Maßnahmen zur Vermeidung von Paranoia & Konfrontationen mit der Staatsgewalt

Hey Folks,
eben hab Ich bereits was zu dem Thema Sicherheit als Homegrower in einem anderen Thread geschrieben.
Und da ich hier bisher noch nicht wirklich was dazu gefunden habe, dachte ich mir machst mal ein neues Thema auf.

Noch ist unser Hobby illegal und es geht unter Umständen um unsere Freiheit.

Eventuell könnte man hieraus einen Sammelthread machen wo jeder seine Tricks und Sicherheitsvorkehrungen vorstellt und mit der Zeit erhält man einen praktischen Leitfaden für Neulinge und wohl auch ein paar Tipps für alte Hasen.

Und nein, das hat nichts damit zu tun das ich paranoid bin. Sondern es dient, wie der Titel schon sagt, zur Vermeidung von Paranoia und einem ruhigen Schlaf.

So ich fange dann mal mit meinen Maßnahmen an.

  • No Smell - niemals, wirklich unter gar keinen Umständen Indoor ohne AKF anbauen!

  • No Sell - nur Eigenbedarf, niemals verkaufen und verschenken am besten auch nicht!

  • No Tell - haltet euren Mund! Jeder Mitwisser ist ein potentielles Risiko. Selbst oder insbesondere Sexualpartner können gefährlich werden. Ich rede jetzt nicht von langjährigen, gefestigten Beziehungen obwohl es auch da heikel werden könnte.

  • immer einen Ersatz AKF und Lüfter auf Lager haben.

  • mind. 1 automatischer 1kg Feuerlöscher über der Growbox. Die sind sehr erschwinglich und retten im schlimmsten Fall Leben und deine Freiheit!

  • ONA im Haus wirkt Wunder (ersetzt aber einen AKF nicht)

  • Ausser Haus immer den Personalausweis am Mann haben, falls man mal in eine APK kommt wird man nicht von den Beamten nach Hause begleitet.

  • Regelmäßiger Batteriecheck der Feuermelder, besonders wenn man länger ausser Haus ist. Es reicht ein Fehlalarm und wenn man dann auch noch Punkt 1 missachtet und ohne AKF growt findet man bei der Heimkehr ohne jeden Zweifel eine versiegelte Wohnung und ein Schreiben der Polizei vor.

  • Mit eventuellen Vermietern, Nachbarn, Handwerkern, Post- und Paketboten soweit wie möglich gut stellen, wer einen mag ist weniger dazu geneigt einen ans Bein zu pissen.

  • Sich generell nichts oder so wenig wie möglich zu Schulden kommen lassen und Souverän auftreten. (Ich gehe nichtmals bei Rot über die Ampel)

So das war’s für’s erste. Ich will ja niemanden was vorweg nehmen. Jetzt seid ihr dran. :wink:

Edit: Formatierung, Interpunktion, etc.

23 Like

No Light - Wenn die Tage kürzer werden grelles Licht beim Öffnen der Box vermeiden (falls von draußen einsehbar) durch verdunkeln der Fenster / volle Raumbeleuchtung (evtl. helleres Leuchtmittel)

5 Like

Stromkosten im Blick haben.von heut auf morgen doppelte oder dreifache Stromverbrauch macht veräterisch.
geerntetes ausserhalb bunkern/tarnen/lagern
bar bezahlen,online Spuren vermeiden

4 Like

Extra Cam für Cannabis Foren.

Falls man viel in Foren und Social Media unterwegs und so unvorsichtig ist in den Foren so viel preiszugeben, dass die Kosten-Nutzen Abwägung der Ermittlungsbehörden zugunsten des Nutzen ausfallen, wäre sogar das von Vorteil. Heutzutage ist es eine Leichtigkeit anhand von Sensorrauschen, Aufnahmen zweifelsfrei einer Kamera zuzuordnen. Aber wenn man soo unvorsichtig ist, ist’s vermutlich eh zu spät…

4 Like

:thinking: Vielleicht ist hier auch nen Undercover unterwegs :thinking: brauchst ja nur 1 auszupicken hier,seine Threads lesen,Puzzle zusammenfügen und schon geht der Punk ab :thinking: also Grauzone gefällt mir wesentlich besser als kriminell …auch wen DU hier mitliest ICH BIN NICHT KRIMINELL

4 Like

Hier lesen definitiv Uniformierte mit, die Illusion das es nicht so ist braucht man sich nicht machen. Ist ja in anderen Foren nicht anders. Es soll sogar pensionierte geben, die mittlerweile unser Hobby teilen. Deshalb gilt im Internet wie im echten Leben so vorsichtig wie möglich sein und die Ermittlungen gegen einen soweit erschweren das sich der Aufwand für so einen kleinen Fisch nicht lohnt.

