Keimling wächst nicht weiter


#1

Hallo Zusammen !

Ich möchte vorher nochmal gesagt haben, dass dies mein aller erster Grow ist und ich für Kritik und Verbessrungsvorschläge offen bin !
Ich habe 6 unbekannte Samen verwendet, welche bei mir in den Baggies mit drinne waren xD.
Ich habe sie über Nacht in einem Glas Wasser gelassen und sie dann um ca. 10 Uhr Morgens zwischen feuchte Tücher und Teller gelegt. Nach einigen Tagen sahen sie dann schon so aus, wie sie auf dem Bild zu sehen sind.

Ich habe die Samen am 1. Mai in Anzuchterde gesteckt und alle Pflänzchen haben schon am nächsten Tag das Köpfchen gezeigt :D. Auf dem Bild oben sieht der Samen oben rechts schon bräunlich aus und dieser ist dann auch, nachdem er das Köpfchen raus schauen lassen hat, weg gestorben.
Sie kriegen so gut wie jeden Tag so viel Sonne wie möglich ab (Verschiebe die Töpfe immer) und sobald es dunkler wird, mache ich direkt das Licht an (was auf die Pflanzen gerichtet ist) und schalte es immer um Punkt 24 Uhr aus.

Sind leider nur normale Zimmerlampen ( Aber immerhin 4 Stk und diese sind genau auf die Pflanzen gerichtet).

Ich habe den Pflanzen jeden Tag einen Sprüher mit der Sprühflasche gegeben (Hab kp ob die Dinger echt so heißen xD) und sie sind alle ziemlich gut gewachsen.
Habe dann letzte Woche Sonntag alle Planzen für ca. 1 Stunde in den Garten gestellt, damit sie gut Sonne und Wind bekommen. Als ich sie wieder rein geholt habe, habe ich gemerkt, dass die größte Pflanze auf dem Topfrand lag und nicht mehr mit eigener Kraft stehen konnte und sah, dass der Stängel unten an der Erde ganz dünn war und eher wie eine Wurzel aussah. Also habe ich mehr Erde in den Topf getan, um die Pflanze ein bisschen zu stabilisieren und es hat auch geklappt.

Das ist Sie.

Sie ist zwar noch grün und sieht gut aus (würd ich mal sagen), wächst aber einfach nicht weiter?!.

In dieser einen Woche haben alle anderen schon gut überholt und die (neue) größte sieht jetzt so aus:

Bei allen Pflanzen hat sich schon das 3. Blattpaar gebildet aber bei der ehemaligen Größten tut sich nix und sie ist wirklich garnicht gewachsen.
Der Ventilator ist auch ständig (mit dem Licht) angeschaltet.

Hier nochmal ein Bild von oben (Alle Pflanzen):

Wie ihr sehen könnt, ist da schon ein großer Unterschied zwischen der neuen und der ehemaligen Größten. Habe schon lange recherchiert und immernoch keine Lösung gefunden, also frage ich einfach mal hier im Forum :).

Meine 1. Frage ist : Woran könnte das mit der Pflanze liegen und was kann ich dagegen machen?

Meine 2. Frage ist : Ich wollte alle Pflanzen, nachdem sie das 4. Blattpaar entwickelt haben, draussen im Wald (mit Zäunen und allem drum und dran) aussetzen. Wäre das möglich oder immernoch zu früh?

So das wär erstmal alles :smiley:

MfG. zRyze


#2

hi,
ich denke mal die hat die umfallkrankheit heimgesucht und ist tot, sry, hatte auch so eine bei meinem ersten grow dabei, habs gar nicht erst weiter versucht die zu retten
aber bei der grösse jetzt, täten ein paar nährstoffe nicht schaden
und am raussetzten sehe ich keine probleme, kannst sie aber dann ruhig noch tiefer einpflanzen
weiter so :wink:

für 15 tage aber bissl mikrig, zum vergleich: auch 15tage alt


#3

Die restlichen Spargel wollen Licht …also mehr Licht.


#4

Jup schließe mich an - die erste hatte bestimmt die Umfallkrankheit
und mehr Licht würde ich ihnen auch angedeihen lassen (nicht nur mit einer normalen Halogenlampe)! Setzte sie tiefer in die Erde wenn sie in den Wald kommen :relaxed:
Viel Erfolg und halte uns auf dem laufenden


#5

Update #1

Erst einmal möchte ich mich bei euch 3 für die Antworten bedanken.

Jedenfalls habe ich die Pflanzen jetzt in 3L Töpfe umgetopft, weil ich mir dachte, dass die Töpfe vllt schon zu klein sind und die Pflanzen deswegen nicht weiter wachsen. Habe dann beim umtopfen auch gesehen, dass die Wurzeln vorallem bei der Größten schon ganz unten angekommen sind und bisschen am Boden lang gewachsen sind. Habe sie diesesmal auch komplett bis zum Köpfchen eingegraben. (Nur die Problempflanze nicht, weil ich sie als erstes umgetopft habe und noch nicht einschätzen konnte, wie tief ich das machen soll.)

