3x Northern Lights #5 X HAZE 3x PPP Steckling der 3. Gen. 5x Bagseed MarsHydro TS 1000 (150w Led)

Setup:

Location: Indoor 70cm x 70cm x160cm Tent von MarsHydro
Beleuchtung: LED TS-1000 von MarsHydro
Belüftung: TD Silent 250/100 mit AKF Prima Klima Eco Line
Growmedium: Erde aus dem Baumarkt
Dünger: Hesi Blüh Complex ; Hesi TNT; Hesi Phosphor plus
Bewässerung: Leitungswasser

Seeds:

  • 3x Northern Lights #5 X HAZE, Sensi Seeds,70% sativa, 30% indica fem.
  • 3x PPP Gen 3 Stecklinge
  • 5x Bagseeds

Guten Tag und Herzlich willkommen zu meinem Growreport :slight_smile:

Hier in dem Report geht es Hauptsächlich um die 3 Northern Lights :slight_smile:
Die Stecklinge und die Bagseeds bleiben bis zum Ende in den kleinen Töpfen.
Inspiriert duch MarcXL Solo Cup Challenge.

Hier die sind jetzt 33 Tage alt und müssen schon leiden :smiley:


VT 3 3x NL :slight_smile:

5 Like

Wünsche dir viel Erfolg :call_me_hand:
Kurze Frage, wie gießt du deine Pflanzen? Sie schauen aus als leiden sie unter einer Überwässerung

1 Like

Gieße immer auf Drain :slight_smile:

Wenn dann werden die warscheinlich zu wenig Wasser haben. Warte immer bis die Töpfe sehr leicht sind.
Hätten eigentlich gestern Wasser bekommen sollen.
Die Blätter sind bisschen verkümmert und sehr hell, oder?

das könnte zusammenhängen. durch das wenige gießen auch wenig nährlösung. würde sagen ein bisschen mehr stickstoff würde ihnen gut stehn.
vllt auch etwas kürzere intervalle beim gießen?

wünsche viel erfolg und spaß :ca_hempy:

2 Like

Bekomme immer Probleme mit dem PH Wert. Der wird zu tief.
Komme wohl nicht drumherum PH upper zu kaufen.
Hab bis jetzt bei allen Runs das problem mit zuwenig Stickstoff glaube ich…
Kann man so ein Stickstoff Dünger aus dem Baumarkt empfehlen?

Ja, ich sollte auf jeden fall öfters gießen. Nervt nur bisschen da die kleinen Töpfe halt alle zwei Tage trocken sind :smiley:
Glaubt ihr da kann man auch mal den untersteller voller Wasser stehen lassen? Glaube nicht das dsa zu Wurzelfäule führen würde.

Danke für die Tips

Ich kann @Arny nur zustimmen- sieht nach Stickstoffdefizit aus könnte aber auch der PH- Wert dran schuld sein.
Hol dir neuen Dünger. Die Hesi Reihe ist anscheinend zu stark gepuffert für dein Leitungswasser, deshalb auch der niedrige PH- Wert und die damit unzureichende Nährstoffaufnahme, ggf ist genug Stickstoff in deiner Nährlösung aber der PH- Wert ist zu tief und die Pflanze ist dadurch nicht in der Lage den Dünger optimal aufzunehmen. Nimm die Canna- Reihe, hat sich bewährt.

Deine RLF ist auch recht niedrig. In diesem Stadium des Wachstums mögen die Pflanzen ein höher Luftfeuchtigkeit, so 60-70% könn’s ruhig noch sein für ein paar Wochen. Hol dir ein Luftbefeuchter mit Regler für die RLF, dann musst du auch nicht so häufig gießen.

mMn sind deine Pflänzchen auch schon zu groß für die Töpfe und sie leiden unter Root- Bound. Da sehen die Pflanzen häufig unterwässert und sehr gestresst aus. Da ist umtopfen angesagt.

Falls du kein Bock auf permanentes gießen hast, dann investiert in ein Autopotsystem.

Und 11 Pflanzen sind auch schon recht sportlich für die kleine Fläche oder kommen die noch in ein grösses Zelt?

1 Like

Sieht super aus! Wünsche dir n guten Grow! :smiling_face_with_three_hearts:

1 Like

Das wird schwer, die alle in dem Zelt unterzubringen, könnte ich mir vorstellen. Eventuell musst Du harte Entscheidungen treffen. Oder hast Du noch andere Schränke?

