Nicht mehr so Low-Budget Growreport / 2x Royal Dwarf

Setup:

Location: DIY Growbox 60x60x160
Beleuchtung: Toplanet 300W, später Spiderfarmer SF1000
Belüftung: normaler Bad-Abluftventilator 243m³/h, PK AKF 240m³/h
Growmedium: Primaster Torffreie Universalerde
Dünger: BioBizz Trypack

Seeds:

Nachdem in unserer Gegend im letzten Jahr sämtliche Dealer hopsgenommen wurden, die Qualität des Weeds sowieso immer schlechter wurde und ich bestimmt nicht diese gestreckte Haze-Misshandlung meines Azubis kaufen werde, kam ich nicht drumherum, mir endlich eine eigene Growbox zu bauen.
Da meine Mutter relativ entspannt ist, was Marihuana angeht, gab sie mir die Erlaubnis, in der angrenzenden Wäschekammer zu unserer Wohnung (mehr oder minder ausgebauter Dachboden über der Garage) besagte Growbox zu errichten.
Nach intensiver Recherche und langer Fachsimpelei mit meinem Bruder habe ich dann vor 2 Wochen online meinen benötigten Krempel beim Baumarkt reserviert und innerhalb von 5 Tagen das Grundgerüst aus Dachlatten, die Verkleidung aus OSB-Platten und das Innenleben aus Folie, Abluft und Strom aufgestellt. Die Heizung besteht aus einem Heizlüfter und einer Thermostatsteckdose.
Am Freitag in besagter Woche kamen auch schon meine Samen, welche Sonntag direkt keimten und in ihr neues Zuhause ziehen durften.

Obwohl ich bereits schonmal mehrere Cannabispflanzen groß gezogen habe, ging mein Arsch dennoch auf Grundeis. Gieße ich zu viel? Gieße ich zu wenig? Passt die Temperatur? Warum geht die Luftfeuchtigkeit nicht hoch, trotz Maßnahmen?

Doch meine Mutter griff die ganze letzte Woche beherzt zur Gießkanne und mittlerweile strecken beide Babys ihre Blätter aus der Erde. Sie sind jetzt circa 5 Tage alt und sehen stark und kräftig aus!

Momentan ist der Abluftventilator abgeschaltet, wird aber aktiviert, wenn die ersten Internodien zu sehen sind. Meint ihr, das ist zu spät? Soll ich den lieber durchlaufen lassen oder reicht es vollkommen, wenn der jede Stunde mal ne Viertelstunde läuft? Problem hierbei ist nämlich, dass die Wäschekammer keinen Heizkörper geschweige denn einen ordentlich Fußboden hat und der Heizlüfter diesbezüglich ja den kompletten Raum mitheizen müsste. Ansonsten muss ich halt schauen, wie ich den Raum über das normale Heizsystem warm kriege.

Ich habe auch vor, meine Pflanzen mittels LST zu trainieren. Habt ihr damit gute Erfahrungen und vielleicht ein paar Tipps?
Und wie kriege ich erfolgreich die Luftfeuchtigkeit hoch? Ich komme nicht höher als 31% und das ist wohl ein bisschen wenig, oder nicht?

Fotos:

Ich musste für die Fotos leider fix die LED ausschalten, weil meine Bilder sonst gestreift wären.



Für Fragen und Kritik bin ich immer offen :smiley:

10 Like

Also, Abluft durchgehend laufen lassen geht nicht nur um den Geruch sondern um Luftaustausch.

Hast da ein Handtuch hängen denke um die RLF zu erhöhen. Du ziehst vom Samen hoch da brauchst du keine Hohe RLF, bei Stecklingen ist das Empfehlenswert.

Ich weis nicht was du für ne LED hast aber wenn du die Dimmen kannst solltest das tun für die 2 Pflanzen reichen 60W in der Veg bei der Fläche. Und während der Blüte 120W, zumindest wenn da gute LED´s verbaut , gute Chips sind nach heutigem Stand Samsung LM301B/H , oder CREE Cob, Epistar Chips sind auch nicht schlecht , kommen aber trotzdem ned an Samsung ran von der Leistung und Haltbarkeit.

