#2 Hanfwerk // Indoor LED Amateur Aufzucht - photoperiodisch blühende Sorten (Critical und BubblegumXWhiteWidow)

Setup:

Location: Indoor 160x60x60 Zelt
Beleuchtung: Purple Alien 2.0 125Watt Leistung (64x3Watt LED-Birnen wurden veratbeitet) + M30 Sanlight
BelüftungUmluftventilator, AKF und ein Abzug
Growmedium: Beginnend mit einer Anzuchterde (pH-Wert ca. 6) und weiterführend mit LightMix von Bibizz und einer kleinen Menge Anzuchterde
Dünger: Komplette mineralische Reihe von Canna, gedüngt wird erst kurz vor Aufbrauch der Nährstoffe im Boden
Bewässerung: Leitungswasser mit pH-Down und oder Supermarktwasser, etc… Versuche da immer mal wieder verschiedenes
Messgeräte: Termometer, Hydrometer, pH-Wert Skit

Seeds:

  • Bonus-Seed: Critical fem
  • Bonus-Seed: WhitewidowXBubblegum
  • Im Laufe der Zeit mal immer wieder Verschiedenes

Willkommen zum 2. Projekt. Man wird gleich mit reingeworfen und der Anfang wurde Übersprungen. Das Ein oder Andere ist im vorherigen Report nachzulesen :wink: .
Was gibt es bereits alles zu sehen?

  1. Das komplette Set sieht wie folgt aus:

  2. Links zu sehen, die BubblegumXWhiteWidow fem. Wurde heute gespült, das der pH-Wert im Keller war und wurde getoppt und aus der Spitze ein Steckling genommen. Erkannt habe ich das Problem, da ein Blatt die typisch Rostfarbenen Flecken bekam (leicht im hinteren, rechten Teil zu sehen… ein Blatt spitzelt da heraus).

  3. Rechts zu sehen, eine Critical fem. Sie wurde auch getoppt und ein Steckling damit eingesetzt. Sie wächst mir sehr ordentlich und die buschige Form gefällt mir auf Hinblick der schnell aufgebrauchten Höhe. Auch Sie wurde heute gut gespült, da der pH-Wert im Keller war.

  4. Hier die beiden erwähnten Stecklingen. Das war mein erster Versuch welche zu machen. Ich habe feuchte Antzuchterde benutzt und sie stehen in einem Anzuchthaus. Ich habe die Enden des Stecklings schräg abgeschnitten und leicht aufgeraut. Danach wurden sie in Clonexpaste getaucht und kamen in die gut temporierte und feuchte Erde. Regelmäßig werden die Beiden ein bisschen eingesprüht.

  5. Die Kleine Reinschleicherin. Ein Keimling NorthernLights Auto, die wird mal ziemlich früh rauskommen. Wollte mal testen ob Sie das packt bei den Bedingungen :stuck_out_tongue: .

Somit freue ich mich mit Euch meine zweite Runde zu teilen. Viel Spaß beim Zuschauen, Mitdiskutieren, und Reinschauen :seedling: :shamrock: :four_leaf_clover: :herb: :ear_of_rice: :smoking:!

9 Like

Zum ersten Update ist anfänglich zu erwähnen, dass die Toppings der beiden Pflanzen gut verlaufen sind, aber die Stecklinge nicht angewurzelt haben. Ich habe zu kurze Stecker gehabt. Werde mich nochmals in Ruhe mit dem Thema auseinandersetzen und bei Gelegenheit (wohl der nächste Run) es nochmals versuchen.
Nach dem Spülen haben sich beide großen Pflanzen wieder einigermaßen erholt. Sie sind jetzt beide ca. 4 Wochen alt. Ich frage mich ob ich sie noch ein paar Tage in der Vegetationsphase lassen soll oder schon auf 12/12 umstelle. Bin mir da noch nicht ganz so sicher, aber ich habe halt auch nicht allzu viel Platz und will es nicht mehr allzu lange herauszögern. Was meint Ihr?


Bei der Critical kann man, bei genauem hinschauen, doch noch ein paar verdrehte Blätter erkennen. Ansonsten hat sie sich ganz gut gefangen.
Bei keiner der beiden ist bisher eine Vorblüte zu erkennen.


Hinzu gekommen ist eine OG Kush. Die wird dann sozusagen das 12/12 Experiment und soll den restlichen Platz im Zelt ausfüllen. Da soll kein cm verschwendet werden.


Und die NorthernLights auto hat es wohl nicht so mit dem Leben. Ich gebe ihr noch ein paar Tage die Chance. Wenn sie sich nicht fängt bis der Platz ausgeht, dann kommt sie weg. Dennoch hatte ich schon so ein paar Krüppel und aus denen ist echt noch gut was geworden. Leben ist ganz schön widerspenstig! Nichts desto Trotz habe ich schon 2 neue NorthernLights keimen lassen und die kommen heute noch mit ins Zelt rein.
Die werden meine Frühlingsexperimente, ich hoffe, dass es in 2-3 Wochen nicht noch zu kalt ist. Momentan könnte es sehr brenzlich werden, aber dann sollen die mal zeigen, was sie unter den Umständen outdoor können. Für den nächsten Run outdoor (ca. 4 Wochen später) habe ich andere leckere Autos, die dann rechtzeitig vorgestellt werden.

