Wie gut ,oder besser gefragt, wie gesund ist Biobizz wirklich?

Ist das Biobizz wirklich besser/gesuender als meine Mineralischen Duenger von House und Garden -Aqua Flakes oder andere Mineralduenger ?

Wenn ich mir ansehe wieviel Arsen im Biobizz ist, habe ich so meine Zweifel ob es wirklich soviel bringt , wenn man sich den ganzen Stress mit dem Oekoanbau antut.
Ich muss aber auch sagen das ich weder Chemist, Wissenschaftler oder Arzt bin und meine Annahme einfach auf einfache Logic beruht. Weil mehr Arsen kann nicht besser sein als weniger. Das gleiche gilt meiner Meinung nach fuer Cadmium, Blei ( Lead),Nickel und Quecksilber (Mercury).

Wer dem Link folgt, wird zur Seite weitergeleitet, die von der Landesregierung in Oregon betrieben wird. Jeder Duenger wird vor der Zulassung zum Verkauf, einem Test unterzogen. Sollten bestimmte Grenzwerte ueberschritten werden oder die Aufkleber (Hinweise, Warnhinweise, Anwendung,Dosierung) nicht den Regeln entsprechen, gibt es keine Lizenz zum Verkauf des Produktes.
Anhand dieser Test kann man auch Infos bekommen die sonst nicht Erhaeltlich sind, weil die Herrsteller die Ergebnisse einfach nicht wirklich veroeffentlichen wollen.

Der erste Link ist ueber Biobizz.
http://oda.state.or.us/dbs/heavy_metal/hitlist.lasso
Man kann auf PRODUCT NAME klicken und kommt dann zum jeweiligen Ergebniss.

Der zweit Link ist von den Aqua Flakes die ich benutze.
http://oda.state.or.us/dbs/heavy_metal/hitlist.lasso

Fast die gesammte Biobizz Palette hat nen Arsenanteil von ca 10 part per million (PPM) waehrend die Flakes gerade mal 0.25 ppm anzeigen.
Auch die anderen Schadstoffe sind weitaus geringer als im Biobizz.

Bei diesem Link kann man nach anderen Herstellern suchen.
http://oda.state.or.us/dbs/heavy_metal/hitlist.lasso

Ob das jetzt wirklich Gesundheitlich bedenklich ist, lass ich mal dahin gestellt. Es geht mir mehr ums Prinzip, weil es immer heisst : Organisch oder Biogrows sind die gesuenderen Alternativen.

Wer sich etwas mit der Schifffahrt auskennt, weiss, das alle Lacke bei den Schiffen so hergestellt werden, das sie sich mit aller Absicht vom Rumpf abwaschen. Das hat irgend etwas mit Rostvermeidung oder Rosterkennung zu tun.
Und der ganze Dreck geht ins Meer und somit in Euren Fischduenger…

Wer angelt weiss auch, das verschiedene Fische einen erhoehten Anteil an Quecksilber haben und das man aus diesem Grund nur eine bestimmte Menge von bestimmten Fischen in einer bestimmten Zeit essen sollte.( Zumindest wird hier in den Staaten darauf hingewiesen) Z.B 1 Pfund alle 2 Monate vom Barsch. Forellen sind soweit ich weiss die einzigen Fische die das Quecksilber entweder gar nicht erst aufnehmen oder wieder ausscheiden koennen. So ungefaehr…

Ich glaube wirklich das Biobizz und alle anderen Oeko/Bioduengehersteller einfach nur nen Marketinggimmik mit euch treiben.
Wieso sollten die Hersteller weniger luegen als Friseure , Richter, Anwaelte, die Aldiverkaeuferin, der Elektriker oder die Samenbank/Breeder.

Wie immer im Leben. Alle muessen Knete verdienen und jeder benutzt seine Tricks um das meiste am Jahresende davon zu haben. Egal was aus eurem Grow wird. Die geben nen Scheiss darum, ob Eure Pflanzen gedeihen oder nicht. Die erzaehlen Euch alles , nur damit Ihr das Produkt kauft…GENAUSO WIE HOUSE AND GARDEN AUCH…

