Willkommen bei meinem 2en Grow. Diesesmal mikromaschine auto 😘

Jop, würde ich sagen.
Aber am besten schaut hier nochmal @Team_Diagnose drüber!

Viel Erfolg!!

Puh Schädlinge sind so garnicht mein Thema. Aber eins kann ich sagen: Ja, das sind Wurzeln, die da unten rausgucken. Die wachsen gerne überall hin, wo Wasser ist.

Moin =)

Ist ziemlich schwierig verschiedene Milbenarten von einander zu unterscheiden, ob Raub oder Wurzelmilbe lässt sich oft nicht wirklich sagen, habe da leider ne halbe Odysee hinter mir.
Wurzelmilben sind meistens eher langsamer/behäbiger als Raubmilben - aber schwierig zu sagen wenn man beide bisher noch nie gesehen hat.

Mittel der Wahl, auch im Zweifelsfall, sind spezielle Raubmilben, die sogar auf die Eier von Wurzelmilben gehen → Hypoaspis Aculeifer

Alle Pflanzen großzügig behandeln, zudem alle Zimmerpflanzen in der Gegend sowie angefangene Substrate/Substratmischungen mit ein paar Aculeifer impfen. Die Aculeifer können einige Zeit auch ohne Nahrung chillen, deshalb gerne bei jedem Grow prophylaktisch einsetzen.
Raubmilben mögen generell eine etwas höhere RLF und generelle Feuchtigkeit, deshalb ist es sinnvoll einmal am Tag ein wenig Wasser auf die Topfoberfläche zu sprühen (nicht gießen).

Viel Erfolg, drücke dir die Daumen
Luke

Edit: https://www.re-natur.de/biologischer-pflanzenschutz/nuetzlinge-gegen/trauermuecken/aculeifer-raubmilben.html
Edit 2: Ich würde die Damen komplett abduschen um das Chemie Zeug wieder abzubekommen :grimacing: Wirste gleichzeitig paar Gäste vom Topfrand los o.o
Edit 3 (letzter Edit): Wenn auch welche auf den Blättern sind kann es gut sein, dass es keine Wurzelmilben sind :+1: Ich würde zur Sicherheit trotzdem die Aculeifer loslassen :thinking:

2 „Gefällt mir“

Die Fotos erinnern mich halt einfach zu sehr an die in dem oben bereits verlinktem Thread

Egal was das für Viecher sind… DAS hier hilft mega:
Raubmilben hypoaspis miles

Bekommst du in Deutschland innerhalb von wenigen Tagen mit der Post. Die Dinger leben und fressen alle Schädlinge und verhungern dann automatisch… ja brutal usw… aber es hilft und ist halt kein Gift.

Wobei das „Gift“ was man heute kaufen kann wahrscheinlich verträglicher ist als mancher Softdrink :joy: … aber ja ich mein du willst ja eig. keine Chemie auf deine Bio-Ware sprühen.

Daher würde ich nur bis zur Ankunft der Raubmilben mit der Chemie weitermachen. Aber mit den Raubmilben wird das wieder.

Die Miles gehen leider nicht auf Wurzelmilben :v: Aber generell haste Recht, Raubmilben sind das Mittel der Wahl :muscle:

Laut Google angeblich schon auch bedingt… Keine Ahnung… Aber stimmt, in diesem speziellen Fall wären evtl. die hypoaspis aculeifer besser geeignet.

Mal googeln… Nützlinge sind auf jeden Fall was du brauchst.

Guten abend ihr lieben.

Ich habe mir jetzt tatsächlich kieselgur gekauft.
Damit habe ich den zeltboden und auch alle kübel besprüht! Sieht etwas fies aus. Aber ich habe jetzt 2 tage keine aktivitäten mehr an den kübeln oder den pflanzen stielchen gesehen.

Allerdings habe ich das gefühl das sie leiden. Es ist vom gefühl er nicht wie beim ersten grow! Ich hoffe sie haben nicht allzuviel schaden genommen. Es sind 2 pflanzen die mir am meisten sorgen machen.

Hier ein paar aktuelle bilder.





Die ganz oben links schießt in die höhe, wärend die beiden rechts nicht besonders gut aussehen.

