2nd Indoor Grow: 6x Ice Bomb (Bomb Seeds); LED (Hans Panel 100 W; Pro-Emit DIY-Kit 100 W)

Seeds:

Setup:

Location: Indoor; Growbox 79 cm x 49 cm x 170 cm
Growmedium: Erde - Canna Terra Professionel Plus gemischt mit 10% Perlite; leicht vorgedüngt; EC:1,1-1,3 pH:5,5-6,5, NPK: 12/14/24
Dünger: CANNA Terra Vega, NPK: 3/1/3; CANNA Terra Flores, NPK: 2/2/4; 20-40% vom Düngeschema
Bewässerung: manuell bei Bedarf
Beleuchtung: 2 x 100 Watt LED, ca. 30 cm
Belüftung: Ventilution Mixed Inline 2 Stufen 220/280 m³/h (Lüfter), Prima Klima Eco Edition 360 m³/h (AKF); Garden High Pro Clipventilator 150mm später dann noch 2 PC-Fans 120mm

Zu meinem zweiten Grow bin ich wie die Jungfrau zum Kind gekommen :roll_eyes:. Eigentlich wollte ich meine Box umbauen und dann meinen 2. Grow starten. Doch wie heißt es so schön: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

…und das war so:

Vor gut zweieinhalb Wochen hab ich von einem guten Kumpel knapp 50 Keimlinge für einen Guerilla-Grow zur Pflege bekommen. Alle Keimlinge haben dann einen Platz in meiner Growbox bekommen und aus einer Woche sind dann zwei geworden, die ich mich um seinen Kindergarten kümmern musste.
Nach zwei Wochen liebevoller Pflege und Training haben sich die Plants ganz gut gemacht:

Ice Bomb

linke Hälfte Haze#1 (Nirvana Seeds), rechte Hälfte Euphoria (RQS)

Zur Belohnung durfte ich mir dann so viele Pflanzen nehmen wie ich will :sunglasses:

Da habe ich mich für sechs Eisbomben entschieden. Habe sie in größere Töpfe verfrachtet und mit Rhizotonic und Cannazym gegossen. So sieht das ganze jetzt bei mir in der Box aus (28 VTe haben sie bis jetzt auf dem Buckel):

… ja ich weiß, sechs Plants in der Schwedenbox sieht ein wenig überambitioniert von mir aus. Allerdings will ich auch zwei Muttis selektieren (ich hatte ja eine große Auswahl :relaxed::sunglasses::stuck_out_tongue_winking_eye:) …

An meinem Growbox-Umbau werde ich jetzt in den nächsten Tagen so gut es geht weiter bauen. Mal schauen wie weit ich da komme ohne die Plants zu sehr zu stressen…

Fragen, Meinungen, Ideen, Kritik oder Tipps sind immer gerne willkommen…

Edit:
Achja, was ich vergessen habe beleuchten tue ich das Ganze 12-1 aka Gas Lantern Routine und noch ein helleres Foto:

9 Like

Fein gemacht, die sehen jetzt schon sehr schick aus - weiter so!
Das Gas Laternen Ding hab ich noch nie gehört, bin gespannt, auch was die Anderen dazu sagen werden. Wenn das hinhaut, wäre das ja ein enormer Gewinn in alle Richtungen.

Sehr gespannt was diese Methode so zu Tage bringt

@GrowBosco
@weedie33
Bei der GLR Beleuchtung bin ich auch mal gespannt was die bringt. @growjack hat momentan auch ein Grow mit der Beleuchtung am laufen…

1 Like

Interessanter Link! Werde ich auch mal verfolgen wie es läuft.

Hey, ich hoffe alle hatten ein schönes Pfingstwochenende!

Update Teil 1
Ich habe meine Ladys etwas gestresst :stuck_out_tongue_winking_eye:

Vor allem am Freitag. Da habe ich 2 umgetopft, 2 getoppt, runter gebunden und Blätter abgemacht und 2 einfach nur getoppt.

