Report El Patron indoor

Hi,

sehr schöne Pflanzen. Freue mich, dass ich den Thread über google gefunden hab.

Ich musste mich allerdings spontan hier registrieren weil ich ein paar Anmerkungen und Fragen habe:

Wie kommts, dass sie dich ausgewählt haben? Hast du eine persönliche Beziehung dort hin?
Ich bin jedenfalls gespannt darauf wie dein Grow verläuft. Ist dir ein Erscheinungsdatum für El Patron bekannt? Ich habe den Blogpost bei RQS schon vor ein paar Tagen gelesen und mich gefragt wann es denn so weit ist… (primär aus strategischen Gründen)

Zu den Vorwürfen an RQS bezüglich allem naja… ich halte das für übertriebenes Althippiegelaber. Außerdem erscheint mir die Argumentation unlogisch… warum sollten die Originalgenetiken verloren gehen nur weil sie eigene Kreuzungen davon anbieten o. Ä.? Wenn jemand eine Genetik gezüchtet hat die so gut ist, dass sie von allen anderen “geklaut” wird, dann kann er 1. stolz auf sich sein und sich freuen und 2. auch ein paar Exemplare davon behalten. Die Preise von RQS sind für die Qualität die angeboten wird absolut gut. Aber Haters gonna Hate oder.

Zur Lampe wollte ich noch sagen: interessante Investition aber keine sehr gute. Die Lichttechnik ist nicht ganz up to date und für den Preis hättest du locker was höherwertigeres bekommen können. Wird aber trotzdem ganz gute Erträge liefern. Ist für so einen Anschauungsgrow mit einer Durchschnittslampe vielleicht gar nicht so verkehrt.

Also dann… musste kurz raus, sorry :green_heart:

Viel Erfolg mit dem Grow Marc

In solchen Momenten frag ich mich immer, warum hier jetzt nich ein freundlich Blau leuchtender Link steht ?!?

2 Like

jo tut mir leid, so bin ich nicht.

Noch was anderes:
ist mit Shiva, Shiva Skunk gemeint oder Shiva von Nirvana Seeds? oder was ganz anderes?

ps meine persönliche Lichtempfehlung beinhaltet aber auf jeden fall COBs (Cree oder so, gibt mittlerweile bestimmt auch effizientere) in DIY-Ausführung + natürlich hochwertige LEDs (ich glaube die von Mars verbauten sind schon die richtige Richtung nur nicht die aktuellste Generation) Bin aber kein Experte auf dem Gebiet. Wollte nur die übereifrigen ein bisschen einbremsen aber der Grow wird ja zeigen was die Lampe kann und was nicht

@Ruhr-Pot, danke für den freundlichen Hinweis aber die Antwort auf deine Frage kam mir grad auch in den Sinn: ich wurde von anderen Foren geprimed darauf dass Links zu Fremdinhalten meistens nicht gewünscht/gestattet sind. Hat sich wohl so eingeprägt. Ich werde an mir arbeiten

1 Like

War auch nicht wirklich böse gemeint :wink:

Okay aber noch kurz:

ich denke die Lampe ist durchaus ein guter Deal, man bestellt sie, hat sie ein paar Tage später, steckt sie in die Steckdose und sie wird qualitativ hochwertiges Weed liefern. Ich meinte nur wenn man daran interessiert ist das Maximum an Licht für Geld raus zu holen… dann ist die Lampe nicht soooo toll

Peace. Bitte nötigt mich nicht noch mehr zu schreiben

Hallo @Spaceman
Ich habe mir die Lampe bewusst gekauft da es mich interessiert hat was sie zu leisten vermag.
Nun bin ich aber neugierig mit welcher Lampe ich für den Preis von 240€, geeignet für eine Fläche von 90x90cm, 310W, aktuelle Technik (die Chips sind meines Wissens die aktuellsten des Herstellers), gleichmäßige Ausleuchtung und den Vorteil, sehr geringe Abstände zu den Pflanzen halten zu können, ein besseres Geschäft hätte machen können. Ich wollte bewusst ein Board welches geringe Abstände zulässt da das Zelt nur 160cm Höhe hat. Ich hab mir auch die Boards von Bloomstar, Lientec, oder auch dieses hier angeschaut, kostet allerdings schon 269€ ohne Treiber, hat weniger Leistung und leuchtet die Fläche nicht so homogen aus wie meines. Der große Vorteil ist halt der Chiphersteller. Wobei ich hoffe das diese Epistar LEDs auch eine Weile halten. Erste Tests bestätigen zumindest die Versprechen von Mars Hydro was die ppe von 2.1 bis 2.35umol/J betreffen, das ist absolut erstklassige Leistung und ebenbürtig mit den üblichen Samsung Chips.

Im anderen Zelt habe ich übrigens eine DIY Pro Emit 200W cob LED, auch 80x80, aber 180cm hoch. Dort beginne ich gerade meinen neuesten Grow, siehe Hier.