Ich benutze die Flakes weil sie mir von einem Grower empfolen wurden und ich danach einige Durchlaeufe gemacht habe. Vorher habe ich mit Cana gearbeitet. Cana ist ein gutes Produkt, wenn man es benutzt fuer was es wirklich gemacht wurde. Es ist ein Duenger fuer VORGEDUENGTE ERDE. Wer also Erde ohne alles nimmt, ist am Arsch. Das gleiche gilt wenn man die falsche Vorgeduengte Erde verwendet. Vorgeduengt ist nicht gleich vorgeduengt. Um es richtig zu machen, sollte man die Canaerde verwenden. Weil die ist die Grundlage fuer den Duenger , also richtig vorgeduengt damit es mit dem Duenger passt. Das ist eine Aussage im persoehlichen Gespraech mit Cana in Californien vom Kundensupport. Ich hab die Leute auf Speeddial auf meinem Telefon, sowie alle moeglichen anderen Herrsteller. Wenn ich fragen habe rufe ich die an, und bekomm Infos die man nicht im Netz findet. Solltet Ihr mal Ausprobieren.
Ich sag immer gerade aus das ich Gras anbaue und alle sind immer sehr nett und zuvorkommend. ( na klar, die wollen mich ja schliesslich als Kunden gewinnen, so habe ich ohne Ende Duenger und Zusaetze kostenlos zum testen bekommen.

Ich finde viele von Euch sollte einfach mal einiges der Minaralduenger ausprobieren. Ihr werdet erstaunt sein, wie einfach das Growen dann ist. Ich finds jedenfalls einfacher weil ich mehr Kontrolle habe.

Letztens habe ich jemandem Empfolen seinen gerade gekauften Duenger in die Tonne zu kloppen und was anderes zu kaufen. Der Grund ist ganz einfach. z.B 0-10-10 in Flasche A ist nicht das gleiche wie 0-10-10 in Flasche B. und der Zusatz Kraeuterduenger schreckt mich persoehnlich ab. Kraeuter sind Minipflanzen und keine Baeume so wie wir sie anbauen. Also das kann irgendwie nix taugen.

Ich hoffe einige von Euch benutzen den Link und gucken sich die Geschichte mal naeher an. Ich hoffe auch das einige von Euch in Zukunft den Biobizz links liegen lassen und was anderes benutzen.
ARSEN ,BLEI, CADMIUM und QUECKSILBER hoert sich fuer mich erst ma nicht sooo gesund an. Irgendwie haben alle Duenger das Giftzeug drin, aber es gibt eben mehr oder weniger % …

5 Like

Bin bis jetzt immer SUPER mit BioBizz gefahren.
Werde es weiterhin benutzen ! :point_up:t3:

2 Like

Ich sach ja nicht das , das nix taugt…es geht ja um was anderes.

BioBizz :upside_down_face:

Daran zweifel ich…vieleicht nen Diesel, das waers aber auch schon…lol :laughing:

… und dann gibt es noch anorganisches und organisches Arsen, wobei ersteres giftiger ist. Arsen ist ein, in der Natur frei vorkommendes Halbmetall und wird ja nicht zusätzlich den Düngern zugefügt (nehme ich jetzt mal an)

Soooo toll ist diese e-mobilität überhaupt Nicht!
Lasst euch nicht verarschen

5 Like

Ich denke ebenfalls das es einen großen Unterschied zwischen organisch gebundenem und anorgsnischen Schwermetallen gibt. Es scheint mir auch relativ ungefährlich, eine Portion Fisch pro Woche verpasst mir wohl mehr Schwermetalle als ein Monat Konsum Cannabis mit BB gedüngt.
Ich hab da ehrlich gesagt mehr Angst vor Abgasen, vor allem wenn ich in Städten mit Kohlekraftwerken, Schiffshafen oder Co wohnen würde. China oder Amerika, da solls ja besonders schlimm sein, der Smog bei denen in Asien würde mir echt Sorgen machen oder wie viele Amerikaner riesige Verbrenner mit 6L Hubraum fahren, oder die Unmengen an Energie welche dort wegen Klimaanlagen verbraucht werden, der Strom wird doch wie bei uns eher unter umweltbelastenden Methoden hergestellt.
Da stellt sich mir gerade die Frage was schonender für die Umwelt hergestellt wird, organischer oder mineralischer Dünger? Nein, im Ernst, ich frage mich ob organische Dünger auch mit Chemie behandelt werden um Nährstoffe zuzusetzen oder verfügbar zu machen.

Was ich sagen will, ich finde es gefährlicher die Abgase im Verkehr einzuatmen als BB-gedüngte Produkte zu konsumieren im Verhältnis aufgenommener Schadstoffe.
Natürlich hat Oregon recht wenn er sagt das solche Stoffe da nicht reingehören, genausowenig wie Acrylamid in gerösteten Lebensmitteln.

