Gronest Stofftöpfe + Blähtonkugeln - Erfahrungen und Tipps

Hallo liebe Growfreunde!

Ich bin gerade dabei einen Scrog mit Lemon Haze durchzuführen.
Meine 5 Damen stehen, nachdem sie in 0,5L Töpfen waren, nun in 4 Liter Töpfen mit Plagron’s GrowMix.

Da ich oft der Meinung war, das die Wurzeln meiner Pflanzen von den letzten Grow’s sehr schwach gewachsen sind, habe ich mich dazu entschieden 11L Gronest Stofftöpfe zu kaufen.
An sich habe ich so ziemlich alles über diese Art von Töpfen gelesen und auch angeschaut, nur frage ich mich jetzt, ob ich unten jeweils einen guten Liter Blähtonkugeln reintun sollte…
An sich ja eigentlich nicht schlecht oder irre ich mich da?

Hat jemand Erfahrungen damit, oder auch ein paar gute Tipps & Tricks die ich gebrauchen könnte?

Wäre euch super dankbar!

Liebste Grüße :slight_smile:

1 Like

Den Blähton ordentlich auswaschen und die schicht müsste 4-5 cm hoch sein.

3 Like

Gründlich auswaschen is mMn sehr wichtig .
Ich habe bei mir eine Schicht von ca. 3-5cm.

2 Like

Blähton für die Gärtnerei ist gewaschen. Sollte nur jedes Jahr wiederholt werden - falls man ihn wieder verwendet.

Vielleicht interessiert Dich dieser Strang:

2 Like

Eine ordentliche Schicht Blähtonkugeln sind förderlich für eine gute Drainage und lassen deine Pflanzen nicht im nassen Schuhe stehen, Stichwort Staunäse. Dies ist wiederum eine super Prophylaxe gegen Mold und Pests im Substrat. Ich mache dass auch und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Hier ein kleiner Artikel ( soll aber keine Werbung sein, jeder andere Blähton geht auch) :

https://www.vivanno.de/journal/ratgeber/blaehton

2 Like

Ja ist eine gute Sache. Mache auch gerne 3-5 cm unten rein.

2 Like

Wenn noch mehr für die Wurzelzone machen möchtest kannst du z. B. die Airdome’s + Pumpe von Auto Pot nutzen. Dadurch belüftest du die Wurzelzone noch ordentlich, dass mag der Hanf. Auch eine Impfung mit Mykorrhiza und Trichoderma sind von Vorteil. Das stärkt die Wurzeln, schützt vor Krankheiten und verbessert die Nährstoffaufnahme.

1 Like

Vielen lieben dank euch allen für die super schnellen und vor allem hilfreichen Tipps!!

Ihr seid echt unbezahlbar! :ok_hand:t3:

Ich werde das also dann mit den schon gewaschenen Blähtonkugeln in 3 - 5 cm dicken Schichten machen.
Meine Frage wäre jetzt noch: Sollte ich trotzdem so ein Abtropfgritter zwischen Stofftopf und Untersetzer machen?
Gekauft habe ich die nämlich noch nicht und da ich gerne spare, Frage ich mich das halt.
Wenn das auch nur annähernd negativ für meine Damen ist, ohne dieses Gitter zu arbeiten, kaufe ich die natürlich sofort!

Alles für die Damen, alles für die Box, unser Leben für den Grow! :smiley:

Danke euch! :slight_smile:

1 Like

Danke für die Tipps!
Gehen Mykorrhiza und Trichoderma auch bei mineralischer Düngung?

…waschen ok, aber stabilisiert ihr den pH-Wert des Blähton nicht? Ich kenn das nur so…

1 Like

Meiner Meinung nach ja. Ich benutze Mineraldünger und impfe mein Substrat vor dem bepflanzen mit Trichoderma und Mykorrhiza. Meine Pflanzen stehen gut da, kann nix gegenteiliges berichten.

2 Like

@Monkey okay cool, ich war nämlich immer etwas traurig das alle so von Mykorrhiza begeistert sind und ich dachte halt bei mineralischem Dünger töte ich da alles ab haha.
Was meinst du genau mit impfen? Einfach untermischen?

1 Like

Meinst du, die Blähtonkugeln in Ph angepasstes Wasser einzulegen?

ja genau…den halt puffern

1 Like

Meiner von Amazon hat ne Farbe beim waschen abgegeben als hätte er 5 Jahre auf nem Schrottplatz gelegen :grin:

2 Like

Optimale Ergebnisse erzielt du natürlich organisch aber es ist nicht verkehrt Bodenpilze & Mikroorganismen auch mit mineral zu nutzen und mMn auch keine Geldverschwendung. Habe aufjedenfall Unterschiede feststellen können in Bezug auf Vitalität nach dem zutun von Mykorrhiza.

Ja genau. Entweder ist dein Substrat der Wahl schon von Haus aus geimpft oder du mischt die Bodenpilze und/oder Mikroorganismen lt. Anleitung selber unter.

3 Like

Stauben tun die alle. Ist aber nur Tonabrieb.

Mittlerweile gibt es auch Anbieter, die mineralische Dünger mit organischen Organismen und Enzymen kombinieren.

2 Like

Ist der Tonabrieb eigentlich schädlich ?

Ist es aber nicht eigentlich egal welchen Ph Wert die Blähtonkugeln unten im Boden vom Topf haben? Das abfließende Wasser vom gießen bringt diesen doch eh schon in einen guten Bereich, oder liege ich da jetzt falsch?

Ist nur mein erster Gedanke so…

Ich spüle meinen Blähton nur ordentlich durch und verwende in dann als Drainageschicht. Nie Probleme mit dem PH gehabt bzw. die Notwendigkeit gesehen den Blähton anzupassen. Ich glaube wenn man Hydro mit Blähton anbaut ist es wichtig den Blähton ordentlich auszuwaschen und den PH Wert anzupassen

Hier hab ich mal auf die schnelle etwas gefunden:.

… Günstiger Blähton sollte vor der ersten Verwendung mit Wasser gespült werden. Dadurch werden die anhaftenden Feinteile (Staub durch Abrieb) und mögliche außen anhaftende, lösliche Salze entfernt. Guter Blähton wird einer regelmäßigen Qualitätskontrolle unterzogen. Diese Qualität kann ohne Spülung verwendet werden. Das gilt auch für den pH-Wert: Blähton, der den Qualitätskriterien entspricht, hat einen geringen, zeitlich begrenzten Einfluss auf den pH-Wert der Nährlösung im Gefäß…

Quelle:
https://www.dieraumbegruener.de/pflanzentipps/blaehton/#:~:text=Günstiger%20Blähton%20sollte%20vor%20der,kann%20ohne%20Spülung%20verwendet%20werden.

Happy growing :monkey_face::wave:t3:

1 Like