Paar Bilder kommen natürlich auch wieder:

Hier erstmal die Größte von oben :slight_smile:

Einmal alle von der Seite, um zu sehen, ob diese spargeln oder nicht und um die Höhe zu sehen.

Und hier nochmal alle anderen von oben.

Wollte noch ein Bild von der Problempflanze hochladen, die Datei ist aber zu groß :confused: . Naja sie ist sowieso nicht weiter gewachsen, ein Keimblatt hat sich nach oben eingerollt und die Pflanze schafft es nun garnicht mehr selbst zu stehen und hat ne schöne Standhilfe aus 3 zusammen geklebten Zahnstochern bekommen :smiley:
Wollte noch einmal betonen, dass es 4 Lampen sind. Ist zwar wenig und nicht so gut wie andere, aber vor denen wird es wirklich schon spürbar warm.

Wie ihr sehen könnt, sind die Pflanzen nur minimal weiter gewachsen und ich frag mich, wie ich das beschleunigen kann haha. Im Vergleich zu der Pflanze von pat, finde ich meine ehrlich gesagt schon recht erbärmlich :smiley:

Hättet ihr vielleicht Vorschläge, wie ich das Wachstum beschleunigen kann und das mit dem Licht ohne viel Aufwand und Geld regle ?

Das wärs erstmal wieder, werde euch weiter auf dem Laufenden halten.

MfG. zRyze

€dit: Habe gestern ein paar Spinnenfäden unter den Blättern und zwischen den Pflanzen gefunden. Diese kleine Spinne hat einfach mal alle Pflanzen verbunden :D. Habe sie jedenfalls alle entfernt und ein bisschen Neemöl versprüht. Bis jetzt hab ich nichts gefunden.


#6

also die gestützte kannste wohl entsorgen…
ich weiß ja nicht wo du wohnst aber zur zeit ist recht sonnig, da kannste die ruhig in garten stellen :sunglasses:
hol dir lieber sowas:

ist allemal besser als irgendwelche zimmerleuchten, und kostet nicht viel


#7

Hmm. Ja die letzen Tage waren recht sonnig aber heute ists hier nur am Regnen :confused:. Mir wären Lapmen lieber, die ich auch bei Obi oder sonst wo holen könnte :smiley:


#8

dann sowas:

oder

ich empfehle dir die röhre


#9

Danke :slight_smile:
Und wie genau sollte ich sie dann einsetzen ?


#10

kannst auch die nehmen, ist fix und fertig mit stecker

stellst die töpfe in reihe und darüber hängst halt die röhre im abstand von ca. 3cm zu den pflanzen,
vll reicht dein geld ja noch für ne zeitschaltuhr, dann lässt das licht 18stunden an und 6stunden aus


#11

Beim ersten Grow versuch ich mal so viel wie möglich zu sparen und brauche die Zeitschaltuhr sowieso nicht so dringend. Die Pflanzen bekommen ab da an Licht, wann die Sonne aufgeht und wenn die Sonne wieder unter geht, lasse ich das Licht bis 24 Uhr an. Falls mal keine Sonne scheint (so wie heute) könnte ich auch mal den ganzen Tag lang die Lampe laufen lassen. Und da ich sowieso meistens um 24 Uhr schlafen gehe und um ca 6 Uhr wieder aufstehe, könnte ich das Licht auch rechtzeitig an und wieder aus schalten.
Klingt doch gut oder nicht?
Danke jedenfalls haha


#12

jo, so kannste es machen :+1: [quote=“zRyze, post:11, topic:1463”]
könnte ich auch mal den ganzen Tag lang die Lampe laufen lassen
[/quote]

MUSST du sogar :wink:
ach ja, hinter glas in die sonne stellen ist auch nicht der hit, glas filtert
wenn die mal bissel mehr blätter haben, wachsen sie auch schneller, da sie das licht besser aufnehmen und verarbeiten können


#13

Also könnte ich die Pflanzen ohne jede Sorge in den Garten stellen und dann Abends ins Haus holen und unter die Lampe stellen ? Also solange es sonnig ist. Bin mir da ziemlich unsicher, weil ich die bis jz nur 1x im Garten hatte und direkt 1 Pflanze abgekackt ist :confused:


#14

kannst sie ja erstmal drin unter der lampe dann lassen, bis sie etwas zugelegt haben
nen ventilator haste ja, lass den ruhig mit dem licht solange an, nicht voll auf die kleinen pusten, so, dass sie sich halt leicht bewegen


#15

Kleines Update:
Die Problempflanze richtet sich langsam wieder auf, als würde es ihr wieder besser gehen.

Meint ihr das wird noch was oder wird sie sowieso daran sterben ?


