WIKI: LED Panels (+ Diskussionsthread)

Sowas nennt sich wissenschaftliche Entwicklung. Mittlerweile weiß man es einfach besser und die McCree Kurve zeigt eindeutig, dass der Bedarf an grün/gelb nicht gerade gering ist. Alleine die Praxis beweist, dass weiße LEDs den Dual-Band LEDs einiges voraus haben. Wuchsverhalten, PPFD-Werte und Qualität des Endproduktes sprechen Bände. Daher würde ich immer Vollsprektrum LEDs einsetzen. Ich habe den ganzen Kladaradatsch durch und habe viel Lehrgeld für kack LEDs ausgegeben - seit ich die CXB3590 habe ist ein anderes Zeitalter angebrochen.

Wer nur auf Photosynthese achtet, denkt genauso einseitig wie Leute die glauben Ernährung würde nur aus Kohlenhydraten und Eiweißen bestehen. Schaut mal wo bei Pflanzen zB Beta Carotin gebildet wird. Ein wirklich gesundes und ausgeglichenes Wachstum bringt nur ein Vollspektrum.

5 Like

Interessanter Beitrag :+1:

Wie viele hast du denn in Betrieb und für welche Grösse der Fläche?
Benutzt du diese für den kompletten Grow?
Fragen über Fragen :thinking:

Na es kommt ja immer darauf an, welche Ziele man verfolgt…
Für gesunde Ernährung reicht diese Grundlage nunmal nicht aus…
Hat man allerdings Gewichtsreduzierung im Visier, ist das schon mal gar nicht schlecht, sich damit auseinander gesetzt zu haben :hugs:

1 Like

Ich habe 8 Stk. mit je 50W (wenn voll aufgedreht). Stecks kommen nach dem wurzeln sofort in die große Box. In den ersten 2 Wochen lasse ich auf 50% gedimmt, dann schalte ich auf 12/12 und drehe voll auf. Habe festgestellt, dass der Stretch zu krass ist, wenn ich während der Umstellungswoche (Woche 3) noch auf 50% lasse. Das ganze läuft auf 1,20x1,20m und die Ergebnisse sind besser als mit einer 600W NDL. Hatte vorher schon mal diese Mars Hydro probiert, wo es am Anfang den Hype gab - aber das war ja ein totaler Reinfall. Dann hatte ich mir darauf eine Growking geholt die man mir als 600W Killer vertickt hat - ebenfalls Verarschung. Bin mit den Dinger einfach nicht warm geworden und fand das Licht auch immer „dunkel“ - weiß nicht ob es da auch Leuten so geht/ging. Also wieder zurück zur NDL gegangen, weil es keine Alternative für mich war. Dann kam aber ein Kollege des Vertrauens und hat mich auf die Cree CXB3590 gebracht. Seitdem hatte ich hunderte Stunden gelesen, deutsche Foren, englische Foren - Youtube Channels von den bekannten Verdächtigen wie growmau5 und Co. Nachdem ich dann wirklich sicher war nicht wieder Geld für Scheiße auszugeben (btw. ich habe die alten LED-Panels dem Verkäufer immer wieder um die Ohren gehauen und er hat sie zum Glück auch zurückgenommen - geh da jetzt auch nicht mehr hin) habe ich mich dann informiert wo ich die bekommen kann. Gibt da ja mittlerweile einige Optionen, aber damals fand ich den Gedanken gut ein deutsches Startup damit zu unterstützen und mir gefiel deren Stuff. Seitdem kaufe ich da ein und bin überaus zufrieden mit Service und vorallem dem Licht.

