Grow_Report_Nr1_IndooR

dies ist mein erster Grow ….
Beginn 01.06.2017

10 Samen aus unbekannter Herkunft, meistens mitBringsel vom Baggy einkaufen….
also ich suchte mir die grössten Dunkelsten raus ….

Samen Nr.1 Gekeimt. 03.6.17
Samen Nr.2. Gekeimt. 06.6.17
Samen Nr.3. Gekeimt. 08.6.17
Samen Nr.4 Gekeimt. 11.6.17
Samen Nr.5 Gekeimt. 18.6.17
Samen Nr.6 Gekeimt. 25.6.17

01.07.2017 Wachstum Normal 1-6 zwischen 15-30 cm Groß
Beginn mit 400W Mhd Wuchs/ Lumatek

03.07.2017 Reserche F.I.M/Topping/Scropping
04.007.2017 Ausgewählte Pflanzen dementsprechend bearbeitet
11.07.2017 Umgetopft aus 20L Reckteck_Topf
15.07.2017 Behandlung mit Neemöl

20.07,2017 Leuchtmittel auf 600W Wuchs umgestellt
30.07.2017 Eskalation der Häuslichen Umstände ….

< Pflanzen wurden kurzfristig in Notunterkunftbgebracht (Schlafzimmer)
< 4 Tage nicht da gewesen und kein Licht Wasser Umluft ……
< ich versuchte noch alles mögliche ….!!! 1EinZige hatte es geschafft … auch noch die die eig schwächelte am anfang.

Also was übrig blieb war 1 PFlanze,


die ich Toppte am 4.7 und die 3 Hauptriebe dadurch ausprägte
Nun galt halt meiner Höchsten Aufmerksamkeit halt nur noch Ihr…… 4Wochen Vegetativer Wuchs.

04.08.2017 Einleitung des Blühzyklus 12/12h mit 600W Blühleuchtmittel

05.08.2017 Restliche Pflanzen Entsorgt ….

01.09.2017 Umzug in Not-Unterkunft Provisorischer Aufbau

**20.10.2017_49.Blühtag Trichome 50% Milchig
**<img src="//us2.dh-cdn.net/uploads/db4625/original/2X/6/66f88d751aeecc892a1261545f184da43c42f0a1.JPG“ width=„200“ height=„112“>

Blühtag 65.

Wird hochgeladen…

Grow_Nr.2 Läuft bereits werde dann demnächst paar info’s raushauen ….

6 Like

Soooo liebe Grow_Gemeinde

Zum Abschluss des 1ten_Grow‘s

Strain_Info: Fruchtig/zitronig/limone ( NO NAME )
Körperlich sehr Entspannend (kein sofadrücker)
Appetitanregend, Durch-Schlaf Fördernd
Gutes High im Join’t als auch in der Bong
Sativalastig/geringer Indica Anteil/ ???Ruderalis??? Evtl!!!:joy:

Ernte Datum: 30.10.2017

Personen: 1 Person

Maniküre: 30.10.2017— 07.11.2017

ERTRAG NASS : 573 g (mit Stängel und Blattwerk+Sonnensegel)

ERTRAG Trocken: 250 g ( nach 7 Tagen )

Grünschnitt: 120g Aufbewahrung in Gefrier-Fach … Weiterverarbeitung zu Haschisch
Vearbeitung ‘s
Methode : Wird noch Ausgewählt…: zurzeit noch zu wenig hintergrund wissen zur Haschis_Herstellung
Herstellung von Cannabis_Lebnsmittelproduckten (Gebäck/Getränke)
Zugabe zur Herstellung von Pflege-Produkte ( BartÖl )
THC Extraktion BHQ/WAX/ÖL …

Geerntete
Pflanze: Test_VersuchNR.1

                     20% der Pflanze nicht geerntet....  Licht-Zyklus auf Wachstum 18/6 umgestellt ...

Ergebnis-
Erwartung: Pflanze Bringt neue Seiten -Triebe hervor …
evtl Mutterpflanze machen, Nachschub für Steckling

Fermentierung: in EinmachGlässer verschiedener Größen ca4-6 Wochen :sunglasses::innocent:
Täglich Lüften … ein Stündchen :wink:

1 Like

@Lonnemoh
@mani
@Ganzneudabei
@calliandra
Hab ma die Eingeladen die gelobet haben :innocent:

@Rookie

1 Like

@Wall_E_WeeD

Ich empfehle Die jidisBeitrag in diesem thread:

2 Like

reanimierte plants sollen nicht mehr so potent wie ursprünglich sein

1 Like

@anon8157545

Darüber schrieben wir bereits in einem anderen
thread. Die Frage, die sich stellt:
Sind Stecklinge von „reanimierten“ Pflanzen auch
weniger potent?

2 Like

Klar, kommen ja von der verjüngten Pflanze und haben somit die selben Eigenschaften

Das Verjüngen ist ziemlicher Stress für die Pflanze (kein Wunder ;-)). AFAIK schädigt sowas auch das Genmaterial.
Wenn du davon jetzt klonst, klonst du diese Eigenschaften mit.

Wie sehr sich das auswirkt und ob man sich da bei einer Generation Klonen sorgen machen muss ist wahrscheinlich von Fall zu Fall unterschiedlich und vielleicht hat ja jemand entsprechende Erfahrungen.

WTF es gibt Mutterpflanzen, die jahrelang zum Stecklinge machen verwendet werden.

Reveggte Pflanzen werden nicht mehr so üppig blühen, wie im ersten Durchlauf. Also für die Ernte allein würde ich persönlich nicht reveggen.

Aber das Klonen wird ja GERADE deshalb gemacht, um die genetische Zusammensetzung 1:1 zu reproduzieren :joy: Wobei normalerweise (zumindest in meinem Bekanntenkreis) Stecklinge gemacht werden, die in Veg gelassen werden, während die Mutterpflanzen den Zyklus normal durchlaufen. Die Stecklinge von den Phänotypen, die für den Grower am besten passen, werden dann weitergegrowt.

4 Like

diese reihenfolge ist ja auch richtig (besser)

@calliandra
@anon8157545
@ca4711
@Lonnemoh .
Hmmm ok hatte jetz in der Hinsicht die Tipps und dem anderen Thread noch nicht erlesen

Zum Thema mUtterpflanze. Werde ich mir das evt überdenken …:wink:

Großes merci :kissing_heart:

1 Like

Ja, aber die läßt du ja genau deshalb in der Vegi :slight_smile:

1 Like

hallööchen allerseits…

also hab das jetz abgebrochen …. Danke…

und Hash hab ich nich in angriff genommen ……
Rest wollt ich bis zum next verschnitt in der tk aufbewahren …

@Marillion das war mein 1.ter Grow :sunglasses::star_struck::heart_eyes:

2 Like