Anfänger Growreport Led 80x80x180

Einen wunderschönen Guten Morgen@ll
Ich bin absoluter Growanfänger und könnte hilfe von euch gebrauchen.

Zu allererst meine Growerfahrung ist gleich Null, beefen tu ich trotzdem sehr gerne, nur wurde es mir auf dauer zu teuer. Daher dachte ich mir hey growen. XD

Das Setup

Und hier die Pflänzchen

Vegiphase 5 Woche Gorilla Getoppt ps Samen geschenkt bekommen, daher kann ich zur sorte nichts sagen.

2x Blue Dream von Zamnesia Feminisiert
2 Woche Vegiphase

Und hier die neuesten buddys auch geschenkt bekommen, darunter amnesia, orange butt und purple haze

Gegossen wird mit gefiltertem Regenwasser, da mein Leitungswasser ein zu hohen Kalkgehalt hat und einen neutralen Ph wert hat.
Im Zelt herschen konstant 25grad nur die Luftfeuchtigkeit schwankt zwischen 40-50%.

Ich hoffe auf zahlreiche Tipps eurerseits

Greetz SpankyHam

3 Like

Moinsen SpankyHam, schöner Report :slightly_smiling_face:

Was mir allerdings aufgefallen ist, du benutzt Organische Erde aber dazu Mineralischen Dünger.
Am besten wäre es denke ich, wenn du dir unseren neuen Anfänger-Guide diesbezüglich (am besten gleich komplett) durchlesen würdest.
Hier der Link :slightly_smiling_face:
Achja und immer die gesamte Fläche benässen/gießen, wie son Acker von nem Bauern, der zieht ja auch keine Kreise um die Pflanzen :grin:

Ansonsten gut grow weiterhin! :yum:

2 Like

Vielen Dank für dein Feedback Ronald. Ich habs mir durchgelesen und denke das du diesen Absatz meins: WICHTIG : Man sollte Bio-Erde nicht dauerhaft mineralisch düngen, da sonst das Bodenleben in der Erde zerstört wird (In diesem Fall müsste man mineralisch weiterdüngen!) Denn es bringt nichts eine mineralisch vorgedüngte Erde, organisch zu düngen. Hier gibt es kein Bodenleben welches mit organischen Düngern versorgt werden könnte.

Sprich ich kann nur organisches Medium sowie Dünger verwenden, oder auf Mineralische komponenten komplett zu wechseln.

Ich hätte noch Brennesseljauche welcher mein dad angesetzt hat für sein Garten. Hast du in der Hinsicht erfahrungen etc oder sollte ich doch auf hesi oder biobizz wechseln?

Das einfachste wäre es denke ich, wenn du bei BioBizz Erde auch auf BioBizz Dünger umstellen würdest, da diese beiden optimal aufeinander abgestimmt sind.
Mit Brennesseljauche usw. hab ich leider noch keine Erfahrungen machen können, da wäre @Lowryder z.B. der richtige Ansprechpartner. :upside_down_face:

2 Like

Hab ja bis dato nur 50ml davon 45 ml wasser auf 3g Dünger gegossen, das ganze Täglich.

Es kann in der Natur nicht vorkommen, dass ein Eimer Erde KEINE Keinstlebewesen beherbergt.

Die Aussage, dass mineralisch vorgedüngte Erde kein Bodenleben enthalte, ist in dieser absoluten Aussage falsch.
Die Mechanismen, die man verstehen sollte, sind einfach: Unter dem volkstümlichen Begriff „Bio-Erde“ verstehen wir Erde, die statt mit mineralischem Dünger mit „Bio- Dünger“ (ein ebenso volkstümlicher Begriff) versetzt sind.
Durch eine Vielzahl von Mikroben werden diese „Bio- Dünger- Teile“ verdaut und damit in vielfältigen chemischen (Verdauungs-) Prozessen umgesetzt. Die Ausscheidungen dieser Kleinstlebewesen sind vielfältige, oft hochkomplexe, „mineralische Dünger“- Moleküle (oder gar gleich atomare Salze in Lösung).

