Die zwei unbekannten

,

Das wird mein erster Versuch werden, indoor zu growen.
Ich muss leider aus Platzgründen unter der Decke anbauen und habe mir über der Küchentür ein Hängeschrank gebaut.
Dieser ist 150 breit, 70 tief und 70 hoch.

Also werden es nur minigrows werden.

Ich habe momentan erstmal nur zwei Samen zum keimen gebracht, um zu sehen, ob es überhaupt mit den Gegebenheiten klappt.

Der strain ist mir leider unbekannt, da ich erstmal die Samen verwenden möchte, die ich im gekauften weed hin und wieder gefunden hatte.
Gekeimt sind sie am 15.08. und sind dann in Erde gesetzt worden.
Ich habe Tomatenerde genommen in 1,7l Töpfen. Die Erde ist für drei Wochen vorgedüngt, danach werde ich mit Bio Bizz nachdüngen.
Nach zwei Wochen sind sie jetzt soweit.
Sie stehen momentan unter zwei ESL mit je 50watt a 5600k.

8 Like

Ma, der Schrank ist ja genial – und mit Schiiebetür haha!
Was hast da für einen Entlüfter? Der AKF schaut ja putzig aus :heart_eyes:

Ja wird ein spannendes Abenteuer mit diesen 2 Unbekannten!
Sie schauen recht fit aus, wenn auch noch etwas zart :slight_smile:
Hast Du Pläne, sie zu trainieren damit sie niedrig wachsen?
Und, ist das Koriander da hinten? :yum:

Naja, ich denke, die Schiebetür wird nicht die endgültige Lösung sein. Da sie nie 100% abdichtend schließen wird.
Hab mir da schon was anderes überlegt. Ich werde wahrscheinlich eine große Frontluke, die sich per Seilzug nach oben hin öffnen lässt, einbauen.

Ja der AKF ist wirklich nicht der größte. Ich mußte auch schmunzeln, wo ich den ausgepackt hatte.
Ich hatte mir ein set liefern lassen, wo ich annahm, das es für meine Gegebenheiten ausreichen wird.
Hier der link zum Set.
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00TU7UGZI/ref=ya_aw_oh_bia_dp?ie=UTF8&psc=1

Noch sind die beiden ziemlich zart, sie stehen aber seit 1 Woche im Winde. Ich hatte sie von der Keimung bis zum ersten Blattansatz (ich meine nicht die Fruchtblätter, sondern das erste Blattpaar danach) noch unter der Haube (verwende dafür immer diese transparenten Gemüseschalen).
Da sie momentan ziemlich dicht vor dem Venti stehen, liegen sie eh schon ziemlich auf der Seite, ca. im 45* Winkel. Wenn der Stiel bei Zeiten ein wenig stabiler geraten ist, möchte ich anfangen zu drahten oder zu bandagieren. Möchte aus den beiden kleine Bodendecker machen.:laughing:
Habe ja nach oben nicht wirklich Freiraum.
Ich werde sie auch noch fimmen und toppen, jeweils immer in Abwechslung. Und zum Schluss kommt das Netz drüber. Wenn alles klappt, so wie ich es mir vorstelle, sollten die beiden den Raum völlig belegen.
Ich werde dann mal jeden Schritt festhalten.

Achso… ja ich habe da momentan noch diverse Küchenkräuter drin und zwei Zucchinipflanzen.:grin:

2 Like

So…, hatte gerade noch ein wenig gebastelt.
Ich habe mir ein kleinen Vogelkasten gebaut, der mir einwenig die Geräuschkulisse von der Abluft mindert.:grin:

