Holsteiner Knaster Outdoor 2019

outdoor
mexican-sativa

#1

:seedling: MOIN :seedling:

Mein erster Grow von vor zwei Jahren war ja recht gut gelungen, trotzdem habe ich letztes Jahr ausgesetzt (passte einfach nicht). Hab mich im Nachhinein etwas geärgert, es war ja ein Rekordsommer, während 2017 Schietwetter & Schneckenterror herrschten. Gab’s Rekordernten bei den Outdoor-Growern?

Diesmal habe ich feminisierte Seeds bestellt & nicht irgendwelche genommen.

Seeds:

  • 5 x Mexican Sativa von Sensiseeds

Setup:

Location: eigener Garten
Growmedium: Erde
Bewässerung: Regenwasser

Low Budget! :heavy_dollar_sign::thinking:

Die Mexican Sativa habe ich aus folgenden Gründen ausgewählt:

  • Sativa – High statt Stoned is mehr mein Ding :sunglasses:
  • FĂĽr Outdoor & auch kĂĽhleres Klima geeignet
  • Ertrag: Medium – ich brauch nicht so viel, auĂźerdem sind schlankere Buds nicht so anfällig fĂĽr Schimmel wie die dicken.

2 oder 3 werde ich in Töpfe packen, dann kann ich sie immer in die Sonne stellen und bei Unwetter reinholen. Da alle Samen gleich sind, kann ich gut vergleichen, was besser zu händeln ist. Mich interessiert zB. auch, wie der Größenunterschied ausfällt.

Vorgestern habe ich sie angesetzt, jetzt keimen sie. Heut abend geht’s los. Jiffytöpfe habe ich noch vom letzten Mal, das hat auch ganz gut funktioniert. Ich habe ein billiges Minigewächshaus gekauft für die ersten Tage.

Frage: Das Minigewächshaus hat keine Luftlöcher, ergibt das Sinn?

Ich wünsche uns einen schönen Sommer & allseits reiche Ernte! :palm_tree::palm_tree::sunglasses:


#2

Tagsüber einfach offen lassen sont wird es ganz schnell zu warm. Ein paar kleine Luftlöcher würden da nicht viel bringen. Der Vorteil des Gewächshauses sind eigentlich nur höhere Temperaturen in der Nacht und an schlechten Tagen.


#3

Danke für den Tipp, so werd ichs machen. Leider ist für die nächsten Tage eher wenig Sonne angesagt. Ich hab leider überhaupt kein Indoor-Licht. Bringt da auch eine Schreibtischlampe was?

Ich werde sie tagsĂĽber auf die Fensterbank stellen und bei gutem Wetter auch raus in die Sonne.


#4

Nimm AirPods, die hätte ich letztes Jahr! Top !


Ich habe zwei Jahre im Garten angebaut!
War mir zu gefährlich.
Aber tolle Ergebnisse !!

Schau mal :

Diese AirPods kann ich nur empfehlen , ich hatte tolle Pflanzen!


#5

Bei Amazon sind die sehr teuer. Kauf die lieber bei grow shop 24


#6

JKlar Preise vergleichen , war nur zur Anschauung :+1: Dehalb ohne Preis das Bild !


#7

lemmi, danke für den Tipp. Leider übersteigt das mein derzeitiges Budget, es ist nicht ohne Grund ein Low-Budget-Grow :wink: Also werde ich die Pötte nehmen, die hier noch rumstehen …


#8

Ich bin etwas frustriert, das Wetter war schon so gut die letzten Wochen, und jetzt wieder 8°, grau & windig. Die Pflanzen scheinen sehr vital und keimen schnell! Aber ohne Sonne werden die ganz schön spargeln. Jetzt bin ich unsicher wie feucht das werden darf & wie wichtig die Temperatur ist.

Da ich mit Ofen heize, sind morgens oft nur 16° in der Bude. Ich hatte gehofft, die Heizperiode wäre im großen & ganzen vorbei, aber eben bin ich nochmal los & habe noch Holz besorgt, damit die Lütten es schön mollig haben.

Unterm Deckel ist immer Kondenswasser. Ist das OK oder ist das schädlich?

