Mein erstes Mal - A.M.S. / Early Skunk

Setup:

Location: Indoor Growbox (60x80x170cm)
Beleuchtung: 100W MarsHydro Eco 300W LED
Belüftung: RL (280m³/h) mit AKF (360m³/h), kleiner Umluft-Ventilator
Growmedium: 11L Töpfe mit BioBizz All-Mix
Dünger: Bisher keinen genutzt, Bio Grow und Bio Bloom stehen aber bereit
Bewässerung: LW pH-Wert liegt bei 7-7,5 lt. Teststreifen. Nachjustiert wird mit Plagron pH-Downer.

Seeds:

  • 1x Early Skunk von Seeds66, fem., photoperiodisch (VT 18)
  • 2x A.M.S. von Green House Seeds, fem., photoperiodisch (VT 21)

Grow:

Moin Leute, wollt mit euch mein erstes Mal erleben. Wenn ihr also auch möchtet, seid bitte vorsichtig. Bin noch unerfahren und ganz schüchtern.
Spaß beiseite - wenn ihr Ratschläge habt, immer her damit! Ich freu mich.
Die Lage sieht derzeit so aus, dass ich gerade umgetopft habe, war vielleicht etwas überfällig, wie sich gezeigt hat, aber jetzt haben die Wurzeln gut Platz.
Vielleicht noch ne Anekdote zu meiner Growbox: ich hatte im Keller n alten “Zeltschrank”, wie ichs nenne, den ich umgenutzt habe. Entstanden ist die neue Produktionslinie IKEA x Umzugskartons. Habe halt solche doppelwandigen “Karton-Panele” zurechtgeschnitten, von innen mit weißer Folie beklebt und dann mit Kabelbindern am Gerüst befestigt. Ist eigentlich komplett blickdicht, unten genug Zuluft, Klima allgemein passt, bin zufrieden. :smile: Hätte aber rückblickend einfach ne Box kaufen sollen. War ne Heidenarbeit und musste ziemlich lachen, als ich feststellte, dass ich abzüglich der Materialkosten 30€ gespart hab.








8 Like

Ich bin dabei!
Habe gerade auch meinen ersten Grow gestartet :wink:
Bei welchen VT bist du bereits?
Viel Erfolg

3 Like

Guten grow wunesche ich dir :slight_smile: keine sorge was spare angeht muss ichd as auch imemr tun und oft ist es dann im endeffekt genauso teuer lol aber man hat was ube er licht technik gelernt udnd s ist unbezahlbar find ich,. :slight_smile:

Nachtrag, hast du die tuer des schrankes auch beklebt?

3 Like

Oh ein neuer Growbericht und das “in meiner Größenordnung”. Das sieht doch alles gut durchdacht und pragmatisch aus (und 30€ sind 30€!:laughing:). Deinen Pflanzen scheint es ja bisher sehr gut zu gefalllen. Werde in 6 Tagen meinen ersten eigenen Anfangen und hoffe das es bei mir genau so gut ausschaut wie bisher bei dir. Viel Erfolg weiterhin!

3 Like

Dabei! :pushpin:

Good luck … :man_farmer:t3: :herb:

2 Like

@picklerick

Was mich interessiert, wie hast Du bei deiner DIY-Kabine die Ab- und Zuluft verbaut (Übergänge nach draußen)?

2 Like

:popcorn:

Lass wachsen.

2 Like

Hey Leute, danke für euer Interesse und die lieben Wünsche! Freut mich sehr zu lesen :slight_smile:

Die A.M.S. sind jetzt VT 23 und die Early Skunk VT 20 :slight_smile:
An dieser Stelle aktuelle Fotos:

  1. A.M.S.

    Early Skunk
  2. A.M.S.

Als “Türen” habe ich zwei identische (wie die Rückseite) Kartonpanele gebastelt, mittels Klettstreifen herausnehmbar :nerd_face: Ist n bisschen umständlich, wenn man ranmöchte, aber ist auch ganz gut, dann nerve ich die Ladies nicht unnötig oft haha und es ist komplett blickdicht :+1:

Vielen lieben Dank! Wünsche dir ebenso einen erfolgreichen Grow :seedling:

Vielen Dank :slight_smile: allein dein Name weckt schon Sympathie bei mir :relaxed: wohne mitten im Herzen des Potts :grin:

Da habe ich ehrlichgesagt nicht großartig viel getan. Glücklicherweise habe ich in meiner Loggia einen Abstellraum, wo die Box genau reinpasst und sonst nichts mehr :smiley: dazu liegt diese direkt an einem großen Fenster. Die Abluft richte ich in die Richtung des gekippten Fensters. Ideal ist es nicht, aber funktioniert bisher :laughing:
Nachtrag: die Zuluft kommt unten durchs Gitter bzw. den “Boden”. Habe einfach einen Gewebemüllsack (:rofl: Sparmodus) unten angeklebt, um das Zelt vollständig abzudichten. Beim Aufbau hab ich Drucktests gemacht und die Luftzufuhr so weit vergrößert mittels Schlitzen, dass es gut dicht ist, aber kein Unterdruck entsteht. Mein bester Freund im ganzen Vorhaben: Panzertape :sweat_smile:

:100::muscle:

3 Like

Ohja was man nicht alles kleben und abdichten kann damit :+1::wink:

3 Like

Hey Leute, kleines Update:

  1. A.M.S. (VT 26)
  2. A.M.S. (VT 26)

    Early Skunk (VT 23)