6 Like

Ahja, Frontluke klingt auch gut und ist sicherer v.a. wegen verräterischem Licht, das sonst durch die undichten Stellen leuchtet. Denn ich habe bei meinem Schrank ein Problem mit Negativdruck und mach meine Tür nur noch wenn ich Besuch hab (und dann alles ausschalten muss, weil mein Lüfter so laut ist) ganz zu, sonst bleiben die Türen nur noch angelehnt :joy: Ich glaub es hat damit zu tun, dass meine Zuluftlöcher zu klein sind im Verhältnis zur Abluft, kümmere mich drum, wenn ich umziehe und sowieso den Schrank zerlegen muss :wink:
Aber warum ich das erzähl:
einerseits hab ich dadurch festgestellt, dass solange ich den Abluftventi laufen habe, kein Geruch entweicht, auch wenn die Schranktür nicht ganz zu ist. D.h. Abdichtung ist mehr fürs Auge (naja und bedingt auch fürs Ohr) denn für die Nase :wink:
Und andererseits, wenn der Schrank ganz dicht sein soll, müssen die Zuluftlöcher wirklich größer sein als die Abluft, sonst gibts eben diesen Negativdruck, der, so hab ich gelesen, gar nicht so toll für die Pflanzen sein soll. In der Tat haben meine Pflanzen vermehrt zu stinken (also penetrant scharf, nicht zu verwechseln mit yummyyummy Duft!) angefangen, bis ich ihnen Erleichterung - eben mit besagt nicht ganz geschlossener Tür - verschafft habe. Also darauf achten ist zu empfehlen - meine Fehler, Dein Vorteil? :grin:

Danke für den Link! JA vom Luftumsatz müsste das mehr als reichen, wenn ich an die Faustregel, alle 5 min. das Luftvolumen auszutauschen, denke - auch wenn der AKF den Umsatz des Ventis um 30% reduziert.
Bin sehr interessiert an Deiner Erfahrung damit - v.a. auch was Geräuschentwicklung angeht!
Sehr geil auch dein Vogelkasten, sowas hatte ich auch mal angedacht, lasse momentan die Luft außerhalb der Box noch durch ca. 2m schallgedämmtem Abluftrohr laufen, hat aber nicht die Welt gebracht, da ist Deine Lösung sicher effektiver…
Wie ist die Geräuschentwicklung des Lüfters selbst?
Sorry dass ich deinen Thread so mit Fragen dazu fülle, aber es steht eben Lüftung 2.0 bei mir an und ich bin entzückt von deiner haha :wink:

Zuchhini!! haha wie super ist das! Begleitpflanzen können ja grad am Anfang, solange die (hoffentlich) Mädels noch klein sind helfen, das Raumklima zu regulieren - ich habe mit Ringelblumen v.a. was die Luftfeuchtigkeit angeht schöne Verbesserungen erlebt.

Yep, Bodendecker :joy: müssen sie werden - funktioniert sicher super und freu mich darauf, zuzusehen!
wobei ein bissl Platz brauchen die Buds trotzdem - hab gleich an meinen Grungegrowerfreund gedacht, der seine Pflanzen in allen möglichen zweckentfremdeten Behältern zieht - in deinem Setup, wo jeder Höhen-cm zählt, wirst mit was eher Wannenförmigem als reguläre Töpfe auch schon gewinnen. Wobei ich grad in einem anderem Forum einen Bonsaigrow gesehen habe, der hat mit vollfütterung eine micropflanze in ner handvoll Erde gezogen haha
Die Lampen dann eher horizontal als vertikal hängen zu haben hilft sicher auch! Bleibst bei ESL den ganzen grow hindurch?

Greetz!

3 Like

moin calli,

soviel Fragen am Morgen, mußte mir erstmal ein Stichtpunktzettel machen…:cold_sweat:
Ne ne… alles gut.
Ich freu mich ja, das ich einwenig für Anregungen beitragen kann.

Also mit Negativdruck hab ich nicht zu tun. Da meine Zuluft auf DN100 ausgelegt ist, zur Zeit nur der Ausschnitt, da kommt aber noch ein Venti rein.
Und ich habe beim Abluftset ein Fehlkauf gemacht.
Meine Raum beträgt 0,74 m’’’, der Abluftventi ist für 107 m’’’/h ausgelegt. Bis hierher alles soweit so gut. Aber der AKF ist auf ein Durchsatz von 150 m’’’/h getrimmt.
Also ist der doch überdimensioniert. Auf der Verpackung habe ich eben noch ein Empfehlung entnehmen können, wo zu einen Venti namens
CAN FAN RS 100 geraten wird. Dieser hat ein Durchsatz von 192 m’’’/h. Also gut doppelt so stark, wie der mitgelieferte. Ärger mich grad ein wenig.
Und wenn ich am Ende des Abluftschlauches die Hand vor halte, ist ein geringer Luftdurchsatz zufühlen. Bin jetzt verunsichert, wenn die Damen reifen, ob es dann wirklich mit der Eliminierung des Geruchs klappt.
Weil noch was kleineres an AKF hab ich nicht gefunden. Dann wird es wohl wieder auf eine Bastelstunde hinauslaufen und ich baue mir ein passenden AKF selber. Ist ja eigentlich auch nichts weiter bei.

