Grow Anfänger bittet um Hilfe

Problembeschreibung :

Hallo Leute,

vielen Dank für die Aufnahme! :)) Ich bin neu hier und das ist mein erster Beitrag.
Ich habe vor ein paar Wochen mein erstes bescheidenes Projekt im Innenbereich gestartet.
Konsumieren tu ich schon seit mehreren Jahren, mit der Kultivierung der Hanf Pflanze habe ich jedoch etwas wenig Erfahrungswert. Im Alter von 36 möchte ich die Beschaffungskriminalität beenden und Selbstversorger werden. Hab mich in den letzten Wochen intensiv in das Thema rein gelesen, natürlich konnte ich mir nicht sämtliches Fachwissen aneignen. Ich sehe und plante das Ganze im Grunde genommen als kleines, im Idealfall erfolgreiches Experiment, würde für die Zukunft gerne bisschen was lernen und einfach mal selber sehen und feststellen können was mit der Pflanze alles möglich aber auch nicht möglich ist. Hab ein wenig rumprobiert mit Beschneiden da in der Höhe nicht so viel Platz ist. Meine Recherchen haben ergeben dass die SCROG Methode sich hier gut anbieten soll. Möglicherweise habe ich mir als Anfänger zu viel vorgenommen, aber bisher hat das Projekt sooo viel Spass gemacht!
Mir stand nicht sehr viel Platz zur Verfügung, mein grow Raum ist auch homerecording Studio und Schlafzimmer, dementsprechend die kleine Boxgrösse. Es soll für Besucher auch nicht sofort ins Auge fallen, so^^ lies sich das gut und nicht besonders auffällig in den Raum integrieren.

/// Kurze Beschreibung der Problems hier ///
Die Pflanzen standen ca. 1 Monat lang auf dem Balkon bevor sie nach innen gekommen sind, gleich mit 12/12 Zyklus. Die Pflanzen haben keinen gestressten Eindruck gemacht, für mich sah es anfangs recht gut aus. Mittlerweile in Blütewoche 3 meine ich dass etwas nicht ganz in Ordnung ist. Wie man auf den Bildern hoffentlich gut erkennen kann sind ein paar Blätter schon etwas gelb, es sicht für mich irgndwie alles ein wenig blass aus, oder? Die kleine Pflanze auf der linken Seite (Lemon Skunk) hat verformte Blätter, sind das Adlerkrallen und ich habe gedüngt wo es nicht notwendig war? Weil das Blattgrün nicht so satt ist wie ich finde dachte ich es fehlt an Nährstoffen. Die Düngerdosis war gering, ca. 3 ml auf 1 lt. Wasser. Schon zu viel des Guten? Oder braucht die Euforia sogar etwas an Nährstoffen?
Die Bilder sind von gestern Abend. Vorhin ist mir aufgefallen, dass ein paar wenige von den neueren kleinen Blättern um die Buds etwas dunkel an den Spitzen sind.
Wie ist Eure Diagnose/Einschätzung und Meinung?
Ich würde mich echt sehr über support freuen, nach all den Jahren mit ein paar wenigen aber deutlich gescheiterten Versuchen will ich diesmal gerne das Erfolgserlebnis haben :slight_smile:
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

/// Unter der Beschreibung Fotos einfügen ///

Grow-Angaben:

Stadium: Blütephase, Mitte der 3ten Woche

Location: DIY Indoor Box aus Fichten Leimholzplatten. H 900 x B 800 x T 340mm Außenmasse. reine Anbaufläche 450x300mm

Growmedium: Compo Sana Grünpflanzen & Palmenerde in kleinen Tontöpfen. 1x ca. 1lt, 1x ca. 4 lt. Volumen

Dünger: Bio Bizz Bio Grow und Bio Bloom. Bisher in der Wachstumsphase 2 mal mit geringer Düngerdosis gegossen. In der Blüthephase 1x (ich vermute hier einen Fehler??)

