1. Indoor Grow - 3x verschiedene Autos (RD, QO, WW) + WW fem. auf engstem Raum - DIY, E27, 50x50x100

Moin zusammen,

nach dem mein 1. Outdoor Grow für meine Erwartungen her erfolgreich war, wollte ich jetzt nicht bis zum Sommer warten sondern endlich mal Indoor was machen.
Also habe ich mir mal aus zwei alten 50x50x50 Stapelboxen eine Box gebastelt (work in progress :laughing: ) und werde für den ersten Run dann mal mit E27 LEDs beleuchten.
Es geht mir primär darum Erfahrungen zu sammeln - dass mein Setup etc. nicht optimal sind ist mir klar.

Ich lebe nicht in Deutschland, daher ist hier in Südeuropa einiges anders…

Setup:

Location: Indoor, unbeheizter Schuppen. 50x50x100
Beleuchtung: E27, 9x 15W 4000k dimmbar + 4x12W 6500k/3000k
Belüftung: Noch kein AKF/Abluft, alte Dunstabzugshaube wurde schon zerlegt, notfalls muß ich kaufen. Umluft-Ventilator: mehrere 12v PC Ventis.
Growmedium: Erde, aufgearbeitet (Details weiter unter)
Dünger: was der Garten/Kompost so hergibt
Bewässerung: Abgestandenes Leitungswasser, Werte unbekannt. Möchte nach 1/3 Regel gießen

Seeds: (alle von RQS, Autoflower)

Warum Autos?

Die sind ja für Anfänger möglicherweise gar nicht so gut geeignet…
Anfang des Jahres hatte ich mit meiner Frau Samen bestellt, einzig die fem. White Widow ist was geworden, hatten uns halt nicht wirklich informiert.
Daher sind im Bestand jetzt nur Autos und eben die White Widow. Da ich gerne mal andere Sorten ausprobieren möchte und die Niederlage des Sommers nicht auf mir sitzen lassen will starte ich mit Autos durch :upside_down_face:

Warum 4 Pflanzen in kleiner Box?

Anfangs hatte ich vor eine White Widow in der Box zu haben. Da ich mich dann aber gegen die WW entschieden habe, dachte ich mir, dass ich es dann mit 4 verschiedenen Sorten probiere…
Ich bin mir recht sicher, dass ich mit einem fem. Samen einen größeren Ertrag mit Scrog oder so bekommen könnte - mir geht es jetzt aber auch um die Vielfalt.

Los geht es

Vor ca. 10 Tagen habe ich mir die Erde zusammengemischt.
Streng nach DIN und mit Präzisionswaage … nicht :wink:
Habe reifen Kompost genommen, mit meiner normalen Gemüseerde vermischt. Dazu kam dann noch getrockneter Kaffeesatz, etwas Holzasche, abgelagerter Hühnermist, relativ frische Meerschweinchenköddel und dazu dann ein wenig Perlite und dann noch etwas Kalkstein reingerieben (der überwiegend aus Calciumcarbonat CaCO3 besteht). Achja dann noch ein wenig EM drübergekippt.

Dann wurde ordentlich gemischt (und danach noch nen paar Regenwürmer - sollen halt ordentlich umgraben…)

great american baking show mixing GIF by ABC Network

nach dem ich mir die Verpackung von der Gemüseerde angeschaut habe, habe ich keinen Zweifel mehr, dass alles optimal laufen wird

Es ist nicht notwendig, bis einen Monat nach dem Pflanzen zu bezahlen. Es ist einfach zu bedienen und Einsatzbereit

dann ist ja alles klar…

Für die ersten Tage habe ich mir meine normale Anzuchterde genommen und habe mir mal ein paar Pilze gegönnt:

das dann mit ca. 20% Perlit vermischt und etwas gewässert.

Nun habe ich mir ein paar Töpfe erstellt (ja ich weiß, Stopftöpfe sind nicht teuer und vermutlich auch besser… ich bastel halt gerne). Also normale 7L Töpfe und recht dickes Unkrautvlies.

dann gestern habe ich sie mit der Erde befüllt und oben einen kleinen Topf reingestellt wo später dann die Anzuchterde reinkam.
Mir ist klar, dass Umtopfen irgendwie gut ist - aber bei Autos kann man ja auch schnell was versauen. Daher will ich da mal nix riskieren und hoffe, dass ich mit dem Ansatz einigermaßen gesunde Pflanzen erhalte.