Und beim nächsten mal kannste dir ein Clipventi kaufen dann bekommst da mehr Pflanzen rein und nutzt die Fläche besser, oder halt keine Autos, bei den Autos musste drauf hoffen das die ned früh Blühen um die Fläche voll zu bekommen, manchmal Blühen die mega schnell da bekommst die Fläche dann eventuell ned gut gefüllt. Bei Normalen kannste das ja selber bestimmt wann die Blühen dementsprechend kannst die Pflanzen so zurecht „biegen“ das die Fläche gefüllt ist

LG

1 Like

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bei Amazon einfach eine gebrauchte 300W LED für 50€ gebraucht gekauft hatte. Ich wollte mich ganz einfach selbst davon überzeugen, ob die was taugen oder nicht :see_no_evil:

Gute Idee, der Heizlüfter wird sowieso mal gegen eine Heizmatte ausgetauscht, den hatte ich einfach da. Beim nächsten Grow werde ich auch eckige Töpfe besorgen.

Die Autos hatte ich mir einfach geholt, weil ich a) ungeduldig wie ein Eichhörnchen auf Crack und b) ein blutiger Anfänger bin und Autos sollen ja super für Anfänger sein. Beim nächsten Mal werden es einfach Fems.

1 Like

Ja hab auch damals deswegen Autos genommen, sind aber eher ungeeigneter für Anfänger :grinning: , hab aktuell auch wieder Autos macht halt eigentlich ned viel Sinn drine Autos zu ziehen aber egal .

Mit der LED schauste einfachmal wie es läuft, wenn die gut Wachsen und ned Spargeln dann wird die ja was taugen, mit den Lila Marshydro LED´s kam ja auch was rauchbares rum damals. Reicht ja um erfahrung zu sammeln.

Achso und geh nicht davon aus das die so schnell Fertig werden wie RQS das sagt, ab dem Zeitpunkt wo die anfangen zu Blühen 8 Wochen auch bei Autos.

2 Like

Hola​:wink:eine nette mama hast du da :wink::wink:
Ich beobachte mal mit. Eine heizmatte wäre da denke ich gut , bevor du die ganze wäsche kammer mit dem Lüfter heizt…

Sie war immer ehrlich zu uns, hatte uns auch mal erzählt, dass sie zusammen mit unserem Vater mal mitten im Wohnzimmer 2 Amnesia großgezogen hat :joy:
Sie meint auch heute noch, Aufklärung ist besser als Verbot. :+1:

4 Like

Möcht wissen woher du das hast😅

Naja wer weiß vielleicht bist du ja ein Naturtalent. Dein Setup sieht aufjedenfall interessant aus. Da bleib ich mal dabei.

Kleiner Tipp am Rande: Wenn du jetzt in der Keimlingsphase einfach eine Plastikflasche in der Mitte zerschneidest und den Boden der Flasche über die Pflänzchen gibst, dann sparst du dir deine Handtuchmethode für eine Weile.

Achja und vergiss nicht auf unsere heiligen Schriften:

Die solltest du im Schlaf können😉

Happy Growing!

Liebste Grüße,
Fleece

2 Like

Hehe … na das steht auf der RQS Webseite … Ich denke das wird aber trotzdem klappen. Die „Dwarfs“ können schon nach ca. 10-12 Wochen fertig sein. Und wenn das klappt kannste Dir ja nochmal Gedanken machen. Hast Dir auf jeden Fall den richtgen Strain für Deine Box rausgesucht.

Mach das aber nicht zu lange. Zirka ne Woche würd ich sagen.

Sorg für eine bessere RLF für mehr Verdungstungsfläche des Wassers. Neben Deinen Pötten ist noch Platz. Wasserschalen mit eben dieser „größeren“ Fläche helfen evtl.