2 Like

Hier noch ein sehr interessanter Artikel, ob die Giftstoffe in den Wurzeln bleiben oder weiter in der Pflanze transportiert werden, erschlieĂźt sich mir nicht
https://www.google.de/amp/s/www.dinafem.org/de/blog/cannabis-aufbereitung-verseuchte-boden/%3Famp

3 Like

Ich glaube ich haette besser nicht das mit dem Benziner/Tesla Vergleich geschrieben. Darum gehts nicht und deswegen werde ich den Teil wieder loeschen…

Ich wusste nicht das es Organisches und nicht organisches Arsen gibt.
Man lernt nie aus.
Gibt es auch Blei, Cadmium und Quecksilber das nicht schaedlich fuer den Koerper ist ?

Das problem mit den Schwermetallen im Wasser ist wohl in D nicht so gross wie in anderen Laendern , obwohl in der Eifel z.B ,wird der Gehalt hoeher sein ( Vulkane)

Es ging mir im Prinzip darum , aufzuzeigen, das Mineralduenger entgegen der weit verbreiteten Meinung , gesundheitlich nicht schlechter als Organische Duenger sind . So wie ich das rein vom Standpunkt der Schwermetalle sehe, ist der Mineralduenger gesunder als der Bioduenger. Ich bezweifel naemlich sehr stark, das man die Schwermetalle mit Wasser aus der Pflanze raus spuelen kann.

Wenn ich hier in den Staaten die staatlichen max. Vorgaben fuer Arsen betrachte, liegt Biobizz genau an der Grenze mit 10 PPM, waehrend die Aquflakes nur mit schlappen 0.25 also ein viertel PPM zu Buche schlaegt.
Auch die anderen Schwermetalle sind hoeher bei Biobizz.
Im uebrigen ist das ein Grund fuer den Einsatz einer UO Anlage , um selbst die letzten Reste (99.5%) Dreck aus dem Wasser zu filtern.

Mineralischen Dünger muss man ständig unter Kontrolle haben. Ph und Ec Wert. Ist bei Biologischem nicht so.

Ich bin froh vom Mineralischen Dünger weg zu sein. Das Weed schmeckt auch besser und das dämliche Einstellen der Werte fällt weg. NIE wieder Mineralisch!

2 Like

Es geht um Schwermetalle und nicht darum wie einfach ein Duenger zu verwenden ist.

Ich hatte das mit den Schwermetallen auch nicht so gewusst und bin da erst die Tage drauf gestossen.
Dabei habe ich auch rausgefunden, das fast alle Organischen/BioDuenger hoehere Schwermetalbelastungen haben als fast alle Minaralduenger.

Und da ich mir nicht vorstellen kann , das es Leute in D gibt die nach sowas im Labor suchen, dachte ich es waere zuminmdest fuer die Med Patienten interessant. Ich glaube kaum, das jemand der Krebs hat und Organisch anbaut, damit einverstanden ist, das er/sie sich ma eben ne Dosis Blei,Arsen,Cadmium und Quecksilber reinzieht. Weil dann koennte man ja locker ne Chemo machen, ist halt nur staerker, die Chemo…
Wobei ich glaube muss man noch unterscheiden ob jemand mit lebendem Boden arbeitet oder Organischen/Bio Duenger zufuehrt.

Es geht mir auch nicht darum zu sagen das das Biobizz nix taugt. Das ist gut.

Es geht schlichtweg um die Schwermetalle !

Vom Umweltbundesamt:
Die schädigende Wirkung geht nur vom biologisch verfügbaren Anteil des Schwermetalls aus, der sich jedoch bei Veränderungen des Bodenmilieus (pH, Wurzelausscheidungen) verändern kann. In Böden können Schwermetalle sehr fest an Humusbestandteile oder auch Tonminerale und Metalloxide gebunden sein. Diese Anteile sind für viele Organismen nur wenig verfügbar. Allerdings können Boden fressende oder durchwühlende Lebewesen (Regenwürmer, Maulwurf) oder Weidetiere sie direkt aufnehmen. Von größerer ökotoxischer Bedeutung sind Schwermetalle, die im Bodenwasser gelöst sind. Dabei sind vor allem freie Ionen bioverfügbar. Pflanzenwurzeln, Insekten und andere Wirbellose sowie Mikroorganismen können sie aufnehmen. Dagegen sind Schwermetalle im chemischen Komplex mit gelösten organischen Bindungspartnern zwar mobil, das heißt sie können also in das Grundwasser oder in Oberflächengewässer verlagert werden, werden aber von Lebewesen kaum aufgenommen. Der Anteil bioverfügbarer Schwermetalle an der Gesamtkonzentration im Boden hängt von chemischen und biologischen Größen ab, zum Beispiel vom pH-Wert, dem Humusgehalt, Wurzelausscheidungen und Tongehalt.