Bewässerung: Bisher gegossen mit Gerolsteiner naturell, ph Wert anscheinend 6.7? PH Messgerät ist unterwegs, dann kann ich auch mal das Leitungswasser prüfen. Nachdem ich den growguide gelesen habe meine ich mein Gießverhalten war falsch. Habe sporadisch Wasser gegeben wenn ich den Eindruck hatte die Pflanzen hängen etwas.

Strain: Stecklinge aus dem lokalen Laden in der Nebenstrasse. Euforia & Lemon Skunk.

Falls Indoor, auch das hier ausfüllen:

Beleuchtung: Pro Emit DIY 100w black, ca. 30cm. Abstand zur Pflanze.

Belüftung: Soler & Palau TD 160/100 mit passendem AKF von Rhino Pro. Ein kleiner USB Venti ist in der Box. Durchschnittliche Temperatur bei Licht an knapp unter/ober 25 Grad. LF schwankt bisher von ca. 48-58%, durchschnitt am Tag um die 50%.

4 „Gefällt mir“

Wenn ich mich recht erinnere, soll Palmenerde nicht gut zum Growen geeignet sein. Die ist ja auch heftig vorgedüngt (12 Wochen!), kann sein, dass das zuviel des Guten ist. Das ist mir zumindest aufgefallen, bin aber kein Indoor-Fachmann.

Ach ja, und willkommen hier & viel Spaß wünsche ich! :+1:

3 „Gefällt mir“

Schließe mich an. Die Pflanzen sind zu trocken und überdüngt.

Richtig gießen:
https://youtu.be/VtDof7g2doY

2 „Gefällt mir“

vielen Dank fürs Teilen dieses tutorials! hab mich definitiv falsch verhalten. kann ich nich entgegen wirken in dem ich das so umstelle?

Das Video von Vince ist ja „nur“ der Auftakt zu einem (folgenden) Gießtutorial.
Da müssen wir uns noch etwas gedulden.
Seine Einstufung von 1-5 soll nur als „Verständigungshilfe“ der zukünftigen Kommunikation dienen. :wink:

3 „Gefällt mir“

Herzlich willkommen :wink:

lies Dir bitte mal den Anfängerguid durch, hier als erstes vielleicht den Punkt
Indorr Anbau / richtiges Giesen

https://forum.cannabisanbauen.net/t/der-ultimative-anfaenger-guide-beta/9439

vielen Dank, werde das ab sofort so umsetzen. Kann ich dann davon ausgehen dass sich der Zustand der Pflanzen bessert?

Im großen und ganzen sehen die kleinen für mich gut aus, ein wenig blass von der Farbe her.
Da Du extrem kleine Töpfe benutzt ( 1L & 4L ) und in der dritten Blütenwoche bist denke ich das dort das Problem liegt, die haben hunger, ebenso ist es schwieriger den PH und EC wert konstant zu halten in so kleinen Töpfen, jeder kleine Fehler rächt sich sofort.
Du schreibst Du Düngst mit BB nach Schema ? ( anfangen mit 20% --> in 5% Schritten steigern, dann solltest Du nun in der 3. BW bei min. 0,2ml ( 20% ) BB Bio grow, 0,4 ml ( 20% ) BB Bio Bloom, 0,2 ml Top Max, pro Liter sein ) das ist die Menge für eine Woche !!! bei den kleinen Töpfen gießt Du mehrmals die Woche ? In dem Fall die Düngermenge aufteilen.

Falls ich hier Blödsinn schreibe bitte mich korrigieren ( selber noch eine blutige Anfängerin )

Moin. Bei BioBizz stur nach Schema düngen! Bei jeden Gießvorgang mit Düngebeigabe (sonst springt unnötigerweise jedes Mal der pH Wert) Da ich keine Erfahrungswerte mit der Erde habe, würde ich mich rantasten welches Schema(für Allmix oder Lightmix) geeignet ist. Schema immer aktuell von deren Seite downloaden…keine Mathematik Aufgabe draus machen, d.h. z.B. bei 10Liter Wasser -10ml Grow…