Und heute gings dann an die Nüsse.
Hatte damals so ein „Easy Start“ Set von RQS gekauft, da es letztes mal geklappt hat mache ich es nicht anders. Also in die Anzuchtwürfel usw. und dann ab in die Töpfe.

Das ganze steht nun auf einer Heizmatte - bringt bei so großen Töpfen sicher wenig :laughing:
Da es ein unbeheizter Schuppen ist, habe ich jetzt mal einen kleinen Heizlüfter mit Thermostat drinnen um für den Anfang für etwas Wärme zu sorgen.
Sobald was rauskommt bzw. vermutlich ab morgen, hänge ich mal etwas 6500k Licht rein.

Was ich als nächstes machen muß:

  • Lampe fertigstellen
  • „Topfabteil“ erstellen (später sieht man die Töpfe nicht mehr, also die 100cm Höhe sind voll für Pflanzen + Lampe da)
  • Umluft installieren

… und noch ganz viel mehr :rofl:

Wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende

12 „Gefällt mir“

Heya

Alles in allem mal wieder ein Grow abseits der ‚Norm‘ - klingt spannend!

Wie kalt wird es denn die nächsten 10 Wochen bei Euch?

:vulcan_salute:

3 „Gefällt mir“

In der Tat wird es nicht ganz „nach Lehrbuch“ ablaufen, mal schauen wie die nächsten Wochen laufen :wink: Ich möchte nicht ausschließen, dass ich mir eines Tages die ganzen fertigen Dünger etc. im Growshop kaufe weil es besser klappt. Davor dann aber ein Vergleichsgrow unter identischen Bedingungen.

Gute Frage, es schwankt immer sehr. Tagsüber wenn die Sonne rauskommt, kann man es manchmal auch im Jan/Feb im T-Shirt aushalten.
Durchschnitt geht so tagsüber aber eher Richtung 15°, Nachts so 5°.
Frost gibt es so gut wie nie.

Da ich ja die ineffizienten E27 habe, erhoffe ich mir einiges an Abwärme dadurch

3 „Gefällt mir“

Es klingt anders und spannend :grinning: viel grow erfolg :seedling:

Ich setze mich und :eyes:

2 „Gefällt mir“

Viel Glück, das schaue ich mir auch mal interessiert mit an.

2 „Gefällt mir“

Moin :ca_rasta_joint:

Ich gesell mich auch dazu viel Erfolg wünsche ich dir!

Gruß de Babakush :ca_hempy:

2 „Gefällt mir“

… good old E27 - bin dabei! :bulb:

Viel Erfolg gewünscht.
:ca_hempy:


Edit

Da Du ja ausschließlich Autos in der Box hast und die Temperaturen abschmieren könnten, würde ich per se 20/4 belichten & die Schlafphase der Damen als Siesta auslegen und in den warmen Nachmittag schieben. Kommt Deiner Wohnhaftigkeit ja auch entgegen … :wink:

1 „Gefällt mir“

Platz ist für alle da, vielen Dank Quax, Tomato, Babakush und Ruhr-Pot.
Denkt aber dran eine Jacke mitzunehmen, es wird frisch :cold_face:

Schlimmer ist aber, dass ich heute in einer Ecke minimalen Wassereinbruch im Schuppen entdeckt habe :grimacing: Vorher standen da halt Kisten rum. Kein Wunder, dass die RLF im Schuppen häufig so hoch war.

In der Tat habe ich mir schon überlegt die Nacht gezielt in den Tag zu legen. Vermutlich Richtung 12-16h. Aber gute Idee mit dauerhaft 20/4 :+1:
Soweit mit dem Lesen war ich noch nicht ob in der Blüte (auch bei Autos) anders beleuchten usw. (gibt ja viele Möglichkeiten). Ich habe jetzt einfach mal den Grow mit gefährlichem Halbwissen angefangen um einfach mal zu failen anstatt alles totzuplanen ohne echten Output.
Die Umluft habe ich so geplant, dass die Luft über den E27ern zieht und dann halt der Pflanze zuführt, mal schauen wie die Temps dann werden.

