Wachstumsprobleme Sämling/Keimling


#1

High Leute!

Ein Kumpel aus Holland hat folgendes Problem bei seinem ersten Fensterbank-Grow:

Ein Ca. 10 Tage alter Super Skunk Automatic Keimling von Sensiseeds
wächst kaum noch und sein erstes Blattpaar ( nicht die Keimblätter )
stehen sehr stark nach oben ( breiten sich nicht aus ), wie auf dem
folgendem Bild zu sehen.

Er hat das Internet durchforstet und keine Lösung oder Erklärung gefunden, deswegen schreibe ich jetzt den Thread für ihn.

Woran könnte das Problem liegen oder macht er sich einfach zu viele Sorgen?

Ich hoffe auf Antworten,
Gruß Artruschnia


#2

Hi :slight_smile:
also der Stengel sieht sehr lang gezogen aus: heisst, zu wenig Licht.
Der Keimling braucht gerade so viel Licht, dass er sich nicht so strecken muss. Auch braucht er es feucht und warm. Dann startet er sicher durch :wink:
In was ist er denn gekeimt?

Auf jeden Fall: wenn er dann umgesetzt wird, etwas tiefer setzen, damit der Stengel nimmer so lang ist.


#3

Danke für die schnelle Antwort,
Ich ( bzw mein Freund :wink: ) beleuchte den Keimling momentan garnicht; er steht auf der Fensterbank.
Habe ihn erst vor paar Tagen umgetopft, aber wenn alles gut läuft muss ich das ja bald wieder machen.

Zum Keimen habe ich die ’ Taschentuch-zwei-Teller-Methode ’ gewählt, du weißt bestimmt, was ich meine.
Danach wurde er in ein Cocosquelltablette eingesetzt und vor ein paar Tagen in einen Ca. 0,4 Liter Topf mit Anzuchterde.
Der Stängel ist übrigens Ca. 8 cm lang!


#4

Hallo Artruschnia,

erstmal kann ich calliandra Recht geben :wink: Keimlinge auf der Fensterbank, vor allem zu dieser Jahreszeit, wachsen relativ schlecht und brauchen zusätzliche Beleuchtung und die richtige RLF (Luftfeuchtigkeit ca. 60-70%).

Aber er braucht sich auch noch keine wirklichen Sorgen zu machen, es ist völlig normal, dass der ein oder andere Keimling manchmal etwas länger braucht bis er richtig los legt :wink:

Der Tipp von calliandra ist auch richtig, dass du den Keimling etwas tiefer eingraben solltest, denn aus dem Stamm wird nach einiger Zeit ein Teil der Wurzel. Aber du solltest nicht zu oft umtopfen, da es für die Pflanze immer wieder Stress bedeutet und dadurch stellt sich das Wachstum auch oft ein.

Greetz,

Mr. Haze Amaze


#5

Warum keine Pflanze für ein kühles Klima genommen bei der Aktion? Wenn du nicht auf das “super” beim skunk bestanden hättest(bzw. dein Freund ;P), wäre es halb so wild da die automatic skunk mit der ruderalis Kreuzung gut mit Kälte kann.


#6

Danke für die guten Tipps!
Werde ich alles versuchen umzusetzen.
Was könnt ihr mir denn in Sachen Sämlingsbeleuchtung empfehlen? ( Habe schon eine 150Watt NDL von Philipps, mit Hammerschlag Reflektor; nur dafür muss noch das Vorschalt- und Zündgerät ankommen.)
Die NDL ist ja meines Wissen’s zu ‘krass’ für die jungen Pflanzen…
Am besten preisgünstig, da er noch Anfänger ist und noch nicht soviel Geld investieren möchte.

Gruß Artruschnia


#7

Bin selber noch Anfänger und beschäftige mich gerade in diesem Moment damit.

Beim Fensterbank grow macht eh die Sonne den großteil bei euch. Solltet ihr wirklich vorhaben diese Pflanze weiterhin draussen frieren zu lassen (was ich auf keinen Fall empfehle) solltest du sie Abends reinholen um ihr die 18h Licht zu geben die Sie zum wachsen will.

Wenn du bereits eine NDL hast dürfte alles geklärt sein für Indoor, bei der Natriumdampflampe gibt es eine extra Birne für Wachstum und eine für Blüte. Zeitschaltuhr bekommste für 5 € im Baumarkt.