Cooler Schrank übrigens. Da bleib ich mal dabei.

GrowOn. H.

2 Like

Nicht nur :point_up: ich habe auch in ein paar anderen Anfängerguides gelesen, dass Autos für Anfänger praktisch sein sollen, da man nicht auf die Blütezeit achten müsse etc.
Aber wir lassen uns einfach mal überraschen, ob ich Erfolg haben werde :smiley:

Kleines Problem: Ich verwende ausschließlich Glas und Mehrweg :joy: Naja, muss ich halt mal sündigen und mir ein paar Liter Limo reinbügeln :thinking:

Den Guide habe ich als erstes gelesen, was meint ihr, warum ich euch mit meiner Anwesenheit belaste? :smiley:

Danke! Falls es mit dem Grow problemlos klappt, werde ich mal eine ausführliche Anleitung zu meiner Low-Budget-Growbox hier veröffentlichen.

Vielen Dank für die Tipps!

Grüße, Engineer

1 Like

Das klingt natürlich am Anfang toll, jedoch musst du bedenken, dass sich jede Kleinigkeit auf deine Ernte auswirkt.

Aber probier ruhig. Es ist sicher eine Challenge, aber wenn’s gut läuft umso besser😁

Ich glaube die Empfehlen Autos auch halt wegen der Größe , viele Anfänger fangen ja mit ~ 60x60x140-160 an, dann wollen natürlich viele Gutes Weed kaufen sich irgendwelche Haze Samen, Schicken die dann mit 30-50cm in die Blüte und die Pflanze ist nach dem Stretch dann 160cm hoch :grinning:., mit Toppen, LST , Cropping ist auch ned jeder Anfänger vertraut

Sind ja auch Schimmelresitenter wobei das denk ich damit zusammenhängt das, dass Licht 18-24 Std an ist d.h länger höhere Temp= weniger RLF

1 Like

Der Schrank ist echt Cool…:slightly_smiling_face:
Kann nur nicht erkennen ob er isoliert ist.
Fals nicht würde ich das eventuell noch machen.
Spart Energiekosten.
Aber ansonsten ne coole kiste.
Was hast du denn für Temperaturen in der box?

1 Like

Danke :smiley: die Kiste besteht aus 22er OSB-Platten. Die speichern auch ganz gut Wärme, aber sollte es mal wirklich nicht reichen, entferne ich die Folie und klebe 20er Styrodurplatten hinein. Auf dem Boden habe ich das sogar bereits getan, da der Schrank nur auf einer Holzplatte steht und darunter ein Loch zur offenen Garage ist (wie gesagt, mehr oder minder ausgebaute Wäschekammer)

Jedoch ist es fraglich, ob das ganze einen Zweck hat, wenn der Abluft Ventilator läuft, da dieser ja die kühle Luft von außen hereinzieht :thinking:

Die Temperatur wird mittels Thermostatsteckdose und Heizlüfter auf ca. 24 °C gehalten, was sogar verdammt gut klappt! Seltenst habe ich mal eine Temperaturschwankung von 2°C.

2 Like

Es ist Donnerstag, Freunde der Highligkeit!

Mittlerweile sind seit der Keimung 12 Tage vergangen und der Fortschritt könnte sich nicht besser zeigen!

Der Lampenabstand beträgt weiterhin 30cm zu den Pflanzen und die Temperaturen hielt ich konstant auf 25 °C ±2 °C bei 40% Luftfeuchte. (Vorhin waren es mal 60%, keinen Schimmer, wie ich das hinbekommen habe :man_shrugging: )

Das letzte Mal habe ich die Pflanzen am Dienstag gegossen, leider nicht nach Gewicht. Dies werde ich somit morgen beginnen. Momentan sieht es noch aus, als seien sie bedient.