Die betrachteten Schwermetalle verhalten sich hinsichtlich ihrer Mobilität im Boden sehr unterschiedlich: Cd ist sehr, Hg und Pb sind wenig mobil. Entscheidende Einflussfaktoren sind auch dabei der pH-Wert und der Ton- und Humusgehalt. Cd geht bereits unterhalb von pH-Werten von 6 bis 6,5 verstärkt in Lösung, während bei Pb und Hg erst bei Werten unterhalb pH 4 eine Mobilitätszunahme zu beobachten ist.

Entsprechend den oben gemachten Ausführungen ist daher der Transfer vom Boden in die Pflanze über die Wurzel bei Cd höher als bei Pb und Hg. Das Verhalten der Pflanzen hinsichtlich der Schwermetall-Aufnahme unterscheidet sich grundsätzlich je nach Nutzung, pH-Wert, Bodenart und Fruchtart.

1 Like

Solange kein Institut unsere Pflanzen auf die Ablagerungen von Schwermetallen untersucht hat, ist mir die Menge im DĂĽnger Latte :wink:
Vllt findest du ja dazu was

Meine Meinung:

Sogenannte „organische Nährstoffe“ sind Blödsinn. Hersteller kloppen das „Öko“ or „Organisch“ Label auf alle Sorten von Produkten, da es keinen Standard gibt was dieses überhaupt bedeutet. Ja, evtl. growst Du „organisch“ wenn Du im Garten anbaust und GAR KEINE kommerziellen Produkte verwendest und nur von Deinem Komposthaufen düngst - aber growst Du wirklich „organisch“ und „biologisch“ wenn Deine Produkte in Plastikflaschen daherkommen, Du in Plastikpötten growst, mit kommerzieller Universalerde ausm Markt, einem 500W LED Licht usw. Da können wir ja wohl drüber streiten.

Für mich sieht’s so aus als dass ne Menge sog. „organischer“ Dünge halt Molasse enthalten (aka. Zucker), vielleicht noch Algen…und dann halt schön „Organisch“ auf der Packung.

Ich habe nur einmal mit sog. organischen DĂĽngern (Plantmagic Oldtimer aus UK) gregrowt, und mein Grow damals war ein totaler Reinfall. Ich bin schon lange auf mineralisch umgestiegen, aus mehreren GrĂĽnden:

  • Mit mineralisch sind Nährstoffe bekanntlicherweise schneller den Pflanzen zur VerfĂĽgung. Das ist mir wichtig da ich bei Defiziten usw. schnell reagieren kann. Das kann ich mit „organisch“ welches ausser Molasse und anderem Kram nix anders enthält nicht tun. Ich habe einfach nicht die Zeit zu „warten“, und oft brauch ich eine schnelle Lösung. Ganz speziell bei Autoflowers!

  • Es stimmt dass bei einem „organischen“ (was auch immer das bedeuten mag) pH nicht wichtig ist. Es gibt aber auch MineraldĂĽnger die das pH Problem angehen. (Bspws. Floranova oder Flora Duo), welche den pH meines Leitungswasser senken. Mit diesen brauche ich kein pH Down.

  • Mineralisch ist auch ok/gut fĂĽr Hydro. Bspws. verwende ich grade das schnöde GHE Flora Trio. Ist halt sehr universell. Erde, Hydro, Koko (dann mit etwas CalMag) usw…geht IMMER.

  • Organische DĂĽnger halten i.d.R. nicht lange, ein Jahr maximal. Das Problem habe ich nicht mit GHE Trio. (Ich habe hier drei Flaschen die sind mindestens schon 3 Jahre alt. Kann ich immer noch verwenden laut GHE.)

1 Like

Habe zum Thema das hier noch gefunden:

Are there any heavy metals in BioBizz produchts?

Organic products, such as air, earth, and water, naturally contain heavy metals due to the course of life over generations. An accumulation of these metals can be malicious for humans, but a very continuous exposure would be needed.

Biobizz products are the most certified at European level as Organic and Ecological. But that doesn’t mean that we do not have to pass extra controls when importing products in some countries.