Achja, erzähl aber meiner Frau nicht, dass ich hier für andere Damen ein gemütliches Umfeld für ne Siesta schaffe - sie arbeitet genau wie ich die ganze Zeit und wir haben (auch wenn es hier üblich ist) gar keine Zeit für ne Siesta :wink:

4 „Gefällt mir“

So, jetzt habe ich wohl auch schon meinen ersten Fehler entdeckt - oder suboptimal eben.

Ich habe die Töpfe zu sehr befüllt, es wäre wohl ratsamer etwas mehr Platz zu lassen. Wenn die ersten Blätter dann da sind könnte ich anhäufeln.

Jetzt frage ich mich:
Einfach nur als Berg anhäufeln (so wie man es z.B. bei Kartoffeln auch machen kann) oder sollte ich mir einfach einen kleinen Ring schneiden (HT-Rohr, Topf etc.) und diesen 1-2cm in die Erde stecken und oben eben etwas rausgucken lassen. Dann wäre das Gießen am Anfang auch recht lokal :thinking:


Ansonsten habe ich bei 2 Samen schon etwas weißes entdeckt was kein Perlite ist und sich hoffentlich morgen ganz rausdrücken wird.
Min Temp war jetzt laut Hygrometer 20° - der kleine Heizer in der Box springt hin und wieder an.
Von den Wänden tropft Wasser, brauche Abluft. Problem: im Schuppen selbst sind es auch schon über 70% RLF … :dizzy_face:
Müßte irgendwie die Frischluft woanders her ziehen, gerade regnet es hier aber sehr viel.

Daher überlege ich einen Entfeuchter (haben hier im Haus in fast jedem Zimmer einen - und zum Glück noch ein Ersatzgerät aufm Dachboden :sweat_smile:) zu integrieren.
In die Box passt er natürlich nicht… daher sehe ich zwei Möglichkeiten:

  1. Die Frischluft darüber zu beziehen
  2. Als Umluft einzubauen

was jetzt mehr Sinn ergibt… ja ich weiß es nicht :joy:

EDIT:
Tendiere mehr zu Lösung 2

1 „Gefällt mir“

Wenn sie etwas spargeln reicht das aus um die Blumen in der ersten Zeit zu stabilisieren. Erde ist ja genug in den Pötten.

2 „Gefällt mir“

Alles klar, ich danke Dir Hecke.
Dann werde ich so vorgehen.

Gestern zeigten sich dann bei 3/4 schon was grünes und über Nacht sind sie aufgestanden.
NL macht bisher noch keine Anzeichen - ich warte einfach ne Weile und wenn sich irgendwann nix mehr tut, setze ich einen neuen an.
Ansonsten werde ich nachher nach Feierabend mal ne temporäre 6500k Leuchte zusammentüddeln - dann habe ich noch ein paar Tage Zeit die richtige zu bauen.

Jetzt seit sie das Licht erblickt haben, müssen sie sich mit einer 15W 6500k begnügen, sicher weit weg von optimal - so ist das halt wenn man anfängt ohne das das Setup fertig ist :see_no_evil: :joy:

Jetzt leuchtet es 24/0 - irgendwann dürfen sie auch mal schlafen, aber erst mal ein paar Blattpaare entwickeln denke ich

1 „Gefällt mir“

Macht auch ne stabile Temperatur in der Box. Schön die RLF dabei hochhalten :wink:

1 „Gefällt mir“

… Darf es auch etwas mehr als die 15W Funzel sein. …

1 „Gefällt mir“

Ja das mit der RLF war bisher das kleinste Problem, hatte eher bedenken, dass es zu hoch wird.
Mit dem Befeuchten tue ich mich auch sehr schwer :hear_no_evil: Habe diesen Sommer bei einigem Gemüse im Top gelernt, dass zu viel Wasser schnell viel schlimmer ist als umgekehrt.
Jetzt sind aber ja noch gar keine Wurzeln richtig da, d.h. wohl Wasseraufnahme eher über Blätter?