Seit heute läuft auch der Abluftventilator das erste Mal, da die Damen so langsam ihren bekannten Geruch absondern. Meine anfängliche Sorge, dass meine Growbox somit stark auskühlen konnte, ergab sich als unbegründet. Im Gegenteil, die Temperaturschwankungen sind passé!
Somit lasse ich ihn wohl dauerhaft laufen, anstatt wie vorher angedacht nur jede Stunde eine Viertelstunde lang. (15€ für eine unnötige Zeitschaltuhr in den Sand gesetzt, die ich mal lieber in einen geräuschlosen Lüfter oder in einen schallgedämpften Schlauch investieren hätte sollen :neutral_face: )

Ich würde noch nicht behaupten, dass VT1 begonnen hat. Dennoch bin ich äußerst zufrieden mit den Ergebnissen!
Die Keimlinge sehen gesund aus und haben sogar gestern den Thermometer-Unfall ausgehalten, als mir tatsächlich zwei Mal das Thermometer beim Plätzetausch draufgefallen ist :man_facepalming:


Dieses Biest hat noch Resterde aus einem alten Erdsack und man könnte meinen, dass ihr das den extra Kick gibt!


Hier sieht man, dass das rechte Blatt etwas heruntergeknickt ist durch den Unfall. Ich nenne sie Nemo :heart:


Wer schreibt, der bleibt!

Grüße,
Engineer

3 Like

Ich nutze die " Grow wichtige Jane App ", welches ich auf ein Grow Tablett nur fürs Grown nutz.

Arbeite gerade daran, das Growen in meiner Hausautomatisirung einzubauen.
Mal sehen wie es endet und wann :joy:

Aber der Vorteil des Handschriftlichen liegt darin, das man es nicht verlernt. :+1:

1 Like

Ich spiel auch bereits von Anfang an mit dem Gedanken der schrittweisen Automatisierung meiner Growbox :sweat_smile:
Diese App klingt so auf den ersten Blick ganz interessant :thinking: wie ist denn bis jetzt deine Meinung dazu? Welche Vorteile erhoffst du dir unter anderem dadurch? :smiley:

1 Like

Wer schreibt, der bleibt! alter Handwerker spruch und wenn sie es finden is es eh wurscht man ist am Arsch :wink: :joy:

1 Like

Ich finde die App klasse. Alles auf einen Blick, viele Vorgaben wenig Tippen ( Standart Vorgang läuft im Kopf ab ), und immer wieder zum Vergleich abrufbar ohne zu blättern oder seine " mal eben schnell schreibschrift " zu entziffern.

Will mal sehen das ich Daten, Steuerung via BT zb. und der App im IO Brocker einbinden kann und auch zugreifen. Quasi mal Urlaub ohne Daheim zu sein.

:hugs:

Mein Gott es ist doch scheißegal es gibt doch nur 4-6 Cloudtserver A-Z F-B-Goo-usw. wenn man irgendwo irgrendwas Online bestellt, dann kann ich auf dein Kaufinteresse zurückverfolgen sogar die SCHUFA und wenn ich 1&1 zusammenzähle, dann habe ich deine Adresse und weis das du Growst mich interressiert das schon lange nicht mehr sieht man ja momentan die sind zu Blöd s zu Impfen :beer: :wink: :joy:

Update:
Das Biest hat ihre ersten 5-spitzigen Blätter!
Nemo lässt sich jedoch Zeit mit dem Wachsen.

Ich habe auch nach Gewicht gegossen. Laut Rechnung hätten in meine 6l-Töpfe 2 l Wasser reinpassen sollen. Da die Erde aber noch Restfeuchte besaß, wären 1,5l realistischer.
Bei knapp einem Liter stand bereits das Wasser in den Untersetzern, weshalb ich es dann sein ließ. Wahrscheinlich habe ich zu viel auf einmal und in zu kurzen Abständen gegossen. (~200ml alle 10 Minuten)
Merken fürs nächste Mal!

Nemo 3,0kg -> 3,7kg
Das Biest 3,5kg -> 4,1kg

Da ich über das Wochenende außer Haus bin, poste ich am Sonntag Fotos des Fortschritts!

Grüße, Engineer