Die Mädels sind jetzt 12-14cm hoch, wachsen eher mehr in die Breite. badum-tsss :grin: Insgesamt bin ich zufrieden. :slightly_smiling_face: Nur die Early Skunk wächst weiterhin etwas “kräuselig”, wenn ich das so nennen kann… :thinking:
Ab wann sollte man eurer Meinung nach das erste Mal toppen bzw. was sind da so eure Erfahrungen?
Habe gelesen ab 15cm Höhe oder 4-6 Blattpaaren, könne man damit beginnen. Ich überstürze jedoch nichts und gebe den süßen noch ein paar Tage, denke ich. :blush: Möchte mir in der Vegiphase Zeit lassen und mit low stress Techniken arbeiten. Die Blütephase muss also noch warten. :smile:

Liebe Grüße :seedling:

4 Like

Ich toppe ab dem dritten Blattpaar. Worauf warten? Und wann wolltest du mit dem LST denn anfangen? Noch sind die Stängel biegsam, aber das wird auch weniger. Und warum hast du den Topf nicht bis oben befüllt? Bringt ja nix zu sagen, dass man große Töpfe hat und macht sie nur halbvoll.

Ansonsten sieht es aber ziemlich gut aus.

3 Like

Gut, dass ich nach dem Update kurz rumgegrübelt habe und dann ne halbe Stunde später direkt Hand angelegt. :grin:
Hier das Ergebnis direkt nach dem Haircut - sieht ziemlich radikal aus. Aber bin zuversichtlich, dass sie sich regenerieren. Versuche bei jeder Pflanze die Konzentration auf 6 Triebe zu lenken.


Hab gerade kurz in die Box geschaut und die Ladies scheinen sich gut zu erholen. Mehr dann die Tage… :slight_smile:

Naja, erstmal sind sie nicht halbvoll und bieten im Vergleich zur vorherigen Situation deutlich mehr Raum für die Wurzeln. Ich habe beim Umtopfen bis oben hin vollgemacht, allerdings hat sich die Erde mit der Pflanze stark gesetzt. Nun warte ich bis die Stengel etwas weiter hochkommen und fülle nach und nach mit Erde auf. Also keine Sorge… das hab ich auf’m Schirm :blush: Aber vielen Dank für den Hinweis!

2 Like

Schaut gut aus. Das Wachstum setzt sicher schnell wieder ein.

Ich selbst warte bis zur 5ten oder 6ten Nodie. Den Kopf verwende ich als Stecker. Entweder als zukünftige Mutti oder zum spielen.

Grow on

1 Like

Blätter weghacken ist doch kein Low Stress… Ich dachte du biegst ein bisschen rum und gut ist.

Meine Lieblingsbeschäftigung. Beim wässern kommen die Plants raus, werden gewogen, nach Ungeziefer untersucht und bei Bedarf gebunden.

Die Zeit sollte man sich nehmen.

2 Like

Hab einen der 3 jetzt auch in ein Glas Wasser gestellt. Hab zwar kein Platz dafür, aber war zu schade wegzuwerfen :smile:

Hat doch niemand behauptet :smile: Mit dem reinen LST werde ich beginnen sobald die ausgewählten Triebe sich erholt haben und in die Höhe schießen. Das werd ich dann sehen. Jetzt wollte ich die Grundlage schaffen, indem ich die Triebe dranlasse mit denen ich arbeiten will. Schattenwerfende Blätter hab ich halt entfernt. Selbst wenn ich zu viel weggehackt habe, dann ist es halt so. Die Girls und ich haben Zeit :green_heart:

2 Like

Ich gehöre der Fraktion… “keine Blätter entfernen, solange die nicht auf dem Boden liegen” an.

Jedes Blatt ist ein “Kraftwerk” für die Pflanze und versorgt eben diese mit allem nötigem.

Entferne ich ein Blatt, verringert sich die natürliche Nährstoff Aufnahme. Logisch, je weniger Münder ich stopfen muss. um so weniger Futter brauch ich.

4 Like

Damit hast du wahrscheinlich vollkommen recht, kann dem per se nicht widersprechen. Allerdings habe ich keine perfekten oder nahezu natürlichen Umstände in meiner Box, vor allem bei der Beleuchtung mache ich mir Sorgen, sodass ich zu dem Schluss kam, bei der Lichtausbeute früh nachzuhelfen.
Die Sache wäre jedenfalls ne kleine Diskussion wert :smiley:
Habe es jetzt aber einfach mal getan und werde meine Erfahrung damit machen. Auch wenn ich die Schätzchen sehr lieb gewonnen hab, sind es letztlich keine “50€-Samen” bzw. sehr besondere Genetiken, dass ich mir in Arsch beißen würde, wenn irgendwas schief geht. Ist ja meine erste Runde. Vielleicht geht’s gut, wenn nicht, werd ich draus lernen :man_shrugging:
Ich schätze im schlimmsten Fall habe ich damit meine Vegetationszeit stärker verlängert als es mir lieb wäre oder sollte man auch mit anderen negativen Folgen rechnen?

3 Like

+1 das ist eine gesunde Einstellung. Gerade als Neuling im grünen Verein ist man doch für jeden Run dankbar, bei dem man etwas lernt. Egal ob negativ oder positiv… mal lernt dazu.

Ich lerne auch heute noch dazu. Es gibt immer etwas neues. Neue Techniken, Licht, Erkenntnisse und was auch immer. Den perfekten Grower gibbets nich :wink:

1 Like

nicht zu erwrten ist eine der besten einstellungen, um an die sache ranzugehen, weil man dadurch nie enttaeuscht wird, wenn man nur bissel was draus lernt , dann hat man schon gewonnen :slight_smile:

2 Like