Naja, ich schweife aus, sry - aber das war echt eine Reise die ich mal schildern wollte und wieso ich immer etwas allergisch auf diese Dualband Panels reagiere. Ist ja nicht so, als wenn die nicht funktionieren, aber es war nie ein Ersatz für eine gute NDL und es hat mich ein wenig Nerven gekostet. :wink:

3 Like

Also ich lese hier gerne die Stories und Erfahrungen bzw. Beweggründe …
Sonst könnte ich ja auch einen Technikkatalog oder ein Telefonbuch lesen :rofl:

Und ehrlich gesagt, geschenkt bekommt man die LED Panels ja auch nicht Grad, und die sind für den Einstieg ja auch absolut in Ordnung…
Allerdings wenn man sich weiter entwickeln möchte, oder wenn man eine zweite Leuchte braucht, um sich vielleicht mal eine Mutti zuzulegen, dann kann man ja auch gleich richtig machen…

1 Like

Ich kann dem nur zustimmen. Meine DIY CXB3590 Leisten laufen jetzt seit Jahren (!) wie am ersten Tag, draussen aufm Balkon im Gewächshaus mit ner Menge Staub und in manchmal extremen (Spanische Hitze) Konditionen. (Die alten Marshydro wären mir in der selben Zeit wohl schon 3x ausgebrannt.)

Die CXB3590, so ich mirch erinnere, haben auch ein Spektrum dass natürlichem Sonnenlicht sehr nahe kommt. Ich hatte bisher bei keinem Grow irgendwelchen gravierenden Probleme. Ich mag auch ganz besonders dass ich die Lampen mittels dem Meanwell Treiber im Veg etc. runterregeln kann. (Habe die erst gestern wieder auf volle Leistung geregelt da meine Autos gerade mit Blüte anfangen).

(+/- 260W Verbrauch für 6x CREE CXB3590 auf Vollanfahrt sind auch sehr tolerierbar)

3 Like

@anon1271307 @ChopChop @peterpanne @GrowLight
Habt Ihr Euch alle schonmal mit Philips HUE befasst?
Habe hierzu einen Beitrag erstellt:

Könnt ja mal reinschauen und Eure Meinung dazu posten.

Ich stehe aktuell vor dem Neukauf von Equipment und bin drauf und dran mal die HUEs auszuprobieren.

Unabhängig von HUE - was würdet Ihr mir für eine LED - Lampe für eine 1m x 1mx Homebox empfehlen?

1 Like

Ich habe vorher schon interessiert im anderen Fred gelesen… :+1:

https://shop.pro-emit.de/diverse/125/diy-m-kit-400w.html in der Quaderversion mit 640mm Verbindungswinkel… wenn das in deinem Rahmen liegt!?

Vorhin kurz überflogen und als ‚‘ brauch ich nicht ‚‘ bewertet… Mit der Pro Emit hat mal alles was man benötigt!!!

2 Like

Hier sind alle Empfehlungen:

2 Like

bei der von mir mittlerweile bevorzugten 0,8m Version kämen dann also folgende in Frage:

Greenception GC4
Menge: 1x ist das korrekt? kommt mir zu wenig vor? für 4. Pflanzen in der box
wären dann ca. 299 EUR

Hanspanel 180W
Menge: 1x ist das korrekt? kommt mir zu wenig vor? für 4. Pflanzen in der box
wären dann ca. 279 EUR

4x Sanlight S2W
Menge: 4x ist das korrekt? kommt mir zu viel vor? wäre ja teurer als die vorgeschlagene Premium Lösung
wären dann ca. 229,90 * 4 = 920 EUR

Pro Emit sunflow LED
Menge: 1x ist das korrekt? kommt mir zu wenig vor? für 4. Pflanzen in der box
wären dann ca. 679 EUR

Reicht für 4 Pflanzen. Auch der Hersteller gibt 80x80 an.
Siehe http://www.greenception.de/gc-4/

Passt :heavy_check_mark:

Bonsaihero gibt maximale optimale Fläche von 80x100cm an.

Passt :heavy_check_mark:

Danke für den Hinweis! Habe die Sanlight in die €€€ Spalte verschoben. Das ist dann die High End Variante, wenn man perfekt ausleuchten will.

Der Hersteller empfiehlt 3-4 S2W für 80x80cm

Passt :heavy_check_mark:

Die CREE CXB 3590 ist krass effizient. Deswegen ist 80x80 locker möglich.
Auch Pro Emit empfiehlt die sunflow für 80x80cm.