Angefangen habe ich 2 Pflanzen in 11l Töpfe umzutopfen um sie zu toppen, runter zu binden und die Blätter zu entfernen. Dazu gekommen bin ich durch dieses Main Lining Tutorial.. Da sich das alles recht gut gelesen hat, dachte ich probierst es mal aus. Dazu habe ich zwei Ladys (5/6 Nodien) über der 3. Nodie getoppt und alles außer den Trieb und das Blatt an der 3. Nodie abgeschnitten:

ML 1:
6 Nodien

getoppt über 3. Nodie

1.+2. Nodie entblättert

runter gebunden

aktuell (heute)

ML 2:
6 Nodien

getoppt über 3. Nodie

entblättert (Nodie 1 +2)

aktuell

Das gestresse haben beide ganz gut überstanden. Die Triebe haben sechs Stunden später (ML1) sich schon wieder nach oben ausgerichtet und mittlerweile haben sie schon wieder 3 Nodien :relaxed:

Die zwei Ladys, die für die Mutter vorgesehen sind habe ich getoppt:

M1 getoppt

M2 von oben

4 Like

Update Teil 2

Am Freitag wurde auch gegossen. Nach 17 Tagen gab es wieder mal einen kleinen Cocktail. Aus Leitungswasser, Rhizotonic (2 ml/l), Cannazym (1,2 ml/l) und ein paar Tropfen ph-.

Und so sieht heute die ganze Bande aus:

Gruppenbild drinnen (links und rechts unten die Mutti-Anwärterinnen, darüber jeweils die ungetoppten, Mitte die Main Linings):

M1 (Mutti Anwärterin 1)

M2 (Mutti anwärterin 2)

N1

N2

ML1


ML2

Bis auf Madame N2 gefallen mir alle Plants sehr gut. N2 fängt an ein wenig zu mangeln. Sie hat allerdings auch den größten Durst. Wenn sie so weiter macht muss ich sie in den nächsten zwei Tagen gießen. Dabei gibt es dann auch etwas Dünger und einen größeren Topf (vom 3,5 l in den 7 l Pott).

M2 wurde ein paar mal von der (gemeinen) gelben Klebefalle angefallen und sieht deshalb ein wenig lädiert aus. Hat sie aber nicht beeindruckt:

Fragen, Kommentare, Meinungen, Tipps und Tricks 24/7 immer gerne gesehen.

Einen schönen Tag wünsche ich allen noch …

6 Like

Sieht gut aus, auch wenn ich froh bin meinen ersten „richtigen Grow“ erfolgreich über die Bühne zu bringen und mir bei deinem geschnippel Frage wie man darauf kommt :smiley:

1 Like

Ich bin da auch nur ein „Nachmacher“ :wink:

Habe ich mich auch schon gefragt :thinking:. Ich denke dass da jemanden mal eine Pflanze „verunfallt“ ist und der Gärtner versucht hat noch das Beste raus zu holen. Die Nummer wurde dann halt weiter geführt /vervollkommnet…

Sehr schön wachsend, mach weiter

1 Like

Hey liebe Growfreunde,

mittlerweile sind ja schon wieder 18 Tage nach meinem letzten Update vergangen. Zeit wird’s um mal wieder meinen Report zu aktualisieren.
Los gehts …

Mittlerweile sind bis auf eine Pflanze alle in den Endtöpfen. Die letzte bekommt dann an diesem Wochenende ihren endgültigen Pott zugewiesen.

Bei zwei Plants habe ich vor einer Woche die Beleuchtung auf 13/11 umgestellt - da sind auch schon bei beiden die ersten Anzeichen der Vorblüte zu erkennen.
Beide zusammen in der Blühkammer:

Vorblüte:

Ein wenig enger geht es in der Veggikammer zu, da dort die beiden Muttianwärterinnen und die ML-Trainingspartner in einer WG zusammen untergebracht sind.

Gruppenbilder
rechte seite ML 1 und ML 2, links M1 und M2;


an Fußbänken soll es nicht mangeln, damit alle schön die gleichen Bedingungen im Solarium haben:

und die Ladys einzeln in Szene gesetzt:

ML 1

ML 2

und die zukünftigen Muttis:

M1

M2

Mittlerweile haben alle ihren Nährstoffcocktail mindestens einmal mit CANNA _ Dünger (10-20% lt. Schema) bekommen. Zusätzlich zum Dünger gibt es Rhizotonic (100% lt. Schema) und Cannazym (50% lt. Schema).
Die in Blüte geschickten Plants haben 2/3 Veggi und 1/3 Flores Dünger bekommen.

Bei den Muttis habe ich teilweise die Seitentriebe getoppt, damit sie mehr in die Breite gehen und bei den ML-Trainingspartnern habe ich die Sunleaves zur Seite gebunden, da sie zu wenig Licht bekommen haben (ist ja doch recht voll in der Veggikammer). Weiterhin habe ich die entstandenen Triebe auf die gleiche Höhe gebunden.