In Kürze sind es schon mal 60W, sollte für ein paar Tage wohl reichen denke ich, kann ja recht dicht ran :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Etwas ja. Aber glaube für den Wurzelstimulus ist es besser wenn sie sich dann auch bemühen muss ihr Wasser aus der Erde zu holen. Also so meine Denkweise… :ca_skeptic:

1 „Gefällt mir“

Ok Danke dafür, dann lese ich mich da noch weiter ein. Ist ja irgendwie auch logisch, dass man sie nicht mit Wasser verwöhnen sollte, sondern zur Suche nach neuen Wasserquellen motivieren.

Jetzt war ich mal im Schuppen und habe in der Restkiste gewühlt und ein Grillrost für den Kamin rausgekramt (nie benutzt). Dann noch 4 Keramikfassungen, bißchen Elektrozeugs und am wichtigsten natürlich Kabelbinder und Duschringe für die Aufhängung :laughing: Fehlt nur noch Heißkleber und Panzertape…
Ja, sieht so hingerotzt aus wie es sich anhört - aber soll ja nur ein paar Tage™ halten… paar Photonen schießt es raus, besser als vorher ist es allemal.
So ganz VDE konform wird es nicht sein… ich sags den Mädels nicht…

Wie man sieht, sieht man so gut wie nix grünes :zipper_mouth_face: Sehr viel Zoom notwendig.
Naja… ich versuche mich in Geduld zu üben und hoffe, dass es noch was wird.

EDIT: oben rüber kommt noch nen kleiner 12V Venti der (hoffentlich) die Wärme etwas zu den Pflanzen bringt


Die Lampen (4x 15W 6500k) hängen jetzt ca. 25cm drüber. Dome habe ich noch nicht abgenommen (eigentlich auch erst bei der richtigen Lampe geplant).
Sind per TRIAC dimmbar, also zwischen ca. 20-60W regelbar (klar, sagt rein nix über die PPFD etc. aus).

Sollen die leuchten bis an 5-10cm ran oder passt es erstmal um sie dran zu gewöhnen?

2 „Gefällt mir“

Wirste dann sehen, ob die Ladys spargeln (ich mag auch den Begriff „Geilwuchs“ :sunglasses:).
Wichtig - neben dem Licht - sind in der Vegi Temperatur und die Luftfeuchtigkeit!

1 „Gefällt mir“

Verstehe, dann warte ich wohl einfach mal ein wenig was sich tut.
So wie hier: Die Cannabis Pflanze spargelt - Was tun? | CannabisAnbauen.net schaut es auf jeden Fall noch nicht aus. RD und WW sehen gesund aus, QO bißchen komisch und von NL ist nix zu sehen.
Man sieht zumindest jetzt das erste Blattpaar, Pflanzenupdates dann wohl erst in ein paar Tagen weil sich nicht viel tun wird.

Temp ist so ca. 19-24° (war allerdings mit dem Heizlüfter, mußte jetzt rausfliegen) und das passt mir schon, möchte es erst mal so probieren.
RLF ist wohl tendenziell bei mir zu hoch: 65-80% :thinking:

Lüfter liegt jetzt auf dem Gitter und sorgt für einen leichten warmen Wind und hoffentlich bessere Luftverteilung

1 „Gefällt mir“

Ich auch :joy: :joy: :rofl: kenn den begriff von Tomaten. :ca_giggle_joint:

Moin!

So, nach langer stressiger/zeitaufwändiger Phase (Arbeit, Kinder, Krankheit, Sturmreparaturen etc. pp) wage ich mich mal wieder ins Forum :laughing:
Die Pflanzen leben noch - es geht zäh voran… ich sammele weiter Erfahrungen und bin guter Dinge am Ende zumindest ein paar Grämmchen zum Testen zu ernten.

Also gleich vorab: alles sehr suboptimal hier bei mir gelaufen. Man kann nun meinen, mit einer (nach wie vor) halbfertigen Box/Equipment zu starten ist Quatsch. Gut, ich hätte alles fertig machen können - kurz bevor ich dann V1 fertig hätte, wäre ich dann vermutlich der Meinung „hmm aber das fehlt eigentlich auch noch“ und wieder Wartezeit. So habe ich jetzt die Freude Erfahrungen zu sammeln und zu sehen: oh je, auch ohne optimale Parameter wächst da was, wie geil ist das?!? Habe beim Gemüse, Bäume, Garten allgemein ja schon einige Jahre Erfahrung aber eben Indoor nicht. Bereue meine Entscheidung auf jeden Fall nicht, halbfertig zu Starten.