Passt :heavy_check_mark:

PS: Schau mal diesen Growreport von @MrBrown1 an. Er ist im Laufe des Grows von der GC4 auf das Pro Emit DIY 200 Kit umgestiegen

6 Like

Dann werfe ich gleich noch eine Frage ein.
Die Pro Emit Sunflow LED hat 2 COBs, das DIY 200W 4 COBs, warum ist das Sunflow teurer und leistungsfähiger als die 4 COBs der 200W?
Meiner Logik nach müssten die 4 COBs doch eine gleichmäßige Ausleuchtung erreichen.

Das Sunflow ist nicht leistungsfähiger, da hast du recht.

Das DIY-200 hat eine Leistung von 200W (4 COBs mit je 36V laufen mit 1,4A, d.h. 4x36x1,4 = 201,6W).

Das Sunflow hat eine Leistung von 150W (2 COBs mit je 36V laufen mit 2,1A, d.h. 151,2W).

Meiner Meinung nach liegt der preisliche Unterschied eher in der Kühlung (schwarz eloxiertes Aluminium ist effektiver als normales), den zusätzlichen Linsen, in den schicken Anschlüssen und v.a. dass es fertig gebastelt ist.

1 Like

Ich finde der Vorteil liegt ganz klar beim DIY 200, hab mir lange überlegt ob Sunflow oder DIY…
Da ich nicht in Reihe schalten muss und es auch nicht per App steuern muss reicht das DIY völlig aus. Hab mir dann die DIY Black Edition geholt… geiles Teil/ Teile
Wenn du nicht mit 200 Watt fahren möchtest kannst die ja auch runter dimmen… Ausleuchtung ist dadurch besser wie bei einem DIY 100… meine persönliche Meinung!
Hab eine 1,2qm Box und beleuchte mit 3x 200 Watt Pro Emit Black Edition im Moment gedimmt auf ca 500 Watt… Wenn ich mir jetzt Vorstelle ich hätte nur ein DIY 400 Watt, wäre die Ausleuchtung glaub nicht so effektiv, kann mich da aber auch täuschen da ich es ja noch nicht mit 2x200 Watt versucht habe…

1 Like

Ist das nicht etwas zuviel Licht bzw mehr als benötigt? 1,2m wären 1,0x1,20m, ich hätte getippt das 2 Pro Emit 200W locker reichen sollten. Ich fahre bei 80x80 gerade mal die empfohlenen 180W mit dem Hanspanel wobei mich so ein DIY schon gereizt hätte.

1 Like

Die 400 Watt reichen auch aus, mir ging es um die perfekte Ausleuchtung… deshalb wurden ja auch alle 3 etwas herunter gedimmt.
Ich teste ja alles noch, dieses mal sind es um die 500 Watt, das nächste mal um die 400 und vielleicht auch mal mit vollen 600 Watt…

1 Like

Ja, ich habe mich damit schonmal befasst, allerdings eher im grundlegenden Sinne als Spielerei/Deko. Habe das dann damals als überteuert nicht mehr weiter verfolgt.

1 Like

Ich habe auch „nur“ 2x200W auf 120cm² - das reicht auf jeden Fall dicke aus - aber natürlich kann man mit einem Balken mehr noch eine bessere Ausleuchtung rausholen. Ist ja immer eine Frage wieviel man bereit ist zu investieren. Man kann sicher auch mit 200W auf 120x120 anfangen und gut was rausholen und nach und nach erweitern. Überlege auch schon länger mir einen 3ten Balken reinzuhängen. Hast Du dann alle 3 Balken einzeln hängen, oder mit den grünen Winkeln verbunden? @growjack

1 Like

Alle 3 sind einzeln aufgehängt…
Merke im Moment das das nicht ohne ist!
Die Damen sind im Moment zwischen 50 und 80 cm hoch. Die großen mit 80 cm stehen in der Mitte, die mit 50 cm aussen, somit bekommen die unteren Triebe der großen Damen mehr Licht da die äusseren Lampen ja ca 30 cm tiefer hängen.
Bin gespannt wie sich das jetzt in der Blüte auswirkt,heute BT 2…

Wie du sagst 400 Watt reichen dicke, werde beim nächsten mal jede einzelne Lampe auf 130 - 140 Watt runter dimmen und später den Ertrag vergleichen.

8 Like

das gießen muss wohl voll der Akt sein bei dir :sweat_smile: …sehr schöne ladies!

2 Like