Soweit läuft alles recht gut, bin zufrieden. Beim nächsten gießen werde ich teilweise den Dünger erhöhen je nach dem wie hoch der EC im Drain beim letzten gießen war.

Fällt euch was auf, was ich übersehen habe? Habt ihr Tipps, Anregungen Fragen, Verbesserungsvorschläge?

Danke schonmal für euer Feedback und noch ein schönes und sonniges Wochenende …

Edit 1-3: Bilder bearbeitet

6 Like

Hallo liebe Hobby-Grower,

es ist wieder mal Zeit den Report zu aktualisieren. Es hat sich auch einiges getan …

ML 1

ML 2

… und zusammen im Wachstumsabteil:

Im Blüteabteil packen zwei Mädels schon fleißig ihre Keulen aus:

Gruppenbild im Blühabteil:

Leider musste ich meinen Plan ändern und habe die Muttianwärterinnen von ihrer Verantwortung befreit und zu „Normalen“ gemacht und in die Blüte geschickt, da der Platz im Wachstumsabteil zu klein wurde.

Es wächst und gedeiht alles ganz gut. Die Düngerration werde ich beim nächsten mal erhöhen,da die eine oder andere Pflanze doch ein wenig Mangel hat. Das liegt, denke ich mir, an der Stretchphase während der ersten Blühtenwochen. Da hätte ich die Canna Terra Veggie - Ration eigentlich schon erhöhen können. Habe mich aber zurück gehalten.

Bei den ML 1 und ML 2-Plants bin ich momentan damit beschäftigt die Triebe auf gleicher Höhe zu halten damit sie gleichmäßig wachsen. 1-2 Wochen noch und dann werde ich bei denen auch die Blüte einleiten.

Soweit so gut,
Tipps, Tricks, Kniffe, Kritik, Fragen sind 24/7 erwünscht …

3 Like

Sieht doch schon echt geil aus. Vor allem das Training find ich gut. Bin auch gerade beim 2ten und am trainieren und lernen. Hier mal paar Bilder.

. Muss sagen man kann sie zu richtigen Monster erziehen und man kann echt alles mit ihnen anstellen. Arbeite mit 50L Säcken. Ich müsste mir mal den scrognetz zu legen. Um das Zelt mit wenig Pflanzen auszufüllen. Bei 2 Pflanzen habe ich 5 mal getoppt und sie werden immer breiter. Noch gutes gelingen und schönen Abend noch

3 Like

Danke für die Blumen :sunflower:

Ich bin auch überrascht was man alles mit denen anstellen kann, wenn ich mir überlege wie die Mädels nach dem ersten toppen und ohne Blätter aussahen:


Einfach nur geil das Wachsen und Gedeihen der Pflanzen so mit zu erleben.

Schönen Abend noch zurück …

3 Like

Hallo liebe Gemeinde der Kräuterzuchtplantagen,
höchste Zeit mal wieder für ein Update :relaxed:.

Nach der ziemlich exakten Angabe zur Blütezeit von 7-9 Wochen habe ich in der 7. Woche gespült und nach genau 9 Wochen die ersten beiden Ladys (N1 und N2) geerntet. 157g haben es dann in den Schrank zum Trocknen geschafft und nach 4-5 Tagen sind 40g in die Gläser zum veredeln gekommen:

Bei M1 habe ich mir leider nicht gemerkt, bzw. nicht notiert wann ich sie in die Blüte geschickt habe. Anhand meiner Notizen zur Nährstoffgabe müsste sie ca. in der 7. Woche sein. Zwei Wochen gebe ich ihr noch und dann werde ich mal das Mikroskop rausholen und die Trichome begutachten.
Bei der Lady hat sich beim vorsichtigen auseinanderbiegen der beiden Haupttriebe der Stamm ca. 5 cm gespalten. Den habe ich dann mit dehnbaren Pflanzenfaden verbunden (erstes Bild) und außer der Blätter die zu der Zeit gelb wurden hat sie sich ganz gut davon erholt:

ML1 und ML2 sind nun mittlerweile in der 5. Blütewoche und haben angefangen ordentlich Ihre Keulen auszupacken:

Bei der einen Lady (auf dem letzten Bild gut zu sehen) musste ich mit einem Stützkorsett die Buds auseinander binden damit sie sich nicht weiter berühren und eine gute Luftzirkulation möglich ist.