4 Like

Also ich denke die werden jetzt schon recht üppig wenn Du auf 12/12 umstellst. Wenn Du beruhigt sein möchtest, wegen der Höhe, würde ich nicht mehr wirklich lange warten!
Sehen gut aus die Großen :slightly_smiling_face:

1 Like

Danke, dann werde ich ab morgen den Zyklus umstellen. Ich wollte nur die Regeneration abwarten, damit ich ggf. noch Korrekturmöglichkeiten habe. Habe sie jetzt beide nochmals leicht mit Terra Vega gedüngt.
Gespannt bin ich auf die Autos, die ja in kleinen Töpfen noch reinkommen um für draußen groß und stark genug zu werden, hoffe da wird 12/12 nicht viel ausmachen.
Werde mir wohl für so einen Spaß ein 30x30x40 Zelt noch anschaffen. Was mir ein bisschen Luft verschafft.

1 Like

Eine autoflowering hab mal ich als Bonusseed bekommen. Royal Jack. Die hab ich auch auf 12/12 mitlaufen lassen.
Gab so ca 30 Gramm trocken. War ganz ok :slightly_smiling_face:

1 Like

Die kommen dann schon raus. Werden halt unter 12/12 im Zelt aufgezogen. Denke das ist immer noch effektiver als am Fensterbrett. Es wird knapp was das Wetter angeht, aber ich will unbedingt testen was aus denen wird, trotz der nicht optimalen Bedingungen indoor und dann später outdoor. Danke für dein Feedback!

1 Like




Läuft noch nicht alles am Schnürchen. Hier ein paar Bilder um den momentanen Zustand festzuhalten und ggf. zu vergleichen in ein paar Tagen.
Die Werte sollten soweit passen. Die Critical zieht wieder anständig Wasser hat aber noch verdrehte Blätter und macht mich vom Wuchs her nicht den Idealen Eindruck. Wobei die WWXBlueberry ein bisschen ausgebleicht scheint und der Topf schon sehr schwer, sprich nicht arg viel leichter wie nach dem Gießen.
Beide sind seit gestern auf 12/12 gestellt. Falls sich jetzt noch größere Komplikationen anbahnen würde ich wieder zurück die die Veggie.

3 Like

Heute wurden sie alle gründlich gegossen. Die pH-Werte des Drain lagen alle um 6,5 und damit passend. Die haben sich wieder eingependelt und werden jetzt genauer denn je kontrolliert und beobachtet.

Alles wächst soweit und hat sich wieder einigermaßen gefangen. Besonders interessant wird die Aufzucht der kleine OG Kush fem, die fast ausschließlich 12/12 abbekommt, da bin ich echt ma gespannt was draus wird.

Leider machen die Keimlingen der übrigen NorthernLights Autos ein bisschen Faxen. Auch schon die ersten, die ich vor einem halben Jahr hatte, waren im Keimlingsstadium sehr schwierig. Den einen Krüppel hatte ich entsorgt und jetzt brauchen die beiden ein bisschen länger. Beim nächsten Update wissen wir vielleicht mehr. So wie das Wetter jetzt mitmacht lässt sich auch in 2-3 Wochen doch schon outdoor gehen, daher überlege ich, ob ich doch nochmal ein zwei Autos hochziehe, je nachdem wie jetzt die beiden NTHL sich machen.

Beim Gießen heute Morgen sind mir drei Sachen ins Auge geflogen.
Zum ersten das wichtigste:


Die ersten weiblichen Stigmen an beiden Pflanzen sind da. Da ich das erste mal Photos ziehe, ist das ein Erlebnis wie bei der ersten Pflanze :smiling_face_with_three_hearts: :face_with_monocle: .

Als zweites konnte ich ein paar Schäden feststellen. Es hat sich ja schon angebahnt und kommt höchstwahrscheinlich durch die pH-Wert Verschiebung:


Beide Pflanzen haben diese bräunliche Verfärbung an manchen Blätter. Nicht weit ausgebreitet, aber ich halte das im Auge, das darf jetzt nicht mehr viel mehr werden. Werte sollten passen und Nährstoffe auch. Werde mir vorbehalten in diesem Wachstumsschubzyklus nochmal zu düngen. Wahrscheinlich eine leichte Dosis Veggiedünger oder schon Blüte. Ich bin mir nicht sicher, werde das vielleicht nach einem Gespräch mit euch entscheiden.

Und zu guter Letzt noch etwas lustiges, eine kleine Mutation:

2 Like

In den ersten 3 Wochen vom 12/12 Zyklus brauchen die noch anständig vegidünger und leicht Bloom

1 Like

Danke für den Tipp! Dann werde ich das beim nächsten Gießen beherzigen!