"Natriumdampf-Lampen

Diese Lampe ist die wichtigste von allen. Sie kann in allen Phasen der Hanfpflanzenzucht ingesetzt werden. Zwar besitzt sie wenig Blauanteil im Licht und ist daher nicht ideal für das vegetative Wachstum der Hanf - Jungpflanzen kann aber trotzdem wenn sie richtig eingesetzt wird dafür verwendet werden. Ausschlaggebend ist bei dieser Lampe die hohe Lichtleistung und der Rotanteil des Lichts. Der Rotanteil ist für Blatt und Blütenbildung verantwortlich und daher ist diese Lampe Pflicht für jeden Homegrower.

Stromleistung: 1.000 Watt 600 Watt 400 Watt 250 Watt
Lichtleistung : 130.000 lm 90.000 lm 56.000 lm 33.000 lm
Stromverbrauch : 1.083 Watt 692 Watt 464 Watt 19 Watt"


#8

Die Pflanzen werden weiterhin drinnen stehen bleiben, habe nur wie gesagt noch keine CFL-Lampe…
Gibt es sowas mit E40 Fassung?
Und das Vorschaltgerät ist bei einer NDL zwingend notwendig?


#9

Sorry, genau die habe ich!:smile:
(Super Skunk Automatic - White Label)


#10

Kann ich leider nichts mehr zu sagen, habe leider selber noch keine NDL bzw. Erfahrungen damit


#11

Also was mache ich jetzt,
um speziell die Blätter zu “retten” (,dass sie sich entfalten und weiterhin wachsen)?

Edit: Ich mache mir langsam Sorgen, die Blattspitzen fangen an, sich in´s Bräunliche zu verfärben…


#12

klingt aber nicht gut :no_mouth:
Um ganz schnell zu sein, mach so was:


Brauchst grad eine normale Lampenfassung und eine ESL mit 6500K, meine ist ganz eine schwache, die ich mir auf die schnelle für meine Klone besorgt hab. Muss noch aufgestockt werden, wenn die dann wurzeln… Also das Stärkste, was ihr halt bekommt für eine normale E27 Fassung. Wenn das Vorschaltgerät dann kommt, die NDL einsetzen, ist einfach das bessere Licht, find ich. Normalerweise lässt man sie einfach die erste Woche oder so weiter weg, eben grad so, dass die Babies nicht spargeln.
Und nicht zu viel giessen - wichtiger ist eine gute Luftfeuchtigkeit - also Deckel drauf, warm und hell stellen :wink:


#13

Danke!
Habe mir heute Mittag auch noch eine E27 Fassung mit Kabel zur Steckdose usw. bestellt, dazu noch eine ’ Grow-LED ’ oder so ähnlich.

Sollte bis Freitag da sein.
Wünscht mir Glück! :smile:


#14

Bitte schreib wie es damit läuft, hatte auch überlegt mir eine Zusatz LED zu holen…


#15

Das sind aber Setzlinge oder? Erste triebe 5 blättrig scheint mir sonst gemogelt :stuck_out_tongue_closed_eyes:

@TE: Dass das 2. Blattpaar einen gelblichen Rand entwickelt kenne ich, habe aktuell noch 2 gut wachsende Master Kush Jungpflanzen. Beide bekommen die gleiche Zuwendung, trotzdem hat eine diese gelben Ränder bekommen. Hat sich jedoch beim 3. Blattpaar (also das 2. zackige) gelegt.

Vllt. liegt es bei euch auch am krassen Temperatur Unterschied Sie vom Outdoor zum Indoor Grow zu holen. Von daher würde ich es einfach erstmal weiter beobachten wie weit sich das “Gelb” ausbreitet.


#16

Mach ich! :smile:
Melde mich dann, wenn’s so weit ist.


#17

Nach wieviel Tagen hat sich ungefähr das dritte Blattpaar bei dir entwickelt?


#18

haha klar, das sind Klone, ja - aber irrelevant, es geht ums schnelle setup :wink:


#19

Bilderupdate, weitere Tipps?

Edit: “Ich habe jetzt meinen letzten Samen eingepflanzt,
dazu kommt vielleicht ein Grow-Tagebuch” sagt mein Kumpel aus Holland :wink: :smiley:


#20

. Es sieht aus wie bei mir, gleiche länge der Keimlinge und zustand…

Leider ist das (wie ich denke) schon Spargeln, oder?