Es mag wohl sein, dass man durch Zugabe von mineralischem Dünger viele dieser nützlichen Kleinstlebewesen vernichten kann - das käme umgangssprachlich einem Ersticken in Scheiße gleich.
Aber -wie überall in diesem Universum- die Dosis macht’s!

Man kann also sehr wohl Bio- Erde mit mineralischem Dünger aufpeppen. Aber man muss sich im Klaren darüber sein, dass man damit mit der chemischen Keule dreinschlägt. Man muss also sehr viel sparsamer dosieren.

Man sollte auch verstehen, dass solche Prozesse immer in Regelschleifen einen „gesunden“ Gleichgewichtszustand anstreben.
Kippe ich mineralische Dünger in Bio- Erde, so sind zwei prinzipielle Szenarien denkbar:

  1. Ich kippe zu viel rein.
    Damit ersticke ich die viele Kleinstlebewesen, da das chemische Milieu aus ihrer Sicht viel zu viel „Kacke“ enthält und relativ dazu viel zu wenig „Nährstoffe“. Sie verhungern. Ab da hilft nur noch mineralischer Dünger, falls die Pflanzen nicht jetzt schon an Überdüngung die Wurzeln gestreckt haben.
  2. Ich kippe die passende, geringe Menge rein.
    Die Pflanzenwurzeln können sofort ihren Heißhunger stillen, die Pflanze legt zu. Die Kleinstlebewesen leben plötzlich nicht im Schwimmbad sondern mehr in einer Jauchegrube. Nicht nur ihre Fortbewegung wird behindert, auch ihr Nahrungsangebot sinkt, da die Relation von Nahrung und Kacke sich drastisch verschiebt. Sie werden behindert.
    Ist der mineralische Düngereintrag von den Pflanzen wieder aufgebraucht, bessert sich aus Sicht, der Kleinstlebewesen das „Klima“. Sie mampfen wieder und zeugen Kinder. Das Milieu stabilisiert sich wieder in Richtung „bio“.

Es sind also hochkomplexe Regelkreise, in die wir mit viel zu wenig Wissen eingreifen.
Und meine Darstellung ist so stark vereinfacht, dass sie bio- chemisch gesehen fragwürdig ist - aber immerhin das grobe Modell richtig wiedergibt.

Da nun diese Zusammenhänge von so enormer Komplexität sind, rate ich eher dazu, dieses Problem so zu handhaben, wie es venünftige Menschen immer tun: Sich für eine Erde/Dünger- Kombination zu entscheiden, dabei dann eisern zu bleiben und dabei einen eigenen Erfahrungsschatz aufzubauen. All den Leuten, die die gleiche Kombination einsetzen, mehr Glaubwürdigkeit einräumen, als denen, die nur andere Erfahrung haben, oder gar nur irgendwelches raubkopiertes Wissen kolportieren.
Erfahrung ist nur doch noch mehr Erfahrung zu ersetzen.

Und nehmt IMMER weniger mineralischen Dünger.
Mutter Natur kippt auch keine 32Tonner Chemie auf ihre Kinder.
Auch wenn die Düngerhersteller das uns gerne glauben machen möchten.

3 Like

Deine Erde wird wohl mit dem Dünger zusammen als Set gewesen sein, so war es zumindest bei mir. Ich hab den Biobizz Light mix mit dem Terra zusammen genommen und es funktioniert bis jetzt gut. Musst halt nur dabei bleiben und nicht während des grows umstellen. Aber warum solltest du auch ??

Wenn du dir das Schema auf der Canna Seite auf deine Bedürfnisse anpasst, dann ist es auch am Ende garnicht so schwer zu verstehen. Falls du fragen hast, ich kann dir da bestimmt ein wenig helfen, auch wenn ich selbst absoluter newbe bin.

Bis dahin und weiter guten Grow

@dgin jo als set, das hast richtig vermutet.
Es ist wie gesagt mein erster Grow, meine erwartungen hab Ich von Anfang an niedrig gehalten. Die Pflänzchen schauen bis dato gut aus, zumal die gelbgrüne mehr als hervorsticht hoffe auf ein schönen strain, aber bis dahin dauert es ja noch. Für hilfreiche Tipps bin ich immer dankbar, vorallem wie ich im Zelt eine konstante Luftfeuchtigkeit halte, ohne einen befeuchter zu kaufen…

Ich hab mir im luftfeuchte tatsächlich garnicht so den Kopf gemacht. Wenn es zu trocken ist, dann kannst du in dem Zimmer in dem die Box steht einfach Wäsche trocknen, das erhöht die Raumluft ganz gut.

Mein Problem ist das ich mich zu viel reinsteiger, um ein möglich gutes ergebnis zu bekommen. Das habsch warscheinlich aus meinem Alltag und Beruf übernommen. Daher leg ich auf sowas viel acht, auch was hygiene etc im Zelt anbelangt.

1 Like

Ist ja nicht das Schlechteste wenn man seine Ergebnisse optimieren möchte. Ein bisschen detailverliebt darf man ja sein.

2 Like

Moin moin @ll
Hier mal kleines Update Biobizz Dünger kam gestern an den anderen hab Ich sofort abgesetzt.

Sie fühlt sich sehr wohl :smiley:
Die beiden Blue Dreams sehen auch gut aus.
Dann hab Ich noch eine neue eingetopft
Und die kleinen wovon bei 3 sich die blätter nicht öffnen.

8 Like

Sehen gut aus, ich bleib mal dran hier :+1:

Einen wunderschönen Guten Morgen@ll
Draußen ist bombenwetter und ich muss inner Wohnung hocken. XD
Man gut das es hier auch was zu tun gibt, daher hier ein neues Update.


Die beiden neuen Hauptriebe entwickeln sich gut nach dem Topping bin am überlegen sie nochma zu toppen, was sagt ihr?

Die Bluedreams werden auch immer schöner bin auch da am überlegen, eine zu toppen.
Und hier wieder die kleinen
Mich würde noch low stress training interessieren, ab wann man damit anfangen kann und sich so ein netz selber basteln, frag sich nur welches Material.:thinking:

3 Like

Sieht gut aus!
Ich überlege auch gerade ob ich mit ein Netz bastel, über Material und Umsetzung bin ich mit auch noch nicht Albrecht schlüssig. Muss mal sehen was ich so im Haushalt finde.

Eben das Licht ausgemacht und jetzt lassen alle die blätter hängen


Auf einer ist auch eine Artikel silbriger film auf den blätter paar kleinen fliegende insekten hatte Ich auch im Zelt. könnte kotzen :disappointed_relieved:

Bei Dunkelheit lassen die Pflanzen gerne ihre Blätter hängen. Sie brauchen diese ja auch nicht in Richtung Licht zu halten. Das ist ganz normal, passiert auch öfters schon kurz vor der Dunkelphase. Das mit den Tierchen ist nicht gut und sollte sich nicht ausbreiten, denn dann könnte es je nach Bug auch Probleme geben :wink: .

3 Like

Gelbtafeln aufstellen/hängen und die Tierchen dann genauer anschauen um zu gucken um welche Art Tierchen es sich handelt!

Umso eher was unternommen wird, desto größer die Chance Alles in den Griff zu bekommen :point_left:t3::+1:t3:

Viel Erfolg!

1 Like

Hab mir wohl umsonst sorgen gemacht, die Gelbtafeln hab Ich ausgelegt. Dank euch noch nochma für die Tipps. :slight_smile:

1 Like

Muss ich die Dame langsam beschneiden?