Die Beziehungen zu RQS, Fast Buds und Green Buzz Liquids (meine Sponsoren) habe ich über Growdiaries aufgebaut. Das ist quasi eine Plattform um seine Grows mit anderen zu teilen. Hier mein Profil mit meinen Grows: MarcXL
Nach ein paar erfolgreichen Grows haben sich die Sponsoren von selber bei mir gemeldet, haben mirkostenlose Samen angeboten im Gegenzug dafür, daß ich mein Diary auf Growdiaries teile. Scheinbar war RQS von mir überzeugt, als ich gelesen habe das sie eine neue Sorte haben habe ich gefragt wann diese auf den Markt kommt, als Antwort kam nur irgendwann Ende 2019, wenn ich will kann ich aber sofort ein paar Samen bekommen.
Mittlerweile muss ich schon Sponsoren ablehnen da ich gar nicht soviel anbauen kann wie mir angeboten wird und ich auch ab und an mal was meiner Wahl züchten will. Wobei ich mir immer aus dem kompletten Sortiment aussuchen darf was ich als nächstes machen will.

Zur Genetik hab ich alles gesagt was ich weiß, mehr Infos hab ich auch nicht.

Was die Genetiken betrifft, ich bin der Meinung deren Samen sind ihr Geld wert, kopiert wird überall. Das bedeutet ja nicht, daß originale Genetiken verloren gehen. Gutes Beispiel ist @OregonFinest, der Gute hält sich auch die originalen Clone von der berühmten GG#4, und so machen das bestimmt noch tausende andere Grower. Es gibt bestimmt 20 Samenbanken, welche ihre eigene Gorilla Glue im Repertoire haben, das sind dann ja keine Klone der Originalgenetik sondern eigene Zuchtversuche um etwas ähnliches oder gleichwertiges zu erschaffen. Ob das Ergebnis dann dem Original nahekommt kann ich nicht beurteilen. Fakt ist jedoch das miese Ware keinen Absatz findet und gerade im Bereich Cannabis Mundpropaganda noch ein wichtiger Vertriebszweig ist.
Ich persönlich bin zumindest sehr zufrieden mit deren Genetiken. Abseits davon hab ich auch Samen von Zamnesia, Green House Seeds, Philosopher Seeds, DNA Genetics und noch ein paar andere.

1 Like

Versuch ma die hier…

https://www.sanniesshop.com/breeders/sanniesseeds-regular-cannabis-seeds/

Klingt interessant, aber ob mir züchten liegt weiß ich noch nicht. Hab in meiner letzten Runde mal eine Blüte der Green Gelato mit Pollen einer regular Skunk bestäubt und mir die besten 20 Samen ausgesucht, das Bau ich irgendwann mal an und lass mich überraschen was das dann wird.

1 Like

Was haste mit dem Rest der Samen gemacht ? Schick mir die Teile zu…lol

Viele waren nichts, ziemlich helle Hülle oder ziemlich klein. Sind im Müsli gelandet.
Kann mir aber eh nicht vorstellen was bei Girl Scout Cookies thin mint x Sunset Sherbet x Skunk entsteht, stinkende Cookies vielleicht.
Waren aber nur um die 35 Samen, hab ja nur einen Bud bestäubt.

1 Like

Ich haette die alle behalten. Wer weiss was fuer eine Diva du entsorgt hast.

1 Like

Da denke ich nur an die GG#4, eh? der Legende nach wollte der urspruengliche Zuechter sie wegwerfen lol

1 Like

genau…so ist die GG#4 “entstanden”…5 Jahre haben die Bohnen in der Ecke gelegen…
Uebrigens ist das keine Legende sodern wirklich so passiert. Kann man auf GG Strains nachlesen…

1 Like

Ich moechte garnet wissen ob die gg#4 strain vielleicht durch ein versehentlcih abgeschossenes neutrino in ne mutatition mutierte.lol

moin MarcXL,

alles klar bei euch? wie gehts es voran?

:green_heart:

Es läuft. Hab gerade wieder Bilder gemacht. Anfang Woche 4, 2 Damen bekamen einfaches Toppen und die ersten 2 Nodien wurden entfernt. Die anderen Beiden müssen sich eine Main-Lining Tortur gefallen lassen. Möchte gleich von Anfang an wissen welche Technik mehr Ertrag bringt.

7 Like

sieht gut aus. wenn ich das richtig sehe, hast du praktisch getoppt und die zwei mainstreams dann runtergebunden und die unteren abgeschnitten?

Genau, nodie 4 und 5 abgetrennt, nodie 3 gelassen, nodie 2 und 1 abgetrennt. Dann in die Richtung gebogen. Beim zweiten toppen wieder 1, 2, 4 und 5 entfernt, nodie 3 belassen. Nun hab ich quasi 4 gleichwertige Stämme. Ob ich 8 daraus machen soll weiß ich noch nicht, kommt darauf an wie groß die anderen 2 werden.

3 Like

Finde ich gut, dass du verschiedene Methoden probierst. Schätze aber, weil sie der Blue Cheese sehr ähnlich ist, dass sie auch ähnlich wächst. Meiner Erfahrung nach gut für Topping aber alles mehr an Training ist eher hinderlich. Ich bin gespannt :slight_smile:

Viel Erfolg weiterhin

Mag sein das sie ähnlich aussieht, die Genetiken sind jedoch verschieden. Wo bei der blue cheese natürlich eine blueberry auf eine cheese (skunk-pheno) trifft, kommt bei der el patron eine Shiva und eine AMG zusammen.
Sollte eigentlich in eine andere Richtung einschlagen, vor allem, da die el patron sativa-dominant sein sollte.
Aber die Zeit wird zeigen wie sie sich entwickelt.

3 Like