Unten links, die macht mir auch kummer. Blätte4 sehen zwar normal aus aber hängen bisschen und wurde von der dame oben links von ser größe her überholt.

Das zelt stinkt nach diesem zeug. Aber ich hoffe es hilft!

Was sagt ihr dazu? Wie sieht das in euren erfahrenen augen aus? Muss ich mir jetzt ernsthaft sorgen machen?

6 „Gefällt mir“

MMM… Irgendwie schon. Die Viecher fressen halt die Wurzeln… That’s what they do…

Also die müssen weg.

Raubmilben fressen zumindest die Eier von denen und helfen da schon. Siehe meinen Kommentar bzw den von Luke.

Auf keinen Fall Nematoden… Die sind Futter für die Läuse :smiling_face:

Hab ich keine Erfahrung mit aber laut verschiedener Quellen ja angeblich gut gegen Milben.

Bin gespannt was du berichtest :ok_hand::+1:

Ich beobachte die erd oberfläche, und den topf von unten. Bisjetzt keine aktivitäten mehr zu sehen. Hab auch mal mit dem finger in die erde gepult… nicht tief nur mal so bisschen gekratzt und nicht mehr!.

Das mit den raubmilben war eigl mein erster Gedanke! Ist aber derzeit nicht möglich weil mir zuerst die laufzeit zu lang gewehsen wäre. Wollte so schnell wie möglich nen gegenmittel haben.

Was geht so mit den Schädlingen? Alle platt?

Hey, ja die schädlinge scheinen nun alle platt zu sein. Das kieselgur hat wirklich geholfen!!!

Allerdings denke ich, das ich die viecher viel zu spät bemerkt habe :cry:
Als ich sie das erste mal bemerkte, waren es wirklich nur ein paar am topf rand. Die habe ich aber nur bemerkt als ich 1-2 von denen am blatt oder am stiel gesehen habe. Mir is direkt aufgefallen das dort etwas ist, was ich beim ersten grow nicht hatte. Nach genauerem beobachten habe ich lebewesen entdeckt :face_with_diagonal_mouth:. Es hatte keine 2 tage gedauert da waren an 2 pflanzen die pötte voll damit…da war mir klar ich muss schnell handeln.
Habe mir zuerst ein spray ( wie empfohlen) gekauft. Aber ich wusste zu der zeit noch nicht 100% ob es wurzelmilben sind. Dann habe ich mir kieselgur besorgt, töpfe und auch den unteren stiel damit eingesprüht. Ist schnell getrocknet. Sieht nicht wirklich lecker aus aber es hat geholfen! Nur leider viel zu spät. Wie ich mir die viechdr an land gezogen habe bleibt mir ein Rätsel :thinking::worried: 2 von 4 pflanzen hat es stark getroffen. Auch noch die 2, die am anfang im rennen waren. Und auch in der biobizz light mix erde sind. Die anderen beiden die von anfang an in der BB all mix sind, und am anfang startschwierigkeiten hatten, die starten durch. Such etwas angeschlagen aber nicht so wie die andern beiden. Bin etwas entäuscht aber ich denke für meinem zweiten grow, muss ich auch mal mit hindernissen zutun haben. Daraus lernt man! Beim nächsten grow werde ich 10x am tag kontrollieren :smiley: hier ein paar aktuelle bilder die ich vor wenigen minuten gemacht habe.

Habe vorhin die kranken blätter ( keine ahnung obs hilft) entfernt.
Wasser + BB bloom dünger gegeben.

Zu sehen sind die 2 stark betroffenen sorgenkinder :sob::sob::sob:


Die beiden anderen bilder sind die damen, denen es meiner meinung nach etwas besser geht.


Im nachfolgenden bild seht ihr was ich entlaubt habe.

Ich fahre weiterhin mit 18/6 Belichtung mit einen abstand von 40-35 cm abstand.

Bin wirklich sehr entäuscht das mir dies genau bei meinem ersten kontest passiert.
Habt ihr tipps, die mir vielleicht noch ein bisschen hoffnung für die 2 geben können? Sind sie schon tot, lohnt es sich noch? Oder sollte ich sie entfernen?

Liebe grüße