Was die Geräuschkulisse des Abluftventi angeht, bin ich mit dem eigentlich sehr zufrieden. Der Venti mit 30cm Durchmesser, der im Raum steht und für Umwälzung sorgt, ist wesentlich lauter.
Mein selbstgebastelter Entschalldämpfer mindert das nochmal um ca. 5dB. Also auch nicht wesentlich mehr. Vielleicht muss ich noch einwenig mit dem Füllmaterial experimentieren.
Hatte noch Noppenschaum von meinem Musik-Homestudio über.:sunglasses:

Was die Begleitpflanzen angeht, wollte ich einfach nur den Raum und Energie voll ausnutzen. Und diverses Küchenkraut brauch man doch immer.
Ist doch Quatsch, immer Petersilie, Basilikum, Majoran und Co. immer im Konsum zu kaufen. :yum:

Das mir dem Töpfen ist auch erstmal nur ne Notlösung. An ein Wanne hatte ich auch schon gedacht. Hatte schon mit den Gedanken gespielt, mir da oben ein Kaninchenkäfig reinzustellen.
Da hab ich ne gute Wanne und gleich nen Scrog-Käfig mit dran.:joy:
Und wenn ich so weiter überlege, könnte man die ganze Karnickelbuchte auch auf hydro umbauen.
Aber da muss ich noch bisl drüber schlafen.

An sich dürfen die Pflanzen nicht sehr groß werden, zumindest nicht in die Höhe gehen. Daher werde ich sie über Boden schlängeln lassen und dann die Seitentriebe zum Netz führen. Und diese dann letztendlich rechtzeitig in die Blühte schicken.
Bin selber urst gespannt, wie es so alles klappen wird.

Mit dem Licht bin mir auch noch nicht ganz sicher.
Ich hatte mir für die Veggiphase zwei Foto Schnellstart ESL geholt mit jeweils 50watt (entspricht wohl 200 Watt pro Stk.). Diese werden aber sehr warm. Hab zur Zeit auch beide an, vielleicht auch noch unnötig, da die beiden Pflanzen noch ziemlich klein sind und noch nicht wirklich viel benötigen.
Ich messe bei mir nämlich so um die 32-35 Grad.:cold_sweat:
Da muss ich irgendwie noch was ändern.
Zur Blütephase wechsel ich dann auf led-birnen in warm weißen Spektrum. Die werden definitiv nicht so warm.
Bis jetzt scheint es den Pflanzen nicht weiter zu stören. Muss ich halt weiter beobachten.
Ich werde aufjeden fall dann auch mal auf sunlight oder marshydro umstellen.:wink:

2 Like

Kennt sich jemand mit Frühbestimmung der Sorte aus?
Da mir ja der Strain unbekannt ist, würde ich schon gerne wissen, mit was ich hier zu tun habe.
Ich hatte ja auf was Indika lastiges gehofft. Da mitlerweile ja viele hybride angebaut werden, ist wohl die Wahrscheinlichkeit sehr gering, reine Indika Samen aus sein gekauften Weed zu sammeln.
Heute ist mir aufgefallen, das sich da zwischen den Internodien was abzeichnet, was sich doch eher in die Sativarichtung bewegt.
Vielleicht kann mir das ja jemand bestätigen.
Nicht wenn mir hier klammheimlich ne Super Skunk die Butze sprengt.:joy:

2 Like

Kann sich noch in beide Richtungen strecken, das Blatt - Breite oder Länge…
Meine Sativas haben auch erst sehr spät lange dünne Blätter bekommen, die sahen anfangs fast wie Indica aus.