Ein paar helle Blätter gibt es an jeder meiner Ladys - da denke ich die Wochen bis zur Ernte werden sie noch überstehen …
Allerdings habe ich gestern ein paar „Kullern“ gefunden wo ich mir nicht ganz sicher war/ bin ob da nicht gezwittert wird:

Nach einigen Recherchen und Bilder vergleichen bin ich zu dem Schluss gekommen dass sich kein Zwitti eingeschlichen hat, da die Knubbel nicht das eindeutige Aussehen einer Banane haben wie sie bei männlichen Pflanzen zu sehen sind. ... da wäre es natürlich schön, wenn mir da die Erfahreneren einen Tipp zu geben könnten.

So, nun seid Ihr wieder dran! Tipps, Tricks, Meinungen, Hinweise, Kritiken oder einfach nur ein Like sind 24/7 erwünscht!!!

LG - Schönen Sonntag noch an Euch alle…

3 Like

Moinsen @Botwin das schaut super aus.da ich mein 2 Grow mit der SCROG Methode durchführe werd ich mal dein Growreport verfolgen.Tips holen und abschaun :sunglasses::v:.bei mir kommen die Stecklinge die bekommen (Seeds:Blue Velvet oder The Ultimate noch nicht klar)werde gleich in 30Liter Endtopf in Biobizz Allmix kommen.dürfte kein Problem werden oder?

Gruss

1 Like

super Idee mit Holzspiess als fixen Punkt zum runterbinden :+1: das übernehm ich glatt :rofl:

1 Like

Hey @Olsenbande77 ,
danke für dein Feedback :+1::sunglasses::+1:,

mit Seeds gleich in die Endtöpfe habe ich überhaupt keine Erfahrung. Einige hier im Forum machen das allerdings ausschließlich. Ich habe bis jetzt immer die Samen ohne vorkeimen im Taschentuch, Küchenrolle oder sonstwo zwar immer gleich in Erde, allerdings im Anzuchttopf gesetzt und hat immer gut funktioniert. Wenn dann beim umtopfen der Sprung zum nächsten Topf groß genug ist, sollte das Umtopfen auch keine Raketenwissenschaft sein …

Bei der Größe deiner Growbox (90 cm x 50 cm) denke ich reicht eine Pflanze im 30 Liter Topf aus um sie für einen SCROG zu trainieren, vorrausgesetzt der richtige Strain.

Die Idee kam mir, weil ich keine Spieße oder ähnliches in die Erde stecken wollte und der Topf, um am Rand die Triebe festzubinden, noch zu groß für die Pflanze war. Die Fixierungen an den Triebe sind immer wieder verrutscht.

1 Like

jupp,weil ich denke wenn sie im Netz gebunden sind,bekomm ich Topf nichtmehr aus Schrank.oder denke ich falsch :thinking: Giessen,Pflanzenpflege und alles spielt sich im Schrank ab.jetzt nehm ich sie raus komplett.wiegen zum giessen wieviel Gewicht verloren auch kein Plan bis jetzt bei SCROG :face_with_raised_eyebrow:

Bei der Größe deiner Growbox (90 cm x 50 cm) denke ich reicht eine Pflanze im 30 Liter Topf

jupp,hab jetzt 2 Planzen und finde zu eng.Strain wie gesagt Blue Velvet die werden eher klein buschig und seien gut für SCROG Methode geeignet.The Ultimate scheint grossen Ertrag zu erbringen.Sowie du machst mit mit Nodien runterschneiden und fixieren und runterbinden das ist die neue Herausforderung für mich.Material hab ich schon alles da.Vorbereitung im Kopf laufen schon :sunglasses: wobei erstmal mein 1 Grow überhaupt erstmal ins Ziel bringen mus :joy:.Schrank umbauen mus ich auch noch.alles nach oben.die Blue Velvet würd 50-60 cm plus 40cm Topf plus 20 cm Netzhöhe …Lampe hängt ooch noch oben …kein Plan

Ins Netz flechten tust du beim SCROG m.M.n. zum Ende der Vegetationszeit / zur Umstellung auf Blüte, da du dafür den Stretch zum Anfang der Blüte ausnutzt. Also bis zur Umstellung vom Licht kannst du die Töpfe ganz normal zur Pflege aus dem Schrank nehmen / bzw. natürlich auch umtopfen.

Beim SCROG reicht es auch aus die Ladys einfach nur in der Veggi zu toppen um genügend Triebe zu bekommen zum späteren horizontalen Einbinden ins Netz, da dann jede Nodie eine Blüte bekommt.

Vorher schon anfangen und die Pflanze trainieren / entblättern verlängert da nur die Vegetationszeit.

1 Like