Was mache ich, wenn die Sonne die nächsten Tage nicht scheint? (Leuchtmittel kaufen ist keine Option :frowning: )

In 1-2 Tagen geht der Deckel nicht mehr zu. Wenn die jetzt schnell spargeln, werde ich sie wohl schon zeitig (mit Jiffy) in mittlere Töpfe setzen müssen (ca. 05 l).


#9

Das Kondeswasser macht meines Erachtens nix solange die Erde nicht allzu feucht wird… habe in dem Stadium alle 2 Tage mit der Pipette bisschen reingetröpfelt.
Kalte Temperaturen werden sich später aufs Wachstum auswirken aber in deinem Gewächshäuschen bleibt die Wärme ja ne Weile gespeichert… würde sie aber trotzdem sooft wie möglich rausstellen sonst wird der Lichtmangel echt ein Problem. Meine hinken übrigens auch hinterher.
Viel GlĂĽck und sonniges Wetter!


#10

Hallo friesisch_herb, danke fĂĽr die Tipps!

Das Gewächshaus ist jetzt schon zu klein, es ist Spargelzeit :wink:

Aber sie sehen gut aus. Sie stehen ja unter einem Dachschrägenfenster, da kriegen sie ganz gut Licht von oben. Zum Rausstellen ist es mir noch zu früh, da die Sonne immer nur mal für ein paar Minuten hervorkommt. Manchmal öffne ich das Fenster, dann stehen sie so gut wie draußen.

Ich befeuchte die Erde mehrmals am Tag dezent mit dem SprĂĽher.


#11

Hm … upload funktioniert nicht. Bilder verschwinden im Nichts.


#12

Hey, hast du noch Bilder vom letzten grow? Glaub der Report war angefangen aber ohne Ende :thinking::thinking:


#13

Hey Doctor Who, meinen letzten Grow findest du hier:

Komplett mit Bildern, und bis zur Ernte alles dokumentiert.


#14

Bilderupload geht wieder, thx!

Hier der Stand von gestern. Man kann ihnen beim Wachsen fast zusehen.

Was für ein Unterschied zu den jahrealten Samen vom letzten Mal … :star_struck:


#15

Müssen die nachts eigentlich komplett im Dunkeln stehen? Auf der Fensterbank ist ja immer ein bisschen (indirektes) Licht. Nicht dass die dann erst recht spargeln …


#16

Mit Fensterbank Aufzucht hab ich keine Erfahrung, aber wenn sie umtopfst, einfach tiefer in die Erde setzen


#17

Aarrrghhh! Eine ist umgekippt! Hilfä!

Ich hab jetzt Erde nachgefüllt und sie mit Hölzchen stabilisiert, ich hoffe das hilft erstmal.

Was das GieĂźen angeht bin ich total unsicher. Mach ich zuviel oder zuwenig?
Ich befeuchte die Erde alle paar Stunden mit etwas Regenwasser aus dem Sprüher. Die Erde ist immer schnell wieder trocken. Wie es innen aussieht, weiß ich nicht. Finger reindrücken halte ich bei den Minitöpfen für keine gute Idee …

Ich habe sie jetzt aus der Minigewächshaus-Schale rausgenommen und in die größere gestellt, nun befeuchte ich die Töpfe auch von außen, vielleicht trocknen sie dann nicht immer so schnell durch.

Freue mich ĂĽber Kommentare und Anregungen!


#18

Lass einen Venti auf sie leicht blasen um die Stäme kräftiger zu machen, sonst kannst du für die anderen auch Bald so eine Zahnstocher Konstruktion machen.


#19

Ja, das Stängeltraining ist vielleicht etwas zu kurz gekommen die letzten Tage …
Ich hab grad keinen Ventilator zur Hand. Wann immer die Sonne scheint, öffne ich das Fenster, damit sie etwas Bewegung kriegen. Leider scheint die Sonne immer nur kurz, und die sollen ja auch nicht zu kühl stehen … ist etwas heikel gerade. Ich renn alle naslang zum Fenster.
Danke fĂĽr deine Antwort :slight_smile:


#20

Das mit nem venti wollte ich auch vorschlagen :blush: