Canna-Butter machen


#42

Wenn man auf die Absurde Idee kommen sollte Spiritus zu nehmen, würde sowohl der zugesetzte Iso als auch das Butanon ausdampfen. Zurück bleibt das eklige Benziat.

Der Everclear ist das gleiche wie Ethanol aus der Apotheke. Wo man’s kauft oder welche Marke ist ja relativ Hauptsache so Hochprozentig wie möglich.

Aber ich persönlich finde Iso besser geeignet, bei Ethanol hab ich wegen dem beigesetztem Wasser das Gefühl mehr Chlorophyll mit zu lösen.


#43

Geht nur mit unbehandelten Metall grinder


#44

Habe nach euren Vorgaben Butter gemacht und nun Plätzchen.
Bin mal gespannt…


#45

Habe natürlich sofort 1 probiert (0.5g Gras /Cookie)…



Dicht bis in die Haarspitzen


#46

Jeder so, wie er es mag :grin:


#47

12 Stunden, und es ist immer noch da.
Mir war nicht klar, dass die dreiviertel Stunde bei 120 Grad und anschließend noch mal eine dreiviertel Stunde bei 85 Grad mit der Butter vermixt so sehr die Wirkung verstärkt.
0,5 g =12 Stunden dicht.


#48

Die Wirkung ist nicht stärker durch das Carboxylieren, sondern durch die orale Einnahme. Und wenn du da “überdosierst” und es dir dreckig geht, dann gehts dir auch länger dreckig, als beim Rauchen.


#49

Das ist nicht korrekt, sorry.
Die Wirkung ist bewiesenermaßen mindestens 6 x so stark durch das carboxylieren.

Wie ich zu dieser Aussage komme?

Ich habe mir in den letzten 10 Tagen abends immer wieder einen heißen Kaffee /Tee mit fein zerkleinertem weed gemacht. Gestaffelt in 0,33 g Stufen.
Die voraussetzung waren immer gleich.
Heißgetränk 85 Grad, gezuckert.
Bei jedem Versuch 0,33g mehr als zuvor.
Unter 2 g Weed im Getränk habe ich kaum was gemerkt.

Dann die Wärmebehandlung wie beschrieben angewendet,…
Hat gescheppert wie Pilze oder Peote.
Echt ne Nummer zu krass. 12 Stunden alle Pforten der Wahrnehmung durschritten…


#50

Das kann man auch nicht wirklich Decarboxylieren nennen! Sorry.

Was soll das denn bringen, wenn du in abkühlendes Wasser bisschen Gras gibst ohne Fett als Träger?Kein Wunder spürst du nichts.


#51

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass der Unterschied in der Wirkung erheblich ist, ob man vor der oralen Einnahme decarboxiliert oder eben nicht. Canabinole sind fettlöslich, dass heißt ja nicht automatisch, dass sie oral zugefügt, wirkungslos sind ohne Fett


#52

Doch. Sozusagen wirkungslos.


#53

Auch da muss ich widersprechen, da der selbstversuch das Gegenteil bewiesen hat.


#54

Ich werde jetzt nicht anfangen dir einen Vortrag in Darmphysiologie zu geben. Fakt ist, du könntest mehr erreichen. Und oben sagst du du brauchst 2g und spürst fast nix. (Ziemlich verschwenderisch.) Und jetzt widersprichst du dir selbst.


#55

Mein Verständnis:
Nicht decarboxiliertes Gras hat kaum aktives THC sondern fast nur THC-Säure (THC-A) welche quasi kaum Effekt hat. Durch die Erwärmung im Heißgetränk wird ein kleiner Teil ins aktive THC umgewandelt, aber nicht viel, deshalb auch der Bedarf von 2g weed.
Decarbed ist fast alles THC entsäuert und somit potent, da reicht dann eine kleine Menge um ordentlich zu wirken.
Oral ist die Wirkung stärker da die Leber alles aufgenommene THC in die potenteste Form 11-Hydroxy-THC umgewandelt wird, das passiert beim inhalieren kaum, da wird das Weed in delta-9-THC umgewandelt, auch potent und uns vom rauchen/dampfen bekannt. Allerdings ist 11-Hydroxy-THC nochmal deutlich kraftvoller und lang anhaltend.
Beim rauchen/dampfen geschieht das decarben im Erhitzungs/Verbrennungsprozess, die hohe Hitze reicht um das THC innerhalb von Sekunden zu aktivieren im Gegensatz zum milden Erhitzen bei ca 100Grad, da sollten es um die 60min sein um das Weed vollständig zu aktivieren.
THC ist fettlöslich, die benötigte Menge an Weed wird deutlich geringer wenn es in Fett gelöst wird, z. B. mit etwas Sahne im Getränk.
So, nun teste ich mal meinen cannabis-infundierten Wein, decarbed und 24h im Wein ziehen lassen. Mal sehen ob das auch ohne Fett klappt, aber ich denke mal der Alkohol wird einiges aufgenommen haben.
Prost


#56

@gruenerleben
Vermutlich reden wir beide völlig aneinander vorbei, oder verstehen einfach nicht.

Ich habe(da ich nicht kiffe) Marihuana in allen möglichen Arten und Weisen bereits gegessen und getrunken.

@MarcXL

Hört sich richtig gut an.
Vielen lieben Dank dafür.

Alkohol macht natürlich das Blut dünner, der Effekt ist klar.
Im weed selber sind auch Pflanzenfette vorhanden. In Saatgut wäre allerdings mehr


#57

Ich habe es noch nie geschafft so zu decarboxilieren das es wirklich richtig knallt, hätte gerne einmal im Leben ein geiles Butter rezept das man ausschließlich mit trim und ernte Abfälle machen kann. Inklusive decarb Anleitung


#58

Nimm dein Pflanzen Material und trockne, reife es wie normales Gras. Eine Stunde in einem großen Einmachglas mit Deckel im Ofen bei 130 Grad decarbeden. Danach gib Butter hinein. Deckel wieder drauf. Ofen ausschalten
1 Stunde ziehen lassen. Restwärme reicht.
Stabmixer oder so rein, mixen und dann durch ein Küchensieb kippen.
Butter unter gelegentlichem rühren erkalten lassen. Verarbeitung nach Wahl.
Klappt bei mir erschreckend heftig gut Spitze affengeil…