In Chile, the Agricultural and Livestock Service requires an extra label that lists the heavy metal values ​​of the products, just like they require it for milk and other consumables.

In Spain, according to Royal Decree 506/2013, the consumer must also be informed with a sentence required by law on the label, where it is specified that the level of heavy metals in the product is in the classification range A, B or C. A is the category of products with the absolute minimum concentration of metals. Other fertilizers, such as synthetics, will have a different classification.

Biobizz has categorization A. And that is demonstrated on the label.

Was mich wundert sind die Angaben auf der oregon.gov Seite, dort steht folgendes:

BIOBIZZ WORLDWIDE BV BioBizz From Dutch Origins 1-2-2 Bio-Bloom NA Liquid Fertilizer Registered
BIOBIZZ WORLDWIDE BV BioBizz From Dutch Origins 3-0-1Bio-Gro NA Liquid Fertilizer Registered
BIOBIZZ WORLDWIDE BV BioBizz From Dutch Origins 4-0-3 Fish-Mix NA Plant Nutrient Registered

Auf meinen Flaschen steht bei Grow folgendes: NPK 4-3-6, auf der Oregon-Seite 3-0-1
Bei Bloom steht bei mir NPK 2-7-4, auf der Oregon-Seite 1-2-2

Das scheint mir komisch, warum solte der DĂĽnger von Land zu Land unterschiedlich sein?

2 Like

Ich glaube das waere ne gute Frage fuer Biobizz, warum die unterschiedliche Zusaetze in den Laendern haben.

Gerade mal bei meinen Resten geschaut, hab die gleichen NPK Werte.

Die Frage mit den Schwermetalle wurde BioBizz 2016 gestellt…
Die Antwort von BioBizz:

"Thanks for checking the issue with us :). Our products are 100% organic and therefore contain only totally harmless and naturally occurring heavy metals. The levels are sometimes so low, by law we are not required to mention them on the bottles.

On some of our products, such as Top-max and Bio-heaven, we have a list of metal content visible inside the peel open label. But not for all products, since this is an issue determined by law. For some products it is obligatory, for others it is not.

There is a very simple difference between bad and acceptable heavy metal content. Heavy metals are never a bad thing when they are naturally occurring. Only when human beings start to tinker with the metals, concentrate and extract them, they become dangerous. Some good examples of how a metal becomes dangerous when people start to mess around with it: Radium, strontium, plutonium, arsenicum. When they are naturally occurring (like in our products) they are harmless. People make heavy metals dangerous, not nature .

"Danke, dass Sie sich mit uns in Verbindung gesetzt haben :). Unsere Produkte sind zu 100% biologisch und enthalten daher nur völlig harmlose und natürlich vorkommende Schwermetalle. Die Gehalte sind manchmal so niedrig, dass wir gesetzlich nicht verpflichtet sind, sie auf den Flaschen zu vermerken.

Auf einigen unserer Produkte, wie Top-Max und Bio-Heaven, finden Sie eine Liste der Metallgehalte, die auf dem Peel-Open-Etikett zu sehen sind. Dies gilt jedoch nicht fĂĽr alle Produkte, da dies gesetzlich geregelt ist. FĂĽr einige Produkte ist dies obligatorisch, fĂĽr andere nicht.

Es gibt einen sehr einfachen Unterschied zwischen schlechtem und akzeptablem Schwermetallgehalt. Schwermetalle sind nie eine schlechte Sache, wenn sie natürlich vorkommen. Erst wenn Menschen anfangen, an den Metallen zu basteln, sie zu konzentrieren und zu extrahieren, werden sie gefährlich. Einige gute Beispiele dafür, wie ein Metall gefährlich wird, wenn Leute damit herumspielen: Radium, Strontium, Plutonium, Arsen. Wenn sie natürlich vorkommen (wie in unseren Produkten), sind sie harmlos. Menschen machen Schwermetalle gefährlich, nicht die Natur.

Erklärt aber nicht die unterschiedlichen NPK Angaben

Hätte mich auch gewundert, wenn die jetzt ein Wort im schlechten gesagt hätten.
Ich kann mich aber auch echt nicht mit biobizz beschweren, wenn das packet jetzt leer ist will ich aber mal irgendwas anderes probieren einfach damit ich biobizz mit ein anderen Produkt für mich persönlich vergleichen kann was halt besser ist.p

Okay, Plutonium im Biobizz haha

1 Like

Das macht das Gras so bombe

2 Like