#16

Kann so und so noch enden. Eine von meinen drein white shark ultras geht es grad nicht anders.


#17

Update #2
Wollte nochmal ein Bild von jeder einzelnen Pflanze hochladen und nach eurer Meinung fragen. Bis jz finde ich, sehen alle gut aus :slight_smile:. Nur 1 Pflanze macht mir ein bisschen Sorgen.

Hier ist die, meiner Meinung nach, 2. Beste :smiley:.

Hier die 3.

Und hier wieder die Größte xD

Hier ist die Problempflanze, die sich jetzt wieder ein bisschen aufgerichtet hat.

Und hier die Pflanze, die mir bisschen Sorgen macht, weil mir die Keimblätter viel heller als bei den anderen vorkommen.

Könnt mir wieder Vorschläge reinhauen, ob ich mehr oder weniger giessen soll oder whatever (Giesse jetzt täglich mit der Sprühflasche und mache die Erde überall gleichmäßig feucht und direkt unter der Pflanze eine ganz kleine Pfütze). Haut rein, was auch immer euch einfällt, hauptsache es ist hilfreich :smiley:


#18

OMG haste tatsächlich diese Mickerpflanzen umgetopft? Tapfer bist ja! Ich hab schon einige Grows hinter mir, aber das wäre sogar mir zu heikel. Sind viel zu klein/sensibel zum Umtopfen. Weiterhin negierst Du den Vorteil des Umtopfens schlichthin wenn Du eine kleine Pflanze in einen sehr grossen Topf setzt. Die sollen doch immer erstmal schön in einem kleineren Topf wachsen, und DANN umtopfen wenn sie der Topfgrösse auswachsen. Aber, egal jetzt mal da ja jetzt schon umgetopft.

  • Licht, Licht, Licht

Für langsames/aufgehaltenes Wachstum kann es 100e von Ursachen geben. Zu kalt, zu heiss, falsches Wässern, Nährstoffe, Krankheiten, pH von Wasser und/oder Erde, und natürlich Licht.

Du meinst irgendwo du verwendest eine Sprayflasche? Du sprühst hoffentlich nicht AUF die Pflanze? (Einige Leuts tun dies aus Gründen die mir nicht klar sind. Ist natürlich schlecht -> Schimmel etc…)

Mit einer kleinen Sprühflasche besteht u.U. die Möglichkeit dass du den Pflanzen nicht genug Wasser gibst. “Regel”: Lieber WENIGER oft giessen (wenn Erde in der ZwiZeit mal etwas austrocknet ist das völlig ok, wenn nicht sogar vorteilhaft) - aber WENN Du giesst, dann wirklich gut, dh. den Topf schön durchtränken. (MIt einer Pipette oder Sprüher meinst man evtl,. die kriegen genug Wasser, aber dann ist vielleicht nur 1/2cm tief die Erde feucht und der Rest nicht).

Nen boost kannste den geben, ganz einfach:

Verwende ich jetzt IMMER, in allen Wachstumsphasen, von der Anzucht an!


#19

warum bist du von dem umgetopfe so überzeugt??? zeig mal ne pflanze von dir, die so etwa 10 tage alt ist!!! [quote=“flexy123, post:18, topic:1463”]
den Vorteil des Umtopfens
[/quote]

WELCHEN??

Du hast noch kein einziges foto hier hochgeladen, aber jeden der probleme hat und seine allerersten gehversuche in sache grow macht, machst zur :pig:
und dein H2O2 ist bestimmt auch nicht DAS wundermittel


#20

Es ist für mich as “Wundermittel” weil es für alle Arten von Problemen hilft UND das Wachstum fördert. Warum so negativ? Ich gebe hier Hilfen und Du sagst ich mache Leute zur :pig:

Dies ist das “Grow Probleme” Unterforum wo Grower Fragen stellen…und ich habe Freude die zu beantworten wenn es jemanden hilft! Die Idee dass ein neuer Grower hier Fragen stellt und eine Antwort als “Kritik” auffassen würde ist doch absurd. (Und wenn es so rüberkam, dann Entschuldigung!) Das ist doch kein Wettbewerb hier mit Schulnoten :slight_smile:

** Der “Vorteil” des Umtopfens (zur rechten Zeit), so ich verstehe ist dass eine Pflanze nicht unnötig Energie mit dem Wachsen von Wurzeln verschwendet. Und ich habe auch angedeuted dass es heikel sein kann so einen kleinen Pflänzling zu früh umzutopfen…eigentlich überrascht seine Pflanzen haben das überlebt.

Er sagt auch dass seine Pflanzen dann nur “minimal weitergewachsen” sind, das Umtopfen spielt hier absolut eine Rolle da es oft Pflanzen “schockt” und die sich erst erholen müssen. Und er hat auch gefragt wie er das Wachstum beschleunigen kann und ich hab ihm die Antwort gegeben (H2o2).