SAMMELTHEMA: Legalisierung im Jahr 2021/2022? (Teil 2)

Fortsetzung der Diskussion von SAMMELTHEMA: Legalisierung im Jahr 2021/2022? (Teil 1) - #1065 von BingoBill.

Vorherige Diskussionen:

Die Ampelparteien bieten grade ein Feedback an zu den aktuell im Koalitionsvertrag enthaltenen Themen. Da könnt ihr schreiben was ihr davon gut findet bzw befürwortet und auch Anregungen und Tipps geben. Ich hab davon schon gebrauch gemacht und Vorschläge zum Eigenanbau gegeben.
Den Link gibts hier https://www.gruene.de/aktionen/koalitionsvertrag-erzaehl-uns-deine-geschichte

1 „Gefällt mir“

So ne Grafik hab ich immer gesucht :+1: Weiß nicht genau wie das geht, aber ich denke, jedes Bundesland, wo eine Ampelpartei mit in der Regierung sitzt, wird sich wahrscheinlich enthalten. Jedenfalls war das oft so … und außer Bayern ist in jeder Landesregierung mindestens eine Ampelpartei mit drin.

Kasse soll gemacht werden. Selbstversorger sind noch immer kein Thema. Man träumt vom Reichtum durch den Verkauf von Drogen.

So isses! Und nicht anders! Anbau bleibt unter Strafe. Ganz sicher!

Gruß

1 „Gefällt mir“

100%ig ist nichts. Ich glaube wir müssen uns einfach stark machen, dass eine Regulierung auch soetwas vorsieht.

3 „Gefällt mir“

DAS - für mich - ja! Ich kann ja 1 + 1 zusammenzählen!

Gruß

Kannst aber nicht in die Zukunft gucken.

Es gibt Argumente dafür jnd dagegen.

Es gibt aufgrund die Möglichkeit das zu Hause zu „Kontrolliere“ in dem man sowas wie scheine rausgibt und nach der Ernte abgibt.

So kann man der Polizei zeigen das alles in Ordnung ist.
Warum auch immer sie vor deiner Tür stehen.

Wir sehen mur einen kleinen Teil und wurden zu oft von der Regierung enttäuscht.
Daher ist es klar das man misstrauisch ist.

Am ende kackt die Ente , abwarten.

Ich wette dagegen :v:

3 „Gefällt mir“

:handshake: - um die Ehre?!

Gruß

2 „Gefällt mir“

der verlierer muss für den anderen ne pflanze anbauen :grin:

8 „Gefällt mir“

Neneeneeee, Du willst mich übers Ohr hauen^^

Wenn ich gewinne (und das würde ich tun), weils verboten bleibt und du verlierst, guck ich in die Röhre (des Bongs) …^^

Es bleibt die Ehre^^

Gruß

1 „Gefällt mir“

ok, meinetwegen :+1:

Du solltest Daumen drücken, dass du verlierst :grin:

3 „Gefällt mir“

:handshake: - Sebu, es geht um die Ehre!^^

Mach ich! Ganz fest! Versprochen! Ehre hin oder her … ist der Ruf erst … ^^

Gruß

4 „Gefällt mir“

Wenn hier irgendwas Legal wird zb. 3 Pflanzen ok dann werde ich die restlichen die zuviel sind
bei der Polizei abgeben und sagen das ist zuviel für mich macht was ihr wollt damit, sonst bin ich drann wegen Steuerhinterziehung geil oder :joy: :joy: :joy: :joy:

3 „Gefällt mir“

+1. Zumal wir uns ja eh dann treffen könn(t)en.

1 „Gefällt mir“

… hab jezz etwas die Übersicht verloren, ob dieses Video evtl. schon irgwo gezeigt wurde … falls nicht, bitteschön. :sunglasses:

Auch wenn die „Deutsche Welle“ nicht mehr so pingelig bei der Rechtschreibprüfung zu sein scheint, trotzdem mMn nen guter Beitrag.

2 „Gefällt mir“

Neuer Bullshit der verbreitet wird, ich zitiere:

„Nach Schätzungen des Suchtforschers Jakob Manthey waren im Jahr 2016 etwa 5 Prozent aller registrierten Todesfälle - also rund 44.000 - auf den Konsum von Alkohol zurückzuführen. Vergleichbare Schätzungen für die gesundheitlichen Auswirkungen von Cannabis liegen für Deutschland nicht vor. Es sei jedoch plausibel anzunehmen, dass auch Todesfälle aufgrund von Cannabis-Konsum zu beklagen sind, sagt der Psychologe, der am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) forscht. 2019 beispielsweise seien 52 Personen durch Verkehrsunfälle, bei denen Cannabis oder andere Drogen eine Rolle gespielt hätten, ums Leben gekommen“

Also es sei Plausibel das es tote durch gibt weil man Cannabis bei Verkehrsunfällen hat… und wo sie nur mitgespielt haben soso…
Ja so ist das nunmal , schlimmste Droge ever.

Der Artikel liest sich wie , ja bei alk wisst ihr es aber wir pushen cannabis noch was damit es sich nicht so viel besser anhört.

2 „Gefällt mir“

Ich würde definitiv eher an Alk sterben, garantiert. Entweder primär an Vergiftung, oder sekundär aus vielen möglichen Gründen wie Treppen, Autos, Abgründe, Gewässer, Bücher usw.

Mögliche Art an Cannabis zu sterben… man könnte zb unfassbar dicht sein und sich irgendwo versehentlich einsperren, im Kühlhaus. Verpeilt halt. Oder versehentlich in die falsche Ubahn steigen und in der Bronx aufwachen. :flushed:

4 „Gefällt mir“

MAN MAN MAN…So eine oberflächliche und nichtssagende Beurteilung, der ganze Artikel wirkt wie lose zusammen geflickt…Der Mann ist Diplom Psychologe… :face_with_raised_eyebrow:

Am besten ist der Teil mit den Verkehrstoten durch Cannabis…Da könnte man genau so gut eine Statistik aufstellen wieviele Leute verunglückt sind weil sie während der Fahrt auf’s Handy geguckt haben, Telefoniert haben oder sich die Zehnägel geschnitten haben…Es geht nicht darum dass man während der Fahrt nicht durch’s Kiffen beeinträchtigt wäre, es geht um diese nichtssagende theoretische Verallgemeinerung der Tatsachen in dem Artikel…Cannabis hat auch etliche positive Eigenschaften, selbst Alkohol ist nicht ausschließlich schlecht und Lebensgefährlich, alles viel zu eindimensional!

4 „Gefällt mir“