Also ich kann da aktuell noch nichts erkennen…
Vielleicht jemand anderes :grinning:

2 Like

Aber sie zeigen schon Ansätze für Seitentriebe. Ist das nicht schon ein Indiz für Sativa lastige Sorten?
Indikas wachsen doch geradlinig und zweigen sich doch nur nach Beschneidung?
Wenn es natürlich ein Hybrid ist, mit kleinen Sativaanteil, müsste ich warten bis ich voll ausgebildete Blätter habe?

Wie gesagt, kann man so pauschal nicht sagen.
Es gibt ja einmal den Genotyp, also die Genetik, und den Phenotyp. Phenotypen kann eine Sorte mehrere haben, bei Hybriden z.b. ein paar Indica-Lastige und ein paar Sativa-Lastige.

Außerdem sind Sativa’s die die eher gerade und senkrecht nach oben wachsen, wo hingegen Indica’s mehr Tendenz zu kleinem, buschigen Wachstum zeigen.

Entscheidend ist dabei aber auch noch das Licht. Wenn man Sativa’s ausreichend Licht gibt, vor allem LED, wachsen diese ebenso sehr viel buschiger. Außer man hängt es zu weit weg :grin:

3 Like

Alles klar, da bin ich wohl ein wenig durcheinander gekommen. Danke für die schnelle Rückmeldung.

:scream: sry :joy: und danke für die ausführliche Antwort!

Och, könnte trotzdem gut gehen. Zwar lautet die Empfehlung immer, den AKF in etwa in derselben Durchsatzstärke dazu zu nehmen - aber ja, hab gestern früh auch ein bissl rumgesucht und 150 m³/h scheint wirklich das kleinste zu sein, was es an vorgefertigten AKFs gibt…
Lt. Juniorgong müssen die AKFs mit mind. 25% ihrer Durchsatzangaben betrieben werden, um noch effektiv zu filtern. Und ich würde meinen, 37,5m³/h bringt der Abluftventi allemal, auch wenn der AKF ihn runterbremst. :sweat_smile:

Temperaturregulierung via Abluft wird wohl nicht so gut gehen… ich habe bei mir ein total überdimensionierte Abluft und auch wenn ich die heraufdrehe & mir die Hangar-Akoustik ins Wohnzimmer hol, macht das immer nur 1-max3 grad aus. Allerdings ist mein setup vertikal, nicht horizontal wie bei dir, wo die warme Luft nicht steigen kann und somit viel schneller für die Pflanzen spürbar ist.
Ja da wird es wesentlich sein, dass das Licht so wenig Hitze wie möglich erzeugt…
Ist schon ein Eiertanz, bis ma die Umgebungsvariablen so aufeinander abgestimmt hat, dass alles zusammenpasst! Aber Du hast ja wirklich total viele Ideen, wird also eine spannende Geschichte! :grinning:

Was die Strainrichtung angeht, mir ist v.a. aufgefallen, dass die Blätter bisher alle 3-teilig wachsen - das hatte ich schon mal gesehen, kann mich aber ums verplatzen nimmer erinnern, obs ein Strain oder eine Mutation war…
Aber ja, bin auch bei Revolution, sie könnten im Moment von der Blattform her beides sein, indica oder sativa lastig. Seitentriebe machen sie alle, nur die Pflanzengestalt (Habitus) ist bei sativas eher lang und schmal, bei indicas kurz und breit :wink:

Moin Moin,

das mit dem AKF lass ich mal nicht einfach auf mich zukommen. Da werde ich schon im Vorfeld nen eignen nachbauen, den ich bei Leistungsminderung eigenständig wieder fix auffüllen kann.
Wie machen denn die anderen es so?
Habt ihr alle nen zweiten am Start zum fixen austauschen? Oder wartet ihr, bis ihr den wieder mit Wechselfüllung wieder zu geschickt bekommt?
Nicht wenn mitten in der Blütezeit ich bemerken muss, das er überdimensioniert ist oder die Füllung an ihre Grenzen kommt und keine Geruchsminderung mehr zu erzielen ist.

Das mit meinem Setup ist wirklich so eine Sache. Würde bald behaupten, dass 99% auch die vertikale Variante haben, was ja auch sinnvoll ist.
Ich hab im Netz noch nichts finden können, was meiner Version entsprechen könnte. Bis auf die mini Homeboxen im Stealthgrow, wie z.B. im PC.:heart_eyes:
Momentan kann ich aber auch noch nichts wirklich beanstanden, was die zwei Pflanzen betrifft.
Die eine hat jetzt auch schon ihr fünffingriges Blatt entwickelt.

