht weil hier nur Studi WGs wohnen :slight_smile:

Steht alles im Tutorial was gepostet wurde, les dich ein.

Bin aber nicht so, langsam Gießen bis leicht Drain kommt. Mach dabei auch mal 10min Pause damit das Wasser durch die Erde geht.
Wenn Wasser unten rauskommt, wiegen und du hast dein volles Gewicht.

Chat | CannabisAnbauen.net