So, genug geschnackt, jetzt noch paar Bilder:

Am 09. kamen die Samen in die Endtöpfe und am 14ten sah es dann so aus:

Dann begann eine gefühlt lange Phase wo sich kaum was tat. NL wollte auch nicht kommen, zum Glück hatte ich nebenbei noch eine WW fem. angesetzt da ich gerne eine Muttibox hätte.
Daher nach ner Weile die NL rausgeworfen und den leicht krüppeligen Keimling in den NL Topf gesetzt:

Zum Glück hatte ich dann ganz wenig Zeit, morgens früh aus dem Haus und abends spät zurück. Keine Zeit an die Pflanzen zu denken oder ständig den Schrank zu öffnen ob was passiert ist :rofl:
Kein Berühren, kein Gießen etc.

Dann das Problem: noch keine Abluft… (nur ein ca. 60mm Loch in der Decke für die Kabel, temporär angedacht) :roll_eyes: Also morgens das ganze Wasser von den Boxenwänden wischen, abends auch. Dann nach einigen Tagen fing die Decke an zu schimmeln (war noch nicht gestrichen und die hohe RLF tat ihr übriges…)

Am 19ten Dezember konnte man langsam Hoffnung haben, dass es was werden könnte und ich betrachte es so als Startschuss:

Um Weihnachten (26ter) war dann echt Stimmung in der Bude weil sich gut was tat:



Da wurde immer noch mit 6500k, 15W Funzeln beleuchtet (für jede Pflanze halt eine).

Am 02.01. war dann auch die WW fem. wild entschlossen zu wachsen:

Dann am 06.01. hatte ich endlich mal Zeit die eigentliche Lampe fertigzustellen bzw. auch wieder temporär zu verbauen. Jetzt sind gerade 8x 15W 4000k aktiv, dimmer habe ich noch nicht verbaut, daher habe ich sie jetzt für den Anfang etwas höher gehängt.

So sah es dann aus:

Rechts vorne bei der WW hängen die Blätter ein wenig. Da hatte ich dann etwas gegossen (jaaaa… zu meiner Schande habe ich noch kein einziges mal richtig gegossen), aber heute ist es noch schlimmer. Werde heute Abend mal die Zeit investieren und mit dem Drucksprüher langsam nach der 1/3 Regel gießen und die Töpfe vorher wiegen.

Die Pflanzen sind alle unterschiedlich hoch, daher habe ich jetzt etwas unter die Töpfe gestellt da die Lampenhalterung so konstruiert ist, dass alle E27 auf einer Ebene sind und nicht verstellbar in der Höhe…

Umluft weiterhin nur nen 12V Gehäuselüfter und Abluft… immer noch nicht :see_no_evil: :joy:
Seitdem ich die Schranktür einfach ca. 2cm offen lasse ist RLF und Temperatur völlig OK.
Trotzdem muß Abluft her und filtern sollte ich die Luft auch irgendwann…

Die Vorblüte geht langsam los, bin gespannt wie viel die Pflanzen jetzt noch wachsen?!
Bisher sind sie ziemlich klein denke ich, Hauptsache gesund :stuck_out_tongue_winking_eye:

Gemacht habe ich nix außer ab und zu unkontrolliert etwas Wasser gesprüht. Ab wann die Dünger brauchen, ich weiß es nicht. Sollte aber vermutlich demnächst mal irgendwas zusammenmischen :thinking:

Wollte erst LST machen aber egal… jetzt ist vll. fast zu spät. Schneide wohl lieber paar Blätter mal ab, oder auch nix, mal schauen. Bin jetzt höchst motiviert mein Setup für Indoor zu erweitern, komplett neu zu machen oder so. Stromverbrauch stört mich halt am meisten daran.

Nebenbei laufen schon die Vorbereitungen für die Gartensaison 2023.
Werde mal probieren jetzt regelmäßig hier was zu aktualisieren.

Probleme habe ich zwar keine bisher, wenn jemand Tipps/Ratschläge/Empfehlungen hat, freue ich mich natürlich :slightly_smiling_face:

4 „Gefällt mir“