Was mich noch interessieren würde ist, ab wann man schon mit der Beschneidung anfangen könnte. Ich würde am liebsten schon anfangen, da ich sie ja rechtzeitig in Form bringen muss. Aber ich würde noch warten, bis sie alle Energie aus den Fruchtblättern gezogen hat und sie abstößt.

1 Like

Echt spannend mit deiner mini-box :grin:

Wenn du darauf warten willst ist die gute schon viel zu groß - das kann dauern.
Es kommt darauf an das die Pflanze schon gut verwurzelt ist, damit Sie sich schnell erholen kann. Heißt sie kann nach dem Beschneiden besser schneller weiter wachsen da die Wurzeln schon vorhanden sind.
Du hast Sie aktuell in 1,7 liter Töpfen. Wie sind da die Pläne? Sollen die da drin bleiben oder kommen die noch in etwas breiteres? Ein noch höheres Gefäß würde ich nicht nehmen, bzw. wenn es höher ist nur so voll machen wie Sie aktuell Platz an Wurzelhöhe hat.
Aber in die Breite kannst du schon noch etwas gehen, damit du deinen Platz auch gut nutzen kannst.
Ich denke doppelt so Breit wie aktuell sollte möglich sein.
Beschneiden würde ich frühestens wenn sie doppelt so breit ist wie aktuell, also buschiger. Zur Not mal bei trockener Erde vorsichtig den gesamten Wurzelballen aus dem Topf ziehen und nach der Bewurzelung schauen.

3 Like

Naja…dort drin lassen möchte ich sie nicht wirklich. Ich hab noch 10 LITER Eimer zu stehen. Die würde ich in der Höhe um die Hälfte reduzieren. Dann haben die Wurzeln mehr Volumen zum ausbreiten und die Töpfe sind dann nicht viel höher, wie momentan.

1 Like

Ja ich sag auch, hängt von der Gestalt der Pflanze ab und wie du trainieren magst. Wie viele Hauptzweige? 2 oder 4? Wenn 4 (zB, wär für deinen eher quadratischen Platz auch ein guter Anfang), ist der Zeitpunkt gut wenn unterhalb des geplanten Schnitts auf 2 Etagen Seitentriebe beim ansetzen sind - je kräftiger je besser.
So wie sie jetzt grad dasteht, würde ich die Etage, die jetzt grad beim entstehen ist, rauswachsen lassen und evtl. die nächste abschneiden. Die dann gleich, wenn sie noch putziklein ist.

1 Like

Okay. Dann warte ich erstmal noch ne Woche, dann müssten zwei voll ausgebildete Blattpaare mehr vorhanden sein und die ersten Seitentriebe da sein.

1 Like

So…eine Woche ist nun wieder verstrichen.
Ich hatte eine von beiden Beleuchtungen ausgestellt, da die Temperaturentwicklung enorm war.
Mußte aber nun feststellen, daß sie nicht gerade den Satz gemacht haben.
Es ist zwar das nächste Blattpaar gekommen, beide Pflanzen sind nun auch fünffingrig, die nächsten entwickeln sich auch schon und sie sind auch ein wenig in die Breite gegangen, was aber nicht wirklich befriedigend ist.
Deshalb laufen ab heute auch wieder beide Beleuchtungen und hoffe das sie besser zulegen werden.
Ab nächste Woche werde ich sie dann mal fimmen.

3 Like

Da sich schon kleine Ansätze an Seitentriebe gebildet hatten und sich nur spärlich entwickelten, überkam es mich heute und habe bei beiden Pflanzen das fimmen betrieben.
Dadurch erhoffe ich mir, dass die Hormone, die für das Höhenwachstum zuständig sind, die sich erstmal zwischen den Internodien befindenen Seitentrieben sich zu schaffen machen.
Sie soll ja schließlich schön buschig werden.
Möchte mir je nach dem, wie sie sich so entwickelt, auch noch ein paar steckis entnehmen können.

1 Like

Kleines Bilder update

4 Like