Mängelerscheinungen: rote Stiele, lila Blätter etc

Problembeschreibung :

Fing langsam oben an der Pflanze an lila zu werden, zuerst rote Stiele, dann die oberen Blätter die einer starken Bestrahlung ausgesetzt waren. Mitlerweile haben die mittleren Blätter ebenfalls Mängelerscheinungen (wie auf dem Foto zu erkennen). Meine hier einen Phosphormangel zu haben, bin mir aber nicht sicher da es mein erster Grow ist.

Weitere Infos zum Grow findet ihr hier:

Grow-Angaben:

Stadium:
Blüte + BT22

Location:
Indoor 80x80x160 + Heizmatte

Growmedium:
BIOBIZZ Light-Mix, ph Wert erst nach der 3. Woche abgenommen, immer so um die 5- 6,5, EC kein Gerät um zu messen.

Dünger:
BioBiz Dünger (alle außer BioHeaven) nach Schema, wöchentlich

Bewässerung:
Leitungswasser/Regenwasser (wenn vorhanden), gegossen wird wenn die Töpfe leicht sind ca. alle 2 Tage bis es aus dem Topf (9 Liter wieder raus kommt), pH-Wert: 5- 6,5

2 x Skunk #1 Sensi Auto 1 x White Diesel Haze White Label, alles autos

Beleuchtung:

GC 4, Cluster LED, 128 Watt, Abstand zur Spitze 10 cm zum höchsten Bud aufgrund einiger Platzprobleme.

Belüftung:
Lüfter mit AKF 145 / 187 m³/h 24/7 Betrieb
Ventilator Umluft 24/7 Betrieb
2 Umluftventilatoren

Sieht eher aus als ob der strain solch Eigenschaften hat …
Wie sieht der Rest der Pflanze aus…?
Welche Tmp. Herrschen im nacht-zyklus …?

Bei mir hatte es Verfärbung der Stiele gehabt bei kühleren Temperaturen im Nacht-zyklus… :nig

Verfärbungen der Stiele ist etwas ganz normales. Keine Ahnung warum das immer mit Phosphormangel oder sonst was jn Verbindung steht.

1 Like

Wie auf dem 2. Bild oben zu erkennen haben sich die mitleren Blatpaare erst gelb verfärbt und rollen sich gerade ein. Hier nochmal ein Foto der aktuellen Lage:

Es hat Nachts durchgehend über 20C, denke nicht das es Ihnen zu kalt ist.

Gesamtansicht:

1 Like

Sieht eig suuuper aund s dein schüttle bis auf diese Blätter …
genau beobachten die nächsten Tage ob schlimmer wird …

Zervus…. hab bissle recherchiert… :wink:
könnte wohl doch auch auf einen Nährstoffmangel hinweisen…… :sweat_smile:

Die Blätter sind aus dem mittleren oder unteren Bereich der Pflanze…?
gibt einige Mängel-Erscheinungen die darauf zu treffen könnten……

1 Like

Hallo zusammen ich habe mal gelesen das die Pflanze zum ende sich aus den Blättern die Nährstoffen für die Blüte holt ist mir letzten Sommer mit meiner purple Butt auch so ergangen sie hat den großteilt ihrer blätter verloren bis zur Ernte obwohl ich noch gedüngt habe

Ja, bei meinen Ladys läuft dies z.Z. auch so ab.

Sind aus dem mittleren Bereich der höchsten Pflanze, die anderen haben bisher keine stärkeren Mängelerscheinungen.

Ja bin auch einige Checklisten durchgegangen und das trifft wohl auf einige Mängel zu…

Vom Phosphormangel bin ich egtl weg, sieht eher nach Kalium, Magnesium aus.
Habe meine Diagnose im Laufe der Tage aber auch täglich geändert :sweat_smile:

Auszug aus:

Der Abschnitt:

„In Erde und anderen Medien tritt der Mangel hingegen hin und wieder auf. Das gängigste Symptom, das Du bemerken wirst, ist eine braune oder gelbe Verfärbung der Spitzen und Ränder der Blätter. Im Lauf der Zeit rollen sie sich nach oben und erscheinen verbrannt; ganz ähnlich wie bei einem Eisenmangel. Eine weitere Sache, die Deinen Verdacht erregen sollte, ist übermäßiges in die Höhe strecken. Wenn eine Pflanze deutlich größer als die anderen um sie herum scheint, ist das kein gutes Zeichen, da das den Stamm schwächt.“

trifft es ziemlich gut…

Viele der möglichen Mängel gehen mit einem falschen PH-Wert ein, glaube auch gefühlsmäßig das hier der Fehler liegt. Hatte einige Zeit mit Zitronensäure den PH-Wert angepasst, ggf habe ich damit ein etwas zu saures Umfeld geschaffen, würde auf jeden fall eine Erklärung sein. Hatte mich erst ab der 4. Woche mit dem anpassen des PH-Werts beschäftigt. Wasser hat laut Stadtwerke 7,4.