1 Like

:slight_smile:

Ich glaube das die RLF keine große Rolle spielt. Nur beim trocken. Klar sollter er auch in der Blüte nicht zu hoch sein. Der Mehrwert eines luftbefeuchters ist glaube ich zu gering.

3 Like

Da hast du dir was gutes gegönnt, die waren nicht billig, oder gab es die irgendwo reduziert?
Bin gespannt was die so drauf haben.

1 Like

No offense - no agressiv und so.
Sorry, aber so einen Quarsch habe ich selten gelesen. Ohne zu wissen wie überhaupt gedüngt wurde einen anderen Dünger zu empfehlen, ist einfach Blödsinn.

Von Hesi würde ich übrigens auch behaupten, dass er sich bewährt hat, von der Baumarkt Erde nicht.

1 Like

Er benutzt Hesidünger und spricht von zu niedrigen PH Werten. Hesi ist vorgepuffert und senkt den PH Wert ohne Zugabe von PH- Down. Eventuell hat sein Leitungswasser von Haus aus einen sehr niedrigen PH Wert und senkt ihn zu stark mit dem Hesidünger. Ein zu niedriger PH Wert stört die Nährstoffaufnahme. Dazu kommt noch das seine Pflanzen für die grösses in zu kleinen Töpfen stehe und sicher aber langsam root bound entwickeln ( die größeren versteht sich) …

Hab nie behauptet Hesi wäre schlecht aber bei so gravierenden PH Schwankungen und beschriebenen Stickstoffproblemen über mehrere Grows sollten man über einen Düngerwechsel nachdenken mMn.

1 Like

Tatsächlich hab ich sie nicht reduziert gekauft. 62€ hab ich für 3 Samen bezahlt.
Hoffe es lohnt sich :slight_smile:

Sensi Seeds hatte die und andere Klassiker zum 35 Jubiläum als Angebot im Katalog- 35% Rabatt. Ggf. hat er dort zugeschlagen.

Alles gut :slight_smile:
Werde warscheinlich nicht drum herum kommen mir PH upper zu kaufen.
Sonst bin ich mit dem Hesi Dünger zufrieden. Ist jetzt mein dritter Run damit.

Ja. Alles richtig. Und jetzt zeig mir eben den Teil wo steht wie gedüngt wurde.

Nur weil jemand schreibt, dass er/ sie „den und/ oder den“ Dünger verwendet bedeutet (hier) noch lange nicht, dass er/ sie den auch so anwendet wie man sich das vorstellt, es aus der Praxis kennt oder wie es das Düngeschema vorsieht.

Doch ist wichtig. Die Pflanzen nehmen zu diesem Zeitpunkt auch Wasser über das Blattwerk auf, da dass Wurzelsystem sich grad entwickelt und noch nicht in der Lage viel Wasser
in der Keimlings und Sämlingsphase aufzunehmen.

Er schreibt von stetigen PH- Problemen und Stickstoffproblemen. Entweder er nimmt zu wenig Dünger und die Pflanzen hungern oder er nimmt es laut Plan bzw. in einer solchen Konzentration, dass sein PH Wert dadurch bei seinem Leitungswasser immer zu niedrig ist ( mit Hesidünger), siehe die geäußerten anhaltenden PH Wert & Stickstoffprobleme. Da muss ich nicht wissen mit wieviel ml genau gedüngt wurde. Das sehe ich an den Pflanzen und lese ich aus dem Text, zumindest bei den größeren Pflanzen ist ein Problem offensichtlich! Entweder PH- Probleme, Nährstoffmangel, ggf. Überwässerung vom Bild her aber Pflanzen im root- bound sehen ähnlich aus. Ich tippe auf root bound bei den größeren Pflanzen. Deshalb sollten man diese auch umtopfen dann gehen sie auch wieder ab und das PH- Problem muss unabhängig von den Pflanzen auf den Bildern angegangen werden, was er ja auch schon macht. Aber hey, ist gut… angenehmen Sonntag noch.

Wieviel Liter sind deine Töpfe? Und topfst du deine Northern Lights nochmal um?

Ja, und bevor ich rumspekuliere was jemand jetzt genau macht, frage ich nach. Das ist beim Auto so, bei der IT, eigentlich überall. Quasi ist es generell hilfreich möglichst viel über das Problem herauszufinden bevor man es löst.

1 Like