Stelle dich der Grow Gemeinde vor


#187

Hier ist nochmal der Link:
http://www.cannabisanbauen.net/schwedengrow-download/


#188

Aloha :slight_smile:

Ich bin am Indoor-Grow interessiert, aber habe es sogar schon auf der Fensterbank geschafft :joy:

Zur Zeit beschränke ich mich auf ein Kämmerchen von circa 2(B)x2(L)x3(H)m, welches mit 300W durchleuchtet wird und versuche mich dort an meinen ersten Grows, egal ob vom Samen aus dem Zeug vom nächsten Günther, einer Seedbank oder Steckis :seedling:

Bin offen für Fragen und Diskussionen :grin:
Freu mich auf neue Eindrücke, Ideen und Informationen!

Peaceout :slight_smile:


#189

Endlich mal ein kleiner Zwischenbericht.
Von den 3 Samen sind mittlerweile 2 Pflanzen übrig. Ein girl hat es nicht weiter als bis zu 4 Blättern geschafft und ging dann ein. Schade :frowning:
Die beiden anderen werde ich die Tage auf 12 Stunden Licht umstellen …dann dürfen sie endlich blühen. Hätte ich wohl schon früher einleiten können / sollen. Naja …mal sehen obs was wird.
Hier noch paar Fotos von vor paar Tagen.


#190

Super Fotos!

Erstell am besten einen Growreport hier im Forum und lass uns an deinem Grow teilhaben :wink:


#191

Guten abend zusammen und ein schönes Wochenende ich interessiere mich für indoor und outdoor grows, habe es auch schon ein mal selber probiert auf der Fensterbank ging aber in die Hose.
Nach dem ich mich hier schon ein bisschen einlesen konnte und vielen dank für die echt tollen Infos und Tipps super was man hier alles lernen kann, habe ich festgestellt das es vilt doch nicht so leicht ist das so genannte Unkraut so zu züchten wie erwünscht. Meine Frage ist kann man auch ohne chemischen Dünger außer in der Erde die Pflanzen ernähren und wachsen lassen oder ist das nicht möglich? Und auf was muss man den besonders achten zb bei der Erde oder der Pflege der Pflanzen ohne Dünger?
Ich hatte dies mit samen von einem Freund von einem Freund eca bekommen und was es war weiß ich leider auch nicht, ich dachte mir bei dem nächsten Versuch werde ich mal eine automatik ausprobieren
Wünsche allen ein schönes Wochenende

Vlg wendezeit


#192

Danke …gemacht! >>> klick*


#193

Willkommen wendezeit -Ja man kann!
Die ganz kurze Antwort: am besten mit gutem Kompost oder Wurmkompost. :grin:
Die lange Antwort: will schon die ganze Zeit einen Thread dazu machen… mit lebender Erde arbeiten ist ein anderer Ansatz als die chemische Denkweise :wink:


#194

Hallo calliandra danke für die schnelle Antwort.
Okay dann werde ich es mal mit Kompost Erde versuchen habe schon seit zwei Jahren einen Kompost mit Rasen und Unkraut Resten angelegt die Erde ist echt super zu mindest für Garten Kräuter, soll ich bei der Erde darauf achten das noch Würmer drin sind oder ist das kein Vorteil?
Ein Thread wäre echt super da ich mich sehr an ökologischem anbau interessiere und dies gerne auch ausprobieren will. Ich hoffe sehr das wenn ich mal meine mädels so weit habe ich so voll kommen natürlich düngen kann ohne das sie darunter leiden.
Ich finde das Forum hier so super und echt total interessant und lohnenswert zu lesen tolle Tips von jedem danke dafür und auch das ihr eure Erfahrungen so weiter gebt. LG wendezeit


#195

Ich nehm’s als Auftrag :wink:


#196

kompletter neuling…
sehr am indoor growing interessiert.
will mich erstmal umfassend informieren bevor ich starte.

bin sehr angetan von eueren berichten und bilder.
macht wirklich lust und laune das ganze selber auszuprobieren.


#197

Da plane ich einen Artikel dazu, weil das ein sehr gefragtes Thema ist. :wink:
Wobei eins kann ich dir verraten: Du werde ich viele Mythen aus dem Weg räumen und etwas Wissenschaft reinbringen. :wink:


#198

High liebes Forum!

Ich bereite gerade meinen ersten (Mini-)Grow vor, drei von vier Samen (Sensi Seeds und Royal QS) sind gekeimt und in kleine Töppn mit Anzuchterde verfachtet, der vierte folgt bestimmt morgen. Ich freu’ mich auf das Feedback und wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit

Greetz

des


#199

High lieber Grower-Gemeinde und die, die es noch werden wollen!

Ich bin blutiger Anfänger und habe vor gut 10 Tagen begonnen 6 Special Queen zu ziehen, habe dazu auch einen eigenen Growbericht erstellt.

Ich interessiere mich im Moment eigentlich für alles zum Thema Cannabisanbau, werde mich aber ab jetzt hauptsächlich mit den verschiedenen Methoden die Pflanzen niedrig zu halten beschäftigen, solange nichts anderes anliegt.

Grund dafür ist das meine Queens einen Sativa-Anteil von 50% haben und Indoor dann doch mal bis zu 1,4m hoch werden können und da könnte es selbst in meinem 1,95m hohen Schrank eng werden, wenn man bedenkt das Abluft und LED-Lampe dann doch ca. 30-40 cm der Höhe beanspruchen.