1 Like

Hast denn kein Schema von deinem Dünger? Sollte da doch ersichtlich sein

Ich kann mal danach suchen. Habe da bisher nie mit Schema gemacht. Da ich bisher die Autos nur in der Blütephase düngen musste.

1 Like

Gude warum düngst du die bio bizz Erde mit nicht organischem Dünger???
Glaub nicht das das der Erde auf Dauer gut tut wegen der ganzen lebend Organismen in der bio bizz.Ich
Würde biobizz auschlich Mit biobizz düngen oder wenigsten organisch allein wegen dem Überdüngungs schutz

1 Like

Werde in Zukunft auf Plagron umsteigen und noch ein bisschen rumprobieren mit verschiedenen Substraten. Ich dünge ja mineralisch, also sind die Organismen relativ egal. Dass dies nicht die optimalste Variante ist glaube ich und kann ich nachvollziehen, aber es sollte nicht das schlimmste sein. Die letzten Grows haben so auch funktioniert.

2 Like

Ok kannst ja dann bei mir mit reinschauen ich miche die light mix 70 zu 30 mit coco mix und werde auch nur biobizz Dünger nehmen inclusive rootjuice Bloom Booster und dem Stickstoff zusatz das ist praktisch nicht zu überdüngen weil die Bakterien bei bio bizz viel ausgleichen und auch die anti stress Eigenschaften der Pflanze stärken
Ich schau mir dein grow auf jeden an und hoffe auf gutes gelingen :v:

1 Like

Meinst du die braunen Flecken auf dem Bild von mir sind Überdüngungserscheinungen?
Ich bin mir nicht sicher, es könnte Überdüngung, durch das Spülen (vor circa 9 Tagen) verursachte Überwässerung, Phosphormangel oder so sein. Die pH-Werte passen wieder; ein EC-Wert-Messgerät müsste ich mir jetzt mal besorgen. Ich werde jetzt einfach weiter beobachten wie es wird. Habe die Lampe so hoch es geht gehängt um Lichtstress auszuschließen. Es kann gut sein, dass ich zu viel Dünger gegeben habe, nachdem ganzen Stress mit den falschen Werten und Spülen, damit auch ziemlich nass. Die haben ja jetzt schon lange gebraucht um das ganze Wasser zu verbrauchen. Ich hatte sie umgetopft und sie konnten nicht optimal die Wurzeln ausbreiten. Ein paar Tage später die Probleme mit den pH-Werten im Keller und sie hätten es besser weggesteckt. Ihre Wurzeln waren einfach nicht gut genug ausgebreitet.
Kenne deinen Report, habe sogar schon kommentiert. Werde ihn weiter verfolgen. Du arbeitest ja glaube ich mit Autos?!

Habe hier mal ein Düngeschema auf 3l Gießmenge ausgerechnet. Für mich selbst zur Info, als Eigennotiz :wink:

Und das Festhalten der Blattveränderungen. Ich denke es ist ne Mischung aus altem Kaliummangel und schon geschwächten Blattstellen vom tiefen pH-Wert und eventuell doch zu gut gemeintem Dünger.
Die kritischen Stellen der Critical sehen wie folgt aus:




Das letzte könnte auch schon länger so aussehen. Ich habe jetzt mal die Fotos gemacht um die Stellen die Tage vergleichen zu können. Und eventuell kennt einer von euch das Problem und möchte was beisteuern.

Die BubblegumXWhiteWidow sieht ähnlich aus, auch schon alte Stellen da, aber die neuen kommen von den Blatträndern und -spitzen. Sieht sehr ähnlich aus wie bei der Critical.


Euch noch einen schönen Sonntag.
Peace out!

1 Like

Krass meine Nl auto sah eine auch so aus die kannste glaub ich vergessen meine Blüt seit 8 Wochen und net mal 2 Gramm drann hatte die von zamnesia und da scheint der strain ganz schön am arsch zu sein hab nur eine durch gebracht die ist aber voller monster buds aber NL nicht nochmal eine richtig einfache auto die fast alles verzeiht ist die stiky beast

Würde eher auf Eisenmangel tippen

Eisenmangel dürfte es wirklich nicht sein. Da mögen vielleicht die nekrotischen Stellen so ähnlich aussehen. Ansonsten Sieht man den eher bei den jungen trieben und er wächst von innen nach Außen. In den nächsten Tagen wird sich das schon herausstellen. Und bisher glaube ich, dass alles so weiter läuft, wenn sich das einpendelt, wovon ich stark ausgehe, dann wird sich das kaum auswirken.
Mal schauen.
PS.: DU hast einen extra Beitrag, wo ein Bild nich hochgeladen wurde. Vielleicht kannst du ihn ja bei Gelegenheit mal entfernen. Danke und Liebe Grüße.

1 Like