Ich achte jetzt auf einen PH-Wert von 6-7, mal schauen…

Möchte nur kurz einwerfen das meine Damen alle nach Einleitung der Blüte rote Stängel bekommen haben, sich aber trotzdem prächtig entwickelt haben…
Wenn sonst alles ok ist warte doch erst mal ab ob sich da noch mehr " verschlechtert", oder ob es dabei bleibt…

Eine meiner Master Kush ist so schnell gewachsen das ich sie sehr stark runter binden musste, sie ist jetzt trotzdem noch größer als alle anderen. Sie hat den längsten Mainbud, etwa so lang wie mein Unterarm… der Stamm ist dick und sehr stabil…
Will damit nur sagen, dass es meisten zwei Seiten geben kann…

Danke für eure Antworten!
Die roten Stängel ignoriere ich mittlerweile schon.

Ja das scheint normal zu sein, tritt das aber bereits in der 7. Woche auf?
Nach 3 1/2 Wochen haben Sie begonnen zu blühen.

Scheint mir doch etwas früh?
Bitte beachtet das ich mit Autos growe.

Sollte es zu einer weiteren Verschlechterung kommen werde ich mich mit Fotos nochmals melden.

Grüße

naja all zu lange wird sie nicht mehr machen. die Angaben des breeders plus minimum 1 woche kannste immer rechnen. die meisten autos sind ja mit 8 bis 10 wochen angegeben. denke in 3 bis 4 wochen ist bei dir auch schluss. da verfärben ssich die Blätter schon mal. ich würde weiter düngen und beobachten.

1 Like

Gibts eine feste Regel mit spülen bei Autos?
Wie lange dünge ich denn noch?

bisschen nach Gefühl. Würde ne Woche bis 10 tage vor der geplanten ernte spülen. also schon die trichome betrachten und dann nach gusto entscheiden

1 Like

So wie Obnoxious schon beschrieb.

Und wenn sie mit dem nachfärben der Trichome noch zusätzlich noch Zeit brauch, nicht mehr navhdüngen dann. Den letzten Saft den sie noch benötigt, soll sie aus sich zehren.:wink:

4 Like

Und du mußt weniger blätter trimmen zum Schluss beim ernten zwinker :sweat_smile:

1 Like

Wird immer mehr, heute ca. BT26:

Hat vor allem die große Skunk, die kleine zeigt mittlerweile die gleichen Anzeichen, gegossen und gedüngt wurde gestern wieder nach BioBiz Dünger Tabelle.

Die große Skunk:

White Diesel sieht besser aus:

und die andere Skunk auch mit den gleichen Symptomen, nur nicht so stark:

Gesamt:

Normal sieht das ja nicht aus, hat jemand eine Idee?

So sahen meine Damen bis heute auch aus.
Ich hoffen es kann mir meinen Verdacht jemand von den Erfahrenen bestätigen, ich will ja dazu lernen.
Meine sind gespargelt, waren sehr schnell hochgeschossen bis ich auf die Blühphase umstellte.
Die Blütezeit ist jetzt vorbei, ich habe heute meine MediX erst mal geerntet, bei denen war es nicht so schlimm.
Aber die 4 OG Kush sehen wie Deine aus, da sind sogar bei mir schon Bütenblätter verdorrt.
Die Trichome haben sich zum Teil goldbraun verfärbt, weshalb ich sie morgen auch kappe.
Anfangs war ich immer noch auf Mangelerscheinungen fokussiert, denke aber den Weibern ging es doch recht gut.
Den nächsten Ansatz werde ich gewissenhafter praktizieren, ich habe mir viel aus den diversen Kommentaren herauskopiert.
Die Technik wird dann ebenfalls noch angepasst, d.h. die Temperaturschwankungen zu verringern und auch die Luftfeuchte etwas konstanter zu halten.
Morgen vor dem Abschneiden mache ich mal noch eine Aufnahme von „Endzustand“, manchmal sagt ein Bild / Foto mehr aus.

1 Like

Ja meine haben auch etwas gespargelt, hatte dann das Licht angepassst und keine Probleme mehr. Du denkst also das es ggf. mit dem starken Höhenwachstum und dem spargeln am Anfang zu tun hat? Konntest du den Grow aber trotzdem durchziehen?

Es ist eine Vermutung von mir, sicher melden sich noch einige „Profis“ dazu, wäre ja sehr schön.
Ja, ich habe alles weiterlaufen lassen, gegossen und auch nach Schema gedüngt. Das Problem trat in der 3.-4. Woche der Blüte auf und war aber nicht bei allen Damen im gleichen Ausmaß festzustellen, nur jetzt am Ende sind sie scheinbar auch alle am Ende.
Morgen ist die Resternte geplant, aber wie schon geschrieben, es gibt noch ein Foto vor dem Fällen.

1 Like