3 „Gefällt mir“

dank Dir!
weiter oben hat einer der Kollegen dir Diagnose Überdüngun gemacht, sollte ich wirklich bei jedem Giessvorgang Dünger dazu geben?
ja, die Kleine hat Wasser etwas öfter bekommen

1 „Gefällt mir“

Hatte beim ersten lesen nicht auf die Topfgröße geachtet ( 1 & 4L ) und da sie insgesamt ein blasen Eindruck machen denke ich das es mangel ist und keine Überdüngung, es sind auch keine Blattspitzen verbrannt wie bei einer Überdüngung.
Gib ihnen bitte bei jedem gießen Dünger mit ( nach Schema von BB ) und steiger die Dosierung, schau wie sie darauf reagieren. Bei Bio dauert es leider bis zu 14 Tagen das die Pflanzen es nutzen können da die Microorganismen die Nährstoffe erst für die Pflanze nutzbar machen müssen.
Bitte halte Dich ab jetzt bitte an das „Richtige Gießen“ dann sollte das auch klappen.

1 „Gefällt mir“

Das allein ist schon schwierig genug … jedenfalls für mich :wink:

2 „Gefällt mir“

Hallo Leute,

danke Euch für den input und Eure Ratschläge! :slight_smile: Kurzes update:

Das mit dem richtigen Gießen mit Düngerbeigabe nach Schema habe ich seither bestmöglich versucht. Die Blätter fühlen sich trotzdem irgendwie trocken an, noch mehr Wasser? Die gekrallten Blätter sind teilweise noch da, es ist nicht viel besser aber auch nicht extremer geworden. Mir ist aufgefallen dass die kleine Pflanze links nun an ein paar Blättern dunkle Punkte aufweist, auch die grössere Dame ist davon leicht betroffen, hier die Bilder dazu

bestimmt eine Mangelerscheinung oder? Habt Ihr eine Idee?

Dann könnte es am pH-Wert des Wassers liegen. Leitungswasser? Hast Du das mal gemessen, pH und EC? Daten vom Wasserwerk da?

Oder aber auch am Bodenleben. Jeder Boden entwickelt sich anders - je nachdem was dort passiert, was für Mikroorganismen sich einen Vorteil verschaffen konnten.

1 „Gefällt mir“

pH wert ist 6.80, ec weiss ich leider nicht

Ich würde das Netz/Gitter auch wieder weg machen… dafür wurden die viel zu klein und unausgebildet in die Blüte geschickt?

Dann sind die kleinen Töpfe für die Größe der Pflanzen echt ungeeignet, was dann wahrscheinlich auch den Hunger erklärt.

Die Blätter werden sich auch nicht mehr komplett erholen, Hauptsache die Probleme breiten sich nicht weiter aus.

Also ich würde das Netz weg machen, da du Scrog mäßig eh nichts mehr erreichen kannst und umtopfen würde ich denke ich auch. Keine Ahnung ob das jetzt noch viel bringt, aber so werden die Probleme glaube ich nicht enden…

Drücke dir die Daumen das es was zu ernten gibt und weiterhin viel Spaß gewünscht :blush:

2 „Gefällt mir“

Grüße Dich,
sieht das für mich nur so aus, oder hast du deine Pflanzen in Tontöpfen?

ja das sind Tontöpfe

Die sind nicht so geeignet um Cannabis zu kultivieren… Vielleicht kommt daher auch das Problem der Überwässerung und damit verbunden Sauerstoffmangel der Wurzeln und allen sonstigen Makel, die dabei im Schlepptau sind…

Also dass Tontöpfe schlechter sind (für Cannabis), höre ich das erste Mal. Gerade Ton ermöglicht den Gasaustausch und sollte eigentlich bessere Ergebnisse liefern. Mineralisch betrachtet könnte es sein, dass der EC Wert eventuell höher ist - aber das ist reine Spekulation. Die anderen sind ja auch in Ton.

Also nein, dass wird es nicht sein.

1 „Gefällt mir“