LED-Erweiterung (DIY) in 80x80x160 Zelt mit GC4

Hallo zusammen,

in meinem aktuellen Grow (siehe 1. Grow Indoor LED - Anfänger - 4 verschiedene Sorten) wird mir immer mehr klar das die Beleuchtung nicht ausreicht…

Mein Equipment:

Grundsätzlich muss ich sagen das die GC4 eine super LED-Lampe ist und sich auch sehr hochwertig anfühlt. In meinen Augen ist jedoch das Problem, das diese Lampe maximal in einem 60x60 Zelt angewendet werden sollte. Grund hierfür ist das Sie nicht sehr in die Breite strahlt und logischerweise umso näher die Pflanze sich an der Lampe befindet umso geringer wird die Lichtausbeute Richtung Zeltrand. Ergebnis davon ist das sich in der Mitte des Zelts ein Hotspot des Lichtes befindet und sich die Teile der Pflanzen am Zeltrand mit kaum Licht begnügen dürfen.

Jetzt habe ich zwei verschiedene Lösungsansätze für mein Lichtproblem und wünsche mir von euch eine Beratung und Meinung welchen der Ansätze Ihr als “Besser” empfindet. Beide Lösungsansätze bauen auf einen Maßangepassten Rahmen aus Aluprofil Nut auf, der sich als Viereck um die GC4 befinden soll.

Lösungsansatz 1:
Am Rahmen wird ein LED-Stripes-Set befestigt, bestehend aus:

  • 8x Samsung LM561C S6 Strips 56cm (Farbspektrum 3500K / VF-Spannung 20-26V DC / Max. Strom 1200mA / Abstrahlwinkel 115° / max 25 Watt pro Stripe)
  • Treiber HLG-240H-C1050B (6-9 Stripes / 119-238V / 25,2 Watt pro Stripe / 1050mA pro Stripe / 24V DC)
  • Poti-Box um Lichtleistung nach Bedarf zu dimmen

Zum Verständnis es würde ein Aluprofil Nut gewählt werden das an einer Seite keine Nut (Einkerbung) hat und hier würden über Wärmeleitkleber die Stripes (2 je Seite) angebracht werden und in Reihe geschaltet an den Treiber angeschlossen. Gesamtpreis inkl. Rahmen bei ca. 250€, insgesamte Lichtleistung max. 200Watt).

Lösungsansatz 2:
Am Rahmen werden werden E27 Fassungen angebracht in denen verschiedene LED-Leuchtmitteln benutzt werden können. Bestehend aus:

  • E27 Fassung (würde hier wahrschein auch 8 Stück nehmen, 3er Pack bei Amazon kostet zwischen 16€ - 20€ Amazon Beispielset)
  • verschiedene E27 LED Leuchtmittel (welche genau hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, bei den Fassungsset mit max. 60Watt pro Leuchtmittel gibts auch große Auswahl an Leuchtmitteln bei Amazon)

Gesamtpreis und Leistung hängt hier dann von der Auswahl der Leuchtmittel ab, wird aber definitv etwas günstiger werden (denke eine Ersparnis von 50€ ist drin). Vorteil bei dieser Konstellation ist denke ich neben dem Preis auch die Flexibiltät bei der Auswahl der LED-Leuchtmittel wie auch der einfache Austausch bei Defekt oder Unzufriedenheit. Zudem kann man jederzeit wenn nicht benötigt einfach eine Fassung über einen Knopf abschalten und muss nicht zwingend alle LEDs betreiben.

Was sagt Ihr zu den Lösungsansätzen und was würdet Ihr bevorzugen? Vielleicht habt Ihr ja noch Verbesserungsvorschläge? Ziel war es ein passendes Preis/Leistungsverhältnis zu finden, da mein Budget wirklich begrenzt ist (sollte also nicht noch teurer werden). Ich erwarte also eine Hohe Lichtausbeute am “Zeltrand” für die Pflanzen und die Unterstützung der Nutzung meiner GC4 wie es auch bei meinen beiden Ansätzen der Fall ist.

LG

Hans Zimmer

2 Like

Ich hab auch grad die gc4 auf 80x80x1,80, vorher auf 60x60x160.
Ich such auch nach ner besseren plug und play Lösung für 80x80

Moin Hans -

… ich unterstütze Deinen “Lösungsansatz 2” :wink:

Bin auch nen “E27-Grower” und fahre meinen aktuellen Run (wenns mal mit der Keimung klappt) auch mit nem Leuchtmittel-Mix LED/ESL.

Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagen kann, bin ich mal so frech und poste nen Bild aus meinem aktuellen Grow :sunglasses:

(Foto aus der Testphase mit Basilikum)

Die weit gefächerte Vielfalt an E27 Leuchmitteln und der flotte Austausch einzelner Birnen bei Bedarf, sind auch für mich ein überzeugendes Argument.

1 Like

Plug and Play Hydroca 280 oder 410
oder ne Sunlight :slight_smile: ganz egal welche hauptsache für 880x80 ausgelegt

oder du holst dir von Pro Emit son baukasten :slight_smile: wäe deutlich die bessere wahl investier 1 mal und dann haste alles :slight_smile: und musst nicht nach kaufen :*

ich hab jetzt schon die dritte LED lampe- eine relativ neue mars hydro, eine alte mars hydro ohne label udn eine no name LED sowie selbst gebaute leiste mit lattenholz die insgesamt vier LD fluter fuer die veggiephase halten 2x kaltweiss(6000-6500K) und zweimal warmweiss (2700-3200K) benutze die aber nur fuer die veggiephase plus eine zusaetzliche vollspektrum kleuchtenleiste auch selbstgebaut, die aus zwei hauchdunnen lampen mit akluminiumreflektor besteht der heiss wird auch in fluter Form…
ich neige dazu so sachen auch selber zu bauen bzw nach modulrsystem zusammenzusetzen, wuensch dir viel gleuck udn spass dabei :slight_smile:
Übrigens Baufassungen kriegste am geuenstigsten weil wenn du schon ca 30 euro fuer fassungen bei amazon usgibst, kannst du eigentlciha cuh in ein paar hochwertigere e27 klampen investieren :).

schau mal hier

evtl. kannst du ja was zusätzlich zur GC4 installieren.

Viel zu kompliziert: D

1 Like

Aha!
Das sind so Statements, die einen richtig nach vorne bringen.

1 Like


So hab ich das gebastelt und ich bin vollkommen zufrieden.

3 Like

Was fuer Bauteile haste da verwendet ? Erzaehl mal was ueber die Leuchte…

1 Like

Ich schicke nachher Fotos von den einzelnen Teilen

1 Like

Hast Du 12 LED benutzt ? Wieviel Watt hat eine von denen ?

Ja 12. Nach Herstellerangabe 50 Watt. Momentan laufen 6 davon und das Messgerät zeigt 230 Watt an

2 Like

Hab mir jetzt ne sanlight q6 bestellt