Bei meinem 2. Grow möchte ich dann auf die 3 Sour Diesel zurückgreifen die ich von RQS geschenkt bekommen habe und deren Sativa-Anteil liegt bei ca. 70% und die sollen Indoor sogar bis zu 1,6m hoch werden.

Ich rauche eigentl. ganztags und habe deswegen Sativas gewählt, den Couchlock der Indicas kann ich da nicht gebrauchen, das werde ich über den Reifegrad von 2 Sativa-Pflanzen versuchen zu erreichen, indem ich sie einfach 1-2 Wochen später ernte.
Dadurch erhoffe ich mir dann 4 Pflanzen zu haben, die ich tagsüber rauchen kann und 2 für Abends, ich hoffe das mir dieses Experiment gelingt.

Zudem interessiere ich mich auch brennend für Vaporizer, da ich fast 2 Jahre nicht geraucht habe und nur wg. dem Kiffen wieder angefangen habe und dies stinkt mir gewaltig. Ich muss dazusagen das ich auch fast 7 Jahre kaum gekifft habe, vor aber ca. einem halben Jahr wieder angefangen hab damit, weils mir damit einfach besser geht, habe also auch einen medizinischen/krankheitsbegingten Hintergrund.
Das Rauchen will ich aber auf jedenfall wieder aufgeben und zum Verdampfen wechseln. Da ich schon 2 mal (1x 0,5 Jahre + 1x 1,5 Jahre beidesmal war kiffen der Grund das ich wieder angefangen habe) aufgehört damit aufgehört hab, weiß ich, das ich das packe.

Ach ja Mutterpflanze/Steckis wird früher oder später auch mal Thema werden, wenn ich das oder die richtigen Kräuter gefunden hab :wink:

Oh doch so langer Text geworden, sry dafür :stuck_out_tongue_winking_eye:

LG Abbraxx


#200

High ,
ich komme vom opencannabis Forum was schon einige Zeit zu ist. Ich bin echt froh ein schönes neues Forum entdeckt zu haben :slight_smile: Was das Growen angeht hab ich in ein paar Outdoor Grows und einem Indoor Grow ein bisschen Erfahrung gesammelt. Growreports gibts wenn ich nach Holland umgezogen bin. Ich bin dankbar für die ganzen Infos/netten Leute hier :slight_smile:


#201

Willkommen hier und viel Spaß


#202

Hallo, ich wollte mich auch kurz vorstellen

Ich bin 22 und habe im November meine Schwedenbox zusammengebaut und seit Dezember 16 wachsen darin auch meine Pflanzen :smile:

Ich würde auch sooo gerne einen Guerilla Grow starten aber da wo ich wohne (bayern )finde ich leider keinen guten Spot… habe letzten Sommer schon unzählige Stunden damit verbracht nach einen geeigneten Platz zu suchen aber nix gefunden. Diesen Monat gehts nochmal ausgiebig auf Suche :sunglasses: Macht nur echt keinen Spaß wenns so kalt ist :smile:
Habe mich schon bisschen eingelesen hier und hoffe das ich diese Seite als mein Stamm forum nutzen kann, da ich die ganze Seite echt super finde.

Mein 1st Grow :innocent:

Grüße tx


#203

Hallo ich bin Harry, 21 und seit heute registriert. Ich habe mich hier und in anderen Foren seid gut 2 Monaten eingelesen und Infos und Tipps gesammelt, damit mein erster Guerilla-Grow (hoffentlich) ein Erfolg wird, ich bin jedes falls zuversichtlich :slight_smile: :grinning:


#204

Hy Leute :slight_smile:
Ich bin Gregory oder schmooth GrowiGreg :wink:
und mein Ziel ist es Stück für Stück eine rund um Selbstversorgung zu schaffen. Mal gucken wie viel ich im Indoor so erreichen kann. Bei der Selbstversorgung spreche ich nicht nur über das medizinische Cannabis sondern auch andere Pflanzen für eine vollwertige Ernährung.
Aber wie es so ist im Leben, beginnt man mit dem spaßigem Teil (Die Zucht der Ladies) und sorgt sich dann um den Rest.
Werde meine Erfahrungen sehr gerne mit euch teilen.


#205

Hi,
ich bin Ingo und ich lebe seit 4 Jahren in Malta.
Wettermäßig dachte ich dass das eigentlich ideal hier sein müßte und man easy einen outdoor grow hinbekommen müßte. Wir haben es bereits seit April tagsüber bis zu 30 Grad. Aber ich habe letztes Jahr gelernt das Cannabis Pflanzen wohl echte Diven sind.
Ich habe hier an vielen Stellen gelesen wieviel Probleme ihr in Deutschland mit der Kälte habt - ein Problem was wir hier eher weniger kennen. Selbst im Februar (der kälteste Monat in Malta) ist es nachts nicht mal unter 10 Grad gegangen. Aber anscheinend mögen die Ladies wohl auch keine Hitze. Zumindest nicht die Outdoor Autoflowing Samen die ich letztes Jahr verwendet habe.
Ein besonderes Problem sind hier auch Erde und Wasser. Normale Erde trocknet durch die Hitze extrem. Zusatz von Perlite hilft auch nicht wirklich. Was macht man da ? Und unser Trinkwasser ist entsalzetes Mittelmeerwasser - was verwendet man da zur Wässerung ? Oder gibt es Pflanzen die auch damit kein Problem haben ? Hat jemand überhaupt hier Erfahrungen aus Südeuropa (Spanien, Italien, Malta, Portugal,Griechenland) ??


#206

Du könntest dir eine osmoseanlage anschaffen und dir dein gießwasser selber machen. Ansonsten fällt mir da jetzt auch nichts ein.