Ich weiss nicht ob man hier seine Verstecke oder Tarntechniken wirklich preisgeben sollte.Zumindest wenn es um die Lagerung im Hause geht.Das ist unter umstaenden kostenlose Schulung fuer die Schmiere.

4 Like

Ich auch nicht. Ich bin Atheist. allerdings,
Wenn ich auf die Bibel schwoeren muss , das ich die Wahrheit sage, dann moechte ich auch bitte die gleiche Biebel zu meiner Verteidigung benutzen. Und dann kann daraus nur ein Freispruch zu stande kommen. Denn der Biebel nach zu Urteilen, hat “der Boss” die Pflanze hierhin gebracht um uns die Nutzung zu ermoeglichen. Genesis 1:29…

Am Rande ne Frage an alle Religioesen Leute hier. Warum hat Gott Wein aus Wasser gemacht und nicht Milch oder Saft. Wurden die Kinder mit dem Wein abgefuellt oder mussten die gar verdursten?

2 Like

stimmt schon…überlege schon alle meine Threads hier löschen zu lassen.wäre besser irgendwie das man erst so wie hier Stammgast würd,sprich man davon ausgehn kann das derjenige im selben Boot sitzt wie wir normalos.und NUR die gecheckten User ein privates Forum haben was für neue nicht einsehbar wäre.der CHAT ist so eine Variante für mich.für kurze,knackige Antworten ist das ne feine Sache :thinking:

Da bin ich voll bei dir. Sehe ich auch so, wobei die meisten Verstecke, Tricks, etc. pp den Behörden eh bekannt sind. Mir geht’s hier eher darum unbedarften Neulingen ein paar Verhaltensweisen aufzuzeigen durch die man das Risiko minimieren kann. Es kann wie gesagt, so viel Scheiß passieren auf den man keinen Einfluss nehmen kann, also sollte man so viel von dem worauf man Einfluss nehmen kann tun um keine Schwierigkeiten zu bekommen. Lieber ein paar Stunden im Monat und ein paar Euros in die Sicherheit investieren, als 24/7 gesiebte Luft zu atmen oder zumindest vorbestraft zu sein.

3 Like

Halte ich für übertrieben.

Das wäre nicht umsetzbar ohne irgendeine Art verifizierung welche erstrecht zu Lasten der Sicherheit der User hier geht.

Also bleibt nur, wenn man hier oder anderswo unterwegs ist: Kopf anschalten, 2 besser 3 Mal überlegen was man preisgibt. Und für Ermittlungen so wenig Anreiz wie möglich bieten. Wie man das Umsetzen ist relativ.

Am besten einen separaten Raum nehmen, den keiner betreten kann/muss z.B. Kellerabteil.
Im Winter am besten Tagsüber growen, wie oben erwähnt, damit das Licht nicht zu sehr auffällt. Ich hab meine Box nun vollständig Lichtdicht gemacht und dank meines Vormieters, sind die Scheiben bereits verdunkelt :smiley:
Niemals Zentral lagern sondern immer gut verteilen die Ernte!

Ernten, am besten morgens. Warum? Da sind deine Nachbarn alle außer Haus und am arbeiten, da kann das Haus gerne mal etwas müffeln, da man im Schnitt dann viel Zeit hat um durch zu lüften.

Kamera-App checken am Handy zwecks Standordfreigabe und schauen, das der Standort ausgeschaltet ist. Ok, Chrome trackt deinen Standort dennoch auf den Android Geräten.

Keine Bilder in der Cloud haben, am besten Lokal auf dem PC speichern.

Nicht wie der typische Kiffer herum laufen - klingt banal. Allerdings gerate ich immer wieder in Drogenkontrollen, bisher alle negativ :smiley:

Im Zweifel ein Silent AKF-Set bestellen, am besten überdimensioniert, damit die Lüfter noch ruhiger laufen.

2 Like

Find ich gut, das hier schon einige Reaktionen sind.

Das mit dem Ernten wollte ich auch schon schreiben, bei mir ist allerdings Nachts die beste Zeit dazu. Oder wer die Möglichkeit hat, sollte direkt im Zelt ernten. Klingt bescheuert ich weiss. :sweat_smile: Und ansonsten hilft auch hier, zumindest für kurze Zeit, ONA oder ähnliche Produkte, die Geruchsmoleküle neutralisieren statt zu überdecken, wunderbar.

Ein separater Ort für den Grow ist übrigens auch dafür von Vorteil, um garantiert nicht zu verpassen wann die Lebensdauer des AKF vorüber ist. Sonst fängt’s immer mehr an zu duften und die eigene Nase stumpft im gleichen Ausmaß ab. Am Ende schnuppert der ganze Straßenzug nach Jamaika und man findet sich selbst mit ner 8 um die Handgelenke und ner Knarre im Rücken auf dem Boden liegen.

Dafür habe ich meinen spürhund von Freundin, die riecht sowas sofort.

2 Like

Man ist das bescheuert, muessen die Getreidebauern auch darueber nachdenken ob se denn ma ne 8 tragen…man ich koennt schon wieder…
Wir sollten alle zivilen ungehorsam “betreiben” , alle Kiffer mit einer Pflanze und nem brennenden Joint direkt zur JVA und selber stellen und um U-Haft betteln. Saemtliche Gerichte mit Selbstanzeigen zuhaemmern. Die muessen soviel mit uns zu tun haben, das die fuer nix anderes mehr Zeit haben. Dann hoeren die auf uns zu Verfolgen.

Im uebrigen, falls irgendwelche Promis hier sind, Ihr habt die Legalisierung in der Hand. Ihr solltet zu Eurem Komsum stehen und jedesmal in der Oeffentlichkeit einen abbrennen und allen die dagen sind , die Meinung geigen. Tut endlich mal was fuer uns. Wir unterstuetzen euren Lebensstandard seit Ihr zur Schauspiel/Theaterschule gegangen seid. ( Ja, Ihr macht Millionen weil wir Eure scheiss Sendungen und Filme gucken oder eure Musik hoeren). Also bewegt euren Hintern und helft mal damit auch in D mal langsam die Lutzi abgehen kann.

6 Like

der Klassiker

11 Like

Es ist ja nun nicht so das Konsumenten oder Homegrower explizit verfolgt werden, aber wenn man leichtfertig handelt und dann Kommissar Zufall oder Denunziant Armleuchter zuschlagen… ist man genauso gef*** wie ein Großer. Es muss sich was tun. Und langsam tut sich auch was (Aber erstmal nur in den Köpfen der Leute).

Selbst meine Großmutter, die immer total Anti war, meinte nach ein paar Zügen am Vapo “Und deswegen der ganze Aufriss? Ja Mensch, des ist doch halb so wild und total lecker.”

Und politisch immer nur, wenn überhaupt, 2 Schritte vor und 1 Schritt zurück. Das Cannabis als Medizin Gesetz war eigtl auch nur ein Witz und Opium für’s Volk um es erstmal ne Weile milde zu stimmen. Aber im Grunde ist die Prohibition selbst der Größte Legalisierungsbefürworter, je länger sie andauert umso mehr Menschen leiden unter den Repressalien und irgendwann hat jeder der auch noch so Anti Cannabis eingestellt ist jemanden in der Familie oder im Freundeskreis der unter diesem Unfug zu leiden hat. Spätestens dann überdenken solche Leute dann ihre Meinung und sind plötzlich auch Pro Cannabis.

3 Like

Arbeitskollege hat erzählt.Seniorenheim ordert jetzt ausschliesslich nur noch CBD Medis.Patienten wollen nur noch das, weil leicht verträglich und kaum Nebenwirkung als üblige Pharma…sagt doch alles

2 Like

Ist zwar total OT aber

Ne bekannte von mir ist pharmazeutische fachangestellte… Naja was soll ich sagen. Sie hat mir den marsch geblasen als ich ihr sagte das ich aus medizinischen Gründen kiffe. Stattdessen empfahl sie mir für meine migräne triptane.

Sagen wir es so, ich erschieß mich lieber als triptane zu nehmen. Das Zeug kann häufig zu herzanfällen und Schlaganfall Symptomen führen. Da kiff ich dich lieber und alles ist tutti.

1 Like

sei gegrüsst Leidensgenosse.Hab Migräne mit Aura,ekelhaft.jahrelang Dorlomin Migräne einzige was hilft.jetzt kommt Herbst…wieder kalt/warm